organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 19. Oktober 2018, 14:55:50
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Interview

Autor Thema: Interview  (Gelesen 29585 mal)

Knullov(e)

  • 2. Bundesliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
    • TuS Dassendorf
Re: Interview
« Antwort #75 am: 25. Juni 2015, 11:54:41 »

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.914
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Interview
« Antwort #76 am: 25. Juni 2015, 13:02:20 »

sehr gut, knullov(e). genau einen solchen link wollte ich gestern erfragen, als ich fock und richter gesehen hatte...! danke.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.914
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Interview
« Antwort #77 am: 26. Juni 2015, 01:36:10 »

Hatte die Möglichkeit, mit Thorsten Beyer über die alte und neue Saison des Klub Kosova zu sprechen.

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5666 hier zu finden  ;)


Mit Nikola Tesla, Croatia und Kosova in derselben Staffel droht ein gewisses Konfliktpotential in dieser Hansa-Saison. Wie seht ihr das und hofft ihr noch auf ein Einlenken des Verbandes hinsichtlich einer Verlegung von Tesla in die Hammonia?

Da denke ich, das kann doch nicht sein! Warum wird eine Gefährdungslage geschaffen, der man so einfach aus dem Weg gehen kann? Unser Verein hat in Übereinstimmung mit Nikola Tesla (herzlichen Glückwunsch zum verdienten Aufstieg) ein Schreiben an den HFV geschickt und dringend darum gebeten, einen anderen Sachverhalt zu schaffen. Ich würde mir als Trainer wünschen, dass ich meine Fehler im Coaching so grundlegend verändern könnte, wie nun der Spielausschuss die Möglichkeit hat.

sorry, lieber stehplatzauerhahn, ist es wirklich das, was DU willst respektive was IHR wollt...?!? einteilung nach "gefährdungslagen"...? ich glaube, es hackt. aber gewaltig. ich könnte und kann viele argumente von tesla & co. bzgl. ihrer staffelwünsche verstehen und tue mich auch schwer, die ein oder andere entscheidung des SpA nachzuvollziehen, aber wenn spieler, mannschaften, vereine ihren ethnischen, politischen, emotionalen, religiösen hintergrund nicht kanalisieren können, dann sollten sie es einfach sein lassen, aber ganz sicher nicht auf dritte schimpfen.

nun kenne ich dich und deine einstellung und vor allem deinen umgang, aber umso mehr bin ich entsetzt, dass eine solche aussage aus deinem mund kommt, denn DU hast es doch in der hand, den hebel an der richtigen stelle anzusetzen, dass eine "gefährdung" keine chance hat. so, weitermachen. wollte ich nur mal los werden. alles gute für die neue spielzeit.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.508
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Interview
« Antwort #78 am: 26. Juni 2015, 05:36:41 »

@Wortspieler: 100% agree

Wir sind hier in Deutschland, nicht auf dem Balkan. Wenn die "Fans" und Mannschaften es nicht schafffen, hier friedlich miteinander umzugehen, dann sollen sie sich vom Spielbetrieb abmelden. Den Verband schon im Vorwege für etwaige "Ausschreitungen" verantwortlich zu machen ist echt ein Treppenwitz...und zwar kein guter.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Greenkeeper

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Interview
« Antwort #79 am: 26. Juni 2015, 13:58:51 »

@Wortspüler und Eilbek Andi
100% agree…

… wir schließen dann auch Mannschaften aus dem Bundesligaspielbetrieb aus, weil es die „Fans“ nicht schaffen, friedlich miteinander umzugehen

… wir schließen Mannschaften vom Spielbetrieb aus, weil es zu berechtigten Spielabbrüchen gekommen ist (übrigens auch viele sog. „deutsche“ Vereine)

… wir schließen Mannschaften vom Spielbetrieb aus, bei denen Spieler wegen „groben Foulspiels“ die rote Karte bekommen haben (können ja auch nicht friedlich miteinander umgehen…)

Aber um wieder sachlich zu werden:
In diesem Falle haben beide Vereine darum gebeten, möglichen Ausschreitungen durch Andere (keine Fans!) aus dem Wege zu gehen. Die Vereine tun also wirklich alles Mögliche, damit es keine Stellvertreterausschreitungen gibt, die gar nichts mit dem Fußball zu tun hat.
 
Versucht doch mal, die Lage der Vereine und der Spieler zu verstehen. Man will keine Auseinandersetzungen mehr. Man ist es vielleicht sogar leid.
Hier heißt die Devise: Deeskalation durch Vermeidung.

Was spricht dagegen?


Übrigens "Treppenwitz" :
Heute wird der Ausdruck Treppenwitz auch – abweichend von der ursprünglichen Bedeutung – für „Ironie des Schicksals“, „alberner Witz“ oder „unangemessenes, lächerliches Verhalten“ verwendet. So werden geschichtliche Begebenheiten, die – vor allem im Nachhinein – absurd oder ironisch wirken, als „Treppenwitz der Geschichte“ bezeichnet
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.508
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Interview
« Antwort #80 am: 26. Juni 2015, 16:45:43 »

Ich bleibe dabei: Wenn es soweit ist, dass Vereine bei der Staffeleinteilung damit durchkommen "Bitte nicht mit der Mannschaft A und nicht mit jener Mannschaft B und Team C auch nicht so gerne", dann kann der Fußball einpacken! Was machen die Klubs denn, wenn sie mal alle gemeinsam in der Oberliga spielen? Freiwillliger Rückzug? (weil sie ja wirklich "alles" versuchen, um Eskalation zu vermeiden?)

Gerade ein Aufsteiger hat m.E. überhaupt nichts zu "fordern", sondern sollte erstmal nachhaltig seine Landesligatauglichkeit nachweisen.


P.S.: Greenkeeper, nenn mir doch mal ein paar Beispiele aus der Bundesliga (oder Amateurliga aus einem anderen Bundesland), wo ein Klub mit solcher "Begründung" eine andere Staffeleinteilung gefordert hat....
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Greenkeeper

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Interview
« Antwort #81 am: 28. Juni 2015, 10:33:21 »


P.S.: Greenkeeper, nenn mir doch mal ein paar Beispiele aus der Bundesliga (oder Amateurliga aus einem anderen Bundesland), wo ein Klub mit solcher "Begründung" eine andere Staffeleinteilung gefordert hat....

Also Eilbek-Andi,

da fällt mir spontan das Beispiel Israel ein...

Die spielen zwar nicht in der Bundesliga, aber die Geschichte der umliegenden Staaten und dem Staat Israel hat den Weltverband und den europäischen Verband dazu bewogen, dass Israel nicht in den "regionalen Staffeln" um die Teilnahme von Kontinental- oder Weltmeisterschaften spielen muss. Denn das Spiel Fußball würde von einigen Idioten nur als Mittel zum Zweck eingesetzt werden. Die Auseinandersetzungen zwischen iranischen und israelischen "Fans" wären eine reale Katastrophe. Da könnten sich die Landesverbände, die Spieler und die Trainer beider Nationalmannschaften noch so vorbildlich verhalten.

Das andere von dir vorgetragene Argument, dass die Vereine sich in der Oberliga nicht aus dem Weg gehen könnten, greift nicht, da dieser Fall spekulativ ist. Ebenso würde ein Aufeinandertreffen im Pokalwettbewerb (Zufall durch Auslosung) nicht zu verhindern sein.
Aber hier haben nun beide Vereine gebeten (nicht gefordert, wie von dir behauptet) im Ligaspielbetrieb nicht gemeinsam eingestaffelt zu werden.

Ich findes dieses Vorgehen als sehr überlegt und dem Hamburger Amateurfußballsport dienlich.
Du etwa nicht? Möchtest Du deinen Sport wieder in der negativen Berichterstattung der Bildzeitung sehen, dass sich die ausländischen Vereine in Hamburg nicht benehmen können? Einen Bericht auf RTLII, wie sich die serbischen und albanischen "Fans" den Sport zum Anlass nehmen, sich gegenseitig platt zu machen?
Das ist durch den HFV mit dem Einsatz von ein wenig Gehirnschmalz und dem berühmten Sprung über den (Fehler)Schatten zu verhindern.

Wenn bloß alles so einfach wäre...

Ich geh wieder Rasenmähen...
Gespeichert

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 1.868
Re: Interview
« Antwort #82 am: 30. Juni 2016, 18:24:18 »

Ich habe die kürzeste Tradition des Hamburger Amateurfußballs fortgesetzt und pünktlich VOR dem offiziellen Start der neuen Saison Thorsten Beyer zu Wort gebeten  ;)

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5893
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

tisch

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 311
Re: Interview
« Antwort #83 am: 22. November 2017, 14:29:46 »

„Schmeiß“ ich mal hier hinein:

Interview mit Matthias Heidrich, der die ein oder andere Anekdote aus seiner Zeit als Fußballer (in der Oberliga beim ASV Bergedorf 85, SC Concordia und Meiendorf) erzählt:


http://85live.blogspot.de/2017/11/interview-mit-dem-ehemaligen-elstern.html
Gespeichert
85live - die ELSTERNPOST
News, Meinungen, Umfragen, Interviews - der Elstern-Blog im Internet:
http://85live.blogspot.de

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.508
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Interview
« Antwort #84 am: 21. Januar 2018, 12:41:44 »

Ein ganz großer Trainer geht. Torsten Henke im HAFO-Interview:

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6179
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.508
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Interview
« Antwort #85 am: 08. Oktober 2018, 15:15:16 »

Der Spieler des Jahres Sven Möller (TuS Dassendorf) im Interview:

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6294
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

mikrowellenpete

  • Redakteur
  • 2. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.124
Re: Interview
« Antwort #86 am: 08. Oktober 2018, 19:39:43 »

Ein wirklich schönes Interview. Danke Andi! :)
Und wer macht mir jetzt eine Käse-Lauch-Suppe mit Hack? Da hätte ich jetzt richtig Lust drauf. ;)
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2018, 20:18:43 von mikrowellenpete »
Gespeichert

all to nah

  • hafo supporter 2011
  • Regionalliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 321
Re: Interview
« Antwort #87 am: 09. Oktober 2018, 10:34:28 »

Vielen Dank für das Interview, Andi!

Was mich schon bei anderen Interviews mit Spielern aus dem Hamburger Amateurbereich häufig gewundert hat, ist die verquere Wahrnehmung von Zuschauermassen. (Algan hat beispielsweise schon ein paar mal übertriebene Zahlen in den Raum geschmissen, wenn er von seiner Zeit als Spieler geschwärmt hat.) Deshalb geht das gar nicht gegen Sven Möller direkt, doch dies hier:

Und dort hast Du dann ja auch Deinen heutigen Trainer Elard Ostermann erstmals kennengelernt!
„Ja genau. Mit Elard hatte ich zum ersten Mal einen richtig guten Trainer im Herrenbereich, der echt Ahnung von Fußball hat und mich in meiner Entwicklung unheimlich vorangebracht hat. Wir hatten eine richtig junge Truppe, haben immer vor über 1.000 Zuschauern gespielt und wollten unbedingt in die Regionalliga aufsteigen“.


...ist nachweislich falsch bzw. Legendenbildung. Es waren in 30 Ligaspielen nur zweimal mehr als 1.000 - aber 24 mal 500 oder (deutlich!) weniger (http://archiv.diefussballecke.de/13_liga5_nds/index.php?seite=zuschauer). Der Schnitt lag damals bei 570, was sehr gut für die Liga war. Da bist Du als Lüneburger bestimmt auch drüber gestolpert, Andi. Hast Du da mal nachgehakt?
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.508
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Interview
« Antwort #88 am: 09. Oktober 2018, 12:10:46 »

Ein wirklich schönes Interview. Danke Andi! :)

Vielen Dank für das Interview, Andi!

Sehr gern!  :D

Da bist Du als Lüneburger bestimmt auch drüber gestolpert, Andi. Hast Du da mal nachgehakt?

Nee. Ich fand andere Teile des Interviews auch wesentlich interessanter  ;)

Zu "meiner" besten Zeit waren beim LSK über mehrere Jahre im Schnitt (!) über 3.000 Zuschauer. Ob 2013/14 nur 600 da waren oder nicht, ist ja auch relativ egal. Wenn man sonst auswärts oft nur vor 150-200 Leuten kickt (auch in der OL NDS), dann kommen ein 600-700 eben bestimmt gefühlt deutlich mehr vor. Finde ich nicht schlimm. Dafür bekommt "Mölli" keinen Tadel von mir. ;)
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

all to nah

  • hafo supporter 2011
  • Regionalliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 321
Re: Interview
« Antwort #89 am: 09. Oktober 2018, 15:16:13 »

(...)

Nee. Ich fand andere Teile des Interviews auch wesentlich interessanter  ;)

Zu "meiner" besten Zeit waren beim LSK über mehrere Jahre im Schnitt (!) über 3.000 Zuschauer. Ob 2013/14 nur 600 da waren oder nicht, ist ja auch relativ egal. Wenn man sonst auswärts oft nur vor 150-200 Leuten kickt (auch in der OL NDS), dann kommen ein 600-700 eben bestimmt gefühlt deutlich mehr vor. Finde ich nicht schlimm. Dafür bekommt "Mölli" keinen Tadel von mir. ;)

Von mir auch nicht - und Du erst recht nicht! Ich bin da nur drüber gestolpert, weil es immer mal wieder vorkommt und ich mich frage woher diese Verklärung kommt. Gerade wenn die Diskrepanz so groß ist (es waren in seiner Zeit eben nur vier Heimspiele über 500 Zuschauer_innen). Dass der LSK da eine ganz andere Tradition hat, weiß ich von meinen eigenen Besuchen von vor (fast) zwanzig Jahren.
Gespeichert
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Interview
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!