organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 18. Oktober 2018, 01:24:49
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Meiendorfer SV

Autor Thema: Meiendorfer SV  (Gelesen 68920 mal)

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.914
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #210 am: 18. Dezember 2017, 21:29:19 »

jetzt aber schnell ins bett.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.507
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #211 am: 18. Dezember 2017, 22:00:26 »

Die angegebenen Zitate beruhen auf einem Missverständnis zwischen Baris Saglam und Josa Schnell. Herr Saglam hat diese Äußerungen so nicht getroffen. Daher hier folgendes richtigstellendes Zitat:

“Wir sind auf dem Papier ungeschlagen. Uns ist bewusst, dass uns der Sieg gegen Juventude erst am grünen Tisch zugesprochen wurde. Mit der erfolgreichen Hinrunde sind wir zufrieden und wollen die Erfolgsgeschichte fortsetzen.“

Dabei hat Herr Saglam ausdrücklich nicht behauptet, dass der Meiendorfer SV die erste Mannschaft sei, der eine ungeschlagene Hinrunde in der Landesliga gelungen ist. Er hat auch nicht von einem Eintrag in die Geschichtsbücher gesprochen. Dementsprechend ist auch die von „eilbek-andi“ formulierte Darstellung, dass sich Herr Saglam feiern lasse, nicht richtig.

J. Schnell

OK...interessante "Korrektur". Stellt sich natürlich die Frage, warum es im SpoMi so drin steht...("Es gab in der Landesliga noch nie eine Mannschaft, die eine ungeschlagene Hinrunde gespielt hat. Es freut mich, dass wir uns in die Geschichtsbücher eintragen konnten“).

Noch eine Anmerkung in eigener Sache: Ich schätze die Arbeit von Baris Saglam sehr (ohne ihn und Fatih Ergün wäre Meiendorf schon in der Bezirksliga verschwunden) und wollte ihm mit der etwas flapsigen Bemerkung, er "lasse sich feiern bzw. feiert sich selbst" nicht zu Nahe treten. Das hätte ich also anders formulieren sollen (..."so jubelte er heute im SpoMi" oder so....).
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2017, 22:05:13 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

JAK

  • Redakteur (N)
  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #212 am: 22. Dezember 2017, 14:36:22 »

„Es gab in der Landesliga noch nie eine Mannschaft, die eine ungeschlagene Hinrunde gespielt hat. Es freut mich, dass wir uns in die Geschichtsbücher eintragen konnten“ – so lässt sich Meiendorf-Coach Baris Saglam heute im „Sport-Mikrofon“ feiern (bzw. feiert sich selbst).

Natürlich sind 47 Punkte (14-5-0) überragend – aber „ungeschlagen“ ist der MSV bekanntlich nicht, verlor ja am 29.10. bei Juventude mit 1:2 und bekam den Sieg erst am „grünen Tisch“ zugesprochen.

Außerdem ist es noch gar nicht so lange her, dass ein Landesliga-Team „wirklich“ ungeschlagen blieb:

LL Hammonia 2016/17: FC Teutonia 05 mit 43 Punkten (14-1-0) zum Ende der Hinrunde.

LL Hansa 2013/14: Buxtehuder SV mit 39 Punkten (12-3-0) zum Ende der Hinrunde bzw. mit 46 Punkten (14-4-0) zur Winterpause (die erste – und einzige – Saisonniederlage kassierte Buxtehude dann zum „Rückrunden“-Auftakt im neuen Jahr am 16.2.2014 mit 0:3 in Schwarzenbek)

LL Hansa 2012/13: Oststeinbeker SV mit 34 Punkten (10-4-0 / ein Spiel weniger, da GSK Bergedorf damals nach dem 9. Spieltag vom Spielbetrieb ausgeschlossen wurde). Kurios: Gleiches Szenario wie jetzt bei Meiendorf: Auch der OSV war eigentlich nicht „ungeschlagen“, verlor am 4. Spieltag mit 2:3 bei GSK – doch durch den Ausschluss wurde die Niederlage im Tableau „getilgt“. Insgesamt konnte Oststeinbek die Serie damals bis auf 24 Spiele ausbauen (20-4-0), bevor es am 30. April 2013 mit 0:1 bei TuS Dassendorf die einzige Saisonniederlage gab.

LL Hammonia 2011/12: SV Lurup mit 38 Punkten (12-2-0 / ein Spiel weniger, da Camlica Genclik wegen dreimaligen Nichtantritts am 11. Spieltag gestrichen wurde).

LL Hansa 2010/11: SC Vier- und Marschlande mit 33 Punkten (9-6-0). Der SCVM blieb ebenfalls insgesamt 24 Spiele ungeschlagen (15-9-0), bevor man am 10. April 2011 mit 1:2 bei Cordi II die einzige Saisonniederlage kassierte.

LL Hammonia 2009/10: TuS Germania Schnelsen mit 43 Punkten (14-1-0). Germania blieb sogar die ganze Saison ungeschlagen (25-5-0)!!!

Das mit den „Geschichtsbüchern“ kann Baris Saglam daher also vergessen…

Die angegebenen Zitate beruhen auf einem Missverständnis zwischen Baris Saglam und Josa Schnell. Herr Saglam hat diese Äußerungen so nicht getroffen. Daher hier folgendes richtigstellendes Zitat: “Wir sind auf dem Papier ungeschlagen. Uns ist bewusst, dass uns der Sieg gegen Juventude erst am grünen Tisch zugesprochen wurde. Mit der erfolgreichen Hinrunde sind wir zufrieden und wollen die Erfolgsgeschichte fortsetzen.“
Dabei hat Herr Saglam ausdrücklich nicht behauptet, dass der Meiendorfer SV die erste Mannschaft sei, der eine ungeschlagene Hinrunde in der Landesliga gelungen ist. Er hat auch nicht von einem Eintrag in die Geschichtsbücher gesprochen.
Dementsprechend ist auch die von „eilbek-andi“ formulierte Darstellung, dass sich Herr Saglam feiern lasse, nicht richtig.

J. Schnell


Ob das wohl auch ein Missverständnis ist, dass in diesem Medium wiederholt Zitate von Personen standen, mit denen nicht gesprochen wurde, die aber in anderen Medien standen?  ???
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.507
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #213 am: 19. April 2018, 18:30:24 »

Am Sonntag (22. April) kann der Meiendorfer SV seine tolle Saison (bislang ungeschlagen, 18-6-0) krönen und die Meisterschaft (und somit den Aufstieg in die Oberliga) mit einem Sieg bei Dersimspor perfekt machen!

Saisonübergreifend ist der MSV jetzt 28 Spiele unbesiegt (20-8-0), die letzte Niederlage datiert vom 23. April 2017 mit 1:5 beim USC Paloma (http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6062). Also fast auf den Tag genau vor einem Jahr...
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.507
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Meiendorfer SV
« Antwort #214 am: 24. April 2018, 20:54:24 »

Landesliga Hansa Staffel

Meiendorf - Lohbrügge 2:0
30.  A Blum 1:0
39.  A.Blum 2:0

Zudem steht es bei Dersimspor  - Buxtehude 2:3
und auch dort ist das Spiel zuende somit ist der Meiendorfer SV
Meister der Landesliga Hansa und Aufsteiger  in das Oberhaus des
Hamburger Fussballs.
Herzlichen Glückwunsch

Glückwunsch nach Meiendorf!

Zwei Jahre nach dem Abstieg nun also die Rückkehr!
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Meiendorfer SV
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2018
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!