psychologist-fortnight
psychologist-fortnight
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info

Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück
 
04.10.2017
Vorschau: Ditschi-Datschi in der Shisha-Bar, ein Spiel für die Geschichtsbücher am Wendelweg und dreckige Siege für Niendorf von Andreas Killat




Während die ganze Nation besorgt um den deutschen (Profi-)Fußball ist (Jogi Löw: „Die Bilanz im Europapokal ist alarmierend“) und in der Bundesliga immer weniger Tore fallen (im Schnitt aktuell nur 22 pro Spieltag), kann die Oberliga Hamburg auf 33 Treffer pro Spieltag verweisen (und dabei fehlen sogar noch drei Nachholpartien). Außerdem gibt es jede Menge spannende Pokalspiele (die beiden Regionalligisten z.B. nur im Elfmeterschießen weiter) und in Dassendorf kann am Samstag Geschichte geschrieben werden! Dazu eine fast schon legendäre „Wut-Rede“ á la Trapattoni von HSV-Coach Felix Karch – die Oberliga-Kicker sind eben die Geilsten! :-)

Auch wenn Sturmtief „Xavier“ gerade über Hamburg tobt und es zum Wochenende deutlich kühler werden soll (zudem mit einem weiteren Regentief im Gepäck): Unterstützen Sie den Amateurfußball, besuchen Sie ein Spiel Ihrer Wahl. Es lohnt sich! Und nach dem Spiel dann in die Shisha-Bar…


Oberliga Hamburg, 11. Spieltag:

SC Condor (14) vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst (11)*** – Freitag, 19:30 Uhr (letzte Saison: 1:1/2:3)
Berner Heerweg 190, 22159 Hamburg

Fußballerisch schwere Zeiten für die Condor-Macher Christian Woike (Stuttgart) und Marco Krausz (Bayern). Denn weder bei den Raubvögeln, noch bei ihren favorisierten Bundesliga-Klubs läuft zurzeit etwas zusammen. Nach dem 5:3-Sieg in Wedel hatte man sich noch auf die kommenden vier Heimspiele in Folge gefreut und auf Platz 6 bis 9 geschielt. Doch drei Niederlagen später (2:3, 0:6, 0:4) ist von der Euphorie nicht mehr viel übrig. Auch den Barmbekern geht an der heimischen Dieselstraße regelmäßig der Sprit aus (5 Niederlagen) und nun fehlt auch noch Stürmer Ivan Sa Borges-Dju wegen der fünften Gelben Karte. Aber dafür wird ja auswärts gespielt, wo man noch ungeschlagen ist (4-1-0). HAFO-Tipp: Condor trickst BU aus und gibt den auswärtsstarken (aber heimschwachen) Gästen die Heim-Umkleidekabine und auch die eigene Auswechselbank: 3:2!

Schiedsrichter: Paul Dühring (SC Schwarzenbek); SRA: Ralph „Drago“ Vollmers (FSV Geesthacht)


TuS Osdorf (12) vs. FC Süderelbe (5) – Freitag, 19:30 Uhr (letzte Saison: 4:1/2:2)
Blomkamp 32, 22549 Hamburg

Endlich der erste Heimsieg – wenn auch „nur“ im Pokal. Denn nach bisher fünf Heimniederlagen (!) könnte das kuriose 6:5 gegen Rugenbergen (0:1, 4:1, 5:2, 5:5) womöglich der „Brustlöser“ für bessere Zeiten am Blomkamp sein. Das Überraschungsteam aus Fischbek, vor der Saison eher zwischen Platz 15 bis 18 gehandelt, steht trotz negativem Torverhältnis (14:17) in der Spitzengruppe. Denn die bislang nur drei Niederlagen fielen alle sehr deftig aus (2x 0:4 und 1:5). HAFO-Tipp: 17 Tore in den letzten vier Pflichtspielen, Osdorf dreht weiter am Offensiv-Rad und holt sich mit Speed und Tempofußball den ersehnten ersten Heimsieg: 5:3!

Schiedsrichter: Markus von Glischinski (SC Eilbek)


Hamburger SV III (18) vs. SC Victoria (3) – Freitag, 20:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Ulzburger Str. 94, 22850 Norderstedt

Nach der 2:5-Pleite gegen Osdorf ließ HSV-Coach Felix Karch seinen Gefühlen freien Lauf: „Oberliga ist kein Ditschi-Datschi. Aber viele meiner Spieler betrachten das als reines Hobby und sagen reihenweise das Training ab“, polterte der 33jährige im fussifreunde-Interview ( http://www.fussifreunde.de/artikel/karch-keiner-ist-bereit-sich-den-arsch-aufzureissen-und-mehr-als-das-noetigste-zu-tun/) und legte nach: „Dann gehen sie in die Shisha-Bar, rauchen eine und denken, sie sind die Geilsten“. Oha! Seit Trapattoni hat man so eine Wut-Rede nicht mehr gehört. Ganz anders verständlicherweise die Töne von der Hoheluft, denn 20 Punkte (und 30 Tore!) aus zehn Auswärtspartien sind wahrlich eine traumhafte Marke. HAFO-Tipp: „Spannung“ gibt es nur bei den HSV-Trikots (siehe Karch-Interview): Vicky siegt leicht und locker mit 7:1

Schiedsrichter: Thore Holst (FTSV Altenwerder)


TuS Dassendorf (1) vs. FC Türkiye (13)*** – Samstag, 13:00 Uhr (letzte Saison: 2:0/5:2)
Wendelweg, 21521 Dassendorf

11 Siege zum Saisonstart – das hat in Hamburgs höchster Amateurliga noch niemand geschafft (nicht einmal der große HSV in den Jahren 1946 und 1947). Und nach dem Pokal-Kraftakt gegen “Angstgegner” Curslack soll nun der alleinige Rekord (den man sich bisher mit Cordi teilt) an den Wendelweg geholt werden. “Da sind wir alle heiß drauf – das ist für mich das wichtigste Spiel des Jahres! Ein Spiel für die Geschichtsbücher”, so Sponsor Michael “Kobra” Funk, den die vielen Siegprämien (saisonübergreifend jetzt 13 Erfolge in Serie) nicht im Geringsten stören, wie er augenzwinkernd anmerkt: “Ich habe mit 34 Siegen kalkuliert”. Die Gäste aus Wilhelmsburg, gerade erst mit 0:5 bei Teutonia unter die Räder gekommen, müssen dabei auf ihren “Sechser” Serhat Yapici verzichten, der nach seiner Gelb-Rot-Sperre am 8. Spieltag nun wegen der fünften Gelben Karte binnen kürzester Zeit erneut fehlt. HAFO-Tipp: “Dasse” schreibt Geschichte: 2:0

Schiedsrichter: Marco Kulawiak (SC Teutonia 10)


SV Curslack-Neuengamme (6) vs. SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt (16)*** – Samstag, 15:00 Uhr (Saison 2011/12: 2:1/2:1)
Gramkowweg 5, 21039 Hamburg

Nach dem tollen Pokalfight gegen Dassendorf vor Rekord-Kulisse wartet wieder der „triste“ Liga-Alltag. Dabei werden Torsten Henke und sein Trainer-Team vermutlich alle Hände voll zu tun haben, damit der bislang sieglose Aufsteiger aus Billstedt (0-5-5) von den Spielern nicht auf die leichte Schulter genommen wird. „Das ist die große Gefahr“, so Henke, der „selbst gespannt ist, was Samstag passiert“. Für Billstedt jedenfalls hat nach fast schon euphorischem Saisonstart (5x Remis) die harte Realität begonnen - und die heißt Abstiegs-/Überlebenskampf! Noch ist dabei nichts verloren, denn trotz des Negativlaufs stehen immer noch zwei Teams hinter der Taneli-Elf. HAFO-Tipp: Adrian Sousa (seine Sperre wurde zur Bewährung ausgesetzt) und „Schlange“ Landau spielen dem Ex-Curslacker Adam Hamdan Knoten in die Beine: 4:1

Schiedsrichter: Martin Ghafury (HSV Barmbek-Uhlenhorst)


Niendorfer TSV (4) vs. FC Teutonia 05 (2)*** – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: ---)
Sachsenweg 78, 22455 Hamburg

Spitzenspiel am Sachsenweg! Vierter gegen Zweiter mit den beiden besten Abwehrreihen (außer Dassendorf natürlich). Insbesondere bei den Niendorfern (sechs Siege aus den letzten sieben Partien!) kommt das eher überraschend. Aber wenn – wie beim 2:0 in Billstedt - sogar schon die schlechten Spiele gewonnen werden (Ali Farhadi: „Das war ein ganz dreckiger Sieg“), dann ist diese Saison bestimmt noch so einiges drin. Denn auch der Pokalauftritt gegen Regionalligist Norderstedt war mehr als Ehrenwert (4:6 n.E.) – mit gerichtlichem Nachspiel. An der Kreuzkirche ist man mit dem bisherigen Saisonverlauf ebenfalls sehr zufrieden. „Wir haben einen Kader mit Qualität und können von der Bank immer noch Spieler bringen, die frisch sind und Gas geben. Das macht den Tabellenplatz aus, auf dem wir uns befinden. Wir haben eine richtig gute Mannschaft“, so T05-Coach Sören Titze nach dem 5:0-Kantersieg gegen Türkiye. HAFO-Tipp: Auswärts ist Teutonia nur die Hälfte wert (7 vs. 15 Punkte) und Niendorf punktet weiter „dreckig“: 1:0

Schiedsrichter: Jörn Göttsch (TSV Dannau, Lütjenburg)


Wedeler TSV (8) vs. TSV Sasel (9) – Sonntag, 14:00 Uhr (Saison 2015/16: 2:1/1:2)
Schulauer Str., 22880 Wedel

Drei tolle Spiele zu Saisonbeginn, dann vier schlechte Heimspiele (nur ein Punkt), gefolgt von zwei Siegen und jetzt die 1:2-Pleite in Süderelbe – Kontinuität geht irgendwie anders. "Ich fahre hier mit Fragezeichen im Kopf weg", sagte WTSV-Coach Jörn Großkopf nach dem Spiel. Mal sehen, ob er am Sonntag ein Ausrufezeichen setzen kann…Für selbiges sorgte Aufsteiger Sasel mit dem 4:1 gegen Buchholz, aber auswärts lief es bisher noch nicht so gut (bis auf den 1:0-Sieg in Pinneberg nur Niederlagen). HAFO-Tipp: Wie immer gibt es reichlich Tore im Elbestadion: 4:3 (und dazu mind. drei Platzverweise)

Schiedsrichter: Benjamin Stello (SC Egenbüttel)


TSV Buchholz 08 (17) vs. SV Rugenbergen (7) – Sonntag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 3:0/5:4)
Seppenser Mühlenweg 44, 21244 Buchholz i.d.N.

Der amtierende Vizemeister steckt weiter in der Krise. In Sasel führte B08 über 60 Minuten lang mit 1:0 - und ließ sich dann in 15 Minuten die Butter vom Brot nehmen. Torschütze Julian Kühn frustriert: „Ich hatte auf dem Feld das Gefühl, dass heute so ein Tag sein kann, wo wir unser Glück der letzten Saison wiederfinden“. Aber darauf müssen die Nordheidjer weiter warten. Ganz anders die Stimmung in Bönningstedt. Die Palapies-Elf ist seit sechs Spielen ungeschlagen (3-3-0) und reist mit einer 5:1-Empfehlung gegen Cordi an. HAFO-Tipp: In Buchholz schwelgt man in 5:4-Gillich-Erinnerungen ( http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6050) und dreht - mit dem gleichen Schiedsrichter wie vor 6 Monaten in Rugenbergen - an den richtigen Schrauben: 2:1

Schiedsrichter: Stephan Timm (SC Egenbüttel)


WTSV Concordia (10) vs. VfL Pinneberg (15) – Sonntag, 15:00 Uhr (letzte Saison: 5:0/0:0)
Bekkamp 25, 22045 Hamburg

Nach zuletzt drei Siegen in Serie folgte die „Woche der Ernüchterung“ für Cordi: Erst die deftige 1:5-Klatsche in Rugenbergen (mit dem Eigentor des Jahres durch Keeper Tim Burgemeister: http://www.elbkick.tv/artikel/sv-rugenbergen-concordia-10-spieltag-oberliga-hamburg/) und dann das Pokal-Aus am Dienstag gegen Vicky. Aber die Gäste aus Pinneberg dürften dem WTSV eigentlich keine Kopfschmerzen bereiten, denn der letzte Sieg des VfL bei Cordi liegt schon 18 Jahre zurück (1999 in der OL HH/SH ein 1:0). HAFO-Tipp: Cordi betreibt Frustbewältigung: 4:1

Schiedsrichter: Enis Mejahdi (TuS Germania Schnelsen)



Landesliga Hammonia, 11. Spieltag:

SV Halstenbek-Rellingen (1) vs. USC Paloma (2) – Sonntag, 14:00 Uhr (Saison 2015/16: 7:1/3:2)
Lütten Hall, 25469 Halstenbek

Der absolute Hammonia-Kracher steigt am Sonntagnachmittag am Lütten Hall. Die beiden Top-Favoriten auf den Aufstieg, beides bekanntlich langjährige Oberligisten und aktuell ganz oben in der Tabelle, treffen im direkten Duell aufeinander. HAFO-Tipp: Palomas Sportchef Frank Hüllmann erinnert sich immer noch mit Grausen an seinen 41. Geburtstag. Da wurde er nämlich mit einer 0:6-Packung aus Halstenbek nach Hause geschickt ( http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=1432). Doch so schlimm wird es diesmal nicht, Paloma holt einen Punkt: 2:2

Schiedsrichter: Kevin Klüver (Eintr. Norderstedt)


Regionalliga Nord, 11. Spieltag:

Hamburger SV II (1) vs. TSV Havelse (12) – Samstag, 13:00 Uhr (letzte Saison: 1:1/0:3)
Hagenbeckstr. 124, 22527 Hamburg

Der letzte Heimsieg gegen die Garbsener gelang dem HSV vor vier Jahren (2:0 am 9.11.2013). Damals noch unter Trainer Rodolfo Cardoso und im Kader standen gleich vier Spieler, die heute in der Oberliga Hamburg kicken: 2:0-Torschütze Dennis Bergmann (SC Victoria), Isaac Akyere (Teutonia), sowie Lennart Müller und Henrik Dettmann (beide Dassendorf). Doch mit dem starken Saisonstart im Rücken (8 Siege, 2 Remis) wollen die Rothosen diese kleine Negativserie nun beenden. Trainer Christian Titz am Montagabend live auf Sport1: „Wir sind defensiv sehr stabil und sehr geduldig. Das macht es dem Gegner sehr schwer“. HAFO-Tipp: Die Zeit für den nächsten Heimsieg gegen den TSV ist reif: 1:0

Schiedsrichter: Fynn Kohn (Husumer SV)


VfB Lübeck (6) vs. FC Eintracht 03 Norderstedt (3) – Samstag, 14:00 Uhr (letzte Saison: 3:1/0:2)
Bei der Lohmühle 13, 23554 Lübeck

Die Marzipanstädter stecken in der Krise: Drei Niederlagen in Folge, darunter zweimal gegen Hamburger Klubs (0:2 gegen HSV II und 1:2 gegen Pauli II). Die Eintracht erwischte es hingegen erstmals: Nach zuvor neun Partien ohne Niederlage (5-4-0) gab es mit dem 1:2 in Flensburg einen kleinen Rückschlag. Dabei hatte man mit 1:0 geführt und auch noch die Latte getroffen. Doch dann passte man zweimal bei Standards nicht auf und verlor in der Nachspielzeit zudem noch Philipp Koch mit glatt Rot (Frustfoul). HAFO-Tipp: Aller guten Dinge sind Drei: Lübeck kann nicht gegen „Hamburg“ und verliert erneut: 1:2

Schiedsrichter: Theodor Potiyenko (FC Hude, Oldenburg)


SSV Jeddeloh (4) vs. Altona 93 (14) – Samstag, 16:00 Uhr
Wischenstr. 46, 26188 Edewecht

Eine wirklich herbe Enttäuschung musste der AFC mit dem 0:3 gegen die bis dahin sieglosen Hildesheimer verkraften. Damit verpasste man die große Chance, sich mit sieben (!) Punkten Vorsprung von den Abstiegsplätzen abzusetzen - und bleibt zu Hause als einziges Regionalliga-Team punkt- und sieglos. HAFO-Tipp: Zum Glück steht wieder eine Auswärtsfahrt auf dem Programm (rd. 170 KM): 1:1

Schiedsrichter: Marius Schlüwe (BSV Gleidingen, Laatzen)


"***" HAFO hat sich vorgenommen, bei diesen Partien live vor Ort zu sein und für seine Leser zu berichten.


Google
Web hafo.de

© 2003- 2017
Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind alle Texte, Grafiken, Videos und Fotos Eigentum von www.hafo.de.
Anderweitige Verwendung nur mit vorheriger Genehmigung.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!