organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 08. Dezember 2019, 16:10:03
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Regionalliga Nord 2014/15
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 8 ... 22

Autor Thema: Regionalliga Nord 2014/15  (Gelesen 115448 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.469
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #75 am: 31. Oktober 2014, 16:40:28 »

NFV-Pressemitteilung 54/2014: Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Drei neue Trainer in der vierten Liga


Neue Gesichter auf der Bank: Mit Predrag Uzelag (Oldenburg), Alexander Nouri (Werder II) und  Heinrich  Neddermann (Rehden)  traten  in  den  vergangenen  Tagen  drei  Trainer  ihren Dienst bei einem Regionalligisten an. Dass sie mit ihren Teams nun vor interessanten Aufgaben stehen, dürfte den Unterhaltungswert des 15. Spieltags noch steigern.

FC St. Pauli – Goslarer SC (Sa., 14 Uhr)
Die Hamburger trennten sich zuletzt nicht nur von 96 II mit einem  Remis. Das Team spielte
insgesamt  drei  Mal  in  Folge  Unentschieden.  Noch  wartet Remigius Elert (Nachfolger von Thomas Meggle) auf den ersten Sieg als Cheftrainer der Reserve. Ob er gegen den GSC
gelingt? Leicht wird es nicht. Seitdem Goslar von Slavomir Lukac (Nachfolger von Mario Block) trainiert wird, ging kein Spiel verloren (3-1-0).

Hamburger SV II – SV Meppen (So., 14 Uhr)
Der  SV  Meppen  zählt  als  Traditionsverein  ohnehin  zu  den  beliebtesten  der  Region.
Mittlerweile  dürften  ihn  aber  nahezu  alle  guten  Wünsche  zum  Spiel  beim  Spitzenreiter
begleiten.  Denn  irgendwann  muss  der  HSV  II  doch  mal  verlieren  –  findet  jedenfalls  die Konkurrenz.  Mit satten 40 Punkten aus 14 Spielen führt das Team von der Elbe die Liga an. Nun ist es auch schon wieder fünf Wochen her, dass der BSV Rehden mit einem 1:1 bei den Hamburgern für  einen  Hoffnungsschimmer  der  Konkurrenz gesorgt  hatte.  Der  SV  Meppen fährt  nun  immerhin  erholt  nach  Hamburg:  Am  vergangenen  Spieltag,  beim  3:0  gegen Neumünster,  beendeten  die  Emsländer  eine  sechs  Spiele  währende  Negativserie  (0-3-3). Ein gutes Omen?

BSV Rehden – Eintracht Norderstedt (So., 15 Uhr)
Und  noch  ein  neuer  Trainer:  Nachdem  Andreas  Petersen  sich  in  Richtung  Neustrelitz
verabschiedet  hatte,  wurde  Heinrich  Neddermann  gemeinsam  mit  Rehdens  U23-Coach
Daniel Gunkel zum Interimstrainer befördert. Er übernahm eine Mannschaft, die zuletzt fünf
Mal  in  Folge  ohne  Sieg  blieb  und  die  vergangenen  drei  Partien  verlor.  Der  Eintracht  aus Norderstedt erging es nicht viel besser. Im Gegenteil. In den letzten sieben Spielen gelangen dem Gast lediglich zwei Unentschieden.

Text: Stefan Freye
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.062
  • tschupp tschupp
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #76 am: 01. November 2014, 08:55:07 »

Okidoki: zum ersten (nicht zitierten Teil BL & Co.) hast Du Recht ich denke aber dass man das Thema zerpflücken kann, darum bleiben wir bei dem spannenderen Thema: Sprung OL - RL:


Was für uns HH und SH aber das Problem ist, ist dass der sportliche und finanzielle Sprung zwischen OL und RL sehr groß ist und die Strukturen der Vereine sich sehr stark ändern müssen.  Als Beispiel sei einmal SCV und Eichede genannt, die im Rahmen Ihrer Möglichkeiten, das Maximum raus geholt haben, was aber einfach langfristig nicht langt. Die Nebenkosten in der RL sind höher, gewisse Umbauten am Stadion musst du auch machen, aber auch das ist machbar, weil es Investitionen sein können, die zukunftsorientiert sind/sein können.

Die laufenden Kosten (Schiedsrichter, Fahrten etc.) sind selbstverständlich auch höher. Wir Hamburger können uns doch über unsere kurzen Fahrwege nur freuen. Das sieht in SH schon anders aus, wo die Vereine regelmäßige Busfahrten einplanen müssen.

Die Kosten eines guten Oberligisten werden sich, bei gesunder Planung, in der RL ca. verdoppeln... 

Das würde mich jetzt aber wirklich mal interessieren. Weiter oben wurde ja geschrieben, dass die Auflagen für die RL auf ein Minimum geschrumpft sind. Du bestätigst hier aber meinen Eindruck, dass man sich die Liga u. U. doch nur schwer leisten kann - als seriös wirtschaftender Amateur-Club, versteht sich.
Die Liga ist ja schon semiprofessionell. Da spielen, bzw. spielten neben Vicky, Eichede und Norderstedt Vereine, die aufgrund ihrer Profivergangenheit oder ihren Ansprüchen, einigen Aufwand treiben: Meppen, Oldenburg und vormalig Holstein Kiel. Dazu die Zweitvertretungen, mit den oben genannten nicht ganz unerheblichen Etats.

Es ist halt etwas komplexer und Du kannst nicht die Aussagen "Auflagen minimiert" und "man kann sich die Liga nur schwer leisten" hier in einem Satz zusammenwerfen, dennoch sage ich: Ja, die Auflagen sind schon minimiert und trotzdem ist es schwer für einen Hamburger Oberligisten, die Liga zu leisten. Es heisst aber nicht dass es bei gesunder Planung unmöglich ist.

Du beschreibst es richtig: Es ist die einzige Liga, in der Profis und Amateure gemeinsam spielen, das ist zum einen ungerecht, macht zum anderen aber auch das Salz in der Suppe. Die Spiele gegen H96, HSV nd Pauli in der Hinrunde letztes Jahr, wird beim SV Eichede kein Mensch mehr vergessen...die Spiele gegen WOB, will man im Gegensatz allerdings so schnell wie möglich vergessen 8)

Du nennst die Reisekosten und Investitionen ins Stadion als Posten. Dann die Nebenkosten. Nebenkosten sind aus unternehmerischer Sicht vorallem Betriebskosten (Energie, Fuhrpark etc.) und Gehälter, bzw. deren sog. "Lohnnebenkosten"... machen letztere die Verdoppelung des Budgets aus? Und wie versucht man im Vorfeld des Aufstiegs eine sorgfältige Vorausbilanzierung hinzubekommen? Denn irgendwie muss man ja zu der Entscheidung kommen, dass man die Kosten tragen kann. Jedes Jahr den Pokal gewinnen, um die Fernsehgelder für den DFB-Pokal zu kassieren, ist ja kein tragfähiges betriebswirtschaftliches Konzept. Das muss ja anders gehen, sonst kann man auch ins Casino gehen... oder bei Tipico wetten... aber das ist ein anderer Thread!

Die Gehaltskosten bestimmt ja der Verein und ist seines eigenen Glückes Schmied. Ohne zuviel internes auszuplaudern, kann ich hier sagen, dass die Gehaltskosten bei uns in der RL, in der Höhe des oberen Drittels der Hamburger Oberligisten lag, es aber auf jeden Fall HH Oberligisten gibt, die einen wesentlich höheren Personalkostenklotz hatten und haben.

Du musst jedoch pro Heimspiel mit ca. 800,-- Schiedsrichterkosten rechnen, Du hast Auswärtsfahrten die Du mit dem Bus machen musst und wenn Du es fokussiert machst, solltest Du auch ein paar Spiele mit Übernachtung einplanen, dass alles zusammen, sind schon ein "Batzen" der für die HH Oberligisten neu wäre. Du hast Gebühren an den NFV (250,-- pro Spiel) etc. pp. Lange Rede, kurzer Sinn: es läppert sich...ABER:

wie du es völlig richtig sagst, bei einer ordentlichen, betriebswirtschaftlichen Prüfung kannst bzw. musst du erkennen, ob es zu stemmen ist oder nicht. Wichtig ist, dass Du die Saison sicher durchfinanziert hast und nicht auf neue Sponsoren im Februar hoffst...

Meiner Meinung nach, sind es Größenordnungen, die nicht völlig utopisch sind, aber die es natürlich auch erst einmal zu "beschaffen" sind. Es ist ein Mehraufwand und du solltest Dir professionelle Hilfe (StB) mit ins Boot holen. Am Ende muss dann jeder für sich selber entscheiden:

Ist mir für so eine Saison der Aufwand (Zeit, Geld etc.) wert oder nicht. Und daraufhin bezieht sich mein "Rat": es bringt einen Riesen spass, weil du in den professionellen Bereich rein schnupperst und man sollte es zumindest prüfen, jedoch bitte nicht übers knie brechen.

Es ist ein Thema, was man vielleicht mal bei einem privaten Stammtisch oder beim gucken eines Spiels diskutieren sollte...
Gespeichert

spundbuddel

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #77 am: 03. November 2014, 09:18:41 »

@Mr Sinatra:
Vielen Dank für Deine Ausführungen. Als interessierter Aussenstehender ist man immer dankbar, mal was über die Mechanismen hinter den Kulissen zu erfahren.
Dass Du hier nicht alles verraten darfst, verstehe ich.
wie du es völlig richtig sagst, bei einer ordentlichen, betriebswirtschaftlichen Prüfung kannst bzw. musst du erkennen, ob es zu stemmen ist oder nicht. Wichtig ist, dass Du die Saison sicher durchfinanziert hast und nicht auf neue Sponsoren im Februar hoffst...
Hierzu fällt mir noch auf, dass man eigentlich noch viel langfristiger planen sollte. Schließlich möchte man sicherlich auch gerne sportlich die Klasse halten; also wäre es ratsam, sich schon über den Zeitraum "übernächste Saison" Gedanken zu machen. Um Dein Beispiel zu übernehmen: Auf neue Sponsoren im Juli zu hoffen, ist sicher ganz nett, aber ein paar sollten dann schon noch an Bord sein.
Na, ich beneide keinen dafür Verantwortlichen... Allerdings glaube ich Dir auch, dass es Spaß machen kann.
Gespeichert

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.062
  • tschupp tschupp
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #78 am: 04. November 2014, 21:12:42 »

Tja, eine langfristige und über zwei oder drei Saison laufende finanzielle Planung ist natürlich das Idealste was passieren kann. Dies jedoch benötigt einen gewissen professionellen Ablauf. Viele Verein, die gut wirtschaften und dem entsprechend kontinuierlich in der OL oder LL spielen, haben einen geregelten, zuverlässig arbeitenden Apparat. Genauso gibt es aber immer wieder die Vereine, die das nicht haben und durch negative Schlagzeilen auffallen. Hier liegt es zumeist an persönlichen Wichtigtuereien, weil irgendjemand nun meint in kurzer Zeit sich mal als großer Fussimanager, Mäzen o.ä. zu präsentieren....ohne jemanden auf die Füsse treten zu wollen, aber dieses Phänomen ist im Osten der Hansestadt etwas verbreiteter als im Westen. Ein jahrelanges Beispiel der negativsten Art dafür hat uns ja ein alter Traditionsverein (oder sein Ableger) aus 1885 jahrelang geliefert.

Du musst jedoch einen wichtigen Punkt in Zusammenhang mit Sponsoren bedenken: Wir haben einmal eine sehr regionale Liga und einmal eine sehr überregionale Liga. Ich kenne Sponsoren, denen es sehr wichtig ist, dass der Verein nur in HH spielt und für eine RL saison das Budget streichen oder massiv verringern würde. Genauso gibt es andere Unternehmen, die sagen ein Werbeeffekt überregional würde mich ein wenig reizen und kann ich "vertreten bzw. verkaufen" aber sofern ihr nur in HH spielt bekomme ich das nicht hin.

Nun ist es die große Aufgabe diese Sponsoren unter einen Hut zu bekommen und dafür zu sorgen, dass je nach Auf- und Abstieg diese nicht komplett wegbrechen und du nach einer Aufstiegssaison mit anschliessendem direkten Abstieg, keinen deiner Partner mehr im Boot hast....   und hier geht es ausschließllich um politische Firmenentscheidungen, keiner der Sponsoren erwartet wirklich irgendeinen Mehrumsatz durch eine Bande, Brustwerbung oder ähnliches.

Das alleine macht eine "jahrelange" Vorplanung schwierig. Unter dem Strich kann man aber den meisten OL-Vereinen eine verantwortungsvolle Planung der Etats bescheinigen. Ausnahmen bestätigen die Regel und das sind meistens die Vereine, die an einer fetten Brust hängen und nicht über ein breit gefächertes Sponsorennetz verfügen.

Hiervon haben wir auch noch ein paar in der OL, wo ich mit großer Skepsis hinblicke, denn wenn der Spaß der Mäzene verflogen ist, fällt das Kartenhaus meistens zusammen, da nicht n die Infrastruktur, Nachwuchs etc. investiert wurde sondern nur in die Ligamannschaft und den Gehältern. Da kann ich verstehen, dass es einigen "Wettbewerbern" in der Seele weh tut, wenn sie mit ansehen müssen wie in ganz kurzer Zeit, für einen kurzen Erfolgsmoment eine Menge an Kohle verbrannt wird, wobei sie selber jahrelang und kontinuierlich daran arbeiten Geld zu beschaffen um nachhaltig zu arbeiten.

Dies jedoch ist eine andere Diskussion. in diesem Sinne...

Francis Albert

Gespeichert

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.062
  • tschupp tschupp
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #79 am: 04. November 2014, 22:03:44 »

passend zum Thema, ein Interview von den Jungs von Blog-trifft-Ball mit den Altonaern, Dittberner und Jütting. Lesenswert so wie ich finde, auch wenn ich die Zahl des Mindestetats den AJ hier nennt, pauschal nicht bestätigen kann, was nicht heisst, dass man beim AFC nicht evtl. die halbe Million braucht, aber dann hat man auch anderweitige, große Kostenfresser...

http://www.blog-trifft-ball.de/blog/2014/11/die-perspektive-heisst-regionalliga/
Gespeichert

SchorleUno

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #80 am: 05. November 2014, 15:07:23 »

Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Spielabsage in der Regionalliga Nord

Die für den 17. Spieltag am 15.11.2014 um 13 Uhr angesetzte Begegnung Hannover 96 II (U23) gegen FC Eintracht Norderstedt im Beekestadion muss abgesagt werden.
Grund für diese Spielabsage ist die gleichzeitig in Hannover stattfindende Demonstration „Hooligans gegen Salafisten“.
Sobald ein Termin für eine Neuansetzung der Partie feststeht, werden wir Sie informieren.
Gespeichert

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.062
  • tschupp tschupp
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #81 am: 05. November 2014, 18:23:55 »

Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Spielabsage in der Regionalliga Nord

Die für den 17. Spieltag am 15.11.2014 um 13 Uhr angesetzte Begegnung Hannover 96 II (U23) gegen FC Eintracht Norderstedt im Beekestadion muss abgesagt werden.
Grund für diese Spielabsage ist die gleichzeitig in Hannover stattfindende Demonstration „Hooligans gegen Salafisten“.
Sobald ein Termin für eine Neuansetzung der Partie feststeht, werden wir Sie informieren.

nachdem ich die Videos der Auseinandersetzungen zwischen den "Fans" von H96 Zwo und dem VfB Lübeck gesehen habe, verstehe ich dass die 96 "Fans" nicht an zwei Events gleichzeitig teil nehmen können....demnach ist eine Spielabsage "verständlich" ;)
Gespeichert

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 604
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #82 am: 06. November 2014, 13:11:35 »

Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Spielabsage in der Regionalliga Nord

Die für den 17. Spieltag am 15.11.2014 um 13 Uhr angesetzte Begegnung Hannover 96 II (U23) gegen FC Eintracht Norderstedt im Beekestadion muss abgesagt werden.
Grund für diese Spielabsage ist die gleichzeitig in Hannover stattfindende Demonstration „Hooligans gegen Salafisten“.
Sobald ein Termin für eine Neuansetzung der Partie feststeht, werden wir Sie informieren.

nachdem ich die Videos der Auseinandersetzungen zwischen den "Fans" von H96 Zwo und dem VfB Lübeck gesehen habe, verstehe ich dass die 96 "Fans" nicht an zwei Events gleichzeitig teil nehmen können....demnach ist eine Spielabsage "verständlich" ;)

Wenn, dann vermutlich eher an der Gegendemo. Aber Hauptsache, erstmal uninformiert alles über einen Kamm scheren.

http://taz.de/Nazis-im-Fussballstadion/!148852/
http://www.haz.de/Nachrichten/Sport/Fussball/Hannover-96/Sind-Luebecker-Fans-fuer-Randale-verantwortlich
« Letzte Änderung: 06. November 2014, 13:18:22 von otzenpunk »
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

SchorleUno

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.469
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #84 am: 06. November 2014, 20:43:33 »

NFV- Pressemitteilung 56/2014: Regionalliga Nord der Herren 2014/2015: Der Spitzenreiter auf dem Prüfstand

Das wird spannend: Am 16. Spieltag der Regionalliga Nord versucht sich der TSV Havelse
am  HSV  II.  Kann  der  Tabellendritte  dem  Spitzenreiter  die  erste  Niederlage  beibringen? Daneben hat die vorletzte Runde der Hinserie einige interessante Paarungen zu bieten und vor allem das ein oder andere Derby. Viel mehr geht eigentlich nicht.

TSV Havelse – Hamburger SV II (Fr., 19 Uhr)
Es  gibt  nicht  viele  Mannschaften,  die  derzeit  in  der  Lage  scheinen,  dem  Ligaprimus
gefährlich  zu  werden.  Der  TSV  Havelse  zählt  allerdings  zu  diesen  Teams.  Er  hat  seine Durststrecke längst überwunden und gewann nun zehn  Punkte aus den vergangenen vier Partien. Beim späten 1:0 in Neumünster unterstrich der Tabellendritte zudem, dass er auch schwierige  Spiele  für  sich  entscheiden  kann.  "Wir  haben  Geduld  bewiesen  und  Ordnung bewahrt",  fand  Trainer  Christian  Benbennek.  Gegen  den  HSV  II  befindet  sich  seine Mannschaft allerdings in einer anderen Rolle – als Favorit tritt der TSV sicher nicht an.

FC Eintracht Norderstedt – FC St. Pauli II (So., 14 Uhr)
Für  wen  geht  es  im  Derby  weiter  bergauf?  Beide  Teams  hatten  zuletzt  nach  längerer Negativserie  gewonnen.  Die  Eintracht  siegte  in  Rehden  (2:0),  und  St.  Pauli  gegen  Goslar (2:0).  Mit  einem  Heimsieg  würde  der  Zehnte  Norderstedt  nach  Punkten  (23)  mit  dem Nachbarn  (6.)  gleichziehen.  Gewinnt  dagegen  St.  Pauli,  wäre  der  Sprung  in  die Spitzengruppe drin.

Text: Stefan Freye
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

SchorleUno

  • Redakteur
  • 3. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 858
« Letzte Änderung: 10. November 2014, 08:14:08 von SchorleUno »
Gespeichert

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 604
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #86 am: 11. November 2014, 01:04:04 »

Neuer Termin für Hannover-Norderstedt: 13.12.

Gnihihihi.  8)
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.469
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #87 am: 13. November 2014, 17:16:09 »

NFV-Pressemitteilung 57/2014: Das Ende der Hinrunde -17. Spieltag in der Regionalliga

Zum  Abschluss der Hinrunde gibt es zwei Derbys und eine Menge interessanter Duelle. Der Herbstmeister steht mit dem Hamburger SV II dagegen seit Wochen fest, und  so  richtig  beendet  wird  die  Runde  am  Wochenende auch  nicht.  Das  Spiel zwischen  Hannover  96  II  und  dem  FC  Eintracht  Norderstedt  musste  auf  den  13. Dezember verlegt werden.

Hamburger SV II - VfB Lübeck (Sa., 14 Uhr).
Vielleicht hilft es dem VfB ja ein bisschen: Auswärts ist der Spitzenreiter noch ohne Punktverlust. Wenn er mal nicht gewann, dann auf eigenem Platz – zwei Mal trennte sich  die  Bundesligareserve  dort  bislang  mit  einem  Remis.  Grundsätzlich  steht  der Tabellensiebte in Hamburg aber vor einer schweren Aufgabe. Zumal sich der HSV beim 2:1 in Havelse zuletzt durchaus souverän präsentierte. „Das war kein schönes Spiel, aber wir haben verdient gewonnen", meinte Trainer Daniel Petrowsky.

FC St. Pauli – VfB Oldenburg (So., 14 Uhr).
Nach  vier  Partien  ohne  Niederlage  (1-3-0) hatte es den FC St. Pauli beim 1:3 in Norderstedt mal wieder erwischt. Nun möchte der Achte die Punkte gegen den VfB aus  Oldenburg  zurückholen. Dort ist seit dem Trainerwechsel aber eine gewisse Euphorie  zu  verzeichnen:  Unter  Predrag  Uzelac  blieb der  Gast  ungeschlagen, gewann zuletzt mit 3:1 gegen den BSV Rehden.

Hannover 96 II – FC Eintracht Norderstedt (Sa. 13 Uhr) - Absage
Die  für  den  15.11.2014  um  13  Uhr  angesetzte  Begegnung  des  17.  Spieltags zwischen  der  U23  von  Hannover  96  und  dem  FC  Eintracht  Norderstedt  im Beekestadion  musste  abgesagt  werden.  Grund  für  diese  Spielabsage  ist  die gleichzeitig  in  Hannover  stattfindende  Demonstration  „Hooligans  gegen  Salafisten“.
Das Spiel wurde für den 13.12.2014 um 13:00 Uhr neuangesetzt.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Alokin

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 57
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #88 am: 19. November 2014, 13:42:52 »

Hallo Freunde,

Kann mir jemand sagen wo man einen Kartenvorverkauf für Eintracht Norderstedt findet, der auch nachmittags geöffnet hat? Danke!
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.469
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Regionalliga Nord 2014/15
« Antwort #89 am: 19. November 2014, 21:17:57 »

Der HSV hat für morgen (20.11.) 14 Uhr zu einer Pressekonferenz eingeladen (siehe Foto). David Jarolim wird wohl als neuer U23-Coach vorgestellt.



Daniel Petrowsky übernimmt nämlich zur neuen Saison die U19:

http://www.hsv.de/nachwuchs/meldungen/november-2014/petrowsky-uebernimmt-zur-neuen-saison-die-u19/
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 8 ... 22
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Regionalliga Nord 2014/15
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!