organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse Nord
Tabelle Nord
Ergebnisse Süd
Tabelle Süd

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 15. April 2021, 16:43:17
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Regionalliga Nord 2020/21

Autor Thema: Regionalliga Nord 2020/21  (Gelesen 14014 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.950
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Regionalliga Nord 2020/21
« am: 03. Juni 2020, 16:49:09 »

Regionalliga Nord der Herren 2020/2021

27 Vereine erhalten Zulassung für die kommende Spielzeit

Die Zulassungskommission des Norddeutschen Fußball-Verbandes e.V. (NFV) hat 27 Vereinen
die Zulassung für die Regionalliga Nord 2020/2021 erteilt. Vier Vereine müssen im technischorganisatorischen Bereich noch Auflagen bis zum Saisonstart 2020/2021 erfüllen.

Folgende Vereine haben die Zulassung zur Regionalliga Nord für die Saison 2020/2021
erhalten:

Niedersachsen (15 Vereine): SV Meppen, VfB Oldenburg, VfL Oldenburg, TSV Havelse, BSV
„Schwarz-Weiß“ Rehden, Eintracht Braunschweig, VfL Wolfsburg II, Hannover 96 II, SpVgg
Drochtersen/Assel, Atlas Delmenhorst, 1.FC Germania Egestorf/Langreder, SSV Jeddeloh, VfV
Borussia 06 Hildesheim, HSC von 1893, Lüneburger SK Hansa

Die Vereine Lüneburger SK Hansa und Atlas Delmenhorst erhalten die Zulassung jeweils mit
der Auflage, die für sie bestehenden sicherheitstechnischen Auflagen bis zum Saisonstart (1.
Heimspiel) fristgerecht zu erfüllen.

Hamburg (5 Vereine): Hamburger SV II, FC St. Pauli II, FC Eintracht Norderstedt, Altonaer
Fußball-Club von 1893, F.C. Teutonia Ottensen v. 1905

Der Verein F.C. Teutonia Ottensen v. 1905 erhält die Zulassung mit der Auflage, die für ihn
bestehenden sicherheitstechnischen Auflagen bis zum Saisonstart (1. Heimspiel) fristgerecht
zu erfüllen.

Bremen (2 Vereine): SV Werder Bremen II, FC Oberneuland

Schleswig-Holstein (5 Vereine): SC Weiche Flensburg 08, Holstein Kiel II, VfB Lübeck, Heider
SV, 1. FC Phönix Lübeck

Der Verein 1. FC Phönix Lübeck erhält die Zulassung mit der Auflage, die für ihn bestehenden
sicherheitstechnischen Auflagen bis zum Saisonstart (1. Heimspiel) fristgerecht zu erfüllen.

Für alle Vereine gilt die Zulassung vorbehaltlich der noch zu leistenden Verbandsabgaben
(wahlweise Bankbürgschaft).

Der norddeutschen Zulassungskommission gehören an: Vorsitzender Thomas Fürst (Bremen),
Peter Niemann (Bad Schwartau), Daniel Diebold (Bönningstedt) und Hubert Börger (Spelle).
Gespeichert


Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.329
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #1 am: 06. Juni 2020, 17:41:26 »

kleiner abstecher in den süden (bayern) mit einer unfasslichen entscheidung, die ich noch gar nicht glauben kann. dass man die saison 2020/21 cancelt ist dabei keine überraschung nach der entscheidung, die saison sportlich beenden zu wollen, aber dass es dennoch (in allen BFV-ligen) zwei mal aufsteiger geben soll und z.b. die RL bayern die saison einfach mal mit einem verein weniger zu ende spielt, ist dann schon recht...seltsam.

Zitat
Die Bayerischen Regionalligisten und der Bayerische Fußball-Verband haben ihre Konflikte beigelegt und sich auf eine Fortsetzung der Saison 19/20 verständigt. Die soll ab Herbst in einem 17er-Feld (ein Aufsteiger, wohl Türkgücü München, wird sich bis dahin in die neu startende Liga drei verabschieden) zu Ende gespielt werden - und die ersten vier Mannschaften, die ganz vorne stehen und einen Lizenzantrag für die Dritte Liga gestellt haben, sollen dann im Frühjahr um die Teilnahme an der Relegation um den 3.-Liga-Aufstieg für die Saison 21/22 spielen.

https://www.kicker.de/776903/artikel


das bedeutet dann auch, dass der vizemeister der saison 2019 bis 21 auf den meister der RL nord trifft, wenn es um den aufstieg in die 3. liga 2021/22 geht. grüße nach wolfsburg.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

mikrowellenpete

  • Redakteur
  • 2. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.141
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #2 am: 06. Juni 2020, 21:17:42 »

das bedeutet dann auch, dass der vizemeister der saison 2019 bis 21 auf den meister der RL nord trifft, wenn es um den aufstieg in die 3. liga 2021/22 geht. grüße nach wolfsburg.
Geplant ist, dass die ersten vier Mannschaften der RL Bayern, die in die 3. Liga aufsteigen wollen, dann im Frühjahr den Relegationsplatz noch separat ausspielen.
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.329
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #3 am: 07. Juni 2020, 11:39:27 »

das bedeutet dann auch, dass der vizemeister der saison 2019 bis 21 auf den meister der RL nord trifft, wenn es um den aufstieg in die 3. liga 2021/22 geht. grüße nach wolfsburg.
Geplant ist, dass die ersten vier Mannschaften der RL Bayern, die in die 3. Liga aufsteigen wollen, dann im Frühjahr den Relegationsplatz noch separat ausspielen.

danke fürs richtigstellen bzw. die ergänzung, wobei ich es sogar auch so gelesen und verstanden hatte.

ich wollte nur darauf hinaus, dass eben eigentlich "nur" das zweitbeste team an der relegation teilnehmen wird, weil der meister schon jetzt hochgehen wird.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.950
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #4 am: 17. Juni 2020, 12:26:59 »

Pressemitteilung 21/2020

Regionalliga Nord der Herren 2020/2021: NFV-Spielausschuss stellt Alternative zur eingleisigen Liga vor

Der NFV-Spielausschuss hat in einer Videokonferenz am Dienstagnachmittag den Vereinen der
Regionalliga Nord der Herren ein alternatives Spielsystem für die Spielzeit 2020/2021
vorgestellt. Diese Alternative zum bisherigen Modell der eingleisigen Liga mit 18 Mannschaften
stützt sich dabei auf eine Zweiteilung der Staffel mit 22 Teams.

Gespielt werden soll Jeder gegen Jeden in der jeweiligen Gruppe mit Hin- und Rückspiel. Nach
Abschluss dieser „Qualifikationsstaffeln“ erfolgt eine Aufteilung in eine „Meisterrunde“ der
punktbesten zehn Mannschaften und einer „Abstiegsrunde“ mit 12 Vereinen. Dort sollen Meister bzw. Absteiger in einer einfachen Punktrunde ermittelt werden. Hintergrund der zahlenmäßig ungleichen Staffeln ist, dass der Meister der Regionalliga Nord zum Ende der Spielzeit 2020/2021 Aufstiegsspiele zur 3. Liga gegen den Meister der Regionalliga Bayern zu
absolvieren hat und eine zeitliche Flexibilität, anders als in der „Abstiegsrunde“, nicht gegeben ist.

Nach dem Austausch von Argumenten und Abwägung von Vor- und Nachteilen, haben sich die Vertreter der Vereine mehrheitlich für eine Aufteilung der Liga nach regionalen Gesichtspunkten ausgesprochen. Dies reduziert die Fahrtwege und garantiert den Vereinen interessante Derbys.

Die endgültige Zusammensetzung der Staffeln wird mit Hilfe eines Berechnungstool erarbeitet
und zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Je nach Verfügungslage des Bundes und der Länder, wobei zu beachten ist, dass diese in den
vier norddeutschen Bundesländern durchaus unterschiedlich ausfallen kann, muss der Beginn
des Spielbetriebs zu unterschiedlichen Zeitpunkten geplant werden. „Aus diesem Grund ist der
Spielbetrieb in zwei Staffeln mit Hin- und Rückspielen durchaus durchdacht“ argumentiert
Spielleiter Jürgen Stebani, „im Falle eines sehr späten Beginns oder sogar einer zweiten
Infektionswelle, könnten wir auf eine Austragung einer einfachen Punktrunde zurückgreifen und so wertvolle Zeit gewinnen.“

Der Abbruch der noch laufenden Spielzeit sowie die Aufstockung der Regionalliga Nord der
Herren zur neuen Saison und damit auch die Umsetzung der vorstehenden Überlegungen
erfolgt vorbehaltlich des Votums des Außerordentlichen NFV-Verbandstages am 25. Juni 2020.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Marcus79

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #5 am: 28. Juni 2020, 14:12:25 »

Der Außerordentlichen NFV-Verbandstag hat das in der Pressemitteilung veröffentlichte Vorgehen am Donnerstag abend bestätigt.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.950
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #6 am: 16. Juli 2020, 17:37:56 »

Pressemitteilung 23 / 2020

Regionalliga Nord der Herren 2020/2021 - Ausschuss gibt Staffeleinteilung bekannt

Der Spielausschuss des Norddeutschen Fußball-Verbandes e.V. (NFV) hat die Staffeleinteilung für die kommende Spielzeit der Regionalliga Nord der Herren bekannt gegeben.

Die Liga wird aufgrund der erhöhten Mannschaftszahl in zwei Staffeln aufgeteilt. Die Mannschaftszahlen, abweichend von der Sollstärke, ergeben sich durch den vom
außerordentlichen NFV-Verbandstag am 25. Juni 2020 beschlossenen Saisonabbruch
2019/2020 ohne Absteiger und den Wegfall der Aufstiegsrunden.

So werden in der Regionalliga Nord der Herren erstmals 22 Teams an den Start gehen. Die
Einteilung der Staffeln erfolgte auch auf Wunsch der Vereine nach regionalen Gesichtspunkten.

Gespielt wird Jeder gegen Jeden in der jeweiligen Gruppe mit Hin- und Rückspiel. Nach
Abschluss dieser „Qualifikationsstaffeln“ erfolgt eine Aufteilung in eine „Meisterrunde“ der
punktbesten zehn Mannschaften und eine „Abstiegsrunde“ mit 12 Vereinen.

Staffeleinteilung Regionalliga Nord der Herren 2020/2021:

Nord:
Altona 93
SV Drochtersen/Assel
SC Weiche Flensburg 08
Hamburger SV U21
Heider SV
KSV Holstein U23
1. FC Phönix Lübeck
Lüneburger SK Hansa
FC Eintracht Norderstedt
FC St. Pauli U23
F.C. Teutonia 05

Süd:
SV Werder Bremen U23
SV Atlas Delmenhorst
Hannover 96 U23
HSC von 1893
TSV Havelse
VfV Borussia 06 Hildesheim
SSV Jeddeloh
FC Oberneuland
VfB Oldenburg
BSV “Schwarz-Weiß“ Rehden
VfL Wolfsburg U23

Über weitere Einzelheiten für die Spielzeit 2020/2021 werden wir Sie in den kommenden
Wochen informieren. Der Beginn der Saison wird durch den NFV-Spielausschuss nach Prüfung
der Verfügungslagen in den vier Bundesländern Bremen, Hamburg, Niedersachsen und
Schleswig-Holstein festgesetzt.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

olsen

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 106
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #7 am: 16. Juli 2020, 18:20:50 »

Weiß jemand, ob die 10 Meisterteams über die Punktbesten aller 22 Teams hinweg bestimmt werden oder jeweils 5 aus dem Norden und 5 aus dem Süden in die Meisterrunde einziehen? Und werden die Punkte mit in die Meisterrunde genommen? Auch wenn die Aufteilung logisch erscheint ist die Südstaffel m.E. deutlich stärker als die Nordstaffel. Aber als Kompromiss eine gute Lösung.
Gespeichert

Marcus79

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #8 am: 16. Juli 2020, 20:05:20 »

Soweit ich weiß geht die Qualifikation für die Meister- bzw Abstiegsrunde über die Platzierung, nicht über die Punkte.

Bzgl. Punktemitnahme habe gehört die Punkte sollen für die zweite Runde halbiert werden, aber offiziell gibt es noch nichts.
Ich fände es gut, wenn man für die Meister- bzw Abstiegsrunde nur die Punkte mitnimmt, die man gegen die Teams erzielt hat, mit denen man schon in der Qualifikationsstaffel war. Und dann statt gegen jedes Team einmal zu spielen nur gegen die Teams der jeweils anderen Qualifikationsstaffel eine Hin- und Rückrunde macht.
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.329
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #9 am: 16. Juli 2020, 23:02:05 »

das mitnehmen von punkten macht nur imho sinn, wenn es nur eine aufstiegs- oder eben nur eine abstiegsrunde geben würde. wenn es in beide (!) richtungen geht, könnte es an den letzten spieltagen der "vorrunde" sehr seltsame ergebnisse geben, weil verein xy seine punkte überwiegend gegen die oberen / unteren holte und sich quasi "aussucht", wo die reise hingeht...

abgesehen davon ist es dann ja auch selten bitter, dass du die "top 3" gegebenenfalls geschlagen hast, aber eben abstiegsrunde spielen musst, und dann mit einem eklatanten nachteil in die "rückrunde" gehst.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Altonase

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 193
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #10 am: 17. Juli 2020, 09:37:17 »

Auch wenn die Aufteilung logisch erscheint ist die Südstaffel m.E. deutlich stärker als die Nordstaffel.

Wie kommst du drauf? Nach der Durchschnittsplatzierung der letzten Saison ist Nord (etwas) stärker (8,9 vs. 10 in der Süd) und kriegt einen Aufsteiger weniger.

Etwas unglücklich finde ich übrigens, dass die Vereine am Ende unterschiedlich viele Heimspiele haben werden. Hoffentlich entscheidet das nicht über Auf- und Abstieg. Apropos: wie viele Absteiger gibt es? 5? 7?
« Letzte Änderung: 17. Juli 2020, 09:37:55 von Altonase »
Gespeichert

rundeinseckige

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #11 am: 17. Juli 2020, 10:54:25 »

Etwas unglücklich finde ich übrigens, dass die Vereine am Ende unterschiedlich viele Heimspiele haben werden. Hoffentlich entscheidet das nicht über Auf- und Abstieg.

Ist das so? In der "Vorrunde" hat doch jeder 10 Heimspiele. Und in der Auf- und Abstiegsrunde ist die Zahl der Mannschaften jeweils gerade (12 bzw. 10). Damit werden am Ende zwar die Teams der Aufstiegsrunde mehr Heimspiele haben als die der Abstiegsrunde, aber die konkurrieren zu dem Zeitpunkt ja gar nicht mehr miteinander.
Gespeichert

Altonase

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 193
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #12 am: 17. Juli 2020, 11:49:39 »

Die Auf- und Abstiegsrunden sollen ja als Einfachrunde gespielt werden - d. h. die Mannschaften haben 9 bzw. 11 Spiele. Also in der Aufstiegsrunde 4 oder 5 und in der Abstiegsrunde 5 oder 6 Heimspiele.
Gespeichert

rundeinseckige

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #13 am: 17. Juli 2020, 13:44:32 »

Die Auf- und Abstiegsrunden sollen ja als Einfachrunde gespielt werden.

Ach herrje, das ist natürlich unschön.
Gespeichert

olsen

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 106
Re: Regionalliga Nord 2020/21
« Antwort #14 am: 17. Juli 2020, 18:55:06 »

Auch wenn die Aufteilung logisch erscheint ist die Südstaffel m.E. deutlich stärker als die Nordstaffel.

Wie kommst du drauf? Nach der Durchschnittsplatzierung der letzten Saison ist Nord (etwas) stärker (8,9 vs. 10 in der Süd) und kriegt einen Aufsteiger weniger.

Etwas unglücklich finde ich übrigens, dass die Vereine am Ende unterschiedlich viele Heimspiele haben werden. Hoffentlich entscheidet das nicht über Auf- und Abstieg. Apropos: wie viele Absteiger gibt es? 5? 7?

Statistisch stimmt das für die letzte Saison. Wäre mir aber relativ sicher, dass a) Wolfsburg und Bremen den Aufstieg unter sich ausmachen werden, b) Hildesheim und Delmenhorst deutlich stärkere Aufsteiger sind als Lübeck und Teutonia es sein werden und c) mehr Mannschaften aus Nord als aus Süd absteigen werden. Aber nochmal, es ist unter den Umständen die beste Lösung. Es ist ja praktisch OL SH/HH vs. OL NDS/Bremen mit wenigen Ausnahmen und in den früheren Aufstiegsspielen hat sich bis auf ganz wenige Ausnahmen (Neumünster gegen Emden) eigentlich fast immer NDS durchgesetzt. 

Gespeichert
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Regionalliga Nord 2020/21
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2021
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!