www.hafo.de

hafo.de => hafo.de => Thema gestartet von: eilbek-andi am 04. Juni 2009, 23:42:34

Titel: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 04. Juni 2009, 23:42:34

@e-a vielleicht wäre es an der zeit einen neuen thread zu öffnen, kannst du das bitte einmal einrichten. danke

forza hamburg


Here we go !


....und darum gehts:


der ansatz von olli, wenn auch sehr hoch gegeriffen, ist mE aber richtig. in höheren kreisen würde man jetzt nach einer task force reden. vielleicht aber ist es wirklich einmal sinnvoll i einem OL/LL-Meeting von vereinsbossen und managern ein sogenanntes brainstorming zu veranschlagen und hinterher einen "arbeitskreis" zur vermarktung bzw. popularisierung des hh-amateurfussballs ins leben zu rufen. warum sollen denn zum beispiel fussball interessierte touristen bei einem 5-tage-aufenethalt nicht gleich ein fussballticket vicky gegen b85 mit erwerben können, das ist doch für fussballinteressierte aus bayern auch mal witzig. alles nur beispiele aber ich denke diesen weg könnte man verfolgen. vielleicht müsste man einige offizielle vom erband mal auf die diskussion aufmerksam machen oder gar involvieren.

forza hamburg
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 04. Juni 2009, 23:48:27
Dann schleudert mal Eure Ideen in diesen Thread rein! Wie kann man den Hamburger Amateurfußball nach vorne bringen?

Olli und Mr. Sinatra hatten bereits einige gute Vorschläge/Ansätze.

Wer noch?  Brainstorming ahoi !


Zuschauerzahlen steigern! z.B. durch:
- aktives Verkaufen von günstigen Dauerkarten
- Groundhopper (Bundesweit) aktivieren (Hamburg ist ein El Dorado für Groundhopper...wo schafft man mehr "Grounds" an einem WE?)
- Verknüpfung zur Hamburg-Touristic
- eigene Vereinsmitglieder "auffordern" (bitten), die Spiele zu besuchen
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Baddie am 05. Juni 2009, 09:56:38
Sehr gutes Thema und vor allem auch dringend notwendig!

Vielleicht ist die Seite "Hartplatzhelden" hier bekannt, wo man sich Amateur-Fußballspiele anschauen kann? Die Seite hat momentan rechtliche Probleme, weil der DFB dagegen vorgeht. Die Rechte an Fernsehbildern liegen bei diesen Ligen beim Verband, was der HFV letztens auch bestätigte.

In Bayern kann man sich allerdings auf der offiziellen Verbandshomepage Videos der Spiele anschauen. Das wäre vielleicht auch mal etwas für Hamburg! Ansätze sind ja bereits durch gelegentliche Videos der Pressekonferenzen hier zu finden. Es gibt zum Beispiel auch 'Tauben TV' von Paloma. Warum nicht mehr davon? Da könnte man sicherlich den Fußball/die Mannschaften bekannter machen! Durch Aktionen wie "Tor des Monats" etc vielleicht... Man muss ja nicht gleich ein Auto gewinnen können... ;)


Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Rocky8 am 05. Juni 2009, 10:26:23
Ich glaube, das ist alles wesentlicher schwieriger, als ihr glaubt.

Jemand, der eine Städte-Reise nach Hamburg macht, möchte nicht Vicky gegen Bergedorf sehen, der möchte vielleicht St. Pauli sehen, weil der Verein für tolle Stimmung und das ganze Drumherum bekannt ist.
Wer sich nicht für Amateur-Fußball interessiert, wird nicht zum Amateur-Fußball-Fan, weil er mit 250 anderen Zuschauern ein Oberligaspiel sieht - das ist Irrsinn und funktioniert vielleicht in 2 von 100 Fällen.

Ich halte es da eher mit "support your local team". Doch da liegt ein Problem, das in einem anderen Thread mal beschrieben wurde: Jeder Verein hat jedes Jahr 7-8 Zu- und Abgänge. Wie soll ich mich als "Nachbar" mit 11 Spielern identifizieren, die ich noch nie in meinem 'Viertel' gesehen habe?

Das ist der Unterschied zu den ganzen Dorfmannschaften. Die haben keine Zuschauerprobleme, weil jeder aus dem Dorf zum Spiel kommt und jeder jeden kennt, weil alle Spieler seit ihrer frühen Kindheit für diesen einen Verein spielen und nicht für 50 € mehr im Monat den Verein wechseln.
Titel: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: garrincha am 05. Juni 2009, 13:02:28
Ich glaube auch, dass es mit ein paar PR- Maßnahmen nicht getan ist. Es ist ja nicht so, dass sich der HFV keine Gedanken macht.

Es besteht null Interesse in der Wirtschaft, als Haupt und Namenssponsor der Hamburg-Liga tätig zu werden. Das wird sich auch nicht sobald ändern, denn für Sponsoren muss ja auch irgendwas auf der Habenseite stehen. Und da sehe ich nichts, was für Sponsoren interessant ist.

Und es wird noch schlimmer werden. Die weiter fortschreitende Überalterung der Gesellschaft wird den Spielbetrieb voll treffen. In 10 Jahren kann sich ein Verein freuen, wenn er wenigstens eine Ligamannschaft zusammenbekommt. Die unteren Herren werden dann fast ausgestorben sein.

Die Fußballkultur ist ständig im Wandel, wer sich darauf nicht einstellt hat verloren. Die jungen Spieler sind anders , das mag man sehen wie man will, ist aber so. Darauf müssen sich die Abteilungsleitungen einstellen und das Umfeld dementsprechend ändern.

http://www.training-wissen.dfb.de/index.php?id=509560 (http://www.training-wissen.dfb.de/index.php?id=509560)

Ich meine, dass der Weg eher weg vom Abklatsch der Eventkultur des Profifussballs hin zum familienfreundlichen Stadtteiltreff führen wird. Das Beispiel mit dem Dorffußball ist gar nicht so verkehrt.

Aber es gibt doch auch positve Beispiele aus denen man etwas lernen könnte. Die Zuschauerzahlen in Buchholz und bei HUFC sind doch ansprechend. Dafür muß es doch Gründe geben?

Einen 3. Liga Verein in Hamburg kann es nur geben, wenn sich ein neuer wirtschaftlicher Betrieb gründet, der eben Geld mit dem Fußball verdienen will. Das wird in Hamburg nie ein "alter" Verein hin bekommen und wollen(dürfen).
Und in der Regionalliga sehe ich nur für Norderstedt Chancen, es sei denn mehrere Hamburger Stadtteilvereine legen ihre Fußballabteilungen zusammen. Also auch eine Neugründung. Aber dafür muß man auch erst einmal das Personal haben. Und gutes Personal wird immer seltener ;)
Titel: Re: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Rocky8 am 05. Juni 2009, 14:10:58
Aber es gibt doch auch positve Beispiele aus denen man etwas lernen könnte. Die Zuschauerzahlen in Buchholz und bei HUFC sind doch ansprechend. Dafür muß es doch Gründe geben?

Das hat doch ziemlich simple Gründe. Buchholz ist eben ein Dorfverein. Jeder, der aus dieser Region kommt, geht zu den Spielen von Buchholz, weil sie das sportliche Aushängeschild sind. Und bei Buchholz muss man ja sagen: der Platz mit dem ganzen Drumherum hat schon ein bisschen Marktplatz-Feeling.  ;)

Bei HUFC ist es wie bei Hoffenheim: ein potenter Geldgeber marschiert mit seinem Verein von ganz unten nach ganz oben - das lockt Zuschauer nun einmal an.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: atze08 am 08. Juni 2009, 11:16:19
 ;)  Ich glaube,man bräuchte Sponsoren,die  Leidenschaft und starkes Interesse am Amateurfussball haben .Ich habe aber so das Gefühl,daß es nur für große Vereine Liebhaber gibt,also wie Firmen,die Gewinn abwerfen müssen.Norderstedt hat einen Herrn Plambeck,der sehr viel Geld investiert(Hamm United ebenso )und in der Jugend zahlt es sich ja schon aus mit den Erfolgen.Kunstrasen plätze werden finanziert,aber nicht jeder Verein kann es sich leisten einen anzuschaffen.Also Sponsoren mehr Augenmerk auf die Amateure,denn da wird noch ehrlicher Fußball geboten!  ;)
Wenn ich eine Firma hätte,würde ich vor Ort mich um Werbung bemühen(Trikotsponsor),denn ich muß doch damit rechnen,daß sich meine Firma herumspricht und meine Umsätze steigen.Viele Zuschauer ,viele potentielle Kunden.
Also Firmen denkt an Euren Bekanntheitsgrad und an die Mannschaften die viel Herumkommen Oberliga Hamburg,LL Hansa LL Hammonia,Schleswig Holstein,Hamburg Niedersachsen. ;) Forza Firmen,auf geht`s.Wer hat denn ein Patentrezept um Firmen zu überzeugen?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mr. Sinatra am 10. Juni 2009, 20:30:59
eine möglichkeit wären barterdeals. das management müsste je nach sponsoring summe (€ 1000,-- gleich 10 punkte) ein "konto" eröffnen und alle firmen haben sich in diesem rahmen da unterzu ordnen. als kurzes beispiel, wenn es dass schon bei norderstedt gäbe:

ich werde bei eintracht norderstedt sponsorenpartner und sponsore 1000,-- euro und erhalte dafür 100 punkte. mit diesen punkten gehe ich nun zu plambeck und kaufe mir für 3 punkte (300 euro) pflanzen für meinen garten.
damit habe ich nur noch 7 punkte. herr plambeck ist begeistert und sagt, geil da kaufe ich bei dem ockens für 50 punkte erst einmal einen gabelstapler. schon habe ich 57 punkte mit denen ich dann beim reisebüro nordertown meine seychellen urlaubsreise einlöse....

das ist selbstverständlich nichts neues, aber auf der amateursporteben schon. vielleicht ist das ein anreiz für einige sponsoren, da das geld zwar liquide weg ist, aber es trotzdem einen gegenwert gibt. das reisebüro kann sein engagement im folgejahr zu 50% mit wertpunkten bezahlen, vielleicht bekommt man so den doppelten beitrag rein und wenn das jahr darauf die punkte vom reisebüro aufgebraucht sind, zahlt er vielleicht auch liquide die doppelte summe....vielleicht...

francis albert
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 17. Juni 2009, 17:36:31
Hier hat sich ja mal ein potenter Sponsor für die Oberliga gefunden:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,630820,00.html


Aber was passiert? Alle "verteufeln" das Modell. Das ist eben der Spagat. Alle wollen gerne Sponsoren haben, aber bitte keinerlei Einflussnahme...

Wer erinnert sich noch an "Jägermeister Braunschweig" oder "Kondom Homburg"? Und wer regt sich heute noch darüber auf? Am Anfang ist das Geschrei halt immer am größten.

Wer Geld gibt, will eben auch mitreden.  Deswegen wird es für den Amateursport auch immer schwieriger.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 17. Juni 2009, 17:58:51
Du kannst aber Red Bull keineswegs mit einem normalen Sponsoren vergleichen!!!

Ein "normaler" Sponsor hätte Markränstätt Geld gegeben und dann hätte sich vllt. was entwickelt.
RB hingegen gründet mal eben einen komplett neuen Verein, dessen einziges Existenzberechtigung es ist, die Marke Red Bull bekannter zu machen.

Vereinsleben und Strukturen? Nada!

Und dagegen muss gekämpft werden!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mirko Schneider am 17. Juni 2009, 18:09:54
Du kannst aber Red Bull keineswegs mit einem normalen Sponsoren vergleichen!!!

Ein "normaler" Sponsor hätte Markränstätt Geld gegeben und dann hätte sich vllt. was entwickelt.
RB hingegen gründet mal eben einen komplett neuen Verein, dessen einziges Existenzberechtigung es ist, die Marke Red Bull bekannter zu machen.

Vereinsleben und Strukturen? Nada!

Und dagegen muss gekämpft werden!

Korrekt. Austauschen von Triktofarben, Namen etc. - das "Einpflanzen" einer neuen Identität bei solchen Projekten finde ich fürchterlich.

Dagegen sollte man sich ständig und überall zur Wehr setzen. Für mich zerstören solche Entwicklungen das, was den Fußball ausmacht. Bei Braunschweig und Homburg ging es damals meines Wissens um Trikotwerbung. Die Umbennenung in "Jägermeister Braunschweig" scheiterte ja.

Hieße der SC Condor jetzt Crunchips Hamburg und würde in Paprikarot im Chipsstadion Fußball spielen - mit viel Knete auf Platz 1 - er würde für mich trotzdem schlagartig sein symphatisches Gesicht verlieren.

LG,

            Mirko
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Matthias am 17. Juni 2009, 18:37:48
Das sehe ich genauso. Man sollte die Übernahme durch Großinvestoren und herkömmliches Sponsoring nicht in einen Topf werfen. Und eine Maßnahme für den Amateurfußball ist das Konzept von Red Bull ja sowieso nicht.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Rocky8 am 17. Juni 2009, 20:06:57
Im Endeffekt muss man ein gesundes Mittelmaß finden, man darf sich nicht verhuren, aber man darf sich auch nicht vor den wirtschaftlichen Gegebenheiten verstecken.

Ich habe z.B. nichts gegen Hamm United oder sonstwen. Es ist auch unnötig, sich darüber zu beschweren, wie viel Geld die ihren Spielern zahlen. Jemand ist bereit das zu bezahlen und ambitionierte Leistungsfußballer aus dem Amateurbereich können sich so etwas dazu verdienen, das ist doch völlig legitim. Und wenn das Zuschauer anlockt und den Amateurfußball insgesamt voranbringt, ist das doch toll!

Das Red Bull Modell ist mir auf der einen Seite ein bisschen zu heavy, weil es primär nicht um den Fußball, sondern um die Marke Red Bull geht. Im Endeffekt leistet aber jemand viel für den Fußball in Ostdeutschland, wo definitiv Nachholbedarf steht - von daher hat das auch etwas Positives.

Und Andi hat schon Recht: Die Leute wollen Geldgeber, aber nicht, dass etwas sich ändert - das geht nicht!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 17. Juni 2009, 20:19:37
Wieso sehen das denn alles als so unmöglich an, dass ein Sponsor einfach ausschließlich das tut, was er soll, nämlich Geld dafür geben, dass ein Verein Werbung für ihn macht? Warum muss er denn überall mit reden müssen? Weil das in der Vergangenheit bei Vereinen, wo das so gehandhabt wurde, so gut funktioniert hat?
Natürlich darf und soll ein Sponsor oder Investor sein Know-How einbringen. Dann aber auch nur dann, wenn er wirklich Ahnung hat und nicht einfach nur, weil er den Verein finanziell unterstützt!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Matthias am 17. Juni 2009, 23:37:20
Wieso sehen das denn alles als so unmöglich an, dass ein Sponsor einfach ausschließlich das tut, was er soll, nämlich Geld dafür geben, dass ein Verein Werbung für ihn macht?

Na, du stehst doch mit deiner Meinung gar nicht so alleine...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mirko Schneider am 18. Juni 2009, 01:05:06
Wieso sehen das denn alles als so unmöglich an, dass ein Sponsor einfach ausschließlich das tut, was er soll, nämlich Geld dafür geben, dass ein Verein Werbung für ihn macht?

Na, du stehst doch mit deiner Meinung gar nicht so alleine...

Genau!  :)

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Rocky8 am 18. Juni 2009, 10:09:02
Warum sollte ich als potenter Geldgeber (wenn ich einer wär') einem Fünftligisten viel Geld für eine Trikotwerbung zur Verfügung stellen? Diese Werbung sehen maximal 200 Leute an einem Wochenende, wovon höchstens 2,5 % registrieren, was bei denen auf'm Shirt steht. Da besteht überhaupt kein Anreiz.

Wenn das Sponsoring etwas bewirken soll, sollte es schon in großem Maße stattfinden und wenn es im großen Maße stattfindet, man so viel Geld investiert, möchte man auch ein bisschen mitreden - das ist die völlig logische Konsequenz.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: mario.b am 18. Juni 2009, 11:38:48
Wieso sehen das denn alles als so unmöglich an, dass ein Sponsor einfach ausschließlich das tut, was er soll, nämlich Geld dafür geben, dass ein Verein Werbung für ihn macht?

Na, du stehst doch mit deiner Meinung gar nicht so alleine...

Genau!  :)



siehe Bergedorf 85:
Zitat
Der Antrag auf Ausgliederung muss von den Mitgliedern getragen werden. Unsere wirtschaftliche Lage zwingt uns dazu, das finanzielle Risiko wäre einfach zu groß. Der Hauptsponsor der Ligamannschaft hat sein Engagement von der Ausgliederung abhängig gemacht und andere Strukturen gefordert, die unser Verein nicht bieten kann.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 18. Juni 2009, 11:48:50
...und dann sind es die gleichen Fans/Mitglieder, die über den DFB schimpfen, dass man wegen finanzieller Auflagen nicht aufsteigen kann.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: mario.b am 18. Juni 2009, 12:16:53
Was würden die HSV Fans sagen, wenn der Hauptsponsor (indirekt oder direkt) fordert das der HSV jetzt HFC heist !?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Rocky8 am 18. Juni 2009, 12:21:28
Dann würden die HSV Fans lachen, der HSV würde auch ohne Fly Emirates gut klar kommen, es wären nur keine Transfers à la Marcell Jansen möglich.

@ mario.b: Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 18. Juni 2009, 13:17:32
Was würden die HSV Fans sagen, wenn der Hauptsponsor (indirekt oder direkt) fordert das der HSV jetzt HFC heist !?

...oder das Volksparkstadion jetzt HSH-Nordbank-Arena (bzw. vorher AOL-Arena)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mirko Schneider am 18. Juni 2009, 16:37:27
Was würden die HSV Fans sagen, wenn der Hauptsponsor (indirekt oder direkt) fordert das der HSV jetzt HFC heist !?

...oder das Volksparkstadion jetzt HSH-Nordbank-Arena (bzw. vorher AOL-Arena)

Es gibt nicht wenige HSV-Fans, die das nervt, und die bis heute vom Volkspark reden. Aber hier geht es ja um Amateurfußball.

@Rocky8

Die Frage ist im Einzelfall immer, was "ein bisschen mitreden" konkret bedeutet. Welche Strukturen werden angetastet/verändert? Wie wird mit den Leuten in verantwortlichen Positionen umgegangen? Was ist eine Satzung dann noch wert?

@andi Auch das mit Bergedorf kann man anders sehen. Die Kritik am DFB bezieht sich auf die Auflagen, die die Vereine nicht mit ihren bisherigen Strukturen aufsteigen lassen können. Damit entsteht für die Vereine eine Abhängigkeit von großen Geldgebern, wenn sie hoch wollen. Das lässt in bestimmten Fällen, zum Beispiel im Falle einer Ausgliederung, Vereinsstrukturen in Gefahr geraten. Wären die Auflagen maßvoller, könnte man eben viel häufiger mit bestehenden bzw. leicht modifizierten Vereinsstrukturen aufsteigen und wäre nicht so abhängig von großen Geldgebern. Ergo finde ich, dass man sehr wohl über die Auflagen schimpfen kann, ohne einer Ausgliederung zuzustimmen.

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 18. Juni 2009, 18:06:09
Herrlich. Da könnte man wohl stundenlang drüber philosophieren….auf der einen Seite die verträumten Traditionalisten (bloß nix verändern!) und auf der anderen die Revoluzzer, Zerstörer des Fußballs und des Abendlandes….

Wir leben nunmal in einer dynamischen Welt. Was ist denn heute noch so, wie vor 50 Jahren? Nix. Auch nicht der Fußball (siehe diverse Regeländerungen).

„Dumme“ Sponsoren sollen ordentlich bluten, unfähige Präsidenten und Manager verjubeln die Kohle (Beispiele gibt es genug) und alles ist gut? Hauptsache, der Sponsor darf nicht mitreden? Hmm…

Wer sportlichen Erfolg hat (und noch höher will), der MUSS an seinen Strukturen etwas ändern, also ggf. auch an der Satzung. Selbst die Verfassung bzw. das Grundgesetz „leben“, aber eine Vereinssatzung darf nie verändert werden?

Und die DFB-Auflagen modifizieren? Also kein Ordnungsdienst nötig (aber wehe, es passiert was…) und keine Festangestellten (= der Verein ist tageweise nicht erreichbar, ob nun wegen Vorverkauf, Verlegungen, Presseanfragen usw.) und kein Flutlicht und und und…? Wenn ich zu den Top 75 der Bundesrepublik zählen will, dann geht es eben nicht anders!

Zurück zum Thema:  Auf Level 5 (= Oberliga Hamburg) sind das im Prinzip alles keine relevanten Themen (aber für die Spitzenklubs dann eben doch wieder). Wichtiger wären auf diesem Niveau vereinsidentifizierende Maßnahmen (Win-Win-Situation), von denen auch ein Sponsor etwas hat. Aber wer hat dafür ein Patentrezept?

Werder Bremen hat vor zig Jahren mal (als erster meine ich) „Sponsor of the day“ eingeführt. Vielleicht auch mal in der Oberliga einen Versuch wert?!  Ein regionaler Sponsor kauft 1000 Eintrittskarten und „vermarktet“ diese in PR-Aktionen an seine Kunden (Beispiel: jeder, der irgendeinen Artikel für mind. 5 Euro beim Sposnor kauft, erhält gleichzeitig eine Eintrittskarte).  Beim Spiel selbst gestaltet der Sponsor das Rahmenprogramm usw. (Sachpreise kann nur der gewinnen, der auch im Stadion ist. So würden die verschenkten Eintrittskarten nicht nur im Mülleimer landen…?)

Oder man versucht Sponsoren/Kunden/Fans/Zuschauer anderweitig am Verein zu beteiligen, z.B. verstärkte Mitgliederwerbung (stabile Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen sind immer hilfreich).

Vielleicht hätte man z.B. bei Cordi versuchen können, 100 Leute zu finden, die bereit sind, jeder jährlich 500 Euro zu geben (Klub der 100, auch keine ganz neue Idee). Damit hätte man die jährlichen Betriebskosten von TEUR 50 für das Stadion Marienthal aufbringen können?!  Für den Hamburger Michel gab es ähnliche Aktionen (w/Sanierung), jeder „Spender“ bekam einen „Sitz“ mit seinem Namen oder so. Auch die Uni Hamburg hatte es für den Hörsaal so gemacht.

Im Prinzip sind da die Liga-Manager der Vereine gefragt, sich Aktionen auszudenken. Aber will sich wohl keiner „lächerlich“ machen, denn die öffentliche Häme ist einem in Deutschland gewiss, wenn man mal was neues ausprobiert (und es dann nicht richtig klappt). Dann kommen die „Siehste!“-Leute aus der Deckung. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Also liebe Klubs, einfach mal mit unkonventionellen Ideen/Aktionen für Wirbel sorgen. Publicity ist immer noch die wirksamste Methode, neue Kunden/Fans/Sponsoren zu locken…
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Rocky8 am 18. Juni 2009, 18:29:06
Jo, da stimme ich Andi zu. Von Vereinsseite kommt mir ehrlich gesagt zu wenig. Es findet überhaupt keine Vermarktung statt, eben auch weil die Leute Angst haben, sich lächerlich zu machen.

Natürlich sollen die Leute zum Spiel kommen, weil sie das Spiel sehen wollen. Aber wenn man das Drumherum attraktiver gestaltet, kommen auch mehr Leute. Mehr Zuschauer bedeuten gleichzeitig auch mehr Einnahmen. Mehr Einnahmen [...] und so weiter und so fort.

Nur mal ein Beispiel: der HSV verdient sich ein Vermögen, wenn 3 Zuschauer in der Halbzeit auf eine Mercedes-Torwand schießen, damit sie einen Leihwagen für 2 Tage bekommen. Natürlich kann ein Fünftligist nicht Mercedes anlocken, aber man könnte das selbe Spiel mit einem Vereinsschal oder ähnlichen Preisen treiben. Soetwas sorgt ja zusätzlich noch für eine nettere Atmosphäre auf der Anlage und ist nun wirklich nicht zu viel verlangt.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 18. Juni 2009, 19:47:08
Auch wenn ich hier gleich als "verträumter Traditionalist" beschimpft werde: An dem Tag, an dem ich bei einem normalen Punktspiel die erste Halbzeit-Event-Plastikflaschen-um-die-Wette-aufblasen-Show über mich ergehen lassen muss, war ich das letzte Mal dort!

Klar, es müssen sich Dinge ändern. Aber ich bin überzeugt, dass es genügend Strukturen zu verändern gibt, ohne sich gleich komplett dem Kommerz und Event hin zu geben!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 18. Juni 2009, 19:53:41
Aber ich bin überzeugt, dass es genügend Strukturen zu verändern gibt, ohne

Dann nenn doch mal 2-3 !
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 18. Juni 2009, 20:33:07
In diesem Thread gab es bereits sehr gute Ansatzpunkte zu lesen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Rocky8 am 18. Juni 2009, 22:07:43
Wieso ist es Kommerz, wenn man mit der Zeit geht?

St. Pauli Fans haben Jahre lang über den Kommerz des HSV geschimpft, jetzt bauen sie das Stadion aus, bauen VIP-Logen, erhöhen drastisch die Preise - ist es Kommerz, nur weil man seine Möglichkeiten ausschöpft? Nein, man nutzt seine Möglichkeiten und davon profitieren im Endeffekt alle.

Jeder möchte, dass sich etwas verändert, aber keiner ist bereit etwas zu verändern - das ist paradox!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 18. Juni 2009, 23:05:19
Überhaupt nicht! Wie ich schon sagte: Ich bin überzeugt, dass es Dinge gibt, die man ändern kann, ohne gleich alles zu einem Event zu machen.

Die Entwicklung, die St. Pauli genommen hat, ist mE sehr bedauerlich. Ich weiß nicht, wie es die Fans so sehen (wahrscheinlich ganz anders als ich), aber ich hätte an deren Stelle lieber 1-2- Ligen weiter unten gespielt, dafür aber einen nicht ganz so stark durchkommerzialisierten Verein gehabt.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 19. Juni 2009, 06:45:45
Die Entwicklung, die St. Pauli genommen hat, ist mE sehr bedauerlich.....ich hätte an deren Stelle lieber 1-2- Ligen weiter unten gespielt...

Das sehe ich genau so!  ;)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Thomas Schrieber am 19. Juni 2009, 09:24:06
Kein Geld-kein Verein!
Kommerz muß wohl  sein!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Rocky8 am 19. Juni 2009, 09:58:39
Zum Thema Anti-Kommerz beim HSV:
Einer vom Supporters Club meinte mal in einem Interview: "Ich zahle lieber mehr für eine Eintrittskarte, wenn dafür die Banden nicht vermarktet werden".

Wenn ich sowas höre, bekomme ich Kopfschmerzen. Das ist doch der größte Unsinn, den ich je in meinem Leben gehört habe.  :-\
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: atze08 am 19. Juni 2009, 10:26:17
 ;) Was sind denn Ideen,die sich auch in unteren Klassen realisieren lassen,denn ohne große Sponsoren wird man doch kaum etwas erreichen!
Zum HSV gehen doch immer über 50.ooo um auch bei schlechten Leistungen
Eintritt zubezahlen.Was kann denn ein Amateurverein erreichen?Wenn selbst der Aufstieg von der Oberliga Hamburg nur dem FC.St.Pauli vergönnt ist,denn der hat eine Profi erste Herren.Ein Verein um die Ecke muß doch ein Vereinsleben lang kleine Brötchen backen manchmal decken die 50Zuschauer gerade die Schiriaufwendungen,eigendlich schade für die Amateure ::).Wer hat  geniale Ideen 8)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 19. Juni 2009, 15:48:14
Das sehe ich genau so!  ;)

Mich dünkt, dies ist aus anderen Gründen so... :)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mr. Sinatra am 21. Juni 2009, 18:31:53
Viele gute Meldungen und im Endeffekt sind wir uns doch alle einig. Ohne einen Mäzen und Strukturveränderungen werden die vierte oder gar dritte Liga für keinen Hamburger Verein ralisierbar sein. Kommen wir wieder zurück, ich sagt eingangs aber auch:

Brauchen wir das denn? wir haben doch mit dem HSV und St. Pauli zwei Profivereine und jeweilige zweite Mannschaften in der vierten Liga. lasst uns doch, und da finde ich sind wir auf keinem schlechten wege, den hamburger fussball noch etwas schöner und eventreicher machen.

früher gab es die vorschau, dann auch das spomi, mittlerwiele gibt es mehrere internetplattformen und die berichterstattung des hamburger abendblattes wird immer besser. es gibt mittlerweile videosequenzen etc.,
vielleicht folgt die bild ja auch bald mal mit einer schönen berichterstattungsseite des hh amateurfussballs?

ergo, wir sind auf einem guten weg, den wir nur weiter gehen müssen, dafür baruchen wir keine großkonzerne als sponsoren, sondern nur hanseatische unternehmen die an der kleinen werbekraft des hamburger fussballs spaß haben. dass sich die investitionen wirtschaftlich großartig auszahlen, glaubt bei einem engagement auch kein unternehmer.

die ehrenamtlichen offiziellen müssen weiter arbeiten, ein paar junge müssen als "frische geister" dazustossen und wir werden weiterhin viel spass mit unserer ober- und den landesligen haben.

forza hamburg


francis albert
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 03. August 2010, 14:13:16
Zitat
Präsident Fischer hat einen öffentlichen Aufruf nach einem Oberliga-Hauptsponsor (Namenssponsor)  über den Sender gebracht!

mmmh, ich habe da folgende vorschläge in petto:


"NIVEA-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Mehr Nivea(u) tut allen gut."


"astra-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Was dagegen? - Dann steig doch auf."


"Vattenfall-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Geil, wat'n Fallrückzieher."


"DOLLHOUSE-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Tisch-Fußball und Taschenbillard sind unsere Welt."


"tesa-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Nicht nur 'Vicky' bleibt kleben...!"


"Sporthaus Landwehr-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Führer war alles besser."


In Thüringen ist es soweit, die dortige Verbandsliga hat einen Namenssponsor:

http://www.fussball.de/thueringen-koestritzer-neuer-ligasponsor-der-thueringenliga/id_42435392/index


Wann werden die o.g. Vorschläge von WORTSPIELER für die Hamburger Oberliga umgesetzt?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Faultier am 06. August 2010, 08:59:25
Hier mal ein Artikel der gewisse Teile der Victoria Fanszene zum "scheiß Kommerz" schreien animieren dürfte  ;)

http://www.sport-nord.de/news/index.php?news_id=14506&PHPSESSID=652efd50f7def7863331973a2eb583a4 (http://www.sport-nord.de/news/index.php?news_id=14506&PHPSESSID=652efd50f7def7863331973a2eb583a4)


Ich finde es an dieser Stelle eher bemerkenswert dass sich für so eine Idee ein Sponsor finden lässt. Einige Vereine haben nichtmal nen Trikotsponsor und für so einen Blödsin findet man jemanden.  Mal sehen ob da in Zukunft noch weitere Verein nachziehen (B85 und die Langnese Arena?)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Uebersteiger am 06. August 2010, 09:23:03
Was gibt es daran den zu bemängeln?

Ob der Sponsor nun auf der Brust der Spieler klebt oder am Eingang zu einer Sportstätte. Das ist doch wurscht.

Wichtig ist hier doch nur, dass einer mal den Anfang macht etwas Neues auszuprobieren.

In den vergangen Jahren scheiterten doch immer wieder ambionierte und gute Mannschaft am Aufstieg in die Regio oder manches mal auch in die OL weil das liebe Geld fehlte.

Wenn mit solchen Aktionen nun hier und da etwas mehr Geld fließt, dass man dann hoffentlich auch sinnvoll einplant, dann ist der Name einer Sportstätte doch völlig nebensächlich.

Und es geht bei dem hier genannten Beispiel ja nicht um irgendeine Gurkentruppe sondern um einen potenziellen Aufstiegsfavoriten für die OL.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Adam Malysz am 06. August 2010, 09:44:29
Irgendwie müssen die (teuren) Spieler ja finanziert werden...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Faultier am 06. August 2010, 09:58:59
@Uebersteiger: Ich bin sicherlich kein Freund solcher Maßnahmen, kann diese aber noch nachvollziehen wenn man das Geld wirklich nutzt um z.B. die Infrastruktur zu verbessern oder die Jugendarbeit zu fördern.  Bei Sperber scheint das ja so zu sein, zumindest wenn ich dem Artikel glauben schenken kann.

Leider ist es aber im Amateurfussball ein trauriges Phänomen das manche Vereine jedlichen Pfennig zusammenkratzen und ihn für kurzfristigen Erfolg an die Spieler verfüttern. Sieht man doch recht gut an den teilweie obskur anmutenden Spielerwechseln die es auch in den letzten Jahren gab. Daher muss man sich dann auch nicht wundern wenn Plötzlich Geld fehlt und der Verein von heut auf Morgen in den unteren Ligen verschwindet.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Knullov(e) am 06. August 2010, 10:54:26
Was gibt es daran den zu bemängeln?

Ob der Sponsor nun auf der Brust der Spieler klebt oder am Eingang zu einer Sportstätte. Das ist doch wurscht.


Siehst du das denn immer noch so, wenn der traditionsreiche Hammer Park für 2000 EUR per anno zukünftig Kallis-Futterkiste-Stadion heißt?!  ;)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Uebersteiger am 06. August 2010, 14:30:39
@Knullov

wie Du richtig anführst: traditionsreiche Hammer Park. das wird wohl eine der letzten Spielstätten sein, die in private Hand gehen. Dafür finden dort übers Jahr gesehen zuviele Veranstaltunge statt die im Bereich Breitensport anzusiedeln sind.

Und - für 2000 EUR kann Kallis-Futterkiste unsere Senioren Mannschaft sponsoren - für einen netten Abend auf der Meile ;D

Aber doch nicht die Spielstätte der Geächteten erwerben. wir nehmen es doch von den Reichen. Lese ich doch ständig überall.  ;) _ da stehen Namen wie Gates-Arena im Raum.

Da suchen wir doch lieber nach wirklichen Geldgebern, graben den nebenliegenden öffentlich Park um und bauen uns ein schönes Schmuckkästchen in Eigenregie. Ohne Laufbahn.

Es gibt sicher Pro und Kontra für diese Geschichten. Wie Faultier schreibt: es kommt darauf an, wofür das Geld dann genutzt wird. Überzogene Spielergehälter sollten damit auf sicher nicht gezahlt werden.

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 21. August 2010, 11:06:40
Schalke fühlt sich bei unseren Amateuren wohl....! Letztes Jahr Abschlusstraining im Marienthal bei Cordi, gestern Abend am Gesundbrunnen bei TuS Hamburg!!

siehe: http://www.tus-hamburg.de/core.php?site=news&newskat=1004&cpage=1#a0

Der FC Schalke 04 am Gesundbrunnen
Das nenne ich doch mal eine gelungene Abwechslung am Gesundbrunnen - der FC Schalke 04, deutscher Vizemeister, trainierte zum Abschluss am Gesundbrunnen, bevor es morgen zum Spitzenspiel gegen den HSV geht....Raul in der TuS Meckerecke, Metzelder bricht das Training ab und Felix ist sich nicht zu Schade, das Tor zu tragen - stark!


Bider:  http://www.tus-hamburg.de/galerie/id/31413.html
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Knullov(e) am 21. August 2010, 11:56:33
Schalke fühlt sich bei unseren Amateuren wohl....! Letztes Jahr Abschlusstraining im Marienthal bei Cordi, gestern Abend am Gesundbrunnen bei TuS Hamburg!!

siehe: http://www.tus-hamburg.de/core.php?site=news&newskat=1004&cpage=1#a0

Der FC Schalke 04 am Gesundbrunnen
Das nenne ich doch mal eine gelungene Abwechslung am Gesundbrunnen - der FC Schalke 04, deutscher Vizemeister, trainierte zum Abschluss am Gesundbrunnen, bevor es morgen zum Spitzenspiel gegen den HSV geht....Raul in der TuS Meckerecke, Metzelder bricht das Training ab und Felix ist sich nicht zu Schade, das Tor zu tragen - stark!


Bider:  http://www.tus-hamburg.de/galerie/id/31413.html


@Franky: Wehe, ich sehe nachher im Volkspark die Schalker Stammspieler auf dem Rasen...  :-X
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 01. November 2010, 23:00:10
Programmhinweis: von Andre Matz

Morgen (Di, 02.11.) ist es soweit: Der zweite Oddset-Talk startet im Le Royal Meridien. Zwar nur für eingeladene Gäste, aber wenn alles von der Technik her klappt: Dann ist hafo live "on air".

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=4248



Was ist schon "Wer wird Millionär", wenn man Reenald Koch, Helmut Schulte, Joachim Dipner, Frank Pagelsdorf und Karl-Heinz Ehlers sehen kann? Durch die Sendung führen Carsten Byernetzki und Dieter Matz.

Also hoffen wir auf ein zahlreiches "Einschalten" am Dienstag. In der Navigation auf "LIVE" klicken. (Wer uns im Chat begleiten möchte, der nutzt bitte die Forum-Autorisierung. Wie immer auch hier der Hinweis, dass wir während der Sendung keine neuen User freischalten können. Deshalb bitte ggf. im Laufe des Tages diesen Vorgang erledigen!)

Hier noch die offizielle Info vom HFV:

2. ODDSET Fußball-Talk am 2.11.2010 im Le Royal Meridien


Die Liga kommt gewaltig! – Bleiben die Amateure auf der Strecke?

Der Hamburger Fußball-Verband und LOTTO Hamburg veranstalten zum zweiten Mal den ODDSET Fußball-Talk. Thema des 2. ODDSET Fußball-Talk ist: Die Liga kommt gewaltig – bleiben die Amateure auf der Strecke?

Wird die Schere zwischen Amateurfußball und Profifußball immer größer? Welche Chancen haben die „Kleinen“ noch? Was muss passieren, damit wieder ein Team des Hamburger Fußball-Verbandes den Sprung in die Regionalliga und die 3. Liga schaffen kann? Dies und vieles mehr vor dem Hintergrund der erfolgten Spielklassen-Reform auf dem DFB-Bundestag am 21./22. Oktober in Essen soll mit Experten vor Experten besprochen werden. Die Moderatoren Dieter Matz (Sportredakteur beim Hamburger Abendblatt und häufiger Gast in den DSF-Talkrunden) und Carsten Byernetzki (Pressesprecher des Hamburger Fußball-Verbandes und ehemaliger Herausgeber der HH-Fußballzeitung FUSSBALL-VORSCHAU) freuen sich auf illustre Gäste:

- Helmut Schulte (Sportchef FC St. Pauli)

- Reenald Koch (Präsident Eintracht Norderstedt)

- Karl-Heinz Ehlers (Aufsichtsratsvorsitzender LOTTO Hamburg)

- Joachim Dipner (Spielausschuss-Vorsitzender Hamburger Fußball-Verband)

- Frank Pagelsdorf (ehem. HSV-Trainer)

Der zweite ODDSET Fußball-Talk findet statt am Dienstag, 2. November 2010, 19.30 Uhr – 21.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr. In der einmaligen Atmosphäre der OPUS-Lounge, der Bar im Hotel Le Royal Meridien (An der Alster 52) soll mit geladenen Gästen wieder angeregt über die beliebteste Sportart der Deutschen, den Fußball diskutiert werden.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 02. November 2010, 21:30:26
Hat das jemand verfolgt? Hat die Schaltung geklappt (ich war beim Tischtennis)? Was wurde da so erzählt....?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Andre Matz am 02. November 2010, 23:05:35
Nun ja, was ich gehört habe war der Ton so gut wie nicht zu verstehen.

UMTS-Empfang war nicht vorhanden, so nutzte ich das Hotel-WLAN (dafür wollten sie tatsächlich 19,90 Euro haben!!!). Aber selbst der Empfang war gelinde gesagt mäßig. Das führte wohl zu nicht gutem Ton.

Vielleicht war auch mein Mikro zu dicht am Lautsprecher, aber das müsste ich beim nächsten Mal testen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: DerDon am 02. November 2010, 23:53:39
und inhaltlich??
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: SchorleUno am 03. November 2010, 12:00:21
War recht lebhaft, und inhaltlich interessanter als die erste Auflage dieses Talks. Die Ton-Qualität vor Ort war aber auch medium.

Jetzt mal nur im Hinblick auf die RL-Reform:
- Kommission zur Festlegung der neuen Auflagen für die Regionalliga ab 2012 fängt nächsten Monat an mit je drei Mitgliedern aus DFB und DFL. Es klang durch, dass die Vereine nur noch ca. 1/4-1/5 der aktuellen Etat-Anforderungen  benötigen. Dazu werden wohl 7 Aufsteiger aus den vier Verbänden kommen. Tippe mal 3 Niedersachsen, 2 HH, je 1 Bremen/S-H.
3. Liga ist für HH-Clubs aber schlicht unmöglich - allein schon aufgrund des fehlenden Stadions mit 10.000+ Plätzen neben Volkspark und Millerntor.

- Reserverunden à la England sind hierzulange nicht durchsetzbar. Aber aus U23 könnte U21 werden im Hinblick auf die zweiten Mannschaften + es könnte Restriktionen für den Einsatz von Profis geben (alles noch recht vage). Dipner zitierte aber aus einem Report über die RL 2009, der aussagt, dass die U23-Teams auf Auswärtsspielen durchaus mehr Zuschauer anziehen als reguläre Vereine und alle in den Top 10 vertreten sind..wenn jemand diesen Bericht parat hat, gerne posten.

-Attraktivität der aktuell "boomenden" Oberliga HH würde nicht geschmälert, auch wenn die Top-Teams mittelfristig in der RL spielen sollten (sagt Dipner).  Grund: von "unten" kämen dann andere Clubs nach, für die die OL das Größte ist etc.

Ging dann u.a. noch um Finanzierungs-/Subventionskonzepte für Amateure..wobei es konträre Ansichten gab darüber, ob die "Kleinen" wirklich ausbluten..

War noch einiges mehr auf der Themenliste, aber hab nicht mehr alles im Gedächtnis (liegt aber nicht am Freibier, ich blieb trocken  8) )
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 03. November 2010, 14:08:41
Zitat
-Attraktivität der aktuell "boomenden" Oberliga HH würde nicht geschmälert, auch wenn die Top-Teams mittelfristig in der RL spielen sollten (sagt Dipner).  Grund: von "unten" kämen dann andere Clubs nach, für die die OL das Größte ist etc.

*möp* falsch. bei aller liebe: die aktuelle attraktivität hat nur und ausschließlich etwas mit der derzeitigen besetzung zu tun. natürlich ist da immer das ein oder andere team von unten austauschbar, aber wenn die "top-teams" durch tus dassendorf oder tsv uetersen ersetzt werden, dann "boomt" die stadtliga sicherlich nicht weiter...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: otzenpunk am 03. November 2010, 14:34:06
dann "boomt" die stadtliga sicherlich nicht weiter...
Genaugenommen "boomt" sie weder weiter, noch sonstwie, wenn selbst der Serienmeister und Pokalheld es schafft, in einem Punktspiel bei den Zuschauern zweistellig zu bleiben.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 03. November 2010, 14:43:38
Zitat
Genaugenommen "boomt" sie weder weiter, noch sonstwie, wenn selbst der Serienmeister und Pokalheld es schafft, in einem Punktspiel bei den Zuschauern zweistellig zu bleiben.

das hatte der spielausschussvorsitzende "vergessen"   8)  außerdem haben die zuschauer es wie die scv-spieler gemacht: fokus nur auf den pokal...   :P


p.s. mehr "infos" >>> gucksu hier

http://www.hfv.de/informationen_7/zweiter-oddset-fuszball-talk-im-le-royal-m-ridien-ein-voller-erfolg_12425.htm


erwarte aber nichts inhaltliches. nicht schlecht, dass in einem so langen bericht über eine  t a l k r u n d e  nicht ein einziges zitat auftaucht...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: SchorleUno am 03. November 2010, 14:49:00
Würde das mit dem "Boom" auch eher auf die recht hohe Qualität vieler Spiele beschränken. Ist eben der Vorteil einer Stadtliga, dass schlicht mehr talentierte Kicker in einer Großstadt zu finden sind, die hier arbeiten, studieren usw. Das sieht in der benachbarten S-H-Liga schon anders aus.

Aber was soll Dipner auch sonst sagen, ist ja schließlich "sein" Produkt in gewisser Hinsicht. Und sollten dann irgendwann Buchholz und Norderstedt die Hamburger Farben vertreten in der RL, ist die Stadt HH auch nicht geschwächt  ;D

Wortspieler, heut abend um 17.30 soll es auf Hamburg 1 einen Beitrag geben. Die haben da gefilmt.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: otzenpunk am 03. November 2010, 17:50:31
Gibt's eigentlich irgendwo im Netz 'ne Aufzeichnung davon, für diejenigen, die keine Zeit hatten?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 03. November 2010, 18:51:49
Zitat
Wortspieler, heut abend um 17.30 soll es auf Hamburg 1 einen Beitrag geben. Die haben da gefilmt.

josen, habe gerade die wiederholung (18.30uhr) gesehen. zusätzlich mit dippner ("HHer amateurfußball hat alle krisen überstanden." // "derzeit keine krise" // anstoßzeiten haben sich dem TV-übertragungszeiten angepasst" // "nfv verantwortlich für fünfgleisige RL-nord. abgeschwächte anforderungen in sachen stadion ohne zäune und TV-tauglichkeit und personal." // aber: auf grund der neuen zuständigkeiten (= NFV statt DFB) keine tv-gelder mehr." // "von der KK in die "buli" war früher mal. in der 4. liga ist schluss.") als studiogast.

von der eigentlichen veranstaltung gab es aber nur o-töne von...

* schulte ("respekt vor den vernunft-vereinen, die sich nicht übernehmen und auf aufstieg verzichten und verantwortlich handeln"),

* pagelsdorf ("mannschaften ab bezirksliga können nicht alleine von den zuschauereinnahmen existieren" !!! // "nachwuchsrunde zwingend erforderlich, um traditionsvereine nicht zu blockieren")

* d. matz ("ich brenne immer noch"  ;D  )

...leider nur nach (!), aber nicht von der veranstaltung.


@mätzchen: machst du wieder einen zusammenschnitt...?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: DerDon am 03. November 2010, 22:30:29
na so wie sich das anhört, wird es dann auch nicht mehr diesen von euch ungeliebten "schiri-austausch" geben. So dass in der Hamburger "Oberliga" auch wieder nur Hamburger Schiris pfeifen. Ob das aber qualitativ im Endeffekt wirklich besser ist, bleibt abzuwarten  ;)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 02. Dezember 2010, 13:20:12
Beschlussfassung des DFB-Bundestages zum§ 8 Nr. 1. und 2. der DFB-Spielordnung
Mindestvergütung für Vertragsspieler
 
Der DFB-Bundestag hat am 22. Oktober 2010 beschlossen, § 8 Nr. 1. und 2. der DFB-Spielordnung dahingehend zu ändern, dass die monatliche Mindestvergütung für Vertragsspieler von 150,-- Euro auf 250,-- Euro   angehoben wird.
Gemäß Bundestagsbeschluss tritt die Änderung zum 01. Juli 2011 in Kraft.
 
Für die Handhabung im Übergangszeitraum wird um Beachtung folgender Hinweise gebeten.
 
1.   Für Verträge, die nach dem DFB-Bundestag und insbesondere in der anstehenden Wechselperiode II noch für die laufende Spielzeit, aber auch für einen darüber hinaus reichenden Zeitraum abgeschlossen wurden bzw. werden, gilt für die gesamte Vertragslaufzeit die vor dem DFB-Bundestag geltende Regelung (150,- Euro monatliche Mindestvergütung).
 
2.   Für Verträge, die allein im Hinblick auf die Spielzeit 2011/2012 (Vertragsabschlüsse mit Wirkung zum 0l. Juli 2011 oder später) abgeschlossen werden, gilt die auf dem DFB-Bundestag 2010 beschlossene Regelung (250,- Euro monatliche Mindestvergütung).
 
Für Rückfragen steht Ihnen die Passstelle des Hamburger Fußball-Verbandes gerne zur Verfügung.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: otzenpunk am 07. Dezember 2010, 03:39:04
Klingt sinnvoll.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 12. Januar 2011, 18:58:30
HFV-Media-News:


Verleihung Vereinsehrenamtspreis am 13. Januar an

VSK Blau-Weiß Ellas, FC Süderelbe und SSV Rantzau


Am Samstag (15. Januar, 18.30 Uhr) tritt der HSV zum Rückrunden-Auftakt bei Schalke 04 an. Die Pressekonferenz vor der Partie mit Armin Veh findet am Donnerstag (13. Januar) um 13:30 Uhr im Pressekonferenzraum der Imtech Arena statt. Zudem wird der Hamburger Weg zusammen mit seinem Partner Holsten im Anschluss den Vereins-Ehrenamtspreis 2010 des Hamburger Fußball-Verbandes an die Gewinner-Vereine VSK Blau-Weiß Ellas, FC Süderelbe und SSV Rantzau verleihen, die durch außerordentlichem ehrenamtlichem Engagement ihre Vereine aufbauen und erhalten. Die Preisübergabe werden u.a. die Paten des Hamburger Weg Projekts Ruud van Nistelrooy und Collin Benjamin vornehmen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 14. Januar 2011, 17:33:27
HFV-Media-News:


48 Notebooks für Vereine des HFV

Die vorzeitige direkte Qualifikation der Deutschen-Nationalmannschaft für die FIFA-WM 2010 in Südafrika hat den DFB in die Lage versetzt, seine Vereinsbasis an den damit verbundenen finanziellen Zuwendungen der FIFA angemessen zu beteiligen. Das DFB-Präsidium und die DFL haben daher beschlossen, den Vereinen zur Unterstützung und Verbesserung der IT-Infrastruktur eine nicht unerhebliche Zahl an Notebooks zur Verfügung zu stellen. Auch der Hamburger Fußball-Verband erhielt für seine Vereine 48 Notebooks. Auf Beschluss des Präsidiums wurden alle Vereine angeschrieben. Die Vereine konnten sich mit einer kurzen Begründung, wofür ein Notebook gebraucht wird, beim HFV bewerben.

Am 6. Januar wurden die Notebooks an alle Vereine, die sich für ein Notebook beworben hatten, übergeben. HFV-Vizepräsident Reinhard Kuhne, HFV-Geschäftsführer Karsten Marschner und sein Stellvertreter Jörg Timmermann übergaben die Fujitsu-Geräte, die jetzt in den Vereinen für das DFB-Net, Online-Spielberichte u.v.m. eingesetzt werden können. Folgende Vereine freuen sich über ein neues Notebook:

Meiendorfer SV, FC Bergedorf 85, Hemdingen-Bilsen, DSC Hanseat, SC Vier- und Marschlande, SV Nettelnburg-Allermöhe, SV Halstenbek-Rellingen, Hoisbütteler SV, Glashütter SV, Duwo 08, Club Castello, SC Ellerau, Rahlstedter SC, Hörnerkirchen, Polonia, Norderstedter SV, TuS Appen, Blau-Weiß 96, DJK Hamburg, SC Condor, SC Wentorf, Rissener SV, TSV Wandsetal, 1. FC Quickborn, Harburger Tbd., Bramfelder SV, Alstertal/Langenhorn, Moorreger SV, Ahrensburger TSV, ETSV Hamburg, SC Poppenbüttel, FC Süderelbe, FC St. Pauli (F+M), SV Tonndorf-Lohe, TuS Germania, Victoria Hamburg, SC Concordia, SV Lieth, TuRa Harksheide, SC Egenbüttel, Voßlocher SV, FC Zaza, FSV Geesthacht, TuS Hamburg, 1. FFC Wilhelmsburg, USC Paloma, SV Blankenese und SC Sperber.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 14. Februar 2011, 16:50:56
Nach Meiendorf hat nun auch der SV Rugenbergen eine nigelnagelneue Anzeigetafel:

http://www.rugenbergen.net/
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 04. August 2011, 20:14:46
Keine schlechte Idee, wenn es bloß nicht ausgerechnet Jever wäre... (http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=6545) (http://www.smiliemania.de/)

http://blog-trifft-ball.de/altona-93-lounge-feeling-auf-der-ajk/

(http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=436) (http://www.smiliemania.de/)

http://www.youtube.com/watch?v=A3p0-Uf2WXU
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 04. August 2011, 21:30:33
Zitat
Keine schlechte Idee, wenn es bloß nicht ausgerechnet Jever wäre...

http://blog-trifft-ball.de/altona-93-lounge-feeling-auf-der-ajk/


ich finde das mal eine richtig geniale und witzige geschichte. dass das beim AFC passiert, hätte ich nun weniger gedacht, soll aber gar nicht weiter wertend sein. und ich behaupte, dass es schon bald nachahmer - in ähnlicher form - finden wird...

in diesem zusammenhang verweise ich die komplette (hamburger) journalie etc. darauf hin, dass sämtliche nachfolgend aufgeführten wortspiele mir vorbehalten, nicht zu verwenden und/oder zu vervielfältigen sind. wer nachfolgend aufgeführte wortspiele verwendet, in umlauf bringt und/oder vervielfältigt, bekommt einen vor den latz geknallt...

* Jever hat sein (Six-)Päckchen zu tragen.
* Jever der Abend desto schöner die Gäste.
* Adolf-Jever-Kampfbahn.
* Jever nur ein Kreuz.
* Jever kehrt vor seiner eigenen Couch.


@eilbek-andi
ich weiss schon, wo du deine wettschulden begleichen kannst...   :P  :o  :P
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Liekedeeler am 04. August 2011, 22:24:25

* Adolf-Jever-Kampfbahn.



 ;D You made my day  ;D
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 04. August 2011, 22:41:57

* Adolf-Jever-Kampfbahn.



G E N I A L !  8) ;D :-*




@eilbek-andi
ich weiss schon, wo du deine wettschulden begleichen kannst...   :P  :o  :P

Einverstanden! 19.08. (18.30) gegen Condor? Ich würde dann versuchen, 2-3 Karten zu bekommen...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 04. August 2011, 23:07:10
Zitat
Einverstanden! 19.08. (18.30) gegen Condor? Ich würde dann versuchen, 2-3 Karten zu bekommen...

PM

à propos,  "3 Karten"...! wohin genau ist eigentlich der "whatshallwedo" abgetaucht   :P
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 12. Oktober 2011, 13:39:04
"Werbung/Pressemitteilung":

Die ING-DiBa tut was für die Vereine in Deutschland! Dafür stellt die Bank 1.000.000 Euro zur Verfügung. Und alle können mitmachen! Jeder gemeinnützige Verein hat die Chance, 1.000 Euro für die Vereinskasse zu gewinnen. Das geht so: Auf dem Portal „DiBaDu – und Dein Verein“ stellen Sie Ihren Verein vor und werben für ihn. Dann wird abgestimmt: Die 1.000 Vereine mit den meisten Stimmen erhalten eine Förderung von 1.000 Euro. Einzige Bedingung: Der Verein muss dem allgemeinen gesetzlichen Rahmen in Deutschland entsprechen. Also: Sagen Sie allen, was Sie toll finden an Ihrem Verein, begeistern Sie andere von Ihrer Vereinsidee, zeigen Sie uns, wie sich Ihr Verein für die Gesellschaft engagiert. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

https://www.ing-diba.de/ueber-uns/fairantwortung/dibadu-und-dein-verein/


Bramfelder SV, TSC Wellingsbüttel, SC Eilbek, Farmsener TV, HT16, Hansa 11 und BU (Jugend) sind schon dabei...

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Elbteufel am 18. Oktober 2011, 10:47:06
"Werbung/Pressemitteilung":

Die ING-DiBa tut was für die Vereine in Deutschland! Dafür stellt die Bank 1.000.000 Euro zur Verfügung. Und alle können mitmachen! Jeder gemeinnützige Verein hat die Chance, 1.000 Euro für die Vereinskasse zu gewinnen. Das geht so: Auf dem Portal „DiBaDu – und Dein Verein“ stellen Sie Ihren Verein vor und werben für ihn. Dann wird abgestimmt: Die 1.000 Vereine mit den meisten Stimmen erhalten eine Förderung von 1.000 Euro. Einzige Bedingung: Der Verein muss dem allgemeinen gesetzlichen Rahmen in Deutschland entsprechen. Also: Sagen Sie allen, was Sie toll finden an Ihrem Verein, begeistern Sie andere von Ihrer Vereinsidee, zeigen Sie uns, wie sich Ihr Verein für die Gesellschaft engagiert. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

https://www.ing-diba.de/ueber-uns/fairantwortung/dibadu-und-dein-verein/


Bramfelder SV, TSC Wellingsbüttel, SC Eilbek, Farmsener TV, HT16, Hansa 11 und BU (Jugend) sind schon dabei...



Auch die Jugendabteilung des Wedeler TSV ist nun dabei! Bitte fleißig abstimmen.... :)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 24. November 2011, 08:37:23
Das neue Glücksspielgesetz in Schleswig-Holstein macht es möglich:

http://www.ln-online.de/nachrichten/3297649/luebecks-lohmuehle-heisst-jetzt-pokerstarsde-stadion

oder auch:

http://www.focus.de/sport/mehrsport/handball-bundesliga-handball-bwin-wird-teampartner-beim-thw-kiel_aid_686812.html


In Hamburg bleiben solche Sponsoren/Werbepartner hingegen außen vor....
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: whatshallwedo am 24. November 2011, 09:42:51
Das neue Glücksspielgesetz in Schleswig-Holstein macht es möglich:

http://www.ln-online.de/nachrichten/3297649/luebecks-lohmuehle-heisst-jetzt-pokerstarsde-stadion


Nette Kommentare unter dem Artikel... 8)
Willkommen im Jahr 2012 :-X
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: querbeet am 24. November 2011, 13:50:16
Das neue Glücksspielgesetz in Schleswig-Holstein macht es möglich:

http://www.ln-online.de/nachrichten/3297649/luebecks-lohmuehle-heisst-jetzt-pokerstarsde-stadion

oder auch:

http://www.focus.de/sport/mehrsport/handball-bundesliga-handball-bwin-wird-teampartner-beim-thw-kiel_aid_686812.html


In Hamburg bleiben solche Sponsoren/Werbepartner hingegen außen vor....

Tja...
Historie, Tradition und/oder Moderne.
Alles unter einen Hut zu bekommen?
Es geht um Geld. Punkt!
Ob es noch Menschen gibt, denen es wichtig ist, dass die Stadien - oder bald vielleicht auch die allgemeinen Sportanlagen - nicht die Namen von (fragwürdigen) Sponsoren, Firmen etc. tragen?
Alles eine Frage der Gewohnheit. Kritiker werden als ewig Gestrige abgestempelt. Dabei empfinde ich es als schön und traditionsbewußt, wenn viele Sportanlagen nach  Menschen benannt werden/wurden, die sich verdient gemacht haben um ihren Verein. Aber wenn man so hört/weiß, was heutzutage so mancher "Amateurspieler" in der Oberliga und z. T. auch in der Landesliga bekommt, so muss das natürlich auch refinanziert werden. Ganz zu schweigen natürlich dann der hohe Aufwand für die Planung eines Regionalligaaufstiegs...
Also wird über kurz oder lang auch so manche schmucke Hamburger Sportanlage, wenn es vonnöten ist, einen neuen Namensgeber bekommen. Wenn Regionalligafußball auf der eigenen Anlage statt finden soll...!
Mag jetzt mancher als übertrieben und lächerlich ansehen, aber die moderne Zukunft ist immer schneller da, als man denkt.

Hier wird auch ein heißer Kampf ausgefochten:

http://www.mallorcazeitung.es/lokales/2011/11/24/palma-neue-runde-streit-um-namensanderung/21834.html
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Faultier am 24. November 2011, 14:36:10
Mich würde ja mal interessieren ob diese Namensänderungen überhaupt einen spürbaren Effekt für den Sponsor mit sich bringen.  Ich persönlich habe z.B. kein gesteigerts Verlangen Langnese Produkte zu konsumieren nur weil ich in Bergedorf zum Fussball war.

Am geilsten finde ich es immer noch wenn man bei stinknormalen Amateurplätzen den Begriff "Arena"(Für mich sowieso ein Unwort) an den gesponsorten Namen hängt. Ich war z.B. neulich beim Breitenfelder SV in der Riemer-VW-Arena, einem stinknormalen Dorfplatz ohne großen Ausbau. Absolut lächerlich sowas.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: tisch am 24. November 2011, 14:45:21
von wegen..
ich habe gerade in der mensa ein leckeres magnum classic gegessen !!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 24. November 2011, 14:50:50
...stinknormalen Dorfplatz...

VW-Image halt!  ;)


Ansonsten gebe ich Dir absolut Recht! Andererseits ist es doch mit den Werbebanden im Stadion genau das gleiche...also kann man auch den Stadion-Namen verhökern, was solls. Finde ich nicht schlimm. Peinlich wird's halt, wenn der Verein deswegen auf einmal andere Trikots trägt (als die Vereinsfarben) usw.

Bei Werbeträgern wie betwin und pokerstars.de kann ich es aber gut verstehen. Die wollen halt bekannt werden. Kunden greifen immer fast da zu, wo sie den Namen kennen. Gibts Untersuchungen drüber. Auf dem hart umkämpften Wettmarkt sind Marktanteile eben alles.

Für die Hamburger Vereine wäre das bestimmt auch eine Einnahmequelle - wenn der Senat analog S.-H. entsprechendes beschließen würde.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 04. Januar 2012, 22:11:44
OMG. "BacardiPaul" (FB-Account) auf RTL...

http://www.mode.net/23940-paul-janke-der-rtl-bachelor-heist-bacardipaul

http://www.abendblatt.de/hamburg/article2147704/Der-neue-Bachelor-Niendorfer-Fussballer-und-Mister-Hamburg.html

http://www.bild.de/unterhaltung/tv/der-bachelor/kinderfotos-vom-neuen-bachelor-21905284.bild.html?wtmc=fb.off.share


Ist das nun eine PR-Maßnahme für den Hamburger Amateurfußball?  8)


Ziemlich gemein:
http://zeitgeistnews.de/tv/1543-geleakt-der-bachelor-ist-mister-hamburg-paul-janke

Zitat
Alle Frauen, die auf einen reichen Traummann gehofft haben, dürften nun enttäuscht sein. Mit Anfang 30 steht der Bachelor wohl gerade am Anfang seiner Karriere. Eine eigene Villa in Südafrika dürfte sich ein Mister-Wahl Teilnehmer wohl kaum leisten. Womöglich ist der Bachelor 2012 auch homosexuell!

Man darf gespannt sein, ob die Gerüchte stimmen.



Nun muss - wie vor drei Jahren - Beni Eta wieder "gleichziehen"... ;)

An dieser Stelle gibt es auch mal wieder etwas richtig schönes aus Halstenbek zu berichten  ;D

Rechtsverteidiger Benjamin Eta kämpft bei Radio Hamburg um den Titel Sexiest Man. Meine Stimme hat er  8) und er führt sogar bei der heutigen Tageswertung.

Wow, was für ein Mann  ;D ;D ;D


hatte paul am samstag nacht noch getroffen, als frisch gebackener Mr.Hamburg , sah schon smart aus....dann noch im anzug (sowas besitze ich nicht mal)

jetzt habe ich aber freitag großes finale um 10.000,- die wären mir lieber als gegen paul zu gewinnen, wär auch echt zu schwer geworden :P

übrigens Paddy Hübner wurde hinter Paul 4. (hat er mir stolz erzählt)

habe dann gelesen, nur die ersten drei wurden benannt, somit waren alle anderen vierter hahahaha

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: blog-trifft-ball am 05. März 2012, 15:38:45
Fast so wertvoll wie ein Sieg im ODDSET-Pokal. Die Auffrischprämie 2012.

Vielleicht interessieren sich Hamburgs Vereine dafür: http://blog-trifft-ball.de/blog/2012/03/auffrischpramie-2012-mitmachen-und-50-000-euro-gewinnen/

Auf Zack: Der FC Bergedorf 85 macht schon mit.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 05. März 2012, 15:40:01

Auf Zack: Der FC Bergedorf 85 macht schon mit.


Die brauchen jeden Penny für die Verbands-Strafen....
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 05. März 2012, 15:40:46
Auf dem Amateurfußball-Kongress in Kassel (23.02.-25.02.2012) wurde lt. Abendblatt ernsthaft darüber diskutiert, den Begriff "Amateurfußball" bzw. "Amateure" abzuschaffen!!! Der Begriff sei zu negativ behaftet ("Du Amateur" etc.). Im offiziellen Sprachgebrauch soll künftig nur noch zwischen Profifußball und Fußball unterschieden werden, so Joachim Dipner.


Anmerkung von mir:  Als nächstes sollte dann ganz dringend auch der Begriff "Kreisklasse" und "Schülermannschaft" abgeschafft werden! Wie oft musste ich schon nach dem Spiel von den Beteiligten hören: "Wie in einer Schülermannschaft" oder "Solche Fehler passieren nicht mal in der Kreisklasse"! Ebenfalls auf dem Index: Mädchenpensionat, Nonnenkloster....



Alle Infos zur Veranstaltung hier:

http://www.hfv.de/service_482/dfb-amateurfuszball-kongress-vereint-in-die-zukunft_16481.htm


Die wichtigsten Vorschläge im Überblick:
 
Thema 1: Die Marke Amateurfußball
1. Entwicklung einer Imagekampagne unter Beteiligung aller Ebenen. Unter anderem könnte ein Wettbewerb zur Namensgebung durchgeführt werden. Ziel der Kampagne ist es, die Leistungen und den Wert des Amateurfußballs deutlich zu machen. Für das Vorhaben, das Image zu stärken, könnte auch ein „Handwerkskasten“ entworfen und den Vereinen an die Hand gegeben werden.
 
2. Entwicklung eines Selbstverständnisses. Der Amateurfußball soll sich definieren und eine Marke bilden, die Attraktivität und Selbstbewusstsein ausstrahlt. Das könnte bei der Gewinnung von Sponsoren und neuen Mitarbeitern helfen.
 
3. Entwicklung einer Qualitätsstrategie. Gemeint sind unter anderem Qualifizierungsangebote für alle Funktionen oder eine Vereinsberatung.
 
4. Aufbau einer eigenen Amateurfußball-Seite im Internet, um die digitalen Medien verstärkt und gezielt zur Außendarstellung zu nutzen.
 
5. Ausbau von lokalen Partnerschaften mit Lizenzvereinen, zum Beispiel durch gemeinsame PR-Maßnahmen oder Veranstaltungen.
 
6. Wiedereinführung von Wettbewerben für Auswahlmannschaften in Verbänden und Kreisen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 05. März 2012, 16:42:16
Zitat
Auf dem Amateurfußball-Kongress in Kassel (23.02.-25.02.2012) wurde lt. Abendblatt ernsthaft darüber diskutiert, den Begriff "Amateurfußball" bzw. "Amateure" abzuschaffen!!! Der Begriff sei zu negativ behaftet ("Du Amateur" etc.). Im offiziellen Sprachgebrauch soll künftig nur noch zwischen Profifußball und Fußball unterschieden werden, so Joachim Dipner.

rrrrichtich...die oberfläche polieren hilft ungemein...!

ich beteilige mich aber dennoch nachhaltig an der aktion und werde mein amat(e)urenbrett aus dem auto entfernen und auch nicht weiter amatörrichte postings hier zu schreiben versuchen. aber nur, wenn es bei lutschi dann auch einen neuen cocktail gibt...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Peter Strahl am 05. März 2012, 17:16:23
Die Engländer unterscheiden zwischen Professionals und Non-Porfessionals, oder auch Non-League-Football, was ich auch für wesentlich sachgerechter halte...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Lutschi am 05. März 2012, 17:44:05
Zitat
Auf dem Amateurfußball-Kongress in Kassel (23.02.-25.02.2012) wurde lt. Abendblatt ernsthaft darüber diskutiert, den Begriff "Amateurfußball" bzw. "Amateure" abzuschaffen!!! Der Begriff sei zu negativ behaftet ("Du Amateur" etc.). Im offiziellen Sprachgebrauch soll künftig nur noch zwischen Profifußball und Fußball unterschieden werden, so Joachim Dipner.

rrrrichtich...die oberfläche polieren hilft ungemein...!

ich beteilige mich aber dennoch nachhaltig an der aktion und werde mein amat(e)urenbrett aus dem auto entfernen und auch nicht weiter amatörrichte postings hier zu schreiben versuchen. aber nur, wenn es bei lutschi dann auch einen neuen cocktail gibt...

Wenn der Begriff "Amateure" offiziell abgeschafft wird, muss einer vom Verband erst einmal mit "Cheffe" ein paar Cocktails trinken, bevor es wieder medialen Cocktail gibt. Mal schauen. Suche sonst gerne Vorschläge für eine Kolumne. "Bei den Nicht-Profis am Ball" hört sich jedenfalls bescheuert an....  8)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: all to nah am 05. März 2012, 19:43:34
Die Engländer unterscheiden zwischen Professionals und Non-Porfessionals, oder auch Non-League-Football, was ich auch für wesentlich sachgerechter halte...

Die Engländer haben auch eine andere Sportgeschichte. Der Amateurbegriff ist in Deutschland seit spätestens den 1920er Jahren moralisch und später auch politisch belegt! Dieses Bild hat sich in den letzten Jahrzehnten jedoch zum Glück wieder gelegt.

Deshalb verstehe ich auch die Argumentation nicht ganz. Der Begriff Fußballprofi scheint mir in Deutschland mindestens ebenso negativ besetzt zu sein...  :-\
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: mikrowellenpete am 05. März 2012, 22:55:43
Laut Duden bezeichnet ein Amateur einen "Aktiven in einem Sportverein, der seinen Sport regelmäßig, aber nicht gegen Entgelt betreibt". Da geht es ja eigentlich schon los. In der Regionalliga noch von Amateuren zu sprechen, ist eh falsch, in der fünften Liga kann man auch nicht wirklich durchweg davon sprechen und teilweise wird ja sogar in den sechsten Ligen schon haufenweise das Geld verbrannt.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 05. März 2012, 23:44:53
Laut Duden bezeichnet ein Amateur einen "Aktiven in einem Sportverein, der seinen Sport regelmäßig, aber nicht gegen Entgelt betreibt". Da geht es ja eigentlich schon los. In der Regionalliga noch von Amateuren zu sprechen, ist eh falsch, in der fünften Liga kann man auch nicht wirklich durchweg davon sprechen und teilweise wird ja sogar in den sechsten Ligen schon haufenweise das Geld verbrannt.

Das hört doch in der Sechsten nicht auf sondern geht bis ganz nach unten (naja fast)!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 05. März 2012, 23:56:13
Laut Duden bezeichnet ein Amateur einen "Aktiven in einem Sportverein, der seinen Sport regelmäßig, aber nicht gegen Entgelt betreibt". Da geht es ja eigentlich schon los. In der Regionalliga noch von Amateuren zu sprechen, ist eh falsch, in der fünften Liga kann man auch nicht wirklich durchweg davon sprechen und teilweise wird ja sogar in den sechsten Ligen schon haufenweise das Geld verbrannt.

...es ist doch nur eine warme suppe oder eine fahrtkostenerstattung...!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: all to nah am 06. März 2012, 11:18:27
http://www.graffitieuropa.org/news/192/streetart2.jpg (http://www.graffitieuropa.org/news/192/streetart2.jpg)

 :P
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: all to nah am 22. März 2012, 14:51:24
Ich weiß gar nicht, ob das hier schon mal Thema war:

In Harburger Lokalitäten (z.B. dem Schweinske) läuft seit geraumer Zeit auf den Bildschirmen eine Zusammenfassung von dem Spiel Buchholz-AFC (ich glaube, es ist das 3:1 aus der letzten Saison). Dazu ein kurzes Bio-Pic von Arne Gillich. Insgesamt ein nett geschnittener Clip, der durchaus werbewirksam (für Buchholz 08) wirken könnte!  :)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: atze am 22. März 2012, 16:45:10
 ;) Videoclip ist sehr gelungen aber
der Zuschauerzuspuch ist eher gesunken  ???
Besonders der 08 Fanclub ist gut getroffen!!!
Im Gesamtvergleich der Amateurligen
jedoch noch recht hoch. ;)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: HeinzErhard am 22. März 2012, 18:00:35

;) Videoclip ist sehr gelungen aber
der Zuschauerzuspuch ist eher gesunken  ???

Das kann ich so nicht bestätigen. Zum Sasel Spiel kann ich keine Vergleiche ziehen (aus Mangel an vorherigen Begegnungen), aber gegen Condor ist der Zuschauerschnitt im 4. Jahr in Folge gestiegen. 275, 320, 325 und dieses Jahr 350. Zudem waren die Termine in den Vorjahren Mitte September und 2 x April sicherlich zuschauerfreundlicher. Für Tippspieler vielleicht zum merken: Das war das dritte 2:1 innerhalb dieser vier Spiele, das 4. endete 1:0...

Ich weiß gar nicht, ob das hier schon mal Thema war:

In Harburger Lokalitäten (z.B. dem Schweinske) läuft seit geraumer Zeit auf den Bildschirmen eine Zusammenfassung von dem Spiel Buchholz-AFC (ich glaube, es ist das 3:1 aus der letzten Saison). Dazu ein kurzes Bio-Pic von Arne Gillich. Insgesamt ein nett geschnittener Clip, der durchaus werbewirksam (für Buchholz 08) wirken könnte!  :)

Ja, das war das 3:1 aus der letzten Saison. In der Buchholzer Lokalität "Lims" läuft der Spot seit dem Spiel im Mai letzten Jahres regelmäßig. Das es auch in Harburg gezeigt wird, ist mir allerdings neu...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 23. Mai 2012, 02:00:04
22.05.2012·10:30·DFB-Allgemein

Stephan Rahn: Der Pokalheld aus der Oberliga
Trikottausch mit Diego: Stephan Rahn
Der kleine Fußball ist in Deutschland riesengroß. In fast 26.000 Vereinen wird unter dem Dach des DFB Fußball gespielt, im Schnitt finden 4400 Spiele statt - pro Tag. Das Rampenlicht gehört normalerweise den Stars aus der Bundesliga, der Nationalmannschaft, den Klubs wie Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04. Die heimlichen Helden aber spielen woanders, in der Verbands-, Bezirks-, Kreisliga, auf kleinen Sportplätzen, mit hingebungsvollen Ehrenamtlichen an ihrer Seite. Sie alle haben eines gemeinsam: die Liebe zum Fußball.

Diesen heimlichen Helden widmet sich DFB.de in seiner neuen Serie. Auf der Reise durch die Republik stellt die Redaktion jeden Dienstag einen Amateurverein vor - ob aufstrebender Newcomer oder gestrauchelter Traditionsklub, ob kleiner Dorf- oder städtischer Großverein, ob Oberligist oder C-Ligist, ob Jugendspielgemeinschaft oder reine Hobbytruppe. Wir zeigen, wie besonders der deutsche Fußball-Alltag ist. Heute: Stephan Rahn, der Bruder des fünfmaligen Nationalspielers Christian Rahn. Der heute 32-Jährige kickte mit dem SC Victoria Hamburg bereits im DFB-Pokal.

Siegtor gegen Zweitligisten

Es war der 15. August 2010: Der Hamburger Oberligist SC Victoria stand in der ersten Runde des DFB-Pokals. Der Gegner Rot-Weiß Oberhausen, damals noch ein Zweitligist, ging als haushoher Favorit in das Spiel. "Aber wir haben an unsere Chance geglaubt", erinnert sich der Stürmer Stephan Rahn. In den ersten 29 Minuten war davon eher wenig zu sehen. Die Profis dominierten das Spiel. Dann schlug die große Stunde des Stephan Rahn. Eine Freistoßsituation aus halbrechter Position, rund 25 Meter vom Tor entfernt. Er schnappte sich den Ball, nahm Anlauf und schoss den Ball zentimetergenau unter die Latte.

Die Sensation gelang. Mit 1:0 besiegte der Fünftligist den Zweitligisten. "Das war eines der Highlights meiner Karriere", sagt der fast 30 Jahre alte Freistoßspezialist heute. Das Medieninteresse nach diesem Sieg war groß. Ob nun Sky oder der NDR, die Bild-Zeitung oder das Hamburger Abendblatt - Rahn konnte sich vor lauter Interviewanfragen kaum noch retten. "Das hat schon Spaß gemacht", gibt er zu. Es war fast so, als wäre er ein berühmter Profi. Genau das, was er als Jugendlicher immer werden wollte.

Training unter Doll und Böger

Solange Stephan Rahn denken kann, ist Fußball sein Lebensinhalt. Sein drei Jahre älterer Bruder Christian, der es zum fünfmaligen Nationalspieler brachte und derzeit für die SpVgg Greuther Fürth II spielt, war sein erstes Vorbild. "Kaum konnte ich laufen, bin ich ihm zum Training gefolgt", erinnert sich Stephan Rahn. Sein Potenzial wurde schnell erkannt. Vom Hamburger Traditionsverein Altona 93 wechselte er in der Jugend zum FC St. Pauli und als 17-Jähriger zu dem Amateuren des Hamburger SV. Hier trainierte er unter anderem unter Stefan Böger und Thomas Doll.

Doch der nächste große Schritt, der Sprung zu den Profis, gelang nicht. "Die Bindung zwischen den Amateuren und den Profis war damals nicht so groß. Es hat nie jemand von der ersten Mannschaft zugeschaut", lautet seine Erklärung. Die Doppelbelastung, weil Stephan Rahn neben dem Fußball eine Ausbildung zum Autoverkäufer absolvierte, setzte ihm ebenfalls zu. "Vielleicht hätte ich es zum Profi geschafft, hätte ich mich nur auf den Fußball konzentriert", überlegt er: "Andererseits bin ich heute froh, die Ausbildung gemacht zu haben und als Autoverkäufer arbeiten zu können."

"Eine ganz andere Welt"

Stephan Rahn wurde älter, die Einsätze beim HSV wurden weniger. "Als der Vertrag auslief, wollte mein damaliger Spielerberater ein Probetraining bei anderen Vereinen, zum Beispiel bei den Amateuren von Schalke 04, organisieren", erinnert er sich. Doch er wurde fallengelassen. Sein Berater vermittelte ihm kein einziges Probetraining. Stephan Rahn musste sich auf eine Zukunft als Amateurspieler einstellen und unterschrieb beim Hamburger Oberligisten SC Concordia Hamburg.

"Das war natürlich eine ganz andere Welt. Das Trainingsniveau und die Betreuung ist nicht vergleichbar", sagt er rückblickend. War beim Hamburger SV der Trainingsbetrieb komplett durchorganisiert, wussten sie beim SC Concordia teilweise nicht einmal, wo man trainieren könnte. "Trainieren wir heute auf Rasen oder auf Grant? Wer kommt zu spät zum Training, weil er länger arbeiten muss? Mit solchen Fragen muss man sich im Amateurfußball beschäftigen."

Erfolgreichtse Zeit bei Victoria

Nach zwei Jahren, Stephan Rahn war 23 Jahre alt, wechselte er zum SC Victoria. Hier erlebte er seine erfolgreichste Zeit: vier Hamburger Meisterschaften in Folge, zweimal den Oddset-Pokal, zudem zu Hamburgs Fußballer des Jahres 2007 gewählt. Im selben Jahr lief Stephan Rahn mit "Vicki" (so der Spitzname des Vereins) im DFB Pokal auf. Der Gegner, der damals frischgebackene DFB-Pokalsieger 1. FC Nürnberg, ließ dem Hamburger Amateurverein keine Chance. Das ernüchternde Ergebnis lautete 0:6.

Drei Jahre später lief es im DFB-Pokal erfolgreicher. Nachdem Rot-Weiß Oberhausen ausgeschaltet war, kamen weitaus berühmtere Fußballer nach Hamburg. Der VfL Wolfsburg brachte unter anderem Diego, Mario Mandzukic und Grafite mit. 7000 Zuschauer kamen zum Hamburger Millerntor und sahen das 1:3. Den Ehrentreffer erzielte, wie könnte es anders sein, Stephan Rahn.

Trikottausch mit Diego

In Erinnerung geblieben ist dem Torschütze besonders die Begegnung mit Superstar Diego. "Ich habe ihn noch vor dem Anpfiff angesprochen und nach einem Trikottausch nach dem Spiel gefragt. Aber nach Abpfiff sah ich ihn plötzlich nicht mehr", erinnert sich Rahn. Als die "Vicki"-Spieler in der Kabine noch einmal auf das tolle Erlebnis angestoßen haben, ging plötzlich die Tür auf. Diego hatte Stephan Rahn nicht vergessen. Der Superstar brachte ihm das Trikot und trank bei der Gelegenheit ein Bierchen mit. "Ein super Kicker und ein echt sympathischer Kerl", sagt Rahn über ihn.

Die Erlebnisse im DFB-Pokal hatten ihren Preis: In der Oberliga stürzte der viermalige Meister ins Mittelfeld ab. "Wir hatten den Fokus auf dem Pokal", gibt Rahn zu: "Wir haben uns gar nicht mehr auf die Liga konzentriert. Alle wollten im DFB Pokal spielen und sich bloß nicht verletzen." Der Vereinsvorstand hatte dafür wenig Verständnis und entließ Trainer Bert Ehm. "Meiner Meinung nach gehört sich das nicht, einen Trainer so schnell zu entlassen, der uns zu vier Meisterschaften geführt hatte", so Rahn, der im Sommer 2011 die Konsequenz zog und innerhalb der Oberliga zu TuS Germania Schnelsen wechselte.

Pokalfinale gegen den ehemaligen Verein

Bei der Germania, die von dem langjährigen St. Pauli-Torwart Klaus Thomforde trainiert wird, fühlt sich Stephan Rahn pudelwohl. "Vier ehemalige Mitspieler sind ebenfalls hierher gekommen", verrät er: "Es ist wichtig für mich, gemeinsam mit Kollegen zu spielen und einfach Spaß zu haben. Profi werde ich schließlich nicht mehr."

Das heißt allerdings nicht, dass er keine Ziele mehr hat. Am kommenden Montag, findet das Oddset-Pokalfinale statt. Der Gegner von Germania Schnelsen: der SC Victoria. "Ich freue mich darauf, die Jungs wiederzusehen. Mit vielen habe ich jahrelang zusammengespielt", so Rahn. Und sollte es tatsächlich wieder mit dem Pokalsieg und der Teilnahme am DFB Pokal klappen, wüsste er bereits den Wunschgegner: "Bayern München wäre ein Traum." Wer weiß: Vielleicht würde sich dann auch wieder eine Freistoßsituation ergeben...

www.dfb.de
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mr. Sinatra am 23. Mai 2012, 03:14:24
schöne story. da stehen aber keine Details vom Junggesellenabschied aus Schweden letztes Wochenende...wäre wahrscheinlich auch interessant gewesen :-)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 11. Januar 2013, 08:33:14
Pressemitteilung TuS Germania Schnelsen:

collatz+schwartz Kopiertechnik GmbH   und TuS Germania Schnelsen weiten Zusammenarbeit aus


Erst zu Beginn der neuen Saison hat die Oberligamannschaft des TuS Germania Schnelsen einen neuen Hauptsponsor mit der Firma collatz+schwartz Kopiertechnik GmbH, einem mittelständischen Hamburger Anbieter für Bürokommunikationslösungen, präsentiert. Das Unternehmen engagiert sich seit Jahren im Amateur-Sport und fördert damit konsequent auch die Jugendarbeit im Hamburger Fußball.

Nach gerade einmal sechs erfolgreichen Monaten konnten sich beide Seiten auf eine Verlängerung und gleichzeitige Ausweitung der Zusammenarbeit verständigen. Die Firma collatz+schwartz Kopiertechnik GmbH und der TuS Germania Schnelsen haben vereinbart, die Kooperation für drei weitere Jahre zu verlängern und das Engagement von collatz+schwartz sogar noch zu erweitern.

Ab Juli 2013 werden sämtliche Fußball-Mannschaften von Germania Schnelsen, egal ob die 7. F-Jugend, die Supersenioren, die Damen- oder die Oberligamannschaft, mit einheitlichen Trikots ausgerüstet und jedes Team trägt dann collatz+schwartz Kopiertechnik auf der Brust.

Dies dürfte im Hamburger Fußball einmalig sein, vor allem bei der Größe der Fußballabteilung des TuS Germania Schnelsen. Umso mehr freut sich die gesamte Fußballabteilung über diesen Kontrakt, und zeigt den großen Zusammenhalt im Verein. Das Engagement von collatz+schwartz Kopiertechnik GmbH ist richtungsweisend und stärkt dem gesamten Verein den Rücken.

„So eine Zusammenarbeit ist einmalig. Wir sind alle stolz im Verein, dass wir so einen Partner über einen so langen Zeitraum an uns binden konnten und hoffen auch in Zukunft auf eine tolle Kooperation“, teilte Schnelsens erster Vorsitzender, Jörg Wohlgemuth, mit.

TuS Germania Schnelsen
-Presseabteilung-
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 11. Januar 2013, 14:05:01
glückwunsch zu diesem coup.

p.s. dass dem begriff "einmalig" der konjunktiv vorsteht, hat durchaus seine berechtigung, liebe presseabteilung...!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: all to nah am 23. Juni 2013, 20:30:13
Interessante Initiative aus Göttingen, die auch gut auf Hamburg zu übertragen ist, wie ich finde:

http://gasa.blogsport.de/ (http://gasa.blogsport.de/)

Vielleicht haben ja einige Vereine Lust, sich da einzuklinken oder den Blog auf ihrer Homepage zu verlinken?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 29. Juni 2013, 12:05:28
Interessante Initiative aus Göttingen, die auch gut auf Hamburg zu übertragen ist, wie ich finde:

http://gasa.blogsport.de/ (http://gasa.blogsport.de/)

Vielleicht haben ja einige Vereine Lust, sich da einzuklinken oder den Blog auf ihrer Homepage zu verlinken?


http://www.11freunde.de/interview/glotze-aus-stadion-eine-initiative-fuer-mehr-zuschauer-der-oberliga
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 30. Juli 2013, 15:48:15
Ich pack das mal in diesen Thread:

Der Punktspielauftakt dieser Saison im Hamburger Amateurfußball findet übrigens NICHT Freitag in Oststeinbek statt, sondern heute:

19:00 SC Eilbek II - Walddörfer SV   (Fichtestraße)
Kreisliga 5

Walddörfer mit seinen "Promi"-Neu-Verpflichtungen Marcel Gottschalk (USC Paloma) und Bastian Nendza (SC Sperber).


Alle hin da!  8)



Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: dyngott am 30. Juli 2013, 16:09:52
Sehr gut Andi.... ;D!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 02. August 2013, 10:29:52
Die Oberliga und ihre Mäzene...

http://www.abendblatt.de/sport/amateure/article118616104/Wir-tragen-den-Fussball-im-Herzen.html
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 02. August 2013, 13:29:44
Ganz interessant:  In unserem Nachbar(bundes)land hat die SH-Liga einen "Werbepartner-Pool":

http://www.shfv-kiel.de/contao/shfv-newsletter/items/shfv-newsletter-august-2013.html

Stellt sich natürlich die Frage, warum der HFV noch nicht auf die Idee gekommen ist. Zum Beispiel einheitliche Spielbälle für alle (!) OL-Spiele, ein eigenes Logo ("Branding") für die Oberliga Hamburg usw.

Kann man natürlich verteufeln ("Kommerzialisierung"), aber letztlich hilft jeder Sponsor. Ein Groß-Sponsor, der die OL HH "präsentiert", hätte möglicherweise auch mehr Aufmerksamkeit in den Medien (zwecks Steigerung des Zuschauerinteresses)...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Sherman am 02. August 2013, 13:34:38
Keine allzu schlechte Idee, sollte aber wenn dann ein lokaler Sponsor mit Fußballbezug, sprich langfristiges Engagement im Sport usw., sein. Nicht son Brause Hersteller der jetzt auf der Brust von St. Pauli wirbt oder ne internationale Fluggesellschaft wie bei den Rothosen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: all to nah am 12. August 2013, 17:54:12
Im fussballecke.de-Forum haben sich die Fans aus Göttingen über die Dauerkartenpreise dort aufgeregt. Daraus ist eine kleine Übersicht entstanden:

http://www.diefussballecke.de/kloenecke/showthread.php?tid=1018&pid=137521#pid137521 (http://www.diefussballecke.de/kloenecke/showthread.php?tid=1018&pid=137521#pid137521)

Hat vielleicht jemand Lust, dies mit anderen Werten aus Hamburg zu vergleichen?

Würde die dann auch dort einfügen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 12. August 2013, 18:11:40
Im fussballecke.de-Forum haben sich die Fans aus Göttingen über die Dauerkartenpreise dort aufgeregt....

Finde ich ehrlich gesagt ein bisschen albern, diese Durchschnittsrechnerei (und sich dann über 0,50 Cent aufzuregen). Jeder, der eine Dauerkarte kauft, supported doch seinen Klub. Und die allerwenigsten schaffen wirklich alle 17 Heimspiele, so dass der Durchschnittspreis sowieso rein theoretischer Natur ist.

Außerdem: Eichede mag vielleicht "Spitzenreiter" sein, aber dafür sind dort Getränke + Wurst zu sehr fairen Preisen zu erwerben (Zitat all-to-nah: "Hier sind die Cocktails günstiger, als ein Bier bei Vicky"). Was nützt mir z.B. ein Eintrittspreis von 5,00 Euro, wenn ich dann 3 Euro für die Krakauer bezahlen muss (http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5141). Ist eben alles relativ...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mr. Sinatra am 12. August 2013, 20:28:44
Ihr könnt noch dazu schreiben, dass es in Eichede keine stehplatzdauerkarten gibt, da wir nur Sitzplätze haben  ;)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Quagga am 12. August 2013, 20:47:19
..... dass es in Eichede keine stehplatzdauerkarten gibt, da wir nur Sitzplätze haben  ;)

 :D
Dasselbe "Problem" hatte ich letzte Saison beim KSV Baunatal in der Hessenliga (5.Liga).
Dort gibt es keine Stehplätze- Eintritt 8,-€

Goslar war auch sehr teuer- man geht hier immer von Sitzplätzen aus!

Wir können uns beim HFV bedanken, dass er mit max. 6,-€(Stehplatz/voll) ne Schmerzgrenze eingeführt hat.

Ein Vergleich zwischen den einzelnen Vereinen/Verbänden macht keinen Sinn!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mr. Sinatra am 12. August 2013, 21:19:50
..... dass es in Eichede keine stehplatzdauerkarten gibt, da wir nur Sitzplätze haben  ;)

 :D
Dasselbe "Problem" hatte ich letzte Saison beim KSV Baunatal in der Hessenliga (5.Liga).
Dort gibt es keine Stehplätze- Eintritt 8,-€

Goslar war auch sehr teuer- man geht hier immer von Sitzplätzen aus!

Wir können uns beim HFV bedanken, dass er mit max. 6,-€(Stehplatz/voll) ne Schmerzgrenze eingeführt hat.

Ein Vergleich zwischen den einzelnen Vereinen/Verbänden macht keinen Sinn!

Dann möchte ich zumindest noch auf das Resümee von "Konterbande" hinweisen:

https://www.facebook.com/pages/Konterbande/172912572833768?ref=stream
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: all to nah am 12. August 2013, 22:12:44
Im fussballecke.de-Forum haben sich die Fans aus Göttingen über die Dauerkartenpreise dort aufgeregt....

Finde ich ehrlich gesagt ein bisschen albern, diese Durchschnittsrechnerei (und sich dann über 0,50 Cent aufzuregen). Jeder, der eine Dauerkarte kauft, supported doch seinen Klub. Und die allerwenigsten schaffen wirklich alle 17 Heimspiele, so dass der Durchschnittspreis sowieso rein theoretischer Natur ist.

Außerdem: Eichede mag vielleicht "Spitzenreiter" sein, aber dafür sind dort Getränke + Wurst zu sehr fairen Preisen zu erwerben (Zitat all-to-nah: "Hier sind die Cocktails günstiger, als ein Bier bei Vicky"). Was nützt mir z.B. ein Eintrittspreis von 5,00 Euro, wenn ich dann 3 Euro für die Krakauer bezahlen muss (http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5141). Ist eben alles relativ...

Natürlich ist das alles relativ - und Dein Beispiel mit meinem Zitat passt da wirklich gut! Zeigt sich ja allein daran, dass viele mit Ermäßigungsanspruch keine ermässigten Karten erwerben (außer vielleicht im Pokal bei Fathispor).

 ;)

Ich wollte mich auch weniger an der Stammtischschelte beteiligen, als viel mehr so positive Beispiele, wie die ermässigte Victoriakarte, hervorheben! Zudem dachte ich, dass es einige Statistiker hier erfreuen würde...

 :P

@Sinatra: Ich habe das mit dem Allseater da noch ergänzt! Es bleibt allerdings die günstigste, nicht ermässigte Dauerkarte, um ein Spiel anzusehen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Quagga am 12. August 2013, 23:02:24
@all to nah

Beim TSV Buchholz 08 gibt es vier unterschiedliche Dauerkarten.

Ladies-Card                    40,-€
Dauerkarte Ermäßigt         45,-€
Dauerkarte Vollzahler        80,-€
Förderkarte                   100,-€

Sitzplatzkarten sind seit 2004 sehr begehrt, sind aber unverkäuflich und werden ggf. vererbt!

In der Saison 2009/10 hat der HFV massiv "Werbung" dafür gemacht, die Preise zu vereinheitlichen. Die Eintrittspreise waren damals zwischen 4,-€ (Buxte./EN03) und 6,- € (?) pro Spiel (Vollzahler). Buchholz (damals 5,-) ist erst später drauf eingegangen, hat aber dadurch den "Schnittpreis" für die Dauerkarte gesenkt!

(https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/s843x403/1148829_369599623143529_1520842324_n.jpg)

Ergo Vollzahler = 4,70588235 €
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 12. August 2013, 23:37:42
m.e. wird ohnehin niemand gezwungen, zu einem spiel zu gehen. im zweifel ist "boykott" von horrenden preisen die beste antwort. aber beim HSV meckern ja auch alle (zurecht) über die horrenden preise, gehen aber dennoch unbeirrt hin.

was mich aber am meisten stört sind die unfasslichen preise für das gastronomische angebot. vor allem dann, wenn es über die vereine selbst läuft und nicht überd en pächter einer gaststääte, der natürlich seine angestellten und nebenkosten i-wie decken.

und genauso lustig bzw. traurig. wer ins kino geht, bezahlt die preise blind. wer auffen dom geht, bezahlt die preise blind. wer abends auffen kiez geht, bezahlt die preise blind. aber beim fussi wird um zehn cent gefeilscht...! und es wird dann grotesk, wenn sich drei kumpels im stadion treffen und alle einzelnd mit PKW anreisen und die benzinpreise blind bezahlen...

p.s. die vereinheitlichung dr HFV-preise heisse ich im übrigen sehr gut.

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Quagga am 12. August 2013, 23:59:48
p.s. die vereinheitlichung dr HFV-preise heisse ich im übrigen sehr gut.
Es ist positiv!!!
Gerade die "fauxpas" (plu) von Fatihspor und TuRa Harksheide sind ein gutes Beispiel dafür.

Natürlich habe ich mich "damals" geärgert, wenn Vereine (während der Saison)die Preise um 20 % erhöht haben. Unterm Strich - und im Vergleich zu anderen Verbänden- spart man aber!  :-*

Der HFV muss einfach nur seine Visionen besser kommunizieren!   ::)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Sherman am 15. August 2013, 12:19:29
Ich weiß nicht, ob das hier das richtige Thema ist, aber auch auf die Gefahr hin, dass der Beitrag verschoben oder gelöscht wird möchte ich hier kurz einen Hinweis auf meinen jüngst gestarteten Fotoblog platzieren. Bisher nur bei facebook, aber vermutlich bald auch außerhalb. Ich freue mich über likes, shares usw...

https://www.facebook.com/ungebunden2013

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 15. August 2013, 12:24:02
Ich weiß nicht, ob das hier das richtige Thema ist, aber auch auf die Gefahr hin, dass der Beitrag verschoben oder gelöscht wird möchte ich hier kurz einen Hinweis auf meinen jüngst gestarteten Fotoblog platzieren. Bisher nur bei facebook, aber vermutlich bald auch außerhalb. Ich freue mich über likes, shares usw...

https://www.facebook.com/ungebunden2013


ich würde dich gerne gruscheln und anstupsen, lebe aber ohne facebook...

p.s. wäre "shareman" dann nicht ein cleverer nick...?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Sherman am 15. August 2013, 12:28:29

ich würde dich gerne gruscheln und anstupsen, lebe aber ohne facebook...

p.s. wäre "shareman" dann nicht ein cleverer nick...?

ich werde zu protokoll geben, wenn es auch off-facebook verfügbar ist ;-)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Sherman am 15. August 2013, 13:57:16
so guckt ihr hier:

http://unge-bu-nden.blogspot.de
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 17. August 2013, 17:46:04
Zitat
Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball

HSV - TSG 18,99 Hoffenheim // 1:5
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 20. August 2013, 08:34:39


http://www.fussball.de/dfb-kampagne-gib-dem-amateurfussball-d-ein-gesicht/id_65038392/index
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Sherman am 28. August 2013, 16:25:28
ungeBUnden jetzt in neuem Design bei Wordpress:

http://ungebunden2013.wordpress.com

Gern weitersagen!!!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 28. August 2013, 16:47:03
Bezirksliga-Duell abgesagt.... :o

http://www.spiegel.de/sport/fussball/derby-zwischen-chemie-und-lok-leipzig-wegen-angst-vor-randale-abgesagt-a-919097.html
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Sherman am 02. September 2013, 14:36:49
Die Fotos vom Wochenende (vier Spiele insgesamt) sind online:

http://ungebunden2013.wordpress.com
http://unge-bu-nden.blogspot.de
http://www.facebook.com/ungebunden2013
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 06. September 2013, 13:17:35

Zitat
Liebe Sportfreunde,
die Bild-Zeitung Hamburg veröffentlicht seit heute den Sport-Fahrplan des Wochenendes nicht mehr. All die Spiele des Hamburger Amateurfußballs findet man seit heute nicht mehr in der Print-Ausgabe.
Wer das genauso schlecht findet, wie wir als Hamburger Fußball-Verband, sollte sich direkt beschweren bei der Sportredaktion Bild-Hamburg, E-Mail: hh-sport@bild.de. Vielleicht haben wir so die Möglichkeit, diese Entscheidung wieder zu revidieren
.

sprengt lutschis postfach...  8)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Steve Schrot am 06. September 2013, 13:42:10
Mal ehrlich: Wer braucht denn bitte noch Printmedien im Online-Zeitalter?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: mikrowellenpete am 06. September 2013, 13:51:23
Ich.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 06. September 2013, 13:54:32
Mal ehrlich: Wer braucht denn bitte noch Printmedien im Online-Zeitalter?

mmmh, hast du dir die zuschauer-struktur auf den plätzen dieser stadt einmal angesschaute...! ich denke schon, dass mind. 1/3 der "fans" die informationen über die (heim-)spiele aus der tageszeitung bezieht und das www eine untergeordnete rolle spielt. es ist bloß fraglich, ob die "betroffenen" dann eine e-mail an die BILD schicken...?! finde den fehler.

wenn gewährleistet wäre, dass die freien zeilen in anderer weise dem amateurfussi zur verfügung stünden, dann wäre es mir gleich, da ich selbst nichts auf die aktualität der printmedien geben und ohnehin vor anreise immer online schaue. die übersicht aller spieler ist dennoch eine gute sache. vermutlich wird der freie platz aber für stories à la "sylvie vs. sabia" benötigt, so dass der amateurfussi gänzlich von der bildfläche verschwindet...

btw: dem HFV geht es um eine entsprechende präsenz auf allen kanälen, was verständlich ist.


*off-topic*
http://www.ardmediathek.de/ndr-fernsehen/extra-3/ndr-hystery-sylvie-vs-sabia?documentId=16920884
*off-topic*
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 06. September 2013, 14:00:40
Mal ehrlich: Wer braucht denn bitte noch Printmedien im Online-Zeitalter?

Ich!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Steve Schrot am 07. September 2013, 03:51:12
@eilbek-Andi: Du liest print? Gerade hafo.de hat dazu beigetragen, und das zu Recht, dass Printmedien verschwinden. Ich stelle mir gerade vor, wie bei Hafo um 16:50 Uhr (ok, übertrieben), alle Ergebnisse der Oberliga schon online sind und das Spomi noch telefoniert:) Und Montag morgen alle sich vergebens danach sehnen, in den einschlägigen Printmedien etwas zu lesen, was sie noch nicht online erfahren haben. Zumeist vergebens.

Leser hassen heutzutage nichts mehr als fehlende Aktualität. Am deutlichsten wird dies bei Pokalspielen: Dienstag gespielt, 6 Tage später im Spomi. Finde den Fehler:) Gut, online ist das Spomi auch vertreten, aber teils wird es doppelt veröffentlicht. War zumindest zu meiner Zeit so.

Zu den „älteren“ Mitbürgern, die Wortspieler liebevoll mit „1/3“ umschrieben hat. Es wird immer jemanden geben, der Print bevorzugt, genauso, wie es immer, zumeist ältere, Menschen geben wird, die an dem festhalten, womit sie aufgewachsen sind. „Bloß nichts neues“: Auch wir werden wohl mal so werden, irgendwann. Insofern kein Vorwurf.

Klar, sie sollen versorgt werden, letztendlich setzt sich aber die Masse, also die nachwachsende Generation, durch. Und die lebt digital. Es wird in absehbarer Zeit Menschen geben, die Printmedien kennen, wie wir (30+) Musik-Kassetten: Kennen wir und haben wir benutzt, aber es ist schlichtweg überholt und wir schwenkten um. Den Marktgesetzen zufolge wird Print aussterben. Es sei denn, das Digitale bricht aus irgend einem Grund zusammen:)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Knullov(e) am 11. Oktober 2013, 19:02:22

Nochmal schnell eine kleine Info zum Wochenende:

Ab sofort gibt es die TuS Dassendorf App!

Aktuell nur für Android, aber wir warten jede Minute auf die Freischaltung für das iPhone/iPad, Windows Phone und Blackberry.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 11. Oktober 2013, 19:07:34

Nochmal schnell eine kleine Info zum Wochenende:

Ab sofort gibt es die TuS Dassendorf App!

Aktuell nur für Android, aber wir warten jede Minute auf die Freischaltung für das iPhone/iPad, Windows Phone und Blackberry.

appsolut amazing...tus dappssendorf goes www...ich werde beim nächsten besuch am wendelweg mein wlan-kabel mitbringen...!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: whatshallwedo am 11. Oktober 2013, 21:52:49

Nochmal schnell eine kleine Info zum Wochenende:

Ab sofort gibt es die TuS Dassendorf App!

Aktuell nur für Android, aber wir warten jede Minute auf die Freischaltung für das iPhone/iPad, Windows Phone und Blackberry.

appsolut amazing...tus dappssendorf goes www...ich werde beim nächsten besuch am wendelweg mein wlan-kabel mitbringen...!
Lieber Herr K. aus Q. - du warst noch nie in D und du findest dort auch nicht hin ... 8)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 11. Oktober 2013, 22:13:30
Zitat
Lieber Herr K. aus Q. - du warst noch nie in D und du findest dort auch nicht hin ... 8)

kein flachs...eine der am häufigst besuchten verbandsliga-/oberligastätten meinerseits, als peter martens, oh, wunder  ;D , noch das zepter schwang...! habe fürs "spomi" - die guten alten zeiten - vor dem jahrtausendwendelweg fast jedes heimspiel besucht und kenne somit dort fast alle getränke...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Knullov(e) am 13. Oktober 2013, 22:44:15

Nochmal schnell eine kleine Info zum Wochenende:

Ab sofort gibt es die TuS Dassendorf App!

Aktuell nur für Android, aber wir warten jede Minute auf die Freischaltung für das iPhone/iPad, Windows Phone und Blackberry.


Ab sofort ist unsere App auch für Apple verfügbar!

Wer übrigens keine "Push-Benachrichtigungen" haben möchte, muss diese in den Einstellungen deaktivieren.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 23. Dezember 2013, 15:45:14
Hier ist das glaube ich ganz richtig:

Am 28.12.2013 findet im PK-Raum des Stadion Hoheluft das Netzwerktreffen von "Glotze aus, Stadion an!" statt. Alle am Amateurfußball interessierten Menschen sind herzlichst dazu eingeladen, mit Fans aus ganz Deutschland zusammen zu kommen und über Mittel und Wege zur Lösung der Zuschauerproblematik im Amateurfußball nachzudenken.

Zum Programm: http://gasa.blogsport.de/2013/12/21/akt ... streffens/
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 07. Februar 2014, 12:28:02
Wenn man sowas liest:

http://www.fussball.de/kreisligist-will-bei-transfer-von-konstantinos-mitroglou-mit-kassieren-/id_67918180/index

fragt man sich doch:   Gibt es bei den vielen (Hamburger) Amateurklubs eigentlich "Listen" bzw. Datein, wo alle Jugendspieler ab dem 12. Lebensjahr (für die zurückliegenden 20 Jahre) fortlaufend gepflegt/gesichtet/geprüft werden?!? Wird das wirklich nachhaltig gemacht? Kann sich ja anscheinend immer mal ordentlich lohnen...

Bei transfermarkt.de hat man ja selbst im Herrenbereich große Probleme, den korrekten Transfer-Lauf einzelner Spieler nachzuvollziehen (ich habe dort schon sehr oft Fehler/Lücken gefunden). Für den Jugendbereich stelle ich mir das richtig chaotisch vor...

Vor allem muss ja auch erstmal jemand auf die Idee kommen, irgendwelche "internationalen" Wechsel mit dem eigenen Klub in Verbindung zu bringen und dann in die Bücher zu steigen, ob und wann der enstprechende Spieler jemals bei einem selbst gespielt hat. Interessantes Thema, wie ich finde...


Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 07. Februar 2014, 13:19:58
der HFV / DFB veröffentlicht regelmäßig listen mit den neuen lizenzspielern. ich glaube, dies gilt nur für vereine in deutschland. anhand dieser listen können die heimatvereine respektive, die vereine, die den jugendspieler ausgebildet haben, entsprechende entschädigungen geltend machen. wenn die bei einem in deutschland ausgebildeten spieler zu nationalspielern werden folgen die entschädigungen m.w. automatisch.

btw: beim HFV ist die historie jedes einzelnen im bereich des DFB spielenden akteurs nachvollziehbar. und: im heutigen medienzeitalter geht ein profi sicher nirgendwo unter.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 07. Februar 2014, 13:27:57
der HFV / DFB veröffentlicht regelmäßig listen mit den neuen lizenzspielern. ich glaube, dies gilt nur für vereine in deutschland. anhand dieser listen können die heimatvereine respektive, die vereine, die den jugendspieler ausgebildet haben, entsprechende entschädigungen geltend machen. wenn die bei einem in deutschland ausgebildeten spieler zu nationalspielern werden folgen die entschädigungen m.w. automatisch.

Ja, genau. Aber wer macht sich denn die Arbeit (z.B. beim SC Urania), nun alle (!) neuen/alten/aktuellen Linzenzspieler daraufhin zu überprüfen, ob da mal welche vor 15 Jahren in der D-Jugend gekickt haben…? Und das sind dann auch nur die im DFB-Bereich. Bei der heutigen globalen Internationalität dürfte es jedoch nicht selten vorkommen, das Jugendliche einst in Deutschland kickten, dann (mit ihren Eltern) zurück in die Heimat gingen und inzwischen irgendwo in Griechenland, Kroatien etc. zum Profi wurden…


btw: beim HFV ist die historie jedes einzelnen im bereich des DFB spielenden akteurs nachvollziehbar. und: im heutigen medienzeitalter geht ein profi sicher nirgendwo unter.

Richtig. Ein Profi „geht nicht unter“. Aber ein Jugendlicher! In den (Amateur-)Vereinen muss  sich ja erstmal einer die Mühe machen und das alles prüfen (s.o.), oder?!?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 07. Februar 2014, 13:43:41
wenn einer für ein halbes jahr in der d-jugend im verein kickte, ist sowohl das hand aufhalten fragwürdig als auch der anspruch m.w. nicht gegeben. der begriff "ausbildungsentschädigung" kommt ja nicht von ungefähr.


Zitat
Richtig. Ein Profi „geht nicht unter“. Aber ein Jugendlicher!

was ich meinte: wenn jetzt spieler XY von verein ABC morgen einen vertrag i-wo in der welt unterschreibt und wirklich mehr als ein jahr in der jugend bei ABC gekickt hat, dann wird dies i-wann / i-wo / i-wie herauskommen (stichwort: facebook). ich kann mir sogar vorstellen, dass die verbände das erledigen. es sind ja nun keine massen.


Zitat
Ja, genau. Aber wer macht sich denn die Arbeit (z.B. beim SC Urania), nun alle (!) neuen/alten/aktuellen Linzenzspieler daraufhin zu überprüfen, ob da mal welche vor 15 Jahren in der D-Jugend gekickt haben…?

lass dir gesagt sein, dass gem. deines beispiels ein 27-jähriger nicht erstmals lizenzspieler wird...  :P
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 10. Februar 2014, 23:54:28
die wahl des threads ist kein zufall und auch keine versehen...!

der nachfolgende beitrag ist indes weltklasse...!!!

http://www.11freunde.de/artikel/so-verlief-die-acht-stunden-sitzung-des-hsv-aufsichtsrats
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: otzenpunk am 11. Februar 2014, 01:43:34
der HFV / DFB veröffentlicht regelmäßig listen mit den neuen lizenzspielern. ich glaube, dies gilt nur für vereine in deutschland. anhand dieser listen können die heimatvereine respektive, die vereine, die den jugendspieler ausgebildet haben, entsprechende entschädigungen geltend machen. wenn die bei einem in deutschland ausgebildeten spieler zu nationalspielern werden folgen die entschädigungen m.w. automatisch.

Ja, genau. Aber wer macht sich denn die Arbeit (z.B. beim SC Urania), nun alle (!) neuen/alten/aktuellen Linzenzspieler daraufhin zu überprüfen, ob da mal welche vor 15 Jahren in der D-Jugend gekickt haben…?
Ich glaube, das läuft eher umgekehrt. Wenn man als Amateurclub mal in der Jugend einen talentierten Spieler hatte, der dann von irgendeinem Bundesliga-Internat abgeworben wurde, dann behalten den genug Vereinsmitglieder schon allein aus Interesse im Auge. Ehemalige Trainer, Mitspieler, etc. Und wenn's dann abends im Clubheim beim Bier rumgeht, "Habt ihr schon gehört? Der Konstantinos wechselt jetzt zu Fulham!", dann denkt auch früher oder später jemand an die Ausbildungsentschädigungen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 11. Februar 2014, 01:46:10
der HFV / DFB veröffentlicht regelmäßig listen mit den neuen lizenzspielern. ich glaube, dies gilt nur für vereine in deutschland. anhand dieser listen können die heimatvereine respektive, die vereine, die den jugendspieler ausgebildet haben, entsprechende entschädigungen geltend machen. wenn die bei einem in deutschland ausgebildeten spieler zu nationalspielern werden folgen die entschädigungen m.w. automatisch.

Ja, genau. Aber wer macht sich denn die Arbeit (z.B. beim SC Urania), nun alle (!) neuen/alten/aktuellen Linzenzspieler daraufhin zu überprüfen, ob da mal welche vor 15 Jahren in der D-Jugend gekickt haben…?
Ich glaube, das läuft eher umgekehrt. Wenn man als Amateurclub mal in der Jugend einen talentierten Spieler hatte, der dann von irgendeinem Bundesliga-Internat abgeworben wurde, dann behalten den genug Vereinsmitglieder schon allein aus Interesse im Auge. Ehemalige Trainer, Mitspieler, etc. Und wenn's dann abends im Clubheim beim Bier rumgeht, "Habt ihr schon gehört? Der Konstantinos wechselt jetzt zu Fulham!", dann denkt auch früher oder später jemand an die Ausbildungsentschädigungen.

otze, so meinte ich es...!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 11. Februar 2014, 06:56:28
Ich glaube, das läuft eher umgekehrt. Wenn man als Amateurclub mal in der Jugend einen talentierten Spieler hatte, der dann von irgendeinem Bundesliga-Internat abgeworben wurde, dann behalten den genug Vereinsmitglieder schon allein aus Interesse im Auge. Ehemalige Trainer, Mitspieler, etc. Und wenn's dann abends im Clubheim beim Bier rumgeht, "Habt ihr schon gehört? Der Konstantinos wechselt jetzt zu Fulham!", dann denkt auch früher oder später jemand an die Ausbildungsentschädigungen.

Also ein "System", das auf gut Glück und Erinnerungen älterer Herren basiert? Hmm...
Ich glaube zudem eben NICHT, dass sich "talentierte Spieler" schon immer im Alter von 12,13 Jahren zeigen. Und wer aus dem Verein kennt denn heute wirklich alle Jugendlichen beim Namen (außer der eigene Trainer)?


die wahl des threads ist kein zufall und auch keine versehen...!
der nachfolgende beitrag ist indes weltklasse...!!!

http://www.11freunde.de/artikel/so-verlief-die-acht-stunden-sitzung-des-hsv-aufsichtsrats

Herrlich!  8)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Pommernpaule am 20. Februar 2014, 21:15:51
Zitat
Liam Vandiar stürmt für Altona 93 und arbeitet als Model
Ich bin der Beckham von Hamburg

Was für ein Hingucker in der Oberliga! Liam Vandiar (21) gab am Wochenende sein Debüt für Altona 93. Der Kicker aus Südafrika sieht nicht nur aus wie ein Model – er ist auch eins.

Der Beckham von Altona!
Durch Vermittlung von AFC-Verteidiger Cody Shields fand Vandiar den Weg an die Griegstraße. Der Youngster: „In Südafrika habe ich für die Reserve eines Profi-Klubs in Johannesburg gespielt. Jetzt versuche ich, in Deutschland ein Fußball-Profi zu werden.“

Nebenbei verdient die Sturm-Kante (1,92 m) sein Geld als Model. „Ich hatte schon Jobs für GQ in Großbritannien oder auch FHM.“ Das Ergebnis: sehenswerte Top-Fotos.

Ob vor der Kamera oder auf dem Platz – der schnelle Vandiar macht immer eine gute Figur.

Beim Einstand bei SC Condor blieb er auf Grand („Ganz ehrlich, so einen Platz hab ich noch nie gesehen“) noch ohne Tor.

Die nächste Chance: Sonntag (14 Uhr) gegen BU. Auf Rasen. Und wahrscheinlich mit ein paar weiblichen Fans, die sich Altonas Beckham mal ansehen wollen...

http://www.bild.de/sport/fussball/david-beckham/liam-vandiar-von-altona-93-arbeitet-als-model-34758124.bild.html (http://www.bild.de/sport/fussball/david-beckham/liam-vandiar-von-altona-93-arbeitet-als-model-34758124.bild.html)

Na dann mal alle hin da! ;) Vielleicht bringt er ja auch eine Spielerfrau mit wie bei den Becks...  ;D
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Nordi am 31. März 2014, 20:18:33
Gleich bei HH1 die Highlights von BU (fast die komplette Truppe im Studio) gegen Buchholz  :)


Edit: Mittlerweile online http://www.hamburg1.de/sendungen/rasant.html
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Matthias am 11. Juni 2014, 19:44:46
Vielleicht nicht der passendste Thread, habe aber in der Kürze keinen besseren gefunden:

Kennen die versammelten Herrschaften des Hafo-Forums schon diese Sendung? http://www.rtv.de/sendungsdetails/6757443/unsere-amateure---echte-profis.html
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 11. Juni 2014, 20:20:53
Vielleicht nicht der passendste Thread, habe aber in der Kürze keinen besseren gefunden:

Kennen die versammelten Herrschaften des Hafo-Forums schon diese Sendung? http://www.rtv.de/sendungsdetails/6757443/unsere-amateure---echte-profis.html

ja...und hier ist sie auch zu sehen:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2169666/ZDFzoom-Unsere-Amateure-%25E2%2580%2593-echte-Profis%253F#/beitrag/video/2169666/ZDFzoom-Unsere-Amateure-%E2%80%93-echte-Profis%3F


p.s. mir sind's bei diesen berichten immer zu viele klischees...! ja, es gibt viel nachholbedarf in sachen (amateur-)fussi. doch die ursachen liegen sicher nicht in erster linie beim DFb, sondern sind darin begründet, dass der dornröschenschlaf à la "wir sind ja konkurrenlos" viel zu lange geschlafen wurde. bis vor 15-20 jahren gab es halt NUR und ausschließlich fußball...! man musste nichts dafür tun, dass die leute kommen und bleiben. der kuchen ist nicht größer, sondern eher kleiner gworden (stichwort: demografie), aber die zahl der mitesser sind halt gehörig gewachsen...! konkurrenz belebt das geschäft. ich sehe das ganze entspannt. man muss sich nur mal von denke lösen, dass fussi die welt regiert. für mich persönlich ist es so, aber das muss ja nicht bedeuten, dass alle menschen gleich-gepolt sein müssen...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 11. Juni 2014, 23:18:12
finde den fehler...

(http://s7.directupload.net/images/140611/594yw4py.jpg)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 11. Juni 2014, 23:41:55
finde den fehler...

 8)

Immerhin steht da nicht Ehmhorst.... ;)

Ob aber ausgerechnet der FCE ein leuchtendes (ZDF-)Beispiel für angeblich "dahinsiechende" Amateurklubs ist? Insgesamt eine recht interessante Sendung, aber wo waren die Lösungsansätze/Ideen? Nur plakativ zu fordern, dass der DFB doch bitte ALLE Amateurklubs finanziell unterstützen möge...hm.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 12. Juni 2014, 00:05:29
Zitat
8)

Immerhin steht da nicht Ehmhorst.... ;)

dabei meinte ich doch, dass es "noch-präsident" lauten müsste...  :P



Zitat
Ob aber ausgerechnet der FCE ein leuchtendes (ZDF-)Beispiel für angeblich "dahinsiechende" Amateurklubs ist? Insgesamt eine recht interessante Sendung, aber wo waren die Lösungsansätze/Ideen? Nur plakativ zu fordern, dass der DFB doch bitte ALLE Amateurklubs finanziell unterstützen möge...hm.

mmmh...die bandbreite war viel zu groß. insbesondere für 28min sendezeit. und red bull als "lösung" zu nennen und/oder zu hinterfragen, war für das thema reine zeitverschwendung, vor allem deshalb, weil geäußert wurde, dass der verein (ssv markranstädt) den großsponsor "gesucht & gefunden" hätte. dem war mit nichten so...!!! vielmehr hat der global player den ort / verein fachgerecht analysiert und sondiert.

ich fand die aussage von rettig (DFL) indes ganz plausibel, dass ein verein mit 128 (zahlenden) zuschauern sowie 64 verkauften würstchen und 130 verkauften bier - geile kombination im übrigen - sich den etat danach ausrichten müsse...! ja, so ist es. gruß an vfl 93 gmbh (*) & co. kg...


(*) gmbh >>> geh mal bier holen
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Muckl am 12. Juni 2014, 00:22:16
SUPER-ETAT=ZUSCHAUERMASSEN.............OMG
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 12. Juni 2014, 00:50:12
SUPER-ETAT=ZUSCHAUERMASSEN.............OMG

vielleicht solltest du erst einmal 'ne nacht drüber schlafen und dann zwischen zeilen erkennen, dass damit gemeint ist, dass ein verein nicht über seine verhältnisse leben soll...

btw: selbst KL- / KK-vereine bezahlen ja geld für ihre amateure...und gerade für die sollte gelten: nicht mehr ausgeben als einnehmen. und nicht etwa beim jugendfussi im verein "anleihen"...oder misswirtschaften und dann abmelden / auflösen etc. !!!

p.s. die vereine mit ohne "zuschauermassen" sollten sich mal hinterfragen, warum das so ist, anstatt zu lamentieren...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 01. Juli 2014, 16:05:37
Endlich Ruhe in Block 22C....(kein "Lalalalalalalalalala" mehr):

http://fanzeit.de/ultras-der-chosen-few-hamburg-ziehen-sich-zurueck/6519

http://cfhh.net/?p=4553


Ob die dann demnächst im Hamburger Amateurfußball (HFC Falke) auftauchen... :o
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 20. Juli 2014, 19:35:49
Tag des Amateurfußballs


"LOKALRUNDE" bzw. die Fan-Initiative "GLOTZE AUS, STADION AN!" veranstalten am 12.10.2014 den ersten deutschen Tag des Amateurfußballs (nach dem Vorbild des englischen NON-LEAGUE DAY).

Infos: http://www.lokalrunde.info/
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Das Chamäleon am 21. Juli 2014, 10:07:19
Tag des Amateurfußballs


"LOKALRUNDE" bzw. die Fan-Initiative "GLOTZE AUS, STADION AN!" veranstalten am 12.10.2014 den ersten deutschen Tag des Amateurfußballs (nach dem Vorbild des englischen NON-LEAGUE DAY).

Infos: http://www.lokalrunde.info/

Eine Aktion, die ich sehr begrüße. Werde mir auch an diesem Tag Amateurfussball anschauen. Wie aber auch an den Wochenenden zuvor und danach. Was ich mich in Bezug auf diese Aktion, ganz ohne bösen Hintergrund (denn ich bin der GASA-Initiative sehr zugetan), wundert: Passiert an diesem Tag irgendetwas anderes als dass alle, die eh zum Amafussi gehen, auch für diesen Tag aufgerufen werden, hinzugehen?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 21. Juli 2014, 12:54:19
Es gilt was "Nicht-Amateurfußball-sowieso-schon-Liebhaber" angeht, die lokalrunde-HP bekannt zu machen, sodass die Leute auf den Matchfinder gehen und dort nach Spielen in ihrer Umgebung suchen.
Um dieses Ziel zu erreichen wurden Kooperationen mit verschiedenen Medien eingegangen, zudem gibt es Kontakt zum DFB.

Wenn aber natürlich hier jemand noch Ideen oder gar Kontakte hat, die weiterhelfen können, immer her damit! Ein erster Schritt ist es auf alle Fälle das Spiel "seines" Vereins, sodenn er an dem Tag ein Heimspiel hat, einzutragen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: otzenpunk am 21. Juli 2014, 12:54:45
Tag des Amateurfußballs

Was ich mich in Bezug auf diese Aktion, ganz ohne bösen Hintergrund (denn ich bin der GASA-Initiative sehr zugetan), wundert: Passiert an diesem Tag irgendetwas anderes als dass alle, die eh zum Amafussi gehen, auch für diesen Tag aufgerufen werden, hinzugehen?

An dem Wochenende ist Länderspiel, so dass die Profiligen pausieren. Theoretisch hätten also alle, die sonst zu HSV, St. Pauli oder sonstwo hingehen, Zeit sich stattdessen ein Amateurspiel anzusehen. Wieviele das wirklich tun, hängt natürlich davon ab, wie weit die Aktion promotet wird – u.a. von Leuten wie dir. ;)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 21. Juli 2014, 13:06:39
Zitat
Tag des Amateurfußballs

Eine Aktion, die ich sehr begrüße. Werde mir auch an diesem Tag Amateurfussball anschauen. Wie aber auch an den Wochenenden zuvor und danach. Was ich mich in Bezug auf diese Aktion, ganz ohne bösen Hintergrund (denn ich bin der GASA-Initiative sehr zugetan), wundert: Passiert an diesem Tag irgendetwas anderes als dass alle, die eh zum Amafussi gehen, auch für diesen Tag aufgerufen werden, hinzugehen?

ich schließe mich deinen gedanken und der kritik vollends an. ein tag wird nicht viel ändern können - im übrigen auch unabhängig davon, was an diesem tag passiert...! immerhin wurde ein WE ausgewählt, an dem "nur" ein länderspiel (EM-quali), aber keine buli stattfindet. ich hatte mich schon gewundert, warum das erst im oktober ist, aber habe gerade die länderspieltermine gesehen. à propos, die WM wird zuschauertechnisch eher kontraproduktiv sein und die bundesliga mehr und mehr zum anziehungspunkt werden...

p.s. ich glaube deinem text fehlt ein "nicht" im letzten satz...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 21. Juli 2014, 15:20:48
Klar wird ein Tag nicht viel ändern können. Er ist auch nur eines von mehreren Mitteln um den Amateurfußball wieder auf den Schirm der Menschen zu bringen. Wenn in diese Aktion Regelmäßigkeit rein kommt, sollte dies ähnlich wie im Vorbild England zumindest für diesen einen Tag im Jahr den Amateurfußball in den Fokus rücken. Und wer weiß, vielleicht verirrt sich dann ja doch der ein oder andere mehr wieder auf den Sportplatz. Schaden kann es jedenfalls nicht, zumal ja auch keine Extrakosten o.ä. entstehen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 21. Juli 2014, 16:59:51
Zitat
Schaden kann es jedenfalls nicht, zumal ja auch keine Extrakosten o.ä. entstehen.

vorsicht abofalle...  :P  ...und stadionwurst plus 2-11 bier sind dann auch nicht ohne.

à propos, zuschauerrekorde: kannst du mal die beiden zuschauerschnitte der RL-saisons und den der letzten OL-saison posten...?!? danke im voraus. gefühlt wird "vicky" diese siaosn wohl aufdoppeln oder...?!

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 21. Juli 2014, 22:06:45
Soweit ich weiß existieren keine Übersichten über Zuschauerschnitte und ich bin jetzt auch nicht motiviert das auszurechnen.

Ich behaupte aber, dass der Schnitt in der ersten RL-Saison, u.a. dank der Spiele gegen Kiel und dem HSV II, höher war als in der letzten OL-Saison. Die letzte Saison war auf jeden Fall schwächer, eben weil das Kiel-Spiel fehlt und keiner annähernd so viele Zuschauer anzog. Die sportliche Quälerei tat ihr Übriges. Dürfte sich ungefähr auf gleichem Niveau wie die letzte Ol-Saison bewegt haben, evtl. einen Tick drunter sogar.

Was diese Saison angeht: Denke mal es hängt vieles vom Saisonstart ab, wenn so weiter gegurkt werden sollte wie in den letzten Monaten der Rl. werden nur noch die wirklich Hartgesottenen da sein. Hoffentlich wird der gute alte Termin freitagabends auch wieder den einen oder anderen mehr anlocken, am Rest des WE hat sich die Profikonkurrenz oftmals als zu groß erwiesen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 21. Juli 2014, 22:34:32
danke.

sollte sich jemand berufen fühlen, die zuschauer-statistiken zu posten, wäre ich nicht böse...! auch etwaige EN-daten würden mich interessieren.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Nordi am 22. Juli 2014, 01:19:49
danke.

sollte sich jemand berufen fühlen, die zuschauer-statistiken zu posten, wäre ich nicht böse...! auch etwaige EN-daten würden mich interessieren.

Ohne deren Genauigkeit be-oder widerlegen zu können, aber ich fand diese Daten eigentlich immer recht zutreffend:

http://www.weltfussball.de/zuschauer/regionalliga-nord-2013-2014/1/

http://www.weltfussball.de/zuschauer/regionalliga-nord-2012-2013_2/1/
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: otzenpunk am 22. Juli 2014, 02:48:17
danke.

sollte sich jemand berufen fühlen, die zuschauer-statistiken zu posten, wäre ich nicht böse...! auch etwaige EN-daten würden mich interessieren.

Für die Regionalliga gibt's Zuschauerzahlen hier: http://archiv.diefussballecke.de/archiv.php (Saison auswählen, Liga auswählen, dann Menü Statistik->Zuschauer) Sogar für jeden Verein nach Spielen aufgeschlüsselt.

Für die Liga, in der sich der AFC jeweils befand gibt's Daten auf http://www.altona93fans.de/ (Archiv->Saison->Zuschauer)

Victoria dementsprechend letzte Oberligasaison 277, Regionalliga 363 und 317.

Norderstedt 178, 169 (OL) und 489 (RL)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 22. Juli 2014, 15:48:15
loift. gutes arbeiten hier. danke euch beiden.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 31. August 2014, 13:43:31
Daumen hoch!

http://www.11freunde.de/artikel/5-gruende-mal-wieder-zum-amateurfussball-zu-gehen?page=0
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 30. September 2014, 15:48:59
http://www.hfv.de/service_482/neu-hamburgs-amateurfuszball-bekommt-eigene-radiosendung_19673.htm
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 02. Oktober 2014, 11:40:04
....Und nicht nur sportlich lohnt sich ein Besuch am Berner Heerweg, denn: "Winner of the Bratwurst-Kompetiton".....(Trommelwirbel): SC CONDOR ! Nachzulesen im neuen Abendblatt-Sonderheft FIH (Seite 102/103)!

Heute in der BILD (Seite 24) ein Artikel von Altona-Fan Florian Renz über sein Buch:

"Auf der Suche nach der perfekten Stadionwurst"
http://www.fussballwurst.de/ (bzw.  http://www.fussballwurst-buch.de/ )


Fazit: In Meiendorf gibt's aktuell die Besten!

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Das Chamäleon am 02. Oktober 2014, 14:17:16
....Und nicht nur sportlich lohnt sich ein Besuch am Berner Heerweg, denn: "Winner of the Bratwurst-Kompetiton".....(Trommelwirbel): SC CONDOR ! Nachzulesen im neuen Abendblatt-Sonderheft FIH (Seite 102/103)!

Heute in der BILD (Seite 24) ein Artikel von Altona-Fan Florian Renz über sein Buch:

"Auf der Suche nach der perfekten Stadionwurst"
http://www.fussballwurst.de/ (bzw.  http://www.fussballwurst-buch.de/ )


Fazit: In Meiendorf gibt's aktuell die Besten!
Aber auch nur weil der gute Renz naturgemäß nur seine eigenen Berichte aus unserem mitlerweile dahinsiechenden Blog veröffentlicht hat;-) Die beste Oberligawurst hatte seinerzeit mit voller Punktzahl (5,0) der USC Paloma, Meiendorf mit 4,5 knapp geschlagen. Die Hamburger "Profi"-Würste dagegen haben eher schlecht abgeschnitten. Alle Berichte und Rankings sind auf der Seite nach wie vor zu finden. Leseempfehlung in eigener Sache: Der Wursttest beim KFC Uerdingen  8)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Amateur-Fußball-Hamburg am 02. Oktober 2014, 23:43:43
Eine wirklich unterstützenswerte Kampange, welche sich mit dem Amateurfußball in Deutschland auseinandersetzt.

www.lokalrunde.info
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Knullov(e) am 10. Oktober 2014, 14:40:02

Altona vs. Dassendorf erhält den Zuschlag!
Radio Hamburg FussiFreunde Show berichtet von der AJK

http://www.radiohamburg.fussifreunde.de/artikel/altona-vs-dassendorf-erhaelt-den-zuschlag/
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 10. Oktober 2014, 15:52:38
Zitat
Altona vs. Dassendorf erhält den Zuschlag!
Radio Hamburg FussiFreunde Show berichtet von der AJK

http://www.radiohamburg.fussifreunde.de/artikel/altona-vs-dassendorf-erhaelt-den-zuschlag/

kommt das nicht ungefähr zehn jahre zu spät...?!?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mr. Sinatra am 10. Oktober 2014, 16:40:23
Das ist doch auch mal Presse..."Fahnenklau in der Oberliga" "nächtlicher-Telefonterror" "feiern im fremden Trikot" das reicht ja für dreimal Tatort... SV Rugenbergen vs. VfL Pinneberg

http://www.shz.de/sport/lokaler-sport/lokalsport-pinneberger-tageblatt/was-hat-das-noch-mit-sport-zu-tun-id7897706.html

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 05. November 2014, 17:04:53
Regionalliga Nord 2014/2015: Spielabsage

Die für den 17. Spieltag am 15.11.2014 um 13 Uhr angesetzte Begegnung Hannover 96 II (U23) gegen FC Eintracht Norderstedt im Beekestadion muss abgesagt werden.

Grund für diese Spielabsage ist die gleichzeitig in Hannover stattfindende Demonstration „Hooligans gegen Salafisten“.


http://busenfreunde-hamburg.blogspot.de/2014/11/gemeinsame-stellungnahme-der-aktiven.html
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mr. Sinatra am 05. November 2014, 18:27:37
Regionalliga Nord 2014/2015: Spielabsage

Die für den 17. Spieltag am 15.11.2014 um 13 Uhr angesetzte Begegnung Hannover 96 II (U23) gegen FC Eintracht Norderstedt im Beekestadion muss abgesagt werden.

Grund für diese Spielabsage ist die gleichzeitig in Hannover stattfindende Demonstration „Hooligans gegen Salafisten“.


http://busenfreunde-hamburg.blogspot.de/2014/11/gemeinsame-stellungnahme-der-aktiven.html


Inhaltlich 100% agree...aber ich hätte etwas distanziertere Wortwahl und weniger Drohgebärde als angemessener gefunden.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: LarsHH am 05. November 2014, 19:04:55
Grundsätzlich eine gute Sache, aber sehr (!!!) unglücklch formuliert.... Das klingt eher nach den selben Leuten, die in Köln unterwegs waren...

Das Gewaltmonopol liegt einzig und allein beim Staat.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 05. November 2014, 22:16:41

♫♫ gewalt erzeugt gegengewalt,
hat man dir das nicht erzählt...?
oder hast da auch wie so ft im unterricht gefehlt...?
♫ (http://www.dailymotion.com/video/x4at1x_die-arzte-schundersong_music)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: alditüte am 05. November 2014, 22:54:27
Regionalliga Nord 2014/2015: Spielabsage

Die für den 17. Spieltag am 15.11.2014 um 13 Uhr angesetzte Begegnung Hannover 96 II (U23) gegen FC Eintracht Norderstedt im Beekestadion muss abgesagt werden.

Grund für diese Spielabsage ist die gleichzeitig in Hannover stattfindende Demonstration „Hooligans gegen Salafisten“.


http://busenfreunde-hamburg.blogspot.de/2014/11/gemeinsame-stellungnahme-der-aktiven.html


Inhaltlich 100% agree...aber ich hätte etwas distanziertere Wortwahl und weniger Drohgebärde als angemessener gefunden.
Da kann ich nur zustimmen. Aber ich würde schon gerne mal wissen, wer diese sogenannten „Rechtspopulisten“ sein sollen, die in dem Text kurz erwähnt werden. Das ist nämlich auch nichts weiter als ein Kampfbegriff der linken Seite, ähnlich wie Phrasen, die von Rechtsextremen häufig verwendet werden.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: querbeet am 05. November 2014, 23:44:22
Der erhoffte Beißreflex und die daraus resultierenden Reaktionen und Aktionen werden sicherlich dankbar von den Leitmedien betreut.
Divide et impera!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: LarsHH am 06. November 2014, 09:25:34
HogeSa gegen HAgeHo (Hamburger Amateur-Fußballfans gegen Hooligans)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 16. Dezember 2014, 20:35:30
Coole Idee, wie ich finde! 

Hoffentlich bewerben sich ein paar Hamburger Klubs - und einer davon bekommt dann hoffentlich auch den Zuschlag!

http://www.dfb.de/news/detail/ehrenrunde-wm-pokal-auf-deutschland-tour-113129/


"Ehrenrunde": WM-Pokal auf Deutschlandtour

"Wir werden den Pokal mit einem großen Truck durchs Land schicken, um das Signal an die Basis zu geben: Ihr habt den Grundstein für den Erfolg gelegt", kündigte Wolfgang Niersbach, Initiator der so genannten Ehrenrunde, heute in Frankfurt an.

Auch deshalb, so der DFB-Präsident weiter, sei es nur eine Selbstverständlichkeit, dass der DFB in Folge des vierten WM-Titels in Form der Trophäe "ein weiteres großes Dankeschön" an die Basis sende, dorthin, wo die Weltmeister von heute einst mit dem Kicken begannen. "Wir sind der FIFA sehr dankbar, dass sie uns die gemeinnützige Idee im Rahmen unserer groß angelegten Amateurfußballkampagne genehmigt hat."

Selbstverständlich war dies nämlich nicht, ist das kommerzielle Recht zur Trophytour doch weltweit an einen Partner vermarktet. Doch weil der DFB mit seinem Ansatz eben keinerlei wirtschaftliche Interessen verfolgt, sich bei der ehrenamtlichen Basis für ihren Einsatz bedanken will und den Pokal bei rund 60 Vereinen oder Fußballkreisen präsentiert, gab der Weltverband in Zürich sein Okay.

Wie genau die Ehrenrunde ablaufen wird, wie sich interessierte Vereine und Fußballkreise aus dem gesamten Bundesgebiet bewerben können, was sie tun müssen, damit der WM-Pokal zu ihnen kommt, zu all diesen Themen wird der Deutsche Fußball-Bund im Januar weitere Informationen auf FUSSBALL.DE veröffentlichen.

Eines aber ist schon jetzt klar: Für jeden einzelnen der 2014 Gäste bei jeder Veranstaltung soll die "Begegnung" mit dem WM-Pokal ein ganz besonderer, ein unvergesslicher Gänsehautmoment werden. Sozusagen eine persönliche Verlängerung der 113. Finalminute von Rio.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mr. Sinatra am 07. Januar 2015, 13:29:06
http://www.blog-trifft-ball.de/blog/2015/01/wir-haben-keine-einschaltziffern/

Ein Interview von Harry mit Dirk Fischer. Mir ist eben beim Mittag der eine oder andere Happen im Hals stecken geblieben...ich finde es einfach nur erschreckend wie gelähmt, Ideen- und planlos dort agiert wird oder aber wie schlecht man sich in solch einem interview verkauft.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: BerlinerJunge am 07. Januar 2015, 14:34:43
http://www.blog-trifft-ball.de/blog/2015/01/wir-haben-keine-einschaltziffern/

Ein Interview von Harry mit Dirk Fischer. Mir ist eben beim Mittag der eine oder andere Happen im Hals stecken geblieben...ich finde es einfach nur erschreckend wie gelähmt, Ideen- und planlos dort agiert wird oder aber wie schlecht man sich in solch einem interview verkauft.

Ich hab mich da jetzt mal durchgequält und muss Franky zustimmen. Das ist ja Wahnsinn, wenn das das Beste ist, was der Hamburger Fussball zu bieten hat. Tut mir leid, aber der Herr Fischer erscheint als weit hinter den Mond. Aber was viel schlimmer ist:  Er beantwortet teilweise die Fragen gar nicht... ^^
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 07. Januar 2015, 16:34:34
Sorry, aber hier sehe ich wahrlich nicht nur den HFV in der Pflicht!

Als erstes mögen sich die Vereine an die eigene Nase fassen, angefangen von den Aussprache-Abenden, wo zuletzt nur 7-9 Klubs vertreten waren. Auch und gerade auf solchen Abenden kann (könnte) man Ideen entwickeln und diskutieren...!

Und jeder (OL-)Verein sollte erstmal bei sich selbst anfangen und sich fragen: Wie kann ich mehr Zuschauer herlocken? (Deutlich) mehr Zuschauer würden auch die Attraktivität für etwaige Werbepartner erhöhen.

So Unrecht hat Herr Fischer da in vielen Punkten gar nicht. Wo soll eine Prämie von TEUR 5-10 für den Meistertitel herkommen?

Aber man hat ja jetzt das "Zugpferd" Futsal, das ordentlich gepusht wird.... :P :-X
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Das Chamäleon am 07. Januar 2015, 17:47:20
Einfach die Pokalprämie umwälzen und an den Meister geben. Der Pokalsieger ist mit den DFB-Erstrundeneinnahmen doch bereits mehr als gut "angereizt" und entlohnt! Aber wenn das Geld zweckgebunden vom Namenssponsor Oddset bereitgestellt wird (hab ich leider keine Ahnung, wie genau das läuft) auch schwierig.

Dass kaum wer aufsteigen möchte und die Saison für viele Mannschaften zum Wettbewerb um die goldene Ananas verkommt, ist natürlich schade. Das dies aber gravierenden Einfluss auf das Zuschauerinteresse hat, kann ich so noch nicht erkennen. Im Moment entwickeln sich die Zuschauerzahlen in der OL nicht besonders negativ. Altona, obwohl seit mehreren Saisons nicht aufstiegswillig, ist sogar dabei den bereits äußerst guten Schnitt vom letzten Jahr nochmals zu knacken. Süderelbe hat gezeigt, wie man mit einer guten Präsenz im Stadtgebiet und einem sympathischen Auftreten und "Drumherum" bei den Spielen auch ordentlich Interessierte gewinnen kann.
Im Übrigen glaube ich, dass zumindest NOCH auch das sportliche Prestige und der reine Wettbewerb Zuschauer ziehen können. Dass ich (für Altona) mit einem dritten Platz am Ende zufrieden in den Sommer gehe und mit einem neunten enttäuscht, es mir also nicht vollkommen egal ist weils eh um nix geht und ich deswegen immer noch jedes Tor gerne bejubele, ist doch klar. Auch vor den jeweiligen Lokal- oder Traditionsrivalen zu stehen oder einfach eben diese Derbies zu spielen(PI-HR, AFC-SCV-BU, SCVM-SVCN usw.), macht einen gewissen Reiz aus.

Dennoch und ohne Frage, wäre eine realistische Aufstiegsmöglichkeit für deutlich mehr Teams als in den letzten Jahren, sehr wünschenswert.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mr. Sinatra am 07. Januar 2015, 21:28:50
Sorry, aber hier sehe ich wahrlich nicht nur den HFV in der Pflicht!

Das hat auch keiner gesagt und dass einige Vereine sich in einer gewissen Lethargie befinden ist auch unumstritten. Mir war nur aufgefallen, dass ich dem Interview keinen einzigen positiven Punkt oder Anreiz entnehmen konnte. Herr Fischer hat 0,0 positiven Elan versprüht und wirkte in seinen Aussagen relativ resignierend, so nach dem Motto: "wir können da nichts für und haben dementsprechend auch keine Lösungen"

Ich hätte mir einen erfrischenderen, positiv wirkenden und mit Enthusiasmus gefüllten Präsidenten gewünscht, der mir vermittelt "Hey, der Amateurfussball ist geil und wir werden die Liga vermarkten und richtig Gas geben" sich aber die Aussage entlocken zu lassen "wir haben keinen Hauptsponsor für die Oberliga, da es sich für den Sponsor nicht lohnt und die Vereine nichts davon haben ist ...sorry ...ein absolutes Armutszeugnis!

Wenn ein Unternehmen für die Namensrechte z.B. "nur" 10.000,-- zählt und man den ersten 4 platzierten 4,3,2 und 1 Tausend Euro Prämie zählt wäre das doch schonmal ein Anfang. Man kann das alles auch anders machen, aber gar nichts zu machen ist definitiv das "Falscheste"!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: BerlinerJunge am 08. Januar 2015, 09:45:50
Sorry, aber hier sehe ich wahrlich nicht nur den HFV in der Pflicht!
Ich hätte mir einen erfrischenderen, positiv wirkenden und mit Enthusiasmus gefüllten Präsidenten gewünscht, der mir vermittelt "Hey, der Amateurfussball ist geil und wir werden die Liga vermarkten und richtig Gas geben" sich aber die Aussage entlocken zu lassen "wir haben keinen Hauptsponsor für die Oberliga, da es sich für den Sponsor nicht lohnt und die Vereine nichts davon haben ist ...sorry ...ein absolutes Armutszeugnis!
So seh ich das auch...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 08. Januar 2015, 15:47:14
mein mitleid mit den hiesigen oberligisten hält sich in grenzen. das rufen nach dem verband halte für wehleidig, falsch und opportun. das schließt natürlich nicht aus, dass der HFV dennoch kreativer mit seiner höchsten liga umgehen darf respektive muss. dass natürlich vom DFB forcierte konkurrenzprodukte à la futsal geschaffen werden (müssen) und sich auch der von "harry" angesprochene liveticker eher kontraproduktiv auswirken könnte, macht das ganze natürlich nicht einfacher. dennoch geschenkt.

in erster linie sind ganz klar die vereine in der pflicht, anreize zu schaffen, attraktiv für sponsoren und zuschauer zu sein. das größte potenzial liegt dabei vor der eigenen haustür respektive innerhalb des eigenen vereins. bevor i-welche forderungen seitens der vereine kommen, sollte man seine jeweiligen einjahrespläne inkl. etats vielleicht mal ein paar wochen weiter spinnen als imme rnur vom 01. juli bis 30. juni. dass 1/3 alle (gestarteten) oberligisten KEINE a-jugend in den wettbewerb schicken konnten, ist doch absurd. auch wenn die zahlen schonmal schlechter waren, ist dies ein armutszeugnis, insbesondere dann, wenn man weiss, wieviel gelder so in der "ersten" fließen...! und dann kann ich den verantwortlichen aller vereine nur empfehlen, "back to the roots" zu denken, und sich zu besinnen,w as einen verein eigentlich ausmacht. durch vereinstreue und einem wachsenden vereinsgehörigkeitsgefühl binde ich nicht nur die spieler, sondern auch zuschauer und sponsoren. wer die zusammenhänge leugnet, hat leider keine ahnung von der materie.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Nordi am 29. Januar 2015, 15:22:35
*PRESSEMITTEILUNG*
Hamburg, 29.01.2015

*Erste deutschlandweite Online-Plattform für Sport Sponsoring gestartet*
Mit sponsoo.de ist am 29.01.2015 die erste deutschlandweite Sport
Sponsoring Plattform gestartet. Erstmals können alle 90.000[1]
< http://us9.campaign-archive1.com/?u=dd9f0200e88059cfd0d648982&id=526a19d82f#_ftn1 >
Sportvereine in Deutschland mit wenigen Mausklicks online auf Sponsorensuche gehen. „Wir
wollen Sport Sponsoring für jeden zugänglich machen“, so Sponsoo-Gründer
Andreas Kitzing und Béla J. Anda.

Das Prinzip ist simpel - Sportler melden sich kostenlos auf *sponsoo.de
< http://sponsoo.de >* an. Im nächsten Schritt definieren die Sportler
Werbeleistungen, die sie einem Sponsor gegenüber erbringen würden (zum
Beispiel Bandenwerbung oder Trikotwerbung). Zuletzt legen die Sportler
einen Preis für ihre Werbung fest und stellen ihr Angebot auf *sponsoo.de
< http://sponsoo.de > *online.

Unternehmen können auf *sponsoo.de < http://sponsoo.de >* die von Sportlern
eingestellten Werbe-Angebote kaufen. „*Gerade mittelständische Unternehmen
suchen heute nach Wegen, eine hohe Arbeitgeber-Attraktivität auszustrahlen
und ein Employer-Branding aufzubauen.*“, so Roland Lüdemann, Vertreter des
Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW). „*Sport Sponsoring ist
dafür eine sehr gute Lösung**“**[2]*
< http://us9.campaign-archive1.com/?u=dd9f0200e88059cfd0d648982&id=526a19d82f#_ftn2 >
.

Schon jetzt haben sich nur durch Mundpropaganda mehr als 200 Sportler und
Sponsoren registriert. Auch ein erfolgreiches Sponsoring ist bereits über
die Plattform zustande gekommen: Sports United, eine Münchener
Flüchtlings-Mannschaft, hat über *sponsoo.de < http://sponsoo.de >* einen
Trikotsponsor gefunden.

Sponsoo wurde von Andreas Kitzing (Betriebswirt) und Béla J. Anda (Jurist)
im Herbst 2014 mit Sitz in Hamburg Altona gegründet. Im Frühjahr soll das
Unternehmen weiter wachsen – zunächst in Hamburg, zum Frühling hin stehen
andere deutsche Großstädte auf dem Plan.

*Ansprechpartner*
Weitere Informationen, Videos und Bilder finden Sie auf
www.sponsoo.de/de/press/. Auf Wunsch senden wir Ihnen weiteres
ausführlicheres Pressematerial zu oder vereinbaren einen persönlichen
Gesprächstermin.

Béla J. Anda (COO)
Telefon: +49 - 40 – 228 683 582
E-Mail: Bela@sponsoo.de
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 02. Februar 2015, 19:13:04
Das Fußballmagazin 11Freunde hat mit der Ausgabe 155 (10/2014) den Jury-Preis  "Cover des Jahres 2014" gewonnen:

http://www.cover-des-monats.de/11freunde-ist-cover-des-jahres-2014

Auf dem Titelbild ist ein Altona-Fan zu sehen:

http://www.11freunde.de/heft/heft-155-102014

Titelthema:
Liebe kennt keine Liga! Unterwegs mit leidenschaftlichen Anhängern von Amateurklubs, von Altona über Bürstadt bis Göttingen


Das Foto wurde beim Kreisliga-Spiel SV Lurup II - Altona 93 II am 24.08.2014 auf dem Grantplatz "Kleiberweg" aufgenommen (Endstand 1:1).


Kommentar der Jury:

Mit einer Hommage an den Fußballfan gewinnt die Ausgabe 155 von 11Freunde den Titel Cover des Jahres 2014. Die auf der Titelseite zum Ausdruck gebrachte bedingungslose Liebe des Fans zu seinem Verein in Kombination mit der Headline 'Ja, es ist Liebe' traf exakt den Nerv unserer Juroren.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: all to nah am 02. Februar 2015, 19:20:15
Auf dem Titelbild ist Altona-Fan (und Stadionsprecher) Peter H. zu sehen:

Nö, das ist er nicht.

 ;)

Aber ansonsten wirklich ein super Ding!



Edit von eilbek-andi: 
Sorry für den Fehler! Habe es oben geändert.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 21. Februar 2015, 10:26:13
Wollte  "fussball.de" nicht ganz groß rauskommen mit (Zwangs-)Liveticker etc.? Ich stelle jedenfalls jede Woche fest, dass diverse Ergebnisse auch 12-15 Stunden (!) nach Schlusspfiff nicht Online sind... :P

Aktuell (10.20 Uhr) fehlen z.B. noch Süderelbe-Buchholz und Osdorf-Vicky II (aus OL + LL).
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 21. Februar 2015, 12:59:49
joa, is denn heut scho weihnachten...?!?

*klingeling* € 5,- von süderelbe...und *klingeling* € 5,- von osdorf. insbesondere bei freitagabendspielen haben die SR wohl kein bock mehr, die daten einzupflegen. wenn sich die (heim-)vereine darauf verlassen, sind sie verlassen...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Nordi am 05. März 2015, 16:54:45
Ist vielleicht den meisten schon aufgefallen... Wem nicht (so wie mir bis heute), die Mopo hat seit Mitte Februar auch einen Online-Bereich für den Lokalsport:

http://www.mopo.de/lokalsport/5067056,5067056.html
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 16. März 2015, 12:52:56
https://www.youtube.com/watch?v=BxbDf-Sn-Co
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Knullov(e) am 16. März 2015, 13:01:11
https://www.youtube.com/watch?v=BxbDf-Sn-Co

https://www.youtube.com/watch?v=Z4fVdyS_e38
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 16. März 2015, 13:05:02
@knullov(e)
dein video ist ein fake...!!!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Knullov(e) am 16. März 2015, 13:09:13
@knullov(e)
dein video ist ein fake...!!!

Hätte mich ansonsten auch gewundert. WM in Katar...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Nordi am 16. März 2015, 13:09:22
Vor allem geht es um die Elbphilharmonie *mecker*  ;D
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 29. April 2015, 21:56:36
Coole Idee, wie ich finde! 

Hoffentlich bewerben sich ein paar Hamburger Klubs - und einer davon bekommt dann hoffentlich auch den Zuschlag!

http://www.dfb.de/news/detail/ehrenrunde-wm-pokal-auf-deutschland-tour-113129/


"Ehrenrunde": WM-Pokal auf Deutschlandtour

"Wir werden den Pokal mit einem großen Truck durchs Land schicken, um das Signal an die Basis zu geben: Ihr habt den Grundstein für den Erfolg gelegt", kündigte Wolfgang Niersbach, Initiator der so genannten Ehrenrunde, heute in Frankfurt an.

Auch deshalb, so der DFB-Präsident weiter, sei es nur eine Selbstverständlichkeit, dass der DFB in Folge des vierten WM-Titels in Form der Trophäe "ein weiteres großes Dankeschön" an die Basis sende, dorthin, wo die Weltmeister von heute einst mit dem Kicken begannen. "Wir sind der FIFA sehr dankbar, dass sie uns die gemeinnützige Idee im Rahmen unserer groß angelegten Amateurfußballkampagne genehmigt hat."

Selbstverständlich war dies nämlich nicht, ist das kommerzielle Recht zur Trophytour doch weltweit an einen Partner vermarktet. Doch weil der DFB mit seinem Ansatz eben keinerlei wirtschaftliche Interessen verfolgt, sich bei der ehrenamtlichen Basis für ihren Einsatz bedanken will und den Pokal bei rund 60 Vereinen oder Fußballkreisen präsentiert, gab der Weltverband in Zürich sein Okay.

Wie genau die Ehrenrunde ablaufen wird, wie sich interessierte Vereine und Fußballkreise aus dem gesamten Bundesgebiet bewerben können, was sie tun müssen, damit der WM-Pokal zu ihnen kommt, zu all diesen Themen wird der Deutsche Fußball-Bund im Januar weitere Informationen auf FUSSBALL.DE veröffentlichen.

Eines aber ist schon jetzt klar: Für jeden einzelnen der 2014 Gäste bei jeder Veranstaltung soll die "Begegnung" mit dem WM-Pokal ein ganz besonderer, ein unvergesslicher Gänsehautmoment werden. Sozusagen eine persönliche Verlängerung der 113. Finalminute von Rio.


Der Bramfelder SV hat es geschafft!


(http://i00.i.aliimg.com/wsphoto/v3/1414665434_2/Cool-RESIN-25cm-tall-WORLD-CUP-TROPHY-to-real-WM-POKAL-REPLICA-2014-brzil-world-cup.jpg)


Der WM-Pokal kommt zum Bramfelder SV! Als einer von bundesweit 63 Vereinen wurde der BSV ausgewählt (von 797 Bewerbungen)!

Kapitän Carsten Henning hatte eine Bewerbung losgeschickt!

Am Montag, 27. Juli ist es soweit! Insgesamt 2014 Personen werden an diesem Tag, an dem es auch ein tolles Rahmenprogramm geben wird, die Möglichkeit haben, sich mit dem WM-Pokal ablichten zu lassen.

Über das genaue Prozedere, wie man sich einen der begehrten 2014 Plätze ergattert und was alles an dem Tag an Rahmenprogramm dargeboten wird, werden die Verantwortlichen in den nächsten Tagen informieren:

https://www.facebook.com/BramfelderSV

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 11. Juli 2015, 20:56:57
Im kleinen schleswig-holsteinischen Dorf Todesfelde steht jetzt diese kleine, aber feine Tribüne (135 Sitzplätze). Komplett von Freiwilligen in nur 3 Monaten gebaut (Material hat ein Sponsor gestellt).

P.S.: Am 19.07. kommt der FC St. Pauli zum Eröffnungsspiel!


Foto + Info by: SchorleUno
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 01. August 2015, 10:34:41
HAFO gibt einen aus!   ;D :D 8) :-*

Zitat
Die Altengammer Freude nach dem Spiel aber gipfelte in dem mehrmals wiederholten Refrain "HAFO gibt einen aus". Damit bezogen sich die Gelb-Blauen auf den Tipp in unserer Vorschau vom Mittwoch, die ihnen ein 0:3 prophezeit hatte. Auch wenn der Schreiber für diese Weissagung nicht verantwortlich zeichnete, so sah er sich dennoch veranlasst, den heute so großartigen Vierländern ihren Wunsch zu erfüllen. Er wird deshalb am Freitag, dem 21. August bei deren Spiel beim Bramfelder SV zwar nicht mit einem Bierwagen, den haben sie ja schon in ihrem Team, doch mit einem Kasten Premium-Gerstensaft aufkreuzen, um ihre Erwartungshaltung zu befriedigen. Bis dann also und weiterhin solch prächtige Präsentation."

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5676
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 01. August 2015, 11:32:18
geile aktion. daumen hoch.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 21. August 2015, 21:10:23
HAFO gibt einen aus!   ;D :D 8) :-*

Zitat
Die Altengammer Freude nach dem Spiel aber gipfelte in dem mehrmals wiederholten Refrain "HAFO gibt einen aus". Damit bezogen sich die Gelb-Blauen auf den Tipp in unserer Vorschau vom Mittwoch, die ihnen ein 0:3 prophezeit hatte. Auch wenn der Schreiber für diese Weissagung nicht verantwortlich zeichnete, so sah er sich dennoch veranlasst, den heute so großartigen Vierländern ihren Wunsch zu erfüllen. Er wird deshalb am Freitag, dem 21. August bei deren Spiel beim Bramfelder SV zwar nicht mit einem Bierwagen, den haben sie ja schon in ihrem Team, doch mit einem Kasten Premium-Gerstensaft aufkreuzen, um ihre Erwartungshaltung zu befriedigen. Bis dann also und weiterhin solch prächtige Präsentation."

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5676


Heute war es soweit! Standesgemäß mit einem Sieg verdiente sich SV Altengamme den Kasten Bier:

19.00 Bramfeld - Altengamme 0:3 Ende
powered by "Nordi"
57.: 0:1 Peters
68.: Heitmann scheitert mit FE am TW
68.: 0:2 Heitmann (FE im Nachschuss)
70.: GR Göttmann (SVA)
77.: GR Pietruschka (BSV)
90.+3: 0:3 Bierwagen
Ende

Kapitän Mathias Figge öffnet die ersten Pullen......nach 2 Minuten war der Kasten alle  ;) 8)  (siehe Fotos)


Slogan (Gesang) im Mittelkreis: "Hafo gibt zwei aus, Hafo gibt zwei aus..."  8)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kassenwart am 21. August 2015, 21:53:36
Das geht ja gar nicht - was ist mit dem pfandgeld?
Coole Nummer  ;D :D ;D
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 22. August 2015, 08:26:37
Slogan (Gesang) im Mittelkreis: "Hafo gibt zwei aus, Hafo gibt zwei aus..."  8)

http://www.vidup.de/v/i0AiI/

 8) ;D 8)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Pommernpaule am 24. August 2015, 20:20:48
Altona - Meiendorf gleich ein Thema bei Hamburg 1 in der Sendung "rasant". Spielszenen und O-Töne inklusive.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: mikrowellenpete am 26. August 2015, 09:48:12
Hat das schon wer gesehen? Drago Vollmers bei RTL Nord mit Aufnahmen vom Curslack-Spiel:

http://rtlnord.de/nachrichten/fussballschiedsrichter-veroeffentlicht-buch.html

Andi und mich habe ich im Video auch gesichtet. :D
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Pommernpaule am 26. August 2015, 11:51:19
RADIOTIPP: "DER LETZTE KICK!" - Über das Ende von Hamburger Fußball-Kultstätten...

Schiefe Stehtraversen, funzeliges Flutlicht, scheppernde Lautsprecherdurchsagen - die Stadien von Altona 93 und dem HSV Barmbek-Uhlenhorst sind Kultstätten für Fußball-Romantiker. Auch der SC Concordia musste sein geliebtes Stadion aufgeben. Erinnerungen an unzählige große Spiele und kleine Anekdoten sind mit ihnen verbunden, aber bald werden diese Denkmäler der Fußball-Kultur nur noch Geschichte sein - sie müssen Wohnungen weichen.
Das NDR 90,3 Abendjournal Spezial "Der letzte Kick", morgen Abend von 20 - 21 Uhr auf 90,3, erzählt wie es weitergeht und blickt vor allem noch mal zurück - Fans, Vereinsvertretern und Hamburger Fußballgrößen wie Uwe Seeler kommen zu Wort.
Jan Möller und Lars Pegelow haben dieses Special zusammengestellt und moderieren es - viel Spaß!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mr. Sinatra am 27. August 2015, 08:46:55
Pressemitteilung SV Eichede 26.08.2015

„Handshake–Fair ist mehr“:

SV Eichede spielt im neuen Imagefilm des DFB die Hauptrolle

Steinburg, 26. August 2015 – Das Drehbuch steht, der Ablauf ist minutiös geplant: Zwei Tage lang haben im Ernst-Wagener-Stadion des SV Eichede nicht die Trainer, sondern Regisseure, Kameraleute und Fotografen das Kommando. Im Auftrag des Deutschen Fußball-Bund produziert die renommierte Agentur Jung von Matt/Sports unter dem Dach der Aktion „Fair ist mehr“ ein Video zum Thema „Handshake“. Gedreht wird ein facettenreicher 3 min. Kurzfilm über diese wichtige Fair Play-Geste. Das fertige Video wird im Rahmen des Masterplans Amateurfußball eingebettet in die prämierte Kampagne „Unsere Amateure. Echte Profis.“Knapp 100 Eichedeer Trainer, Schiedsrichter und Fußballer vom Handicapteam bis zur Ligamannschaft werden als Komparsen in Szene gesetzt. Die Fotoaufnahmen und Dreharbeiten laufen am Donnerstag, 27. August, und Freitag, 28. August, jeweils von 9 Uhr an bis zum frühen Abend.

Der DFB hatte für die Produktion einen typischen Amateurverein gesucht – und war dabei auf den SV Eichede gekommen. „Wir sind zwar sicher kein gewöhnlicher Verein und unterscheiden uns mit unserer konsequent auf Nachwuchsarbeit und Nachhaltigkeit ausgerichteten Philosophie deutlich von den meisten anderen Clubs“, sagte der SVE-Vorsitzende Olaf Gehrken. „Aber umso mehr haben wir allen Grund, stolz auf die Menschen in unserem Verein und auf unsere schöne Sportanlage zu sein. Deshalb unterstützen wir die Aktion des DFB sehr gern und haben sofort zugesagt.“

Mit dabei sind an den beiden Drehtagen Spieler, Trainer und Betreuer aller vier Herrenmannschaften, der Altsenioren, des Handicapteams, der C-Junioren, der in diesem Sommer neu gegründeten B-Juniorinnen des SV Eichede sowie Mädchen und Jungen aus dem unteren Jugendbereich. Eine Hauptrolle unter dem Motto „Fair ist mehr“ natürlich auch die Eichedeer Unparteiischen spielen, die sich mit drei Schiedsrichtergespannen beteiligen. Für das Catering an den beiden Produktionstagen sorgt Vereinswirtin Melitta Wallbaum.

Mit der Erstellung eines Videos, Flyers, Plakats und einer Präsentationen zum „Handshake“ vor und nach dem Spiel beabsichtigt der DFB die Bedeutung der Willkommenskultur in Form von Gesten und Ritualen im Fußball zu stärken. „Mit den Inhalten identifizieren wir uns als Verein, der eine ganzheitliche Ausbildung junger Menschen als zentrales Element in seinem Konzept und in seinem Leitbild verankert hat, ausdrücklich und begrüßen die Maßnahme des DFB daher sehr“, sagte Olaf Gehrken. Der SV Eichede ist mit mehr als 600 Mitgliedern nicht nur einer der größten Fußballclubs im Kreis Stormarn, sondern zählt mit seiner Ligamannschaft sowie seiner erfolgreichen Jugendarbeit in der Regionalliga und Schleswig-Holstein-Liga auch landesweit zu den führenden Vereinen.

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 29. August 2015, 12:25:48
Heute mal eine ganz "spezielle Art" der PR-Maßnahme für die Oberliga Hamburg in der BILD: Man hat sie schlichtweg ignoriert! Tabelle Regionalliga und Ergebnisse Landesliga und Bezirksliga sind drin! Die beiden OL-Spiele von gestern oder gar eine Tabelle sucht man jedoch vergebens... :o
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 29. August 2015, 13:21:45
"lutschi" hat mal auf familie gemacht gestern... ;D
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Lutschi am 29. August 2015, 15:55:53
Heute mal eine ganz "spezielle Art" der PR-Maßnahme für die Oberliga Hamburg in der BILD: Man hat sie schlichtweg ignoriert! Tabelle Regionalliga und Ergebnisse Landesliga und Bezirksliga sind drin! Die beiden OL-Spiele von gestern oder gar eine Tabelle sucht man jedoch vergebens... :o

Ihr habt recht. Man kann nicht einen Abend mal frei machen.

In meinen Anweisungen für meine Kollegen stand (ich hab's noch mal überprüft):

5. Liga mit zwei Ergebnissen und Tabelle mitnehmen
Dazu Ergebnisse Landesliga/Bezirksliga.

Nur doof, wenn die eigenen Kollegen (alles Sport-Fachleute) nicht wissen, was die 5. Liga ist und lieber einfach mal die 4. Liga (waren ja auch zwei Spiele, ist ja egal...) ins Blatt nehmen.

Ich werde nie wieder frei machen....
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: otzenpunk am 29. August 2015, 16:49:34
Nur doof, wenn die eigenen Kollegen (alles Sport-Fachleute) nicht wissen, was die 5. Liga ist und lieber einfach mal die 4. Liga (waren ja auch zwei Spiele, ist ja egal...) ins Blatt nehmen.

Das hat ja annähernd taz-Niveau.  ;D
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 29. August 2015, 19:08:17
4. oder 5. liga...?!? - hauptsache landesliga.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Sherman am 28. April 2016, 14:46:13
Ein sehr schöner Beitrag.

http://www.11freunde.de/artikel/unterwegs-deutschlands-amateurligen
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: alditüte am 09. Mai 2016, 19:17:17
Es hat jetzt nichts direkt mit dem Threadthema zu tun, aber für Interessierte habe ich hier mal sämtliche direkten Duelle um den Aufstieg bzw. gegen den Abstieg am letzten Spieltag aufgeführt. Exklusive Landesliga Hammonia und Oberliga Hamburg, weil dort noch mehr als ein Spieltag zu spielen ist. Ich führe nur direkte Duelle auf, keine sogenannten Fernduelle. Außerdem führe ich keine Spiele auf, bei denen eine Mannschaft im Auf- und die andere im Abstiegskampf ist.

Bezirksliga Süd
22.05., 15:00 Uhr: FC Süderelbe II – FC Türkiye II (Abstiegskampf; Süderelbe reicht ein Punktgewinn, Türkiye muss gewinnen, ABER Türkiye hat noch ein Nachholspiel, wenn Türkiye dieses gewinnt oder remisiert, dann müsste Süderelbe gewinnen und Türkiye reicht ein Punktgewinn!)

Bezirksliga Nord
22.05., 15:00 Uhr: SC Condor II – Victoria Hamburg II (Aufstiegskampf; allerdings nur mathematisch: Victoria reicht im Grunde jedes Ergebnis, Condor müsste mit 10 Toren Unterschied gewinnen um Erster zu werden!)

Kreisliga 7
22.05., 15:00 Uhr: SC Egenbüttel II – Roland Wedel II (Abstiegskampf; Egenbüttel reicht ein Punktgewinn, Roland muss gewinnen)

Kreisliga 8
22.05., 15:00 Uhr: Kummerfelder SV – Heidgrabener SV (Aufstiegskampf; Kummerfeld muss mit zwei Toren Unterschied gewinnen um Zweiter zu werden, Heidgraben reicht auch eine knappe Niederlage. Kummerfeld kann nicht mehr Erster werden aber als Zweiter möglicherweise trotzdem aufsteigen. Heidgraben könnte mit einem sehr hohen Sieg noch Erster werden)

Kreisklasse 12
22.05., 10:45 Uhr: DJK Hamburg – SC Hansa 11 III (Abstiegskampf; Hansa reicht ein Punktgewinn, DJK muss gewinnen, ABER Hansa hat noch ein Nachholspiel, wenn sie dort gewinnen, sind sie am letzten Spieltag bereits gerettet und wenn sie remisieren, müsste DJK mit 18 Toren Abstand gewinnen)

Leider nicht so viele direkte Duelle am letzten Spieltag; und eines, dass einen vom Hocker reißen würde, ist allgemein nicht dabei. Genau deswegen bin ich für die Wiedereinführung der Aufstiegsspiele.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 09. Mai 2016, 21:38:14
Zitat
Kreisliga 8
22.05., 15:00 Uhr: Kummerfelder SV – Heidgrabener SV (Aufstiegskampf; Kummerfeld muss mit zwei Toren Unterschied gewinnen um Zweiter zu werden, Heidgraben reicht auch eine knappe Niederlage. Kummerfeld kann nicht mehr Erster werden aber als Zweiter möglicherweise trotzdem aufsteigen. Heidgraben könnte mit einem sehr hohen Sieg noch Erster werden)

der "zweite" aus unserer staffel (KL 08) wird definitiv aufsteigen, da der vizemeister an zweiter stelle aller kreisligen steht, was den punktekoeffizienten angeht. erster ist dersimspor (KL 01). dritter inter 2000 (KL 04). vierter ist sasel II (KL 06)



Zitat
Leider nicht so viele direkte Duelle am letzten Spieltag; und eines, dass einen vom Hocker reißen würde, ist allgemein nicht dabei. Genau deswegen bin ich für die Wiedereinführung der Aufstiegsspiele.

als zuschauer unterschreibe ich deine sichtweise. als möglicher beteiligter sehe ich das ganz anders, denn ich bin kein freund von spielen, die alleine über auf- und abstieg entscheiden. ein schlechter tag, ein schlechter SR oderoderoder sind dann entscheidender als die ganze saison. das halte ich für fragwürdig. bei den früheren relegations-gruppen zur BZL war dann ja auch wieder glück und pech entscheidend, mit wem du in eine gruppe gekommen bist. und dann erst der spielplan, wo du unter der woche eine heftige anreise hast, während die konkurrenz um die ecke spielt usw. ! außerdem ist das größte dilemma die ewige pause nach dem letzten spieltag gewesen. diese 14 tage überbrücken zu müssen, halte ich für keinen guten ratgeber. hinzu kommt, dass die sommerpause darunter leidet. von der fehlenden planungssicherheit bis kurz vor wechselfrist  ganz zu schweigen.

btw: wenn wir nicht selbst spielten, würde ich mir das o.a. duell sehr, sehr gerne angucken, denn da wird es zur sache gehen...! kummerfeld war souveräner herbst- und wintermeister mit zwei remis und sonst ausschließlich siegen, holte in 2016 allerdings nur 15 von 30 punkten und hatte den aufstieg bereits abgehakt. nun kommt heidgraben ins spiel, die nach einer umwertung zu ihren gunsten, weil die SVHR III. es nicht ganz so genau mit den regeln nahm, bereits zu 99% durch waren, was platz 1 oder 2 angeht. durch die jüngsten patzer hat der KSV nun doch noch ein wörtchen mitzureden und es wird ein ganz enges höschen...!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 14. Mai 2016, 23:22:33
martin schwabe vom fc union tornesch (BZL) hat heute im "aktuellen sportstudio" (zdf) ein 2:2 im torwandschießen gegen julian nagelsmann erreicht. in die sendung schaffte er es mit dem hammer-treffer gegen NTSV (U23)...! *schoenesding*

https://www.youtube.com/watch?v=3Ptk0iDzBl4
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 05. Juni 2016, 18:31:22
ruft doch mal für jan lüneburg (auswahl tor des monats - mai 2016) an: 01371 369002

>>> http://www.sportschau.de/tdmx/video-tor---jan-lueneburg-100.html


ich denke, der treffer im pokalfinale hätte es verdient...!

p.s. oder online abstimmen: https://www1.sportschau.de/tdm/tdm
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 02. September 2016, 12:22:52

ein nicht zu unterschätzender einnahmeposten...


Zitat
Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

das Präsidium des Hamburger Fußball-Verbandes hat in seiner Sitzung am 1.9.2016 beschlossen,
die Zusammenarbeit mit dem Sport Mikrofon nicht fortzusetzen.
Die HFV-Info im Sport Mikrofon wird es in gewohnter Form nur noch bis Ende September geben.

Wir werden Sie rechtzeitig informieren, wie es dann mit der HFV-Info weiter geht.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 02. September 2016, 12:28:38
Richtige Reaktion des HFV auf die fortwährenden SR-Attacken des SpoMi.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: tisch am 02. September 2016, 12:52:12

Ich möchte das „Krugsche-Programm“ auch Fußball-Vorschau genannt wieder haben…
(Ach, waren das noch Zeiten)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: all to nah am 02. September 2016, 14:54:10

Ich möchte das „Krugsche-Programm“ auch Fußball-Vorschau genannt wieder haben…
(Ach, waren das noch Zeiten)

Da schließe ich mich an!

Und wenn es in diesen modernen Zeiten nicht anders zu finanzieren ist, nehm ich es auch mit animierter Werbung.

 :P
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Peter Strahl am 03. September 2016, 13:19:58
Richtige Reaktion des HFV auf die fortwährenden SR-Attacken des SpoMi.

Das war für denjenigen bereits zu erwarten, der am Montag bei der "Gala" mit Herrn Kuhne (vormals Vize-Präsident) gesprochen hatte.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: otzenpunk am 15. September 2016, 13:25:12

ein nicht zu unterschätzender einnahmeposten...


Zitat
Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

das Präsidium des Hamburger Fußball-Verbandes hat in seiner Sitzung am 1.9.2016 beschlossen,
die Zusammenarbeit mit dem Sport Mikrofon nicht fortzusetzen.
Die HFV-Info im Sport Mikrofon wird es in gewohnter Form nur noch bis Ende September geben.

Wir werden Sie rechtzeitig informieren, wie es dann mit der HFV-Info weiter geht.

Richtige Reaktion des HFV auf die fortwährenden SR-Attacken des SpoMi.

http://sportmikrofon.de/mobile/artikel/maulkorb-fuer-schiedsrichter/
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Altonase am 15. September 2016, 14:06:20
Geile Bildunterschrift:

Zitat
HFV-Pressesprecher Carsten Byernetzki: Was hat er mit den Entscheidungen gegen das Sport Mikrofon zu tun?

Wollen die ihre Leser veralbern?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: huschdiewaldfee am 15. September 2016, 16:09:27
Ja.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 05. Oktober 2016, 15:24:29
Der DFB bzw. die DFL haben sich was Feines ausgedacht:

http://www.n-tv.de/sport/fussball/Bundesliga-Spielplan-veraergert-Amateure-article18789481.html
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 31. Oktober 2016, 13:22:45
Gibt es zum DFB-Bundestag am 3.11./4.11. in Erfurt noch einen "Aufstand der Amateure"?
Engelbert Kupka (Ex-Präsident Unterhaching) macht mobil...("Es kann nicht angehen, dass die Amateure für die Ideale zuständig sind und die Profis fürs Geld"):

http://www1.wdr.de/fernsehen/sport-inside/amateurfussball-102.html
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 07. Dezember 2016, 20:46:35
"Konzepte für den Amateurverein"

https://fussballtraining.com/fussballtraining/aktuelle-ausgabe/

Die DFB-Zeitschrift diesen Monat mit dem VfL Pinneberg auf dem Cover!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 27. Januar 2017, 17:48:35
Gibt es zum DFB-Bundestag am 3.11./4.11. in Erfurt noch einen "Aufstand der Amateure"?
Engelbert Kupka (Ex-Präsident Unterhaching) macht mobil...("Es kann nicht angehen, dass die Amateure für die Ideale zuständig sind und die Profis fürs Geld"):

http://www1.wdr.de/fernsehen/sport-inside/amateurfussball-102.html

https://www.rosenheim24.de/sport/beinschuss/magazin/fussball-kupka-initiative-rettet-amateurvereine-gruendet-sich-beinschuss-7331216.html
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 07. März 2017, 18:22:12
Guter Artikel von Hanno Bode:

http://www.ndr.de/sport/fussball/Kampf-um-jeden-Cent-Amateure-in-Bedraengnis,amateurfussball154.html

Ich glaube allerdings nicht, dass allein mehr Geld die Probleme des Amateurfußballs lösen würde. Viele Klubs würden damit doch nur ihre Etats erhöhen und das Geld letztlich an Spieler und "Berater" weiterreichen. Bislang sind es 30-45 Mio für 26.000 Vereine. Wie hoch soll/muss da die Summe angehoben werden, damit alle Amateurvereine "zufrieden" sind (und wirklich nachhaltig etwas mit dem Geld anfangen können)? Utopisch!

Es gibt ehrlich gesagt einfach auch zuviele Fußball-Vereine. Allein in Hamburg ja über 200. Das kann (und wird) auf Dauer nicht gutgehen. Die jedes Jahr steigende Zahl von Zurückziehungen aus dem laufenden Spielbetrieb ist dafür ein Fingerzeig. Da müssen Fusionen/Auflösungen her. Erst, wenn der "Markt" bereinigt ist (für Hamburg sage ich mal auf 50 Vereine), könnte mit dem TV-Geld auch vernünftig etwas auf die Beine gestellt werden.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 16. März 2017, 12:07:05
Interview mit HFV-Präsident Dirk Fischer:

http://www.hfv.mhd-druck.de/2017-10/mobile/index.html#p=1

Was halten Sie vom Bündnis "Rettet die Amateurvereine"?
Fischer: Überhaupt nichts. Ich wüsste nicht, welche Defizite dieses Bündnis beseitigen will und kann auch die Kritik an den Verbänden nicht nachvollziehen...

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: TTSRingo am 16. März 2017, 14:29:25
Na Klar da gibt es die drei Affen und genau so verhält sich der Politiker!

Hauptsache bei der EM In Hamburg bekommt er seine VIP Karten als EX Präsi.

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 19. Mai 2017, 21:28:18
oberliga HAMBURG

1. platz >>> schleswig-holstein
2. platz >>> niedersachsen


"ODDSET-pokal"-finale HAMBURG

schleswig-holstein vs. schleswig-holstein
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Knullov(e) am 20. Mai 2017, 00:18:14
oberliga HAMBURG

1. platz >>> schleswig-holstein
2. platz >>> niedersachsen


"ODDSET-pokal"-finale HAMBURG

schleswig-holstein vs. schleswig-holstein


Torsten Offner gefällt das!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 20. Mai 2017, 00:37:55
oberliga HAMBURG

1. platz >>> schleswig-holstein
2. platz >>> niedersachsen


"ODDSET-pokal"-finale HAMBURG

schleswig-holstein vs. schleswig-holstein


Torsten Offner gefällt das!

harhar. (alu)hut auf.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 02. August 2017, 13:44:37
Zitat
Präsident Fischer hat einen öffentlichen Aufruf nach einem Oberliga-Hauptsponsor (Namenssponsor)  über den Sender gebracht!

mmmh, ich habe da folgende vorschläge in petto:


"NIVEA-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Mehr Nivea(u) tut allen gut."


"astra-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Was dagegen? - Dann steig doch auf."


"Vattenfall-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Geil, wat'n Fallrückzieher."


"DOLLHOUSE-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Tisch-Fußball und Taschenbillard sind unsere Welt."


"tesa-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Nicht nur 'Vicky' bleibt kleben...!"


"Sporthaus Landwehr-Oberliga Hamburg"
- Slogan: "Führer war alles besser."


In unserem Nachbarland Schleswig-Holstein ist es soweit, die dortige höchste Spielklasse hat sich umbenannt und hat nun einen (Namens-)Sponsor:

Flens-Oberliga

https://www.shfv-kiel.de/news/start-der-flens-oberliga-in-laegerdorf
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 02. August 2017, 14:07:55
ist natürlich bitter, dass ausgerechnet der kieler fußballverband nun herumflensen muss. der schnöde mammon macht's möglich. und ganz sicher ist es - politisch korrekt - auch die "flens-alkoholfrei-oberliga"...

ansonsten muss der 08. oktober 2009 ein guter tag gewesen sein...  :P
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 29. August 2017, 17:55:04
Zitat
Titze, Sören (09.12.1984)
01.07.2016 - 30.06.2017: TSV Winsen/Luhe
seit 01.07.2017: FC Teutonia 05

Der TSV Winsen, Ex-Klub von Sören Titze, macht gerade bundesweit Schlagzeilen. ntv-Online berichtet über diese (geniale) Kampagne:

http://www.n-tv.de/sport/der_sport_tag/Der-Sport-Tag-am-Dienstag-den-29-August-2017-article20006259.html

Sehr gelungen, wie ich finde (unschlagbare Argumente)!


https://twitter.com/TSVWinsen/status/902425433370714113


P.S.:  Aktuell fungiert Keeper Henrik Titze dort als Trainer! Und zwei weitere Ex-Buchholzer stehen im Kader: Alexander Bowmann und Maxi Köster.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Kev1895 am 29. August 2017, 19:13:47
Die sind ja schon seit Jahren sehr kreativ aktiv in den sozialen Medien und bekommen damit in regelmäßigen Abständen (mediale) Aufmerksamkeit. Meiner Beobachtung bei mehreren ihrer Heimspiele nach schlägt sich das aber in den Zuschauerzahlen nicht wirklich aus. Vielleicht ist es ja dieses Mal anders.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 12. September 2017, 15:13:50
es wird mal wieder zeit, dass ein "hamburger" auf die ZDF-torwand losgelassen wird...!!! wenn ich freundlich um eure mithilfe bitten dürfte...?! danke.


Einmalige Chance für Alexander Keck. Einmalige Chance für den 1. FC Quickbäääm.

(http://www.fcquickborn.de/images/fcq_iherren_20172018_zdf_torwandschieen_hafo.jpg)

+++ Bitte votet für Tor #3 +++
[ >>> 55m-Treffer von der Mittellinie. ]

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/

>>> Bei allem Respekt: Die beiden anderen Tore sind äußerst gewöhnlich und laaangweilig. Dennoch oder gerade deswegen bitten wir Euch inständig, fleissig für Tor #3 von  Alexander Keck (1. FC Quickborn) zu voten, weil es der Treffer aus 55m  sicherlich verdient, belohnt zu werden. Das geht aber nur mit Eurer Hilfe. Der Lohn wäre die Teilnahme am  legendären ZDF-Torwandschießen im Aktuellen Sportstudio mit viel Glück gegen  einen oder mehrere aktuelle Bundesliga- / Nationalspieler und der Chance auf  einen satten Gewinn. Viel wichtiger indes wäre die bundesweite Aufmerksamkeit  vor einem Millionenpublikum und die Chance, die "orange-schwarzen" Farben weit über die Grenzen Quickborns und Hamburgs bekannt zu machen...!!!

Bericht: http://www.fcquickborn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2748:einmalige-chance-fuer-alexander-keck-einmalige-chance-fuer-den-1-fc-quickbaaam&catid=1:aktuell
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 12. September 2017, 15:40:38
Blöd (bzw. sehr schade), dass man nur abstimmen kann, wenn man da angemeldet ist...

P.S.: Man beachte den jubelnden Linienrichter (!) bei Tor 2.... ;)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 18. September 2017, 13:37:23
es wird mal wieder zeit, dass ein "hamburger" auf die ZDF-torwand losgelassen wird...!!! wenn ich freundlich um eure mithilfe bitten dürfte...?! danke.


Einmalige Chance für Alexander Keck. Einmalige Chance für den 1. FC Quickbäääm.

(http://www.fcquickborn.de/images/fcq_iherren_20172018_zdf_torwandschieen_hafo.jpg)

+++ Bitte votet für Tor #3 +++
[ >>> 55m-Treffer von der Mittellinie. ]

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/

>>> Bei allem Respekt: Die beiden anderen Tore sind äußerst gewöhnlich und laaangweilig. Dennoch oder gerade deswegen bitten wir Euch inständig, fleissig für Tor #3 von  Alexander Keck (1. FC Quickborn) zu voten, weil es der Treffer aus 55m  sicherlich verdient, belohnt zu werden. Das geht aber nur mit Eurer Hilfe. Der Lohn wäre die Teilnahme am  legendären ZDF-Torwandschießen im Aktuellen Sportstudio mit viel Glück gegen  einen oder mehrere aktuelle Bundesliga- / Nationalspieler und der Chance auf  einen satten Gewinn. Viel wichtiger indes wäre die bundesweite Aufmerksamkeit  vor einem Millionenpublikum und die Chance, die "orange-schwarzen" Farben weit über die Grenzen Quickborns und Hamburgs bekannt zu machen...!!!

Bericht: http://www.fcquickborn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2748:einmalige-chance-fuer-alexander-keck-einmalige-chance-fuer-den-1-fc-quickbaaam&catid=1:aktuell


danke für die unterstützer und voter aus diesen reihen. es hat geklappt...! #nordkorea #zdftorwand #bäääm

http://www.fcquickborn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2755


(http://www.fcquickborn.de/images/20172018_fcq_Iherren/fcq_iherren_20172018_zdf_torwandschieen_voting94_hafo.jpg)

Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 24. September 2017, 21:43:17
Hat jemand gestern das Sportstudio gesehen? (Ich leider nicht)
War Alexander Keck da - und gegen wen hat er an der Torwand geschossen?

P.S.: 1. FC Quickborn marschiert. Heute wieder 2:1-Sieger (gegen SC Pinneberg) mit einem Tor von Keck. Kurios: Die drei Niederlagen kassierte Quickborn gegen die Tabellen 12./14./16.!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Nordi am 24. September 2017, 21:56:26
https://www.zdf.de/sport/das-aktuelle-sportstudio/torwandschiessen-mit-baum-und-keck-100.html

"Unentschieden"  ;)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 24. September 2017, 22:05:31

(http://www.fcquickborn.de/images/20172018_fcq_Iherren/fcq_iherren_20172018_zdf_sportstudio_09.jpg)

http://www.fcquickborn.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2761:fcq-i-herren-alexander-keck-mit-1-1-remis-im-aktuellen-sportstudio-zdf-an-der-torwand-gegen-bundesliga-trainer-baum-fca&catid=1:aktuell
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 10. Januar 2018, 16:20:26
Mal wieder ein Kicker aus der OL HH in der Auswahl für das ZDF-Sportstudio:

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/


Ali Moslehe vom Wedeler TSV mit dem 3:1-Hammertor in Lohbrügge:

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6178

Zitat
Und tatsächlich legte Wedel noch eine Schippe drauf. Und was für eine! Eckball Jan Eggers in den Rückraum und Ali Moslehe nimmt die Kugel aus gut und gerne 25 Metern volley. Der Ball zischt wie an der Schnur gezogen in die Maschen und schlägt unter der Latte zum 1:3 ein (73.). Wahnsinn! Das Tor des Jahres von Lothar Matthäus (vor genau 25 Jahren im November 1992) war dagegen nur eine billige Kopie ( https://www.youtube.com/watch?v=cOyAEtYq8Nc).
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 10. Januar 2018, 17:10:28
auch wenn tor #3 wirklich schön ist, kann es nur eine meinung geben. check.

p.s. man kann jeden tag neu abstimmen...!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 15. Januar 2018, 11:16:35
Mal wieder ein Kicker aus der OL HH in der Auswahl für das ZDF-Sportstudio:

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/

Ali Moslehe vom Wedeler TSV mit dem 3:1-Hammertor in Lohbrügge:

Ali Moslehe hat gewonnen (mit 52% / 2. Platz = 42%). Der Auftritt im ZDF soll schon am kommenden Samstag (20.01.) sein!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Nordi am 15. Januar 2018, 12:39:47
Wir haben 100 Leute gefragt.......

Ali Moslehe hat gewonnen (mit 52% / 2. Platz = 42%). Der Auftritt im ZDF soll schon am kommenden Samstag (20.01.) sein!

auch wenn tor #3 wirklich schön ist...

Sagten auch: 6 Leute  ;D





P.S. Glückwunsch an Ali zum verdienten Auftritt im Sportstudio!  :)
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 21. Januar 2018, 00:29:51
Mal wieder ein Kicker aus der OL HH in der Auswahl für das ZDF-Sportstudio:

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/

Ali Moslehe vom Wedeler TSV mit dem 3:1-Hammertor in Lohbrügge:

Ali Moslehe hat gewonnen (mit 52% / 2. Platz = 42%). Der Auftritt im ZDF soll schon am kommenden Samstag (20.01.) sein!

Um 0.20 Uhr war es endlich soweit: Ali Moslehe vs. Hannes Wolf ("Konzept-Trainer ").
Klarer 1:0-Sieg für Wedel!  :D

Aber ZDF-Mann Jochen Breyer hatte ihn mit "Ali Moslehe aus Winsen" vorgestellt...?! Oder habe ich einen Hörfehler?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 21. Januar 2018, 01:00:26
Mal wieder ein Kicker aus der OL HH in der Auswahl für das ZDF-Sportstudio:

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/

Ali Moslehe vom Wedeler TSV mit dem 3:1-Hammertor in Lohbrügge:

Ali Moslehe hat gewonnen (mit 52% / 2. Platz = 42%). Der Auftritt im ZDF soll schon am kommenden Samstag (20.01.) sein!

Um 0.20 Uhr war es endlich soweit: Ali Moslehe vs. Hannes Wolf ("Konzept-Trainer ").
Klarer 1:0-Sieg für Wedel!  :D

Aber ZDF-Mann Jochen Breyer hatte ihn mit "Ali Moslehe aus Winsen" vorgestellt...?! Oder habe ich einen Hörfehler?

mit verlaub, ich habe ihn ja kennenlernen dürfen/müssen: jochen breyer sind die amateurkicker völlig latte. bei uns hat er es ja auch vermieden, auch nur einmal den vereinsnamen zu nennen, weil es ihm am arsch vorbeigeht. immerhin lag er mit "quickborn" damals richtig. bei ali moslehe geht es mit "winsen" (korrekt gehört) wohl um den wohnort oder gar geburtsort...?!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 25. Januar 2018, 12:00:48
Neue Amateur-Talkshow: „Kalles Halbzeit im VERLIES“
 
Erste LIVE-Sendung am 5. Februar mit prominenten Gästen
 
Neue Bühne für den Hamburger Amateurfußball: Kurz bevor die Oberliga in ihre Restsaison 2017/18 startet, läuten die Hamburger Medien – ELBKICK.TV, FussiFreunde Hamburg, Amateur Fussball Hamburg – in Zusammenarbeit mit „MY-BED.eu“- Inhaber Michael Funk und „Kiez-Größe“ Kalle Schwensen ein brandneues Talk-Format ein.

Ab dem 5. Februar wird immer am ersten Montag im Monat über alles, was die Hamburger Amateurfußball-Gemeinde bewegt, mit illustren Gästen aus der Szene in

„Kalles Halbzeit im VERLIES“

diskutiert und gefachsimpelt. Durch die Sendung, die um 21:30 Uhr per Livestream im Internet zu sehen sein wird, führen Gastgeber Kalle Schwensen und Moderator Niklas Heiden.
 
Woche für Woche hat unser geliebter Amateurfußball zahlreiche Aufreger zu bieten: Sensationen und unerwartete Resultate, Trainer-Trennungen, spektakuläre Neuzugänge, Spielabbrüche und noch so vieles mehr. Ab dem 5. Februar wird darüber diskutiert. Alle interessanten und bunten Geschichten, exklusive News sowie brandheiße Gerüchte – all das wird Inhalt des neuen Talk-Formats „Kalles Halbzeit im VERLIES“ sein! In der 45-minütigen Show werden Gäste – ob Trainer, Spieler oder anderweitige Funktionäre – und ganz besondere prominente „Specials Guests“ zu Wort kommen.
 
Gastgeber Kalle Schwensen blickt dem neuen Format schon jetzt mit großer Vorfreude entgegen: „Die Gäste werden im wahrsten Sinne vom Ambiente im VERLIES gefesselt sein“.

Derweil verrät Initiator Michael Funk, wie die Idee zu jenem Projekt entstand: „Mich interessieren am Montagmorgen in der Presse weniger die Bundesligaberichte, sondern viel mehr die Berichte über den Hamburger Amateurfußball von Vereinen, Mannschaften oder auch Spielern, die man selber persönlich kennt und gegen die man vielleicht selber vor kurzem gespielt hat. Aber leider werden diese Berichte in den Print-Medien immer knapper. So entstand die Idee, ein Format zu entwickeln, wo mindestens einmal im Monat der Amateurfußball mit all seinen Geschichten und Sensationen LIVE für alle diskutiert werden kann – und zwar ehrlich, hart und unzensiert. Und genau hierfür steht die Location ‚Das Verlies‘ und der Moderator Kalle Schwensen. Mit ‚bla bla‘ braucht man Kalle nicht zu kommen. Der fragt und bohrt nach. Und mit Niklas Heiden haben wir einen Fachmann der Amateurszene, der weiß, wo er bei jedem Gast den Hebel ansetzen muss, um die brandheißesten News zu erfahren.“

Schon die „Location“ und die besondere Atmosphäre im VERLIES versprechen Spannung und Unterhaltung pur. Dafür sorgen werden auch unsere Gäste. Für die erste Show hat sich bereits jetzt HSV-Legende Manfred Kaltz angekündigt! Der 65-Jährige absolvierte 581 Bundesliga-Spiele für die „Rothosen“ und wird sicherlich auch zu den aktuellen Geschehnissen rund um den „Liga-Dino“ Stellung beziehen.

Einen ganz besonderen Blick auf die Szene hat Marcus Marin. Der ehemalige Torjäger des FC St. Pauli, der die Kiezkicker in der Saison 1999/2000 wenige Minuten vor Abpfiff des letzten Saisonspiels gegen Rot-Weiß Oberhausen vor dem Abstieg bewahrte, ist mittlerweile als Spielerberater tätig. Einer seiner Klienten: Ex-Köln-Knipser Anthony Modeste, der vor dieser Saison für fast 30 Millionen Euro nach China wechselte.

Aber natürlich wird der Amateurfußball nicht zu kurz kommen. Ganz im Gegenteil. Elard Ostermann wird zu den Gerüchten um ein Engagement beim „Oberliga-Serienmeister“ TuS Dassendorf erstmals Stellung beziehen. Zudem blickt Ex-Profi Eric Agyemang (Wedeler TSV) auf seine bisherige Laufbahn zurück, erklärt, wie die Zukunft aussieht – und plaudert sicherlich auch ein wenig aus dem Nähkästchen.
 
Auch Ihr – alle Fans, Zuschauer, Leser und User – könnt aktiv an der Sendung teilnehmen!

Was wolltet Ihr schon immer mal von unseren Gästen wissen? Welche Geheimnisse sollen wir ihnen entlocken? Fast keine Frage ist tabu! Schickt uns ganz einfach Eure Fragen bis zum 05. Februar, 12 Uhr, an folgende Mail-Adresse zu:

talk@kalleshalbzeit.de

Die besten und interessantesten Fragen werden dann LIVE in der Sendung verlesen. Also, seid dabei, wenn es am 5. Februar um 21:30 Uhr zum ersten Mal heißt: Kalles Halbzeit im VERLIES!


Foto (KBS-Picture/Heiden):
„MY-BED.eu“-Inhaber Michael Funk (2.v.l.), „Kiez-Größe“ Kalle Schwensen und (rechts daneben) Moderator Niklas Heiden im „VERLIES“.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 08. Februar 2018, 17:39:46
„Kalles Halbzeit im VERLIES“: Agyemang hört auf – Kaltz „ledert“ gegen HSV

„Neue Bühne für den Amateurfußball“

Am Montagabend war es soweit: Der brandneue Hamburger Fußball-Amateurtalk „Kalles Halbzeit im VERLIES“ feierte seine Uraufführung – und das mit einer illustren Talkrunde. „Die Idee dieser Sendung ist es, dem Amateurfußball eine neue Bühne zu geben“, begrüßte Gastgeber Kalle Schwensen die Zuschauer und erklärte den Hintergrund der Show, die ein gemeinsames Projekt der Hamburger Medien – ELBKICK.TV, FussiFreunde Hamburg, Amateur Fussball Hamburg – in Zusammenarbeit mit „MY-BED.eu“-Inhaber Michael Funk ist.

In der Premieren-Sendung freuten sich „Kiez-Legende“ Kalle Schwensen und Moderator Niklas Heiden über den Besuch von Eric Agyemang (Wedeler TSV), Marcus Marin (ehemaliger St. Pauli-Retter), Elard Ostermann (Neu-Trainer der TuS Dassendorf) und Manfred Kaltz (HSV-Ikone). Erstgenannter weihte die Besucher im Studio als auch die Zuschauer des „Internet-Livestreams“ auf dem sozialen Netzwerk „facebook“ ein, dass er mit seinen 38 Jahren in seine letzte Rückrunde als Aktiver geht. „Leider Gottes. Ich habe schon Anrufe bekommen: ‚Nein, bitte nicht Eric. ‘ Aber es reicht. Für mich wird am Ende der Saison Schluss sein“, so Agyemang, der ergänzend ausführte: „Aus Alters- und Zeitgründen schaffe ich das alles nicht mehr. Jetzt geht es darum, zu gucken, dass ich die schöne Zeit in den letzten Wochen und Monaten so anständig wie es nur geht zu Ende bringe.“ In seiner Laufbahn ging Agyemang unter anderem für den FC St. Pauli II, Kickers Emden, 1. FC Magdeburg, Erzgebirge Aue, Wacker Burghausen und Arminia Bielefeld auf Torejagd. Mit der Arminia schaffte der Deutsch-Ghanaer sogar den Aufstieg in die Zweite Bundesliga, ehe er sich aus dem Profi-Fußball zurückzog und für die TuS Dassendorf auflief. Nach drei Hamburger Meisterschaften in Folge verabschiedete sich Agyemang vom Wendelweg und heuerte beim Liga-Kontrahenten Wedeler TSV an, wo er noch heute aktiv ist – allerdings nur noch bis zum Sommer.

Marcus Marin über Modeste-Transfer
Mit einer eigenen Spielerberater-Agentur hat sich der Angreifer bereits ein zweites Standbein aufgebaut, das nach und nach wachsen soll. Auch Marcus Marin, einstiger „Retter“ des FC St. Pauli, der die Kiezkicker in der Saison 1999/2000 wenige Minuten vor Abpfiff des letzten Saisonspiels gegen Rot-Weiß Oberhausen vor dem Abstieg bewahrte, ist heute in derselben Branche tätig. Was er unter anderem mit dem Wechsel von Anthony Modeste vom 1. FC Köln für 30 Millionen Euro nach China zu tun hat, verriet er uns im Talk.

Genauso plauderte Elard Ostermann über seine neue Aufgabe als Trainer beim „Serienmeister“ aus Dassendorf aus dem Nähkästchen. Im Sommer beerbt der ehemalige Coach des Regionalligisten Lüneburger SK das scheidende Erfolgsduo Peter Martens/Thomas Hoffmann. Was er mit der TuS vorhat und warum er sich für einen Wechsel in die Oberliga entschieden hat? Die Antworten lieferte der 49-Jährige in der ersten Show, die künftig immer am ersten Montag im Monat per Livestream im Internet zu sehen sein wird.

Kaltz: „Das ist eine absolute Katastrophe!“
Abschließend nahm HSV-Ikone Manfred Kaltz, der in seiner Karriere sagenhafte 581 Mal die „Rothose“ überstreifte, begleitet von der zauberhaften Assistentin Nadine auf dem „heißen Stuhl“ Platz – und stand zur aktuellen Lage des Bundesliga-Dinos Rede und Antwort. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn: Kaltz nahm kein Blatt vor den Mund und verlor einige deutliche Worte in Richtung Volkspark. Ein Auszug: „Jetzt ist der HSV ausgegliedert, aber wir hatten früher drei Ansprechpartner: Das waren der Trainer, Manager und Präsident. Heute sind da tausende Leute Drumherum, die mitreden und quatschen. Das ist eine absolute Katastrophe!“

„Es gibt keine Führungsspieler beim HSV“
Zur Personalunion sagt der Erfinder der „Bananenflanke“: „Es gibt einen guten Spruch, den hat mal ein großer Trainer vom HSV gesagt: Mittelmaß holt immer Mittelmaß. Und das ist natürlich tödlich, wenn du nach oben willst.“ Und weiter: „Wir haben damals auch auf die Jugend gesetzt und es hat sich bewährt. Aber wir hatten damals auch gute Leute, die Ahnung hatten und Führungsspieler auf dem Platz, die uns geholfen und geleitet haben, sodass wir uns entwickeln konnten. Das ist heute nicht der Fall. Es gibt keine Führungsspieler beim HSV. Die sogenannten Führungsspieler, wie zum Beispiel der Grieche (Kyriakos Papadopoulos; Anm. d. Red.), ist offiziell Führungsspieler, aber der kann gar nicht helfen, weil er selbst zu viele Probleme auf dem Platz hat.“ Auch zu Sportchef Jens Todt vertritt Kaltz eine klare Meinung. Nach dem Remis im Nordderby gegen Hannover 96 (1:1) sagte Todt, dass er mit dem Punkt leben könne, aber eigentlich hätte man drei holen müssen. Kaltz: „Das hat er in Karlsruhe auch schon gesagt. […] Wo Karlsruhe hingegangen ist, dass wissen wir ja.“ Diese und noch viele weitere Aussagen gab der 65-Jährige in der ersten Folge von „Kalles Halbzeit im VERLIES“ zum Besten.

Die nächste Episode mit neuen und interessanten Gästen gibt es am 5. März 2018!

Foto: Public Adress/Mirko Hannemann
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: otzenpunk am 08. Februar 2018, 21:03:18
„Die Idee dieser Sendung ist es, dem Amateurfußball eine neue Bühne zu geben“

Aha.

Zitat
Was er [Marcus Marin] unter anderem mit dem Wechsel von Anthony Modeste vom 1. FC Köln für 30 Millionen Euro nach China zu tun hat, verriet er uns im Talk.
Zitat
Abschließend nahm HSV-Ikone Manfred Kaltz,[…] begleitet von der zauberhaften Assistentin Nadine ::) auf dem „heißen Stuhl“ Platz – und stand zur aktuellen Lage des Bundesliga-Dinos Rede und Antwort.

Is' klar.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 28. Februar 2018, 19:12:27
Zitat
Neue Amateur-Talkshow: „Kalles Halbzeit im VERLIES“
Erste LIVE-Sendung am 5. Februar mit prominenten Gästen

„Kalles Halbzeit im VERLIES“ geht in die zweite Runde!
Vier Gäste, zwei Gastgeber und eine kultige Location

Nach der erfolgreichen Premiere vor einem Monat geht „Kalles Halbzeit im VERLIES“ am kommenden Montagabend (5. März) um 21:30 Uhr in die zweite Runde. Das brandneue Amateurfußball-Talkformat – ein gemeinsames Projekt der Hamburger Medien ELBKICK.TV, FussiFreunde Hamburg und Amateur Fussball Hamburg in Zusammenarbeit mit „MY-BED.eu“-Inhaber Michael Funk – freut sich wieder über eine hochkarätige Runde an Gästen.

Gastgeber Kalle Schwensen und Moderator Niklas Heiden dürfen diesmal Danny Zankl begrüßen. Der Trainer des TSV Sasel erklärt uns das aktuelle Erfolgsrezept des besten Oberliga-Aufsteigers und verrät zudem, was er den drei Nationalspielern Miroslav Klose, Christoph Metzelder oder auch Patrick Owomoyela voraus hat. Zudem spricht er über seine weiteren Ambitionen als Cheftrainer. Apropos Cheftrainer: Bert Ehm ist der erfolgreichste Hamburger Amateurcoach. Auch er wird in der Sendung zu Gast sein und auf seine lange Laufbahn als Übungsleiter sowie auf die letzten Monate zurückblicken. Natürlich wird er auch noch einmal zu seiner Äußerung, die er auf der Pressekonferenz nach dem Oberligaspiel TuS Dassendorf gegen FC Teutonia 05 getätigt hat, offen Stellung beziehen und über ein mögliches neues Engagement berichten.

Auf „fussifreunde.de“ fragten wir vor einiger Zeit: „Aus welcher Bezirksliga-Staffel wünscht Ihr Euch einen Gast für die kommende Show?“ Als Sieger dieser Umfrage ging die BZ Nord mit 43,94 Prozent aller Stimmen hervor. Es folgten die BZ Ost (30,30%), BZ West (15,66%) und schließlich die BZ Süd (10,10%). Der Einladung gefolgt ist Tamara Dwenger, die als Präsidentin des HFC Falke mit den „Hellmännern“ auf dem sechsten Tabellenplatz der Nord-Staffel rangiert und über die Gründung, Anfänge der „Falken“ sowie Verbindungen zum HSV erzählen wird.

Eine langjährige Vergangenheit bei den „Rothosen“ hat auch Richard Golz. Von 1985 – erst in der Jugend – bis 1998 hütete der gebürtige Hauptstädter den Kasten des HSV. Nach seinem Karriereende fungierte Golz unter anderem auch als Torwart-Trainer der rumänischen Nationalmannschaft unter Coach Christoph Daum. Mit uns blickt er auf seine Karriere zurück und verrät, was er über die aktuelle Situation beim HSV denkt und welchen Projekten er heute nachgeht. Am Montagabend um 21:30 Uhr ist es wieder so weit: „Kalles Halbzeit im VERLIES“!

Foto: KBS-Picture/Heiden
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: ancona am 01. März 2018, 06:17:44
Sasel ist der beste Oberliga Aufsteiger? In welcher Kategorie?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 01. März 2018, 07:43:48
Zitat
Gastgeber Kalle Schwensen und Moderator Niklas Heiden dürfen diesmal Danny Zankl begrüßen. Der Trainer des TSV Sasel erklärt uns das aktuelle Erfolgsrezept des besten Oberliga-Aufsteigers und verrät...

Sasel ist der beste Oberliga Aufsteiger? In welcher Kategorie?

 ;D

Kategorie Eigenwahrnehmung....
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 01. März 2018, 12:14:29
bester aufsteiger der hansa-staffel. btw: teutonia 05 ist ja auch kein aufsteiger, sondern war gesetzt...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 29. März 2018, 14:01:28
"Sky Spiel des Lebens“

Ab sofort auf spieldeslebens.sky.de bewerben

Mit  der  Aktion  ruft  Sky  alle  Amateurvereine  auf, sich ab sofort um ihr „Sky Spiel des Lebens“ zu bewerben. Teilnahmeberechtigt sind alle Damen- und Herrenmannschaften  des  deutschen  Amateurfußballs unterhalb der vierten Liga. Interessierte Mannschaften können sich bis zum 30. April auf spieldeslebens.sky.de  bewerben  und  ihr  Bewerbungsvideo 
hochladen.

Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Über den Gewinner entscheidet unsere Ex-
perten-Jury,  bestehend  aus  namhaften  Experten bzw.  Persönlichkeiten  aus  dem  Fußball  und  Sport.  Die  Verkündung  erfolgt  live  im  Studio  im  Rahmen  des „Super Samstag“ am 34. Bundesliga-Spieltag am 12.  Mai  auf  Sky  Sport  Bundesliga  1  HD.  Alle  Details  und 
Teilnahmebedingungen sind auf spieldeslebens.sky.de abrufbar.

Das Spiel wird am bundesligafreien Samstag, 8. September 2018 stattfinden und von Sky auf Erstliga-Niveau produziert sowie live im Free-TV auf Sky Sport News HD übertragen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 29. März 2018, 14:06:30
können sich auch futsalteams bewerben...?!

btw: bewerbung aus norddeutscher warte zwecklos. ein verein aus dem westen oder osten ist dran...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 30. März 2018, 11:54:54
Am Dienstagabend (3. April): Erlesene Talkrunde bei „Kalles Halbzeit im Verlies“!

Gastgeber Kalle Schwensen und Moderator Niklas Heiden begrüßen „starkes Quartett“

„Wir brauchen Eier!“, forderte Oliver Kahn einst von seinen Mitspielern. Ein verbaler Auswurf, der zum Osterfest immer wieder gerne hervorgekramt wird. Da Ostern das Fest der Auferstehung Jesu Christi ist und wir hoffen, dass Ihr ein besinnliches Fest im Kreise Eurer Liebsten verbringt, haben wir uns dazu entschieden, mit „Kalles Halbzeit im Verlies“ diesmal nicht, wie sonst üblich, am ersten Montag im Monat zu erscheinen, sondern mit der dritten Folge am Dienstagabend (3.4., 21:30 Uhr) zu Euch in die Wohnzimmer zu kommen!

Wir freuen uns wieder auf eine sehr erlesene Talkrunde und hochspannende Gäste! Sein Kommen zugesagt hat: Frank Pieper-von Valtier. Wenn die Saison endet, ist auch die dann siebenjährige Ära des Übungsleiters beim HSV Barmbek-Uhlenhorst vorbei. In seiner Zeit beim Traditionsclub hat Pieper-von Valtier viele Höhepunkte erlebt – positive, wie auch sentimentale. Darüber spricht er mit uns in „Kalles Halbzeit im Verlies“ – ein gemeinsames Projekt der Hamburger Medien ELBKICK.TV, FussiFreunde Hamburg und Amateur Fussball Hamburg in Zusammenarbeit mit „MY-BED.eu“-Inhaber Michael Funk – und lässt seine Zeit bei BU noch einmal Revue passieren. Zudem werden bisher noch verborgene Talente des einstigen HSV-Jugendcoaches zum Vorschein kommen.

Ebenfalls mit dabei: Marvin Karow. Der „Leader“ des Niendorfer TSV gehört mit seinem Team zu den positiven Überraschungen der Saison. Und Karow selbst hat als Spieler schon eine Menge erlebt. So wurde er einst von Bernd Hollerbach entdeckt und Felix Magath, als dieser noch Trainer beim VfL Wolfsburg war, empfohlen. Auf die Zeit bei den „Wölfen“ wird Karow zurückblicken – und natürlich wird er uns auch etwas zum Erfolgsrezept der „Sachsenwegler“ verraten sowie erklären, was mit dem Verein in naher Zukunft möglich ist.

Der dritte Gast im Bunde: Reenald Koch. Lange Zeit leitete er die Geschicke beim FC St. Pauli, ehe er zum „Macher“ von Eintracht Norderstedt wurde. Beim Regionalligisten fungiert Koch seit mittlerweile über 15 Jahren als Präsident. Mit uns blickt er einerseits auf den Aufschwung zurück, geht aber auch auf die aktuelle sportliche Schieflage ein – die Garstedter warten seit mittlerweile zehn Liga-Spielen auf einen Sieg. Mit etwas Abstand betrachtet, wird Koch auch nochmal auf das bittere Pokal-Aus am grünen Tisch eingehen und erklären, was die Folgen daraus waren.

Zudem dürfen wir uns über den Besuch von Ex-HSV-Profi Marcell Jansen freuen. Ende Januar überraschte der 32-Jährige die Fußballwelt, als sein Comeback beim Oberligisten HSV III öffentlich wurde. Natürlich verrät er uns in der Show, wie es dazu kam und begründet auch noch einmal, was die Gründe für sein frühzeitiges Karriereende waren. Selbstverständlich wird er auch zur aktuellen Lage des HSV Stellung beziehen und darauf eingehen, was er als Aufsichtsratsmitglied bei den „Rothosen“ bewegen kann und will. Also, seid dabei – wenn es am kommenden Dienstagabend (3.4.) um 21:30 Uhr wieder heißt: „Kalles Halbzeit im Verlies“!

Foto: KBS-Picture
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 22. Mai 2018, 12:38:49
Mal wieder ein Kicker aus der OL HH in der Auswahl für das ZDF-Sportstudio:

http://www.fussball.de/amateur.tv.voting/-/rubrik/zdftw#!/

Ali Moslehe vom Wedeler TSV mit dem 3:1-Hammertor in Lohbrügge:

Ali Moslehe hat gewonnen (mit 52% / 2. Platz = 42%). Der Auftritt im ZDF soll schon am kommenden Samstag (20.01.) sein!

ZDF-Torwandfinale um 25.000 Euro am 26. Mai

Ali Moslehe (Wedeler TSV), der sich am 20. Januar mit 1:0 gegen Hannes Wolf (VfB Stuttgart) an der Torwand durchgesetzt hatte, ist am 26. Mai beim großen Saisonfinale um 25.000 Euro im ZDF-Sportstudio dabei.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 04. Juni 2018, 15:54:26
Zitat
https://www.hfv.de/downloads/Spielbetrieb/Herren/Saison%2018_19/Rahmenterminkalender/RTK%202018_19.pdf

btw: bei der terminhatz in der saiosn 2018/19 [ = es gibt kaum puffer für spielausfälle ] zeigt sich wieder wie kontraproduktiv aufstiegsrunden und relegationen sind, weil somit alle ligen zeitgleich beendet sein müssen und in HH wieder mitte mai saisonschluss ist - bis runter zur kreisklasse, obwohl es dort keine zwänge wegen der auf- und abstiegsfrage mehr gibt (stichwort: punktequotientenregelung).


p.s. dass der DFB und "das erste" den "finaltag der amateure" (25.05.) nun vor das DFB-pokal-endspiel schiebt ist ein deutliches zeichen für die monetären zwänge und optionen und nicht für die stärkung des amateurfußballs.

[...]

Wie dem auch sei: Im unterklassigen Fußball hat der HFV doch die Aufstiegsspiele abgeschafft (leider!!! Ich habe sie jedes Jahr genossen...). Übersehe ich etwas, oder kann man nicht einfach die unteren Ligen etwas länger spielen lassen? Dass man in Oberliga und Landesliga (wegen des evt. Aufstiegsspiels der Tabellenzweiten) die Saison frühzeitig beenden muss, sehe ich ja ein wegen der Regionalliga-Aufstiegsspiele. Aber ab der Bezirksliga gibt es doch eh keine Aufstiegsspiele mehr!

Man könnte es doch so machen: OL und LL spielen bis kurz vor Beginn der RL-Aufstiegsspiele (so wie es bislang durchgeführt wird). BL, KL, KKA und KKB spielen bis zu drei Wochen länger (oder zwei?), da es keine Aufstiegsspiele gibt. [...]

Spricht irgendwas gegen diese Idee?

[...]


habe gerade zur kenntnis genommen, dass im bereich des bremer fußballverbandes am vergangenen wochenende noch gespielt wurde und weitere zwei (!) spieltage ausgetragen werden. das saionende unterhalb der "bremen-liga" findet einheitlich am 16./17.06.2018 statt.

warum genau starten "wir" (HFV) eigentlich jedes jahr aufs neue während der sommerferien - meist schon zu beginn - in die neue saison, wenn es zumeist ja auch unerträgliche heiß ist und verzichten auf einen schönen amateurfussi-monat im mai/juni, der nicht nur witterungsbedingt und der möglichkeit, die ferien- / urlaubszeit größtenteils auszusparen, einen weiteren vorteil bringt, nämlich in der "saure-gurken-zeit" auch die zsuchauerzahlen bei den anateurspielen hochzuschrauben...! das pokalendspiel im holsten-pokal zeigt doch deutlich, dass es die interessierten nach fussi lüstet, wenn auch im TV nichts gescheites zu sehen ist.

dass "wir" uns immer wieder nach dem FIFA-terminkalender ausrichten (müssen), ist paradox hoch zehn und sollte beim nächsten ausspracheabend oder eben noch früher mal thematisiert werden...! echte zwänge gibt es doch nur ind er OL wegen der aufstiegsregelung zur RL...?!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 04. Juni 2018, 17:50:39
habe gerade zur kenntnis genommen, dass im bereich des bremer fußballverbandes am vergangenen wochenende noch gespielt wurde und weitere zwei (!) spieltage ausgetragen werden. das saionende unterhalb der "bremen-liga" findet einheitlich am 16./17.06.2018 statt.

Das dürfte dieses Jahr wohl eine einmalige Sache sein (wegen der vielen Ausfälle im "Winter")...

warum genau starten "wir" (HFV) eigentlich jedes jahr aufs neue während der sommerferien - meist schon zu beginn - in die neue saison, wenn es zumeist ja auch unerträgliche heiß ist und verzichten auf einen schönen amateurfussi-monat im mai/juni, der nicht nur witterungsbedingt und der möglichkeit, die ferien- / urlaubszeit größtenteils auszusparen, einen weiteren vorteil bringt, nämlich in der "saure-gurken-zeit" auch die zsuchauerzahlen bei den anateurspielen hochzuschrauben...!

Das vorletzte (Pokal) bzw. letzte Juli-Wochenende (Punktspielstart) ist doch ideal! Ferien sind doch immer...! Dieses Jahr bis 15.8.! Willst Du erst danach anfangen? Dann müsste die Saison ja tatsächlich bis mind. Mitte Juni laufen...wird alles knapp mit Urlaub, Rasenregenerierung, Start Vorbereitung etc.! Und brüllend heiß war es dieses Jahr auch schon im Mai!

dass "wir" uns immer wieder nach dem FIFA-terminkalender ausrichten (müssen), ist paradox hoch zehn und sollte beim nächsten ausspracheabend oder eben noch früher mal thematisiert werden...! echte zwänge gibt es doch nur ind er OL wegen der aufstiegsregelung zur RL...?!

Die Landesligisten (und BezL/KL/KK) möchten aber auch im Oddset-Pokal starten. Wie willst Du die ersten Runden durchziehen, wenn das erst Mitte August losgeht? Geht nicht! Und wenn die Saison für diese Ligen bis Mitte Juni geht (gem. Deinem Vorschlag) und vier Wochen später steigt die 1. Pokalrunde (20.7-23.7.)...soll es dann ohne Pause direkt vom Saisonende in die Saison-Vorbereitung übergehen?
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 04. Juni 2018, 18:07:18
jetzt hast du es geschafft, alle positiven dinge auszublenden und u.a neue baustellen geschaffen, die ja ggf. auch lösbar wären (pokalwettbewerb)...! warum die rasenplätze nicht einen monat später regenerieren können, wirst du sicher auch erläutern können. ich verlasse mich da auf deinen grünen dauemn...

ich möchte auf die ursprüngliche problematik hinweisen, die immer darauf abzielte: "wir müssen vor dem WM/EM fertig sein." - man darf die nationalspieler ab landesliga abwärts natürlich nicht ausser acht lassen...


p.s. ist das späte saisonende diese saison in bremen wirklich nur so, weil es einen harten "winter" respektive dauerherbst gab...?!
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 04. Juni 2018, 18:34:03
Was für "positive Dinge" ausgeblendet? Mach DU doch mal einen RTK für 08/2019 bis 12/2020! Ich bin gespannt....(wie Du z.B. das Problem Pokal lösen willst).

Außerdem: Was glaubst Du, wie viele Zuschauer Bremen am 17.6. hat, wenn zeitgleich Deutschland bei der WM spielt...? Von wegen "saure-Gurken-Zeit" und "hochschrauben der Zuschauerzahlen bei Amateurspielen"...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 04. Juni 2018, 18:42:48
(m)eine RTK-idee ist schon in planung...


p.s. von während WM habe ich ja nicht als idealzustand gesprochen/geschrieben, sondern von der zeit unseres saisonschlusses und dem in bremen...! 2-3 wochen später beginnen im sommer und/oder auf "engl. wochen" verzichten, den poklwettbwerb bis zur dritten runde am WE durchziehen und 2-3 wochen später saisonende. und nach der saison 2019/20 ist keine WM/EM..wird also ein leichtes für mich...  :P  bitte schonmal eine weitere herausforderung posten. es ist schließlich saure-gurken-zeit oder wie der geneigte HSV-fan sagt: "kühne ideen im volkspark".

p.p.s. den pokalwettbewerb könnte man beispielsweise antizyklisch spielen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: BerlinerJunge am 04. Juni 2018, 23:14:26
habe gerade zur kenntnis genommen, dass im bereich des bremer fußballverbandes am vergangenen wochenende noch gespielt wurde und weitere zwei (!) spieltage ausgetragen werden. das saionende unterhalb der "bremen-liga" findet einheitlich am 16./17.06.2018 statt.

Das dürfte dieses Jahr wohl eine einmalige Sache sein (wegen der vielen Ausfälle im "Winter")...

warum genau starten "wir" (HFV) eigentlich jedes jahr aufs neue während der sommerferien - meist schon zu beginn - in die neue saison, wenn es zumeist ja auch unerträgliche heiß ist und verzichten auf einen schönen amateurfussi-monat im mai/juni, der nicht nur witterungsbedingt und der möglichkeit, die ferien- / urlaubszeit größtenteils auszusparen, einen weiteren vorteil bringt, nämlich in der "saure-gurken-zeit" auch die zsuchauerzahlen bei den anateurspielen hochzuschrauben...!

Das vorletzte (Pokal) bzw. letzte Juli-Wochenende (Punktspielstart) ist doch ideal! Ferien sind doch immer...! Dieses Jahr bis 15.8.! Willst Du erst danach anfangen? Dann müsste die Saison ja tatsächlich bis mind. Mitte Juni laufen...wird alles knapp mit Urlaub, Rasenregenerierung, Start Vorbereitung etc.! Und brüllend heiß war es dieses Jahr auch schon im Mai!

dass "wir" uns immer wieder nach dem FIFA-terminkalender ausrichten (müssen), ist paradox hoch zehn und sollte beim nächsten ausspracheabend oder eben noch früher mal thematisiert werden...! echte zwänge gibt es doch nur ind er OL wegen der aufstiegsregelung zur RL...?!

Die Landesligisten (und BezL/KL/KK) möchten aber auch im Oddset-Pokal starten. Wie willst Du die ersten Runden durchziehen, wenn das erst Mitte August losgeht? Geht nicht! Und wenn die Saison für diese Ligen bis Mitte Juni geht (gem. Deinem Vorschlag) und vier Wochen später steigt die 1. Pokalrunde (20.7-23.7.)...soll es dann ohne Pause direkt vom Saisonende in die Saison-Vorbereitung übergehen?

Sorry aber in anderen Bundesländern klappt das doch auch. Wenn ich zum Beispiel mal nach Brandenburg gucke, spielen die da auch bist Mitte Juni. Und die haben fast nur Rasenplätze. Auch das Argument mit dem Pokal ist nicht wirklich eins.

Btw man kann übrigens bequem noch ein Weilchen in den Dezember reinspielen und nicht schon zum 1. Advent in die Winterpause gehen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 13. Juni 2018, 10:18:43
Die BILD berichtet heute: "HSV-Abstieg kostet HFV 200.000 Euro"

Durch den Abstieg des HSV in die 2. Liga fehlen dem HFV diese Saison demnach rd. 200.000 Euro im Etat! Denn bislang gingen 2% der Zuschauereinnahmen als Abgabe an den HFV (3/5) und den Nord-FV (2/5), in der 2. Liga sind es nur noch 1% (die 50:50 mit dem Nord-FV geteilt werden).

Die Lücke im Etat will der HFV dieses Jahr durch Rücklagen auffangen. Sollte der HSV allerdings nicht wieder aufsteigen "muss es Einsparungen geben", so Präsident Dirk Fischer.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Mr. Sinatra am 13. Juni 2018, 10:36:01
oder das Sportgericht melkt die Vereine ein bisschen mehr...das sollte doch ein leichtes sein. Einfach die Regularien des Spielausschusses so auslegen, dass man zwar Recht bekommt aber trotzdem immer alles bezahlen muss...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: otzenpunk am 13. Juni 2018, 12:49:03
Sollte der HSV allerdings nicht wieder aufsteigen "muss es Einsparungen geben", so Präsident Dirk Fischer.

Keine Funktionäre mehr auf Futsal-Reise schicken müsste doch locker reichen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 13. Juni 2018, 13:44:28
Zitat
Durch den Abstieg des HSV in die 2. Liga fehlen dem HFV diese Saison demnach rd. 200.000 Euro im Etat! Denn bislang gingen 2% der Zuschauereinnahmen als Abgabe an den HFV (3/5) und den Nord-FV (2/5), in der 2. Liga sind es nur noch 1% (die 50:50 mit dem Nord-FV geteilt werden).

hängt wohl auch maßgeblich vom abschneiden zu saisonbeginn ab, ob sich der zuschauerschnitt bei 35.000 oder 45.000 einpendelt...?!

dass es in der 2. liga weniger "ausschüttung" auf allen kanälen gibt und somit auch nur noch 1% statt 2% abgeführt werden, ist nachvollziehbar. dass sich der NFV aber autmatisch mehr "anteile" dieser summe sichert, um seinen eigenen elfenbeinturm nicht zu gefährden, ist mal wieder bezeichnend. schön 'n 50:50-joker eingebaut...


p.s. so lange es HFV-prämien für ein beachfussballturneir gibt, scheinen die rücklagen noch stattlich...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 11. Juli 2018, 13:47:07
Zitat
HSV vs. FC St. Pauli
>>> Sonntag, 30.09.2018 - 13.30 Uhr

herzlichen glückwunsch.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 07. August 2018, 11:40:16
Innovative (oder kuriose) Idee aus Schleswig-Holstein: Der erste Spieltag der Frauen-Oberliga (mit 6 Partien) wird von 12-20 Uhr an einem Spielort durchgeführt! Ein echtes "Heimspiel" hat dabei keine der Mannschaften:

https://www.shfv-kiel.de/news/frauen-ol-sechs-auftaktpartien-an-einem-ort
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 16. September 2018, 16:47:11
Finanznot im Amateurfußball trotz Boom bei den Profis

https://www.youtube.com/watch?v=5dH8a8dwMho

Die Bundesliga boomt, aber die Amateurvereine profitieren kaum davon. Denn der DFB hat die Ausgleichszahlungen im Grundlagenvertrag gedeckelt - und könnte deshalb Probleme mit dem Finanzamt bekommen.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: Altonase am 24. Oktober 2018, 16:38:52
Ganz nett fände ich, wenn alle Hamburger Vereine inkl. der beiden Bundesligisten am Hamburger Pokal teilnehmen würden. Das würde das Interesse daran sicher steigern, die beiden müssten nicht unbedingt in jeder Runde ausschließlich mit Spielern des Profikaders antreten, sondern könnten mit ihren Nachwuchskickern mischen (wären aber zumindest nominell die 1. Mannschaften)  und der DFB-Pokal-Platz würde an den besten Amateurclub gehen - ggf. halt in einem Spiel um Platz 3.
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: WORTSPIELER am 25. Oktober 2018, 00:39:00
als viertligist (stichwort: insolvenz) könnte der HSV vielleicht schon bald deinem wunsch entsprechen. ansonsten ist es kokolores. der "ODDSET-pokal - wie der aller übrigen landesverbände auch - ist ein wettbewerb für die amateure und/oder für die, die solche werden wollen...
Titel: Re: Forza Hamburg: PR-Maßnahmen für den Amateurfußball
Beitrag von: eilbek-andi am 05. November 2018, 11:11:57
HFV-Media-Service Nr. 123/2018

DFB veranstaltet Amateurfußballkongress 2019 in Kassel

Der DFB richtet vom 22. bis 24. Februar 2019 in Kassel den 3. Amateurfußball-kongress aus. Schwerpunkte der Veranstaltung sind die aktuellen und künftigen Herausforderungen des Vereinsfußballs im Amateurbereich.

Im direkten Austausch zwischen Vertretern und Vertreterinnen des DFB, der Regional- und Landesverbände sowie von Kreisen und Vereinen aus ganz Deutschland sollen gemeinsam Lösungen und Handlungsempfehlungen zur Stabilisierung und Stärkung der Basis erarbeitet werden.

DFB-Präsident Reinhard Grindel sagt: „Die EURO 2024 in Deutschland bietet Chancen, die wir im und für den Amateurfußball nutzen wollen. Der Amateurfußballkongress soll Antworten geben, wie der DFB gemeinsam mit den Regional- und Landesverbänden den Vereinen noch besser helfen kann. Dabei muss es unter anderem um die Unterstützung bei der Gewinnung und Qualifizierung ehrenamtlichen Nachwuchses gehen. Außerdem brauchen wir eine bessere Infrastruktur für unsere Klubs. Dies sind für mich zentrale Aufgabestellungen, denen wir uns zu widmen haben.“

Dr. Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure, sagt: „Die Herausforderungen, denen sich der Amateurfußball ohne Wenn und Aber stellen muss, sind vielschichtig und eng verknüpft mit dem gesellschaftlichen Wandel in einer von der Digitalisierung angetriebenen Welt. Deshalb ist es von enormer Bedeutung, zusammen mit der Basis in die Tiefe zu gehen, Problemstellungen zu erkennen, zu definieren und erste Antworten zu finden, wie sich der Amateurfußball als fester Anker unser Gesellschaft fortentwickeln kann. Dafür ist der Amateurfußballkongress da.“

Dirk Fischer, Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes: „Der Amateurfußballkongress 2012 hat viele positive Ergebnisse gebracht. Die Imagekampagne „UNSERE AMATEURE. ECHTE PROFIS.“ und Maßnahmen wie der Vereinsdialog und die Einsätze des DFB-Mobils seien hier beispielhaft genannt. Im Dialog mit den Vereinsvertretern wollen wir 2019 in Kassel die Interessen der Amateurvereine artikulieren und wichtige Weichen für die Zukunft unserer Vereine stellen.“
 

Im Fokus des Kongresses stehen die Perspektive der Amateurvereine sowie die Interessen der aktiven Fußballer und Fußballerinnen. Außerdem soll sich intensiv der Frage gewidmet werden, wie der Vereinsfußball in den kommenden Jahren im Amateurbereich aufgestellt sein muss, um die Effekte der EURO 2024 in Deutschland mit Unterstützung der Verbände bestmöglich zu nutzen. Gegliedert ist der Kongress in folgende Kernthemen:

·   Amateurfußball 2024
·   Externe Rahmenbedingungen für die Vereine
·   Verbandsentwicklung
·   Qualifizierungsangebote
·   Digitalisierung

Zu jedem Thema sollen konkrete und klar priorisierte Handlungsaufträge formuliert werden.

Beteiligte aller Organisationsebenen werden sich in Kassel auf Augenhöhe begegnen und in wechselnden Konstellationen miteinander austauschen. 84 Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Kongresses rekrutieren sich aus Amateurvereinen, 42 aus den Fußballkreisen. Die Landesverbände entsenden 84 Vertreter, die weiteren Delegierten kommen aus den Regionalverbänden und vom DFB.

Dieses Format hatte sich bereits beim 2. Amateurfußballkongress 2012 bewährt, dessen Resultat der Masterplan Amateurfußball war. Der Masterplan war anschließend von der Steuerungsgruppe Amateurfußball unter der Leitung von DFB-Vizepräsident Peter Frymuth ausgestaltet worden und hatte unter anderem zur Einführung der Vereinsdialoge, einem bundesweiten Fairplay-Konzept inklusive Fairplay-Liga sowie der deutlichen Ausweitung von Vereinsservices wie den Kurzschulungen, dem DFB-Mobil oder den Online-Tools für den Spielbetrieb geführt. Auch die erfolgreiche Neuausrichtung von FUSSBALL.DE als zentrale Plattform des Amateurfußballs unter Betrieb des DFB, die Amateurfußballkampagne „Unsere Amateure. Echte Profis“ und das Projekt DFB-JUNIOR-COACH waren unmittelbare Ergebnisse des Masterplans.

Vom 22. bis 24. Februar 2019 sollen nun die nächsten Schritte eingeleitet werden, um zukunftsfähig zu bleiben. Mit digitaler Hilfe soll schon im Vorfeld, aber auch während des Kongresses eine möglichst breite Beteiligung der Basis hergestellt werden, unter anderem über die Websites und Social-Media-Kanäle des DFB sowie seiner Regional- und Landesverbände.