organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL Hammonia
Ergebnisse
Tabelle

LL Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 18. April 2024, 22:36:26
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Umfrage: Protestwelle

Autor Thema: Umfrage: Protestwelle  (Gelesen 7856 mal)

Buzz

  • Gast
Re: Umfrage: Protestwelle
« Antwort #15 am: 08. September 2010, 19:29:19 »

Umfrage: 1 wer ist dafür das Eilbek_andi aufhört überall nur müll zuschreiben
               

NIEMAND!!!
Gespeichert

1887er

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Umfrage: Protestwelle
« Antwort #16 am: 08. September 2010, 19:39:08 »

Am Freitagabend waren beide Plätze gesperrt,da sie unter Wasser standen. Besseres Wetter war nicht zu erwarten. Das Spiel sollte am Samstag um 13.00 Uhr stattfinden. Wie soll man am Samstag vormittag eine Platzbegehung durchführen,
den Gegner informieren (speziell bei Oststeinbek müssen Verlegungen doch möglichst rechtzeitig bekannt gegeben werden), Schiedsrichter, Kasse, Catering und nicht zuletzt die Zuschauer informieren?
Das alles, um auf einem nassen, matschigen Grandplatz ein Oberligaspiel vor wenigen Zuschauern durchzuziehen?
Ostprotestbek ist für mich genau der richtige Name.
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.597
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Umfrage: Protestwelle
« Antwort #17 am: 08. September 2010, 21:44:16 »

Zitat
Die Sache mit dem gemeldeten "Ausweichplatz" ist so nicht richtig:
 
- jegliche dem Heimverein zur Verfügung stehende Anlage ist zu nutzen / Es gibt keine besonders ausgewiesenen Ausweichplätze (mehr)
- das zum Zeitpunkt angesetzte ''höherrangige'' Spiel hat Vorrang / die "niedrigere" Partie muss ausfallen.


korrektur deiner korrektur:

denn zumindest kann / muss man plätze als spielstätten auschließen. es gibt plätze, auf denen beispielsweise nicht mit allen mannschaften resepktive in allen ligen gespielt werden kann. außerdem gilt - zumindest bei abendspielen - auch zu beachten, ob das flutlicht funktionstüchtig ist oder nicht.

beispiel: es gibt bei uns einen städtischen rasenplatz, auf dem nur jugendspiele ausgetragen werden können. dies ist auflage der stadt und dem HFv entsprechend gemeldet. es kann also sehr wohl sein, dass die ligaspiele bei uns ausfallen, während die jugendspiele ausgetragen werden können.

bei dem örtlichen nachbarn verhält es sich noch einmal anders, denn die nutzen nur eine von drei (städtischen) sportanlagen für den herrenspielbetrieb (stichwort: bandenwerbung). dies ist dem HFV auch gemeldet. ist der rasen und der grandplatz unbespielbar, gibt es keine offizielle alternative. und diese meldung erfolgt jeweils zu saiosnbeginn.

wie es andere vereien machen, kan ich natürlich nicht sagen, aber der MSV könnte den platz für den herrenspielbetrieb kategorisch ausschließen.


Zitat
Dann sollte man aber wenigstens so konsequent sein, und der Liga den Namen "Oberliga" wieder streichen. Einen gewissen Mindeststandard, auch in Bezug auf den Zuschauerbereich, sollte man in einer "Oberliga" schon einhalten können.

weiss ich gar nicht. in ausnahmesituationen ist das minimum dann vielleicht durchaus einmal ausreichend, aber die "zumutbarkeit" in sachen organisation überschreitet hier wohl einige grenzen eines amateurvereins. und wie an anderer stelle bereits geschrieben ist es logistisch kaum "zuzumuten", wenn man binnen weniger stunden nicht nur alle am spiel beteiligten, sondern auch die zuschauer und das umfeld nebst personal und presse informieren soll...! wenn der ausweichplatz auf einer anderen sportanlage und nicht "gegenüber" ist, dann sollten hier mindestens 24h vorlaufzeit gelten...! diese zeit gab es m.w. nicht.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 671
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Umfrage: Protestwelle
« Antwort #18 am: 08. September 2010, 22:03:15 »

Zitat
Dann sollte man aber wenigstens so konsequent sein, und der Liga den Namen "Oberliga" wieder streichen. Einen gewissen Mindeststandard, auch in Bezug auf den Zuschauerbereich, sollte man in einer "Oberliga" schon einhalten können.

weiss ich gar nicht. in ausnahmesituationen ist das minimum dann vielleicht durchaus einmal ausreichend, aber die "zumutbarkeit" in sachen organisation überschreitet hier wohl einige grenzen eines amateurvereins.
Wenn der Verein meint, das klappt, ist ja alles gut. Aber ich stelle mir gerade vor, das Spiel Altona–Victoria am 5.12. (letzte Saison 1800 Zuschauer) wird aus Witterungsgründen zwangsweise an den Othmarscher Kirchenweg verlagert. ::)
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.597
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Umfrage: Protestwelle
« Antwort #19 am: 08. September 2010, 22:09:28 »

Zitat
Wenn der Verein meint, das klappt, ist ja alles gut. Aber ich stelle mir gerade vor, das Spiel Altona–Victoria am 5.12. (letzte Saison 1800 Zuschauer) wird aus Witterungsgründen zwangsweise an den Othmarscher Kirchenweg verlagert.

bin da grundsätzlich schon auf deiner linie. muss jeweils im einzelfall entschieden werden oder halt "ausweichplätze" kategorisch ausschließen. so einfach geht das.

das entscheidende sollte sein, dass sich die vereine grün sind und offen und ehrlich miteinander kommunizieren und nicht falsch spielen. frühzeitiger informationsfluss ist da hilfreich. grüße an BU  8)
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

onkel

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Re: Umfrage: Protestwelle
« Antwort #20 am: 09. September 2010, 09:38:12 »

@ Wortspieler

Ich kenne auch noch einige Ausnahmen(z.B. Tegelsbarg), aber letztlich sind das in diesem konkreten Fall nur Nebelkerzen.
Die Anlage am Deepenhorn ist für den Herren Leistungsbereich zugelassen.
Diese Saison gab es dort schon mindestens ein Pflichtspiel.
http://ergebnisdienst.fussball.de/meiendorf-2-harksheide-2-/begegnungen/2-liga-pokal/hamburg/verbandspokale/herren/spieljahr1011/hamburg/M03S1011Wb30002B016HGSHVNG000000VV0AG80NVV4L4FD9

Über Flutlicht wollen wir uns bei einer Ansetzung Samstag Mittag doch bitte auch nicht wirklich unterhalten.

Meines Wissens nach werden Nutzungseinschränkungen auch nicht durch die Vereine, sondern durch die Eigentümer (idR Stadt/Gemeinde) vorgegeben.

Für weitere Details der aktuellen Rechtsprechung des hfv unbedingt das Berufungsurteil SCALA - Germania II lesen
Gespeichert
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Umfrage: Protestwelle
 

Google
Web hafo.de

© 2003- 2024
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!