organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL Hammonia
Ergebnisse
Tabelle

LL Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 03. März 2024, 03:02:42
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Landesligen

Autor Thema: Landesligen  (Gelesen 680660 mal)

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.587
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Landesligen
« Antwort #1935 am: 16. Mai 2023, 17:22:51 »

Der HFV hat die Spiele wie folgt angesetzt:
Di, 16.05. 19:30 SV Halstenbek-Rellingen - Düneberger SV
Sa, 20.05. 13:30 Düneberger SV - SV Halstenbek-Rellingen

Heute steigt das Relegations-Hinspiel um den Aufstieg in die Oberliga:

Di, 16.05. 19:30 SV Halstenbek-Rellingen - Düneberger SV

https://www.fussball.de/spiel/halstenbek-rellingen-1-dueneberg-1/-/spiel/02LP1E40F0000000VS5489B3VTVUJRS3#!/


...Relegations-Hinspiel um den MÖGLICHEN Aufstieg in die Oberliga...


p.s. am ende werden es aber hoffentlich beide...!?

ist es eigentlich rechnerisch bzw. spielplantechnisch (stichwort: worstcase) noch möglich, dass FCSP und EN absteigen...?! seit wochen ist nur von FCSP die rede, aber EN ist ja auch noch nicht durch.
« Letzte Änderung: 16. Mai 2023, 17:27:09 von WORTSPIELER »
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.062
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Landesligen
« Antwort #1936 am: 16. Mai 2023, 17:29:50 »

...Relegations-Hinspiel um den MÖGLICHEN Aufstieg in die Oberliga...

Ich verwette eine Palette Bratwurst darauf, dass der Sieger der Relegation AUF JEDEN FALL aufsteigt. Wir haben momentan ja nur 17 Oberligisten (19 -4 Absteiger + 2 LL-Meister). Und selbst wenn Pauli II doch noch absteigt, dann kann immer noch ETV aufsteigen...
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.062
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Landesligen
« Antwort #1937 am: 16. Mai 2023, 21:02:54 »

Relegations-Hinspiel um den Aufstieg in die Oberliga:
Di, 16.05. 19:30 SV Halstenbek-Rellingen - Düneberger SV  (3:1)  3:2 Ende
powered by "fussifreunde"
450 Zuschauer
14.: 1:0 Schramm
30.: 1:1 Akkus
40.: 2:1 Schramm
43.: 3:1 Haase
Hz
59.: 3:2 Dykier
65.: Rot Akkus (DSV), grobes Foulspiel
Ende

Rückspiel:
Sa, 20.05. 13:30 Düneberger SV - SV Halstenbek-Rellingen (1:1)  2:2 Ende
3.: 1:0 J. Behrens
30.: 1:1 Haase
Hz
59.: 2:1 Warmbier
84.: 2:2 Nabizada
Ende
« Letzte Änderung: 21. Mai 2023, 12:00:50 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.587
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Landesligen
« Antwort #1938 am: 16. Mai 2023, 21:49:04 »

Relegations-Hinspiel um den Aufstieg in die Oberliga:
Di, 16.05. 19:30 SV Halstenbek-Rellingen - Düneberger SV  (3:1)  3:2 Ende
powered by "fussifreunde"
450 Zuschauer
14.: 1:0 Schramm
30.: 1:1 Akkus
40.: 2:1 Schramm
43.: 3:1 Haase
Hz
59.: 3:2 Dykier
65.: Rot Akkus (DSV), grobes Foulspiel
Ende

Rückspiel:
Sa, 20.05. 13:30 Düneberger SV - SV Halstenbek-Rellingen


und wieder mal der klare beweis, dass die hansa einfach nicht mit der hammonia mithalten kann...!

btw: bei den dünebergiaten schienen mir die akkus leer...?!
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.587
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Landesligen
« Antwort #1939 am: 20. Mai 2023, 15:43:00 »

Zitat
und wieder mal der klare beweis, dass die hansa einfach nicht mit der hammonia mithalten kann...!

q.e.d.


glückwunsch, SVHR.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.062
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Landesligen
« Antwort #1940 am: 14. Juni 2023, 14:47:46 »

Klassen- und Staffeleinteilung der Herren Saison 2023/2024

Landesliga Hammonia
Altenwerder 1.
Altona 93 2.
BU 1.
Eintracht Lokstedt 1.
Eintracht Norderstedt 2.
HNT 1.
HSV III
Kummerfeld 1.
Niendorf 2.
Nienstedten 1.
Nikola Tesla 1.
Paloma 2.
Poppenbüttel 1.
Rantzau 1.
TBS-Pinneberg 1.
Victoria 2.

Landesliga Hansa
Ahrensburg 1.
Altengamme 1.
ASV Hamburg 1.
Bramfeld 1.
Concordia 2.
Condor 1.
Curslack-Neuengamme 1.
Hamm United 1.
Harburger SC 1.
HT 16 1.
Lohbrügge 1.
Oststeinbek 1.
Rahlstedt 1.
SCVM. 1.
Voran Ohe 1.
Vorw. Wacker 1.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Kassenwart

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 415
Re: Landesligen
« Antwort #1941 am: 14. Juni 2023, 16:05:32 »

Wenn in der Hammonia die 5 zweiten Manschaften an der Spitze sind, genügt ein 6. Platz zum Aufstieg. In der Hansa schon ein 2. Platz, weil nur eine 2. Mannschaft...
Hammonia hat nur einen Oberliga-Absteiger (HSV III), Hansa zwei...

Also wie immer: Hammonia ist die starke Staffel...  ;)
Gespeichert

alditüte

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 168
Re: Landesligen
« Antwort #1942 am: 15. Juni 2023, 21:31:57 »

Wenn in der Hammonia die 5 zweiten Manschaften an der Spitze sind, genügt ein 6. Platz zum Aufstieg. In der Hansa schon ein 2. Platz, weil nur eine 2. Mannschaft...
Hammonia hat nur einen Oberliga-Absteiger (HSV III), Hansa zwei...

Also wie immer: Hammonia ist die starke Staffel...  ;)
Na ja, wenn man nun annimmt, dass lediglich ein Verein jeder Staffel aufsteigt, würde der Sechstplatzierte definitiv nicht hoch gehen.

Wir haben zwar sechs Reserveteams in der Hammonia-Staffel, darunter sind aber der HSV III und der FCEN II, die beide aufsteigen dürfen, sofern die übergeordnete Mannschaft in der Regionalliga bleibt. Bleiben also nur vier Teams, die nicht aufsteigen dürften, das heißt der Fünfte würde aufsteigen.

Und dazu gäbe es bei Altona II und Vicky II ja auch die Möglichkeit, dass die Erste noch in die Regionalliga aufsteigt.
Gespeichert
Die einzigen Techniker beim FC Bayern München sind die Elektriker der Allianz-Arena!

Kassenwart

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 415
Re: Landesligen
« Antwort #1943 am: 16. Juni 2023, 15:16:01 »

Ich denke nicht, das Norderstedt, Niendorf, Altona oder Vicy die 2. Mannschaft in dei Verbandsliga schicken würden - selbst, wenn sie es könnten. Bleibt nur HSV III.
Aber das war ja auch nur ein Hinweis.
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.587
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Landesligen
« Antwort #1944 am: 16. Juni 2023, 16:48:32 »

Ich denke nicht, das Norderstedt, Niendorf, Altona oder Vicy die 2. Mannschaft in dei Verbandsliga schicken würden - selbst, wenn sie es könnten. Bleibt nur HSV III.
Aber das war ja auch nur ein Hinweis.

wenn sie meister würden - und nicht bereits in der OL HH vertreten sind, MÜSSEN sie aufsteigen oder verlören ihr startrecht in der LL im folgejahr und müssten ganz unten [ KKB ] anfangen bzw. dort, wo die "dritte" dann spielt.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

alditüte

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 168
Re: Landesligen
« Antwort #1945 am: 24. Juni 2023, 03:05:01 »

Ich denke nicht, das Norderstedt, Niendorf, Altona oder Vicy die 2. Mannschaft in dei Verbandsliga schicken würden - selbst, wenn sie es könnten. Bleibt nur HSV III.
Aber das war ja auch nur ein Hinweis.

wenn sie meister würden - und nicht bereits in der OL HH vertreten sind, MÜSSEN sie aufsteigen oder verlören ihr startrecht in der LL im folgejahr und müssten ganz unten [ KKB ] anfangen bzw. dort, wo die "dritte" dann spielt.

... was ich ohnehin eine dusselige Regelung finde.

Ich wäre dafür, diese Regel abzuschaffen, dass ein Meister im Hamburger Ligasystem aufsteigen MUSS, wenn er ERSTER wird. Erstens, wir haben mit TuS Dusseldorf ein perfektes Vorbild dafür, dass man ständig Meister wird und als stärkste Hamburger Amateurmannschaft eben NICHT aufsteigt, ohne dafür vom HFV bestraft zu werden.

Und zweitens, es ist doch besser so – wenn ein Verein weiß, dass er in der folgenden Saison keine schlagkräftige Truppe aufstellen kann, dann kann er auf den Aufstieg verzichten, um anderen stärkeren Nachrückern den Aufstieg zu ermöglichen, anstatt selbst aufsteigen zu müssen, ein Jahr lang auf die Fresse zu bekommen (und es vorher schon gewusst zu haben) und gleichzeitig auch noch zu verhindern, dass ein besserer Verein aufsteigen kann.

Stattdessen MUSS man aber melden, selbst wenn man keine Chance in der höheren Liga haben wird, weil man sonst unweigerlich in die Kreisklasse B durchgereicht wird. Sorry, das ist doch bescheuert.

Ich hab diese Regelung noch nie verstanden und ich weiß gar nicht, warum sie überhaupt eingeführt wurde. Diese Regelung schadet im Endeffekt ALLEN Vereinen. Sie schadet dem Aufsteiger, weil er melden muss und ein Jahr lang demoralisiert die Hoden vollgeschossen bekommt; sie schadet einem anderen Verein der unteren Liga, der stattdessen nachgerückt wäre; sie schadet 15 Gegnern in der oberen Liga, die eine absolute Schießbude in die Staffel bekommen, die wahrscheinlich am Ende eh zurückzieht.
Gespeichert
Die einzigen Techniker beim FC Bayern München sind die Elektriker der Allianz-Arena!

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.062
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Landesligen
« Antwort #1946 am: 24. Juni 2023, 10:41:53 »

Ich wäre dafür, diese Regel abzuschaffen, dass ein Meister im Hamburger Ligasystem aufsteigen MUSS, wenn er ERSTER wird. Erstens, wir haben mit TuS Dusseldorf ein perfektes Vorbild dafür, dass man ständig Meister wird und als stärkste Hamburger Amateurmannschaft eben NICHT aufsteigt, ohne dafür vom HFV bestraft zu werden.

Und was hat die Regionalliga mit dem Hamburger Ligasystem und einer etwaigen „Bestrafung“ durch den nicht zuständigen HFV zu tun?

Ganz unabhängig von Deinem fast zeitgleichem Posting in einem anderen Thread:
Meister sollen aufsteigen, da hast du Recht.

Ich lege mir die Argumente immer so hin, wie es mir passt...

Und zweitens, es ist doch besser so – wenn ein Verein weiß, dass er in der folgenden Saison keine schlagkräftige Truppe aufstellen kann, dann kann er auf den Aufstieg verzichten, um anderen stärkeren Nachrückern den Aufstieg zu ermöglichen, anstatt selbst aufsteigen zu müssen, ein Jahr lang auf die Fresse zu bekommen (und es vorher schon gewusst zu haben) und gleichzeitig auch noch zu verhindern, dass ein besserer Verein aufsteigen kann.

„Stärkere Nachrücker“? Das sind dann die Klubs, die in der laufenden Saison über 30 Spiele HINTER der „schwächeren“ Mannschaft geblieben sind? Lustige Argumentation…


Ich hab diese Regelung noch nie verstanden und ich weiß gar nicht, warum sie überhaupt eingeführt wurde.

Das ist natürlich ein KO-Kriterium…

Diese Regelung schadet im Endeffekt ALLEN Vereinen. Sie schadet dem Aufsteiger, weil er melden muss und ein Jahr lang demoralisiert die Hoden vollgeschossen bekommt; sie schadet einem anderen Verein der unteren Liga, der stattdessen nachgerückt wäre; sie schadet 15 Gegnern in der oberen Liga, die eine absolute Schießbude in die Staffel bekommen, die wahrscheinlich am Ende eh zurückzieht.

Welcher „Schaden“ soll denn dabei entstehen? Statistisch gesehen liefern 90% der LL-Meister in der folgenden Saison ordentliche Leistungen in der OL ab. Die „Gurkentrupps“ sind vielmehr eher die Nachrücker von Platz 2,3,4 aus der LL.
« Letzte Änderung: 24. Juni 2023, 10:47:17 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.587
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Landesligen
« Antwort #1947 am: 24. Juni 2023, 16:58:27 »

Zitat
Ich wäre dafür, diese Regel abzuschaffen, dass ein Meister im Hamburger Ligasystem aufsteigen MUSS, wenn er ERSTER wird. Erstens, wir haben mit TuS Dusseldorf ein perfektes Vorbild dafür, dass man ständig Meister wird und als stärkste Hamburger Amateurmannschaft eben NICHT aufsteigt, ohne dafür vom HFV bestraft zu werden.

Zitat
Und zweitens, es ist doch besser so – wenn ein Verein weiß, dass er in der folgenden Saison keine schlagkräftige Truppe aufstellen kann, dann kann er auf den Aufstieg verzichten, um anderen stärkeren Nachrückern den Aufstieg zu ermöglichen, anstatt selbst aufsteigen zu müssen, ein Jahr lang auf die Fresse zu bekommen (und es vorher schon gewusst zu haben) und gleichzeitig auch noch zu verhindern, dass ein besserer Verein aufsteigen kann.

wie "eilbek-andi" bereits richtig erwähnte: der aufstieg in den NFV - im gegensatz innerhalb des HFV - bringt ja bekannterweise einige auflagen mit sich.

deine argumentation hinkt aber vor allem dann, wenn du anderen vereinen eine gesunde selbsteinschätzung zugestehen willst, aber dem meister der OL HH nicht.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

alditüte

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 168
Re: Landesligen
« Antwort #1948 am: 25. Juni 2023, 13:04:26 »


Ich wäre dafür, diese Regel abzuschaffen, dass ein Meister im Hamburger Ligasystem aufsteigen MUSS, wenn er ERSTER wird. Erstens, wir haben mit TuS Dusseldorf ein perfektes Vorbild dafür, dass man ständig Meister wird und als stärkste Hamburger Amateurmannschaft eben NICHT aufsteigt, ohne dafür vom HFV bestraft zu werden.

Und was hat die Regionalliga mit dem Hamburger Ligasystem und einer etwaigen „Bestrafung“ durch den nicht zuständigen HFV zu tun?


Ganz unabhängig von Deinem fast zeitgleichem Posting in einem anderen Thread:
Meister sollen aufsteigen, da hast du Recht.

Ich lege mir die Argumente immer so hin, wie es mir passt...

Ähh, ja.

Oder du liest einfach richtig, was ich geschrieben habe.

Ich fordere keine Aufstiegspflicht für Meister (wie es derzeit innerhalb des HFV gehandhabt wird), ich fordere lediglich ein AufstiegsRECHT für Meister (d. h. ein Abschaffen der Aufstiegspflicht wie vor einigen Jahren bei Poppenbüttel oder dem VfL 93). Dassendorf ist ein Beispiel dafür, dass ein Verein Erster wird und NICHT aufsteigt, weil es in diesem Bereich KEINE AufstiegsPFLICHT gibt. Ich fordere nicht, dass Dassendorf vom HFV oder NFV für den Nichtaufstieg bestraft wird, ansonsten kannst du ja mal zitieren, wo ich das gesagt habe. Ich fordere lediglich, dass Poppenbüttel und der VfL 93 ebenfalls nicht bestraft werden, wenn sie eine Liga tiefer nicht aufsteigen wollen. Willst du in der Bezirksliga oder Landesliga als Meister nicht aufsteigen, geht es runter in die unterste Klasse. Willst du in der Oberliga, Regionalliga oder 2. Bundesliga als Meister nicht aufsteigen, geht es nicht runter in die unterste Klasse.

Und an der anderen Stelle ging es darum, dass Meister ohne Relegation aufsteigen können sollten. Ich kann doch nichts dafür, wenn du da rausliest, dass ich sage, dass sie aufsteigen müssen. Da geht es doch nun eindeutig schlicht darum, dass sie in einem idealen Ligasystem nicht noch Aufstiegsspiele bestreiten müssen.

Aufstiegspflicht und Aufstiegsrecht sind zwei komplett unterschiedliche Dinge.


Und zweitens, es ist doch besser so – wenn ein Verein weiß, dass er in der folgenden Saison keine schlagkräftige Truppe aufstellen kann, dann kann er auf den Aufstieg verzichten, um anderen stärkeren Nachrückern den Aufstieg zu ermöglichen, anstatt selbst aufsteigen zu müssen, ein Jahr lang auf die Fresse zu bekommen (und es vorher schon gewusst zu haben) und gleichzeitig auch noch zu verhindern, dass ein besserer Verein aufsteigen kann.

„Stärkere Nachrücker“? Das sind dann die Klubs, die in der laufenden Saison über 30 Spiele HINTER der „schwächeren“ Mannschaft geblieben sind? Lustige Argumentation…

Ernsthaft? Es geht mir um Beispiele, in denen ein Verein weiß, dass sie keine schlagkräftige Truppe aufstellen können (z. B. weil viele Spieler im Sommer den Verein verlassen oder sich die Mannschaft auflöst, was im Amateurfußball immer mal wieder passiert). Da ist natürlich ein Nachrücker in der Folgesaison stärker besetzt. Es geht um die Wettbewerbsfähigkeit der Mannschaften in der FOLGEsaison, nicht in der abgelaufenen Saison.

Und das hab ich in meinem Beitrag auch klar so formuliert...

Aber trotzdem muss das Team als Meister aufsteigen, obwohl sie wissen, dass sie in der folgenden Saison viel schwächer als der letztjährige Tabellenzweite und Tabellendritte sein werden, weil sie sonst in die Kreisklasse B abgestuft werden.


Ich hab diese Regelung noch nie verstanden und ich weiß gar nicht, warum sie überhaupt eingeführt wurde.

Das ist natürlich ein KO-Kriterium…

Ich habe lediglich erwähnt, dass ich die Regel noch nie nachvollziehen konnte. Warum liest du daraus, dass das für mich ein Kriterium sei? Irgendwie liest du überall Sachen raus, die ich nie gesagt habe.   :-\
Gespeichert
Die einzigen Techniker beim FC Bayern München sind die Elektriker der Allianz-Arena!

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.062
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Landesligen
« Antwort #1949 am: 28. Januar 2024, 18:23:10 »

Paukenschlag beim SCVM

Wie das Abendblatt und ClubCorner übereinstimmend berichten, ist Thorsten Beyer (61) per sofort von allen Ämtern zurückgetreten. Der SCVM steht damit erstmal ohne Ligamanager und ohne Fußballabteilungsleiter da (auf der SCVM-Homepage wird inzwischen allerdings "kommissarisch Toni Mundt" als Abteilungsleiter aufgeführt).

Zu dem Eklat kam es demnach auf der kürzlichen Vorstandssitzung, die (Zitat) "gerade einmal 15 Sekunden dauerte". Beyer wird dabei wie folgt zitiert: "Die Differenzen mit dem Präsidium sind unüberbrückbar". Neben dem Rücktritt von allen Ämtern ist Beyer auch aus dem SCVM ausgetreten und hat seine Schiedsrichtertätigkeit niedergelegt.

« Letzte Änderung: 28. Januar 2024, 18:32:27 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Landesligen
 

Google
Web hafo.de

© 2003- 2024
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!