organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 18. August 2017, 22:06:55
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Jugendfußball

Autor Thema: Jugendfußball  (Gelesen 70129 mal)

kaydy

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 193
Re: Jugendfußball
« Antwort #15 am: 30. Juni 2010, 11:15:05 »

http://www.hsv.de/teams/meldungen/bundesliga/juni-2010/vehs-rasselbande/

was ist denn da beim HSV los? Die versuchen doch nicht wirklich mal junge Talente zu integrieren?
Gespeichert
Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen (Beckenbauer)

Theofilos

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
Re: Jugendfußball
« Antwort #16 am: 30. Juni 2010, 13:00:11 »

Die trainieren doch nur mit weil die ganzen Nationalspieler noch fehlen. Wenn die wieder da sind wird alles so sein wie sonst auch....
Gespeichert
Schnelsen 1921

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.569
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Jugendfußball
« Antwort #17 am: 30. Juni 2010, 13:00:47 »

Zitat
http://www.hsv.de/teams/meldungen/bundesliga/juni-2010/vehs-rasselbande/

was ist denn da beim HSV los? Die versuchen doch nicht wirklich mal junge Talente zu integrieren?

keine sorge, das sind nur lückenbüsser, bis die WM-fahrer zurück sind und die spektugalen neuzugänge verpflichtet wurden. offensichtlich warten die verantwortlichen wieder so lange ab bis die WM vorbei ist, um dann saftige preise zu zahlen wie weiland bei berg...

negativer beigeschmack: den jungen wird die gerade begonnene sommerpause gestrichen, so dass sie im herbst/winter in ein tiefes loch fallen werden und es dann heisst: "die sind nicht hungrig. die drängen sich nicht auf. die sind dem druck noch nicht gewachsen."
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

kaydy

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 193
Re: Jugendfußball
« Antwort #18 am: 30. Juni 2010, 13:43:37 »

Also ich muss ja sagen ich habe die U19 vom HSV in der letzten Saison ein paar mal gesehen und muss sagen, dass Evans Owusu Nyark, Robert Labus (beide noch 17 Jahre jung) und  Sören Bertram mir hierbei besonderes ins Auge gesprungen sind. Drei absolute Talente, ob es denn nachher für die Bundesliga reichen wird, ist eine andere Frage. Dennoch müssten die Jungs hierfür richtig aufgebaut werden, aber ob der HSV  hier der Richtige Ansprechpartner ist? Wir werden sehen was die Zukunft bringt....
Gespeichert
Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen (Beckenbauer)

Faultier

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 486
  • Tiocfaidh ár lá
Re: Jugendfußball
« Antwort #19 am: 30. Juni 2010, 14:28:39 »

Die Jugendabteilung des HSV wird doch schon seit Jahren hochgelobt, komischerweise hat es aber in den letzten Jahren kein einziges der großen Talente in die Profimannschaft geschafft. Selbst die gekauften deutschen Talente haben es, mit der Ausnahme Boateng,  nicht zu bundesligatauglichen Stammtspielern geschaftt. Leider kenne ich mich beim HSV nicht so gut aus, aber es wirkt immer sehr befremdend wenn für teures Geld Qualitätsspieler wie Berg geholt werden und im Gegenzug hochgelobten Talente wie Choupo-Moting, Sam, Chrisantus usw. verliehen oder veräußert werden.
Gespeichert
Barmbek 1923

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.569
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Jugendfußball
« Antwort #20 am: 19. August 2010, 14:19:38 »

sollte sich jemand für den jugendfußball im bereich des HFV interessieren, bitte ich um aufmerksamkeit für folgenen "offenen brief":

http://www.fcquickborn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=517:lieber-hfv&catid=42:teelicht&Itemid=2
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

kaydy

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 193
Re: Jugendfußball
« Antwort #21 am: 19. August 2010, 15:49:46 »

sollte sich jemand für den jugendfußball im bereich des HFV interessieren, bitte ich um aufmerksamkeit für folgenen "offenen brief":

http://www.fcquickborn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=517:lieber-hfv&catid=42:teelicht&Itemid=2


Es leben die großen Verein!  ::)
Gespeichert
Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen (Beckenbauer)

Keeper69

  • Gast
Reform im Jugendbereich
« Antwort #22 am: 20. August 2010, 10:37:11 »

Lieber Wortspieler,

als langjähriger Mitstreiter im Hamburger Jugendfußball habe ich vor dieser „Reform“ vor all diesen Folgen gewarnt.  Viele Vereine waren anderer Ansicht und haben, meist aus Unwissenheit oder Obrigkeitsglauben/hörigkeit gegenüber dem HFV, in der Abstimmung grünes Licht gegeben.
Niendorf und Eimsbüttel u.a. hatten damals per Rundbrief die Vereine zur Absage in  der Abstimmung aufgefordert, aber leider vergeblich.

Ich kann ich noch an den Protest der Jugendleiter-Arge erinnern, die sich vehement gegen die Abschaffung der LK/SK  (für jüngere: LK= Leistungsklasse (älterer Jahrgang) ; SK=Sonderklasse (jüngerer Jahrgang) ) gestemmt hatte.
Der Verbandsjugendausschuss ignorierte die Basis (Arge) und folgte  lieber den Wünschen des Verbandsportlehrers Uwe Jahn, der als absolut treibende Kraft die Umstellung wollte.
Daran hatte Jahn alles gesetzt, und bekommen...

Ebenso wie bei der Umstellung der Spielfeldgrößen, die im ersten Jahr ein totales Chaos verursachte, und erst nach der Rücksprache mit der Basis Veränderungen erfuhr, so dass diese Reform einigermaßen erträglich ist. Aber dies ist ein anderes Thema...

Die kleinen Vereine bekommen nun die (von mir) erwartete Quittung:
- die besten Spieler eines Jahrgangs wandern ab, weil sie im eigenen Verein keine Perspektive mehr haben,
- gewachsene Mannschaften, die um die eigene Spielklasse kämpfen gibt es nicht mehr
- einen Mannschaftsverbund und Vereinszugehörigkeit auf Dauer mit der entsprechenden Identifizierung an den Stammverein wird es so nicht mehr geben.

Wie vor der Reform vorhergesagt, profitierten nur die großen Vereine.

Uwe Jahn und der VJA  hatte damals alle Bedenken einfach beiseite gewischt, und die Reform regelrecht durchgedrückt. Ich kann mich noch an viele Diskussionen erinnern, die die Abschaffung der LK/SK betrafen, alle ohne Ergebnis.  
Nochmal: damals treibende Kraft und heutiger Verhinder einer Re-Reform wird Uwe Jahn sein! Wer dessen Macht beschneidet, wird Erfolg haben.
Nun wird sich zeigen, ob eine Re-Reform von Unten (also Basis) noch eine Chance hat...

Wer so lange im Dunstkreis des HFV tätig war, wird seine berechtigten Zweifel haben...

Wünschen würde ich es den Kindern und Jugendlichen, aber auch den Trainern und Betreuern, denen jedes Jahr zum Saisonende alles um die Ohren fliegt...
« Letzte Änderung: 20. August 2010, 10:38:42 von Keeper69 »
Gespeichert

frankytushh

  • Gast
Re: Jugendfußball
« Antwort #23 am: 20. August 2010, 12:35:25 »

Ob Uwe Jahn jetzt die treibende Kraft war, kann ich nicht beurteilen, für mich ist er und bleibt er zweifelsfrei ein Fußballfachmann! Reform hin , Reform her, nach über 3 Jahren müssen die Augen aufgemacht werden! Und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Uwe gegen konstruktive Kritik verschließt!

Ich behaupte beurteilen zu können, dass die aktuelle Spielklassenreform
gescheitert ist.
Was ich in den letzten 2 Jahren für ein Wechselchaos erleben durfte, spottet jeder Beschreibung.  Mich würde wirklich interessieren, welche Vereine tatsächlich noch pro Reform sind?

Keeper69:
"Die kleinen Vereine bekommen nun die (von mir) erwartete Quittung:
- die besten Spieler eines Jahrgangs wandern ab, weil sie im eigenen Verein keine Perspektive mehr haben,
- gewachsene Mannschaften, die um die eigene Spielklasse kämpfen gibt es nicht mehr
- einen Mannschaftsverbund und Vereinszugehörigkeit auf Dauer mit der entsprechenden Identifizierung an den Stammverein wird es so nicht mehr geben."


1880 % Zustimmung, hier sind die wesentlichen Punkte enthalten!
Länderübergreifend, bzw. beim DFB wird doch auch nur gegen gleichaltrige getestet!?

Ich bin gespannt, wie sich der offene Brief entwickelt, werde aber den "orangenen Kameltreiber" ;D nach besten Kräften unterstützen
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.569
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Jugendfußball
« Antwort #24 am: 20. August 2010, 13:56:56 »

okay, danke für die (ausführlichen) meinungen. meine standpunkte brauche ich ja nicht noch einmal hier aufführen,


Zitat
http://www.fcquickborn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=517:lieber-hfv&catid=42:teelicht&Itemid=2


ich denke allerdings nicht, dass uns das "hauen und stechen" auf einzelne personen oder den HFV als solches vorwärts bringt. ich denke aber auch, dass niemand die augen verschließen sollte - inkl. sämtlicher verbandsorgane. das unzufriedenheitspotenzial bei den vereinen und nicht zuletzt bei den spielern ist groß; und zwar mehrheitlich - gefühlte 95% - und nicht vereinzelt. am schlimmsten finde ich, dass sich so viele "fussis" der situation ohnmächtig und "hilflos" gegenüber sehen und ihrem schicksal ergeben (haben).

natürlich war der unmut schon im vorfeld groß, aber ich finde es umso ehrlicher, dass man nach drei jahren der (leidvollen) erfahrungen eine bilanz zieht. etwaige  erklärungen über pro&contra der "aufstiegsreform" müssen jetzt offen diskutiert werden. das problem ist jedoch, dass es kaum "pro" gibt, sich mir zumindest nicht erschließt.

mir geht es jedoch nicht um die probleme, sondern um die lösung selbiger, um eine größtmögliche zufriedenheit im HHer jugendfußballl zu erreichen. die stimmung ab den d-junioren aufwärts ist auf dem tiefpunkt. die spieler- bzw. immer häufigeren kompletten mannschaftswechsel sowie die inflationären "sichtungstrainings" belegen den negativtrend nur zu deutlich.

vor allem aber das "ergebnis" - nämlich die leistungsstärke in den landes- / verbandsligen - ist schockierend. die zusammenstellung der vermeintlich jeweils höchsten spielklassen im bereich des HFV gleichen in größten teilen einer lotterie. und damit ist nicht einmal der "komplizierte aufstiegsmodus" (o-ton - mitarbeiter der HFV-geschäftsstelle) gemeint, sondern die "vererbten" plätze an mannschaften, die teils hoffnungslos verloren ins verderben geschickt werden. mit sicherheit auch ein knackpunkt, dass hier die jugendleitungen verantwortungsvoller mit dem sytsme umgehen müssten, aber kann es sein, dass erst 827 teams aufs "erben" verzichten müssen, um die mannschaften in den leistungsfußball zu (be)fördern, die es verdient haben und sportlich auch gerüstet sind...?! diese arbeit kann und muss der HFV den vereinen abnehmen, in dem die reform mindestens reformiert wird.

diesen anstoß wollte ich gerne liefern, die reaktionen bis dato sind großartig, wichtig wird allerdings sein, dass "wir" nicht nur alles schlecht reden/schreiben, sondern auch gemeinsam alternativen erarbeiten, um die breite masse und nicht nur eine handvoll vereine zu erreichen...!
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Knullov(e)

  • 2. Bundesliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 949
    • TuS Dassendorf
Re: Jugendfußball
« Antwort #25 am: 02. Oktober 2010, 13:13:25 »


Lange nichts mehr von dem Förderverein gehört, wo kaum noch jemand einen Überblick hat, welche Vereine überhaupt integriert sind.
Jedenfalls ist der SC Europa laut BZ wieder raus und die Jungelstern sind Geschichte: Der neue Name lautet JFV Hamburg-Oststeinbek. 

Bastrup

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Re: Jugendfußball
« Antwort #26 am: 04. Oktober 2010, 00:26:00 »

man kann nur hoffen, dass der hfv ein einsehen hat und ein scheitern seiner reform eingesteht!!! was im letzten jahr in den hamburger leistungsklassen LL und VL von statten gegangen ist, ist einfach nur traurig! das niveau einiger mannschaften war erschütternd, z.t. nicht mal bezirksliga niveau in der  c/b/a VL und die aufsteiger dürfen nun gleich wieder in der bz ran, sofern sie denn als mannschaft erhalten bleiben...welch schwachmaten system! und es war so vorhersehbar...
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.569
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Jugendfußball
« Antwort #27 am: 04. Oktober 2010, 16:30:47 »

Zitat
man kann nur hoffen, dass der hfv ein einsehen hat und ein scheitern seiner reform eingesteht!!! was im letzten jahr in den hamburger leistungsklassen LL und VL von statten gegangen ist, ist einfach nur traurig! das niveau einiger mannschaften war erschütternd, z.t. nicht mal bezirksliga niveau in der  c/b/a VL und die aufsteiger dürfen nun gleich wieder in der bz ran, sofern sie denn als mannschaft erhalten bleiben...welch schwachmaten system! und es war so vorhersehbar...

danke, sehr gut...   ;)


http://www.fcquickborn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=517:lieber-hfv&catid=42:teelicht&Itemid=2
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Quagga

  • hafo supporter 2010
  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 869
Re: Jugendfußball
« Antwort #28 am: 04. Oktober 2010, 18:20:47 »

Ich habe von Jugendfussball nur wenig bis keine Ahnung - also eigentlich Fresse halten.

Dennoch habe ich mal ne Frage an die Fachleute.
In unserem, in Niedersachsen spielende Nachbarverein Buchholzer FC gibt einige gute Nachwuchsteams.
Nehmen wir mal zum Beispiel die U14. Die spielen gerade eine Aufstiegsrunde/-saison  in die Landesliga.
Dort spielen sie gegen Teams die in Ihrer "alten" Staffel ganz klar und deutlich Meister geworden sind.
Das Ergebnis sieht zur Zeit so aus:

http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/u14-qualifikationsrunde-1/bezirk-lueneburg/c-junioren-bezirksligen/c-junioren/spieljahr1011/niedersachsen/M01S1011W010105Atabelle

Ich habe jetzt 3-4 Spiele dort zu geschaut und selbst beim 0:0 gegen den zweiten haben die Jungs komplett dominiert.
Dennoch waren bei den haushoch unterlegenden Teams 2-3 Spieler bei, die wahrscheinlich in der Vorsaison die Spiele entschieden haben und jetzt wahrscheinlich komplett verhungert sind.

Mal ganz naiv gesagt: Ich verstehe diesen Jugendfussball nicht und habe den "Verdacht", das vieles nur von einem ganz kleinen Teil der Mannschaft abhängt.(und ein bisschen von der Stärke des Gegners).

... und wo liegt das Problem an der HFV Reform?
Ich kenne mich dort wirklich nicht aus, aber es interressiert mich!




Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.569
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Jugendfußball
« Antwort #29 am: 04. Oktober 2010, 19:41:59 »

Zitat
... und wo liegt das Problem an der HFV Reform?
Ich kenne mich dort wirklich nicht aus, aber es interressiert mich!

eigentlich in wenigen sätzen kaum usammenzufassen. wenn du dir das "teelicht" - das gegenteil von "hochlichtern" - durchliest, müssten eigentlich viele fragen beantwortet werden. um es aber einmal plakativer zu machen:

seit 2007 ist es einzelnen mannschaften in (kleinen) vereinen nicht mehr möglich, "gemeinsam" zu wachsen und groß zu werden. solche beeindruckenden geschichten wie tus osdorf (bis hoch zur A-RL), tsv buchholz (bis hoch zur A-RL) oder sc vier- und marschlande (bis hoch zur A-BL) mit quasi dem identischen peronal über viele, viele jahre sind in diesem sinne nicht mehr realisierbar, weil die jugendteams sich ihre plätze nicht mehr selbst erspielen, sondern ihre "startplätze" (= staffelzugehörigkeit) von den vorgänger-jahrgängen erben. aus diesem grund auch "vererbungsrecht" genannt. die entwicklung einzelner mannschaften ist somit nur großvereinen oder zuumindest den mitgliedsstärksten vereinen vorbehalten, weil diese natürlich ganz andere möglichkeiten besitzen als ein kleiner dorfverein...!

dies hat zur folge, dass eine mannschaft, die qualitativ stark besetzt ist und ggf. sogar in die LL / VL aufsteigt, im folgejahr wieder "bei null" (= bezriskliga) anfangen muss, wenn es kein älteres team innerhalb des eigenen vereines gibt, dass eien entsprechend platz erspielt hat respektive vererbt.

hinzu kommt, dass seit einführung der reform im jugendbereich die alten und jungen jahrgänge des jeweiligen buchstabens (z.b. b-jugend = jahrgang 1994+1995) in einen topf geschmissen werden. das hat zur folge, dass die jüngeren spieler "gezwungen" sind, stets gegen die älteren gegner zu spielen. ein jahr unterschied sind in diesem bereich welten...! ab a-jugend ist dies m.e. nachvollziehbar und sinnvoll, aber in der d-jugend, c-jugend, b-jugend der helle wahnsinn. da entscheidet dann oft nicht die qualität, sondern die physis, wer die spiele gewinnt, sprich auf-/absteigt...!

bis 2007 hatte der HFV das "ideale" system, als alte (= eistungsklasse) und junge (= sonderklasse) getrennt spielten und jede mannschaft für sich selbst den "startplatz" (= staffelzugehörigkeit) der kommenden saison erspielt hat. sowohl in niedersachsen als auch in schleswig-holstein & co. war dies schon immer anders. deine sichtweise in bezug auf den buchholzer fc bestätigt den qualitativen wertverlust des jugendfußballs, der einige wenige stark bzw. noch stärker macht, aber in den meisten fällen für viel frust sorgt, denn bei aller wertschätzung für das credo "spieler auszubilden" gehören werte wie vereinszugehörigkeit und entwicklung von einzelnen teams und somit auch (kleinen) vereinen zu den sozialen aufgaben der mitarbeiter in den clubs.

durch die reform wurden mechanismen verursacht, die contra-produktiv dem juegndfußball sind, weil es eine flukuation von wechselwilligen spielern gibt, die immer den landes- / verbandsligen hinterreisen. die planungssicherheit in den (kleinen) vereinen wird somit immer schwieriger.

natürlich hängt die entwicklung auch immer von den vereinen selbst ab, aber die reform bereitet mehr probleme als dass die hilft und gehört deswegen zumindest überarbeitet...
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Jugendfußball
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2017
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!