organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse Nord
Tabelle Nord
Ergebnisse Süd
Tabelle Süd

Oberliga HH
Ergebnisse St.1
Tabelle St.1
Ergebnisse St.2
Tabelle St.2

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 18. Oktober 2021, 22:28:17
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Fußball-Lektüre
Seiten: 1 ... 22 23 [24] 25 26 ... 59

Autor Thema: Fußball-Lektüre  (Gelesen 277251 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 19.115
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Wettskandal
« Antwort #345 am: 20. November 2009, 17:25:40 »


PS: Wie sinnlos ist es denn bitte Spieler von Ulm für ein Testspiel gegen einen deutlich stärkeren Gegner zu schmieren? Oder gings da um die Anzahl der Tore?

Du hast keine Ahnung von Sportwetten...richtig?
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Bastrup

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #346 am: 20. November 2009, 17:48:49 »

Zitat
p.s. stichwort: oberliga: geh einmal fest davon aus, dass nicht (!) in HH manipuliert wurde, sondern da, wo es um geld geht: NRW, niedersachsen, bayern...

ich würde mal behaupten, interessante qouten sind regional unabhängig, entsprechend würde ich nicht meine hand ins feuer legen und so etwas für hamburg kategorisch ausschliessen... ;)

Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 19.115
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #347 am: 22. November 2009, 03:24:01 »

In der aktuellen  fH-Ausgabe ist übrigens ein netter Artikel über die "Blaue Nacht", wie mir Hugo heute voller Stolz zeigte. Allerings steht dort, die Kneipe hätte (laut MOPO) am 19.10.2009 wiedereröffnet... (es war aber 2007).

www.blaunacht.de/medien.htm

« Letzte Änderung: 22. November 2009, 03:26:44 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

raketenforscher

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #348 am: 22. November 2009, 15:50:19 »

Zitat von: WORTSPIELER
p.s. stichwort: oberliga: geh einmal fest davon aus, dass nicht (!) in HH manipuliert wurde, sondern da, wo es um geld geht: NRW, niedersachsen, bayern...

gerade da, wo es nicht um viel geld geht, dürften die spieler doch besonders anfällig sein, sich schmieren zu lassen, um nen netten nebenverdienst zu haben?!
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.372
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #349 am: 22. November 2009, 23:41:24 »

Zitat
gerade da, wo es nicht um viel geld geht, dürften die spieler doch besonders anfällig sein, sich schmieren zu lassen, um nen netten nebenverdienst zu haben?!

"der teufel scheisst nur auf den dicksten haufen!", um mal 'ne phrase zu vermeiden.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 19.115
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #350 am: 06. Dezember 2009, 12:35:22 »


http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,665423,00.html

Beim Spiel der Regionalliga Nord zwischen dem FC Oberneuland Bremen und dem FC St. Pauli II (0:2) am 19. September 2009, so steht es in den Akten, habe "die gesamte Mannschaft" der Gastgeber "eigene Wetten auf den Gegner platziert".

Die Geschäftsführerin des FC Oberneuland zeigte sich von den Ermittlungen wenig überrascht. Sie habe während des Spiels einen anonymen Anruf erhalten, dass die Partie geschoben sei, sagte sie dem SPIEGEL. Zwei Tage später meldete sie den Verdacht beim Deutschen Fußball-Bund, doch dort hatte das Frühwarnsystem der Wettüberwacher keine Auffälligkeiten registriert.

Daraufhin ließ die Oberneuländer Funktionärin jeden Spieler eine strafbewehrte eidesstattliche Versicherung unterschreiben, nicht auf die Partie gegen die Regionalliga-Reserve des Zweitligisten FC St. Pauli gewettet zu haben.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Quagga

  • hafo supporter 2010
  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 869
Gespeichert

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 637
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #352 am: 15. Dezember 2009, 10:28:51 »

Schade eigentlich !!

http://www.abendblatt.de/ratgeber/article1307621/Von-heute-an-muessen-Nicht-Abonnenten-fuer-die-Lokal-und-Regionalberichte-auf-abendblatt-de-zahlen.html
Interessant, dass das Abendblatt seine überregionalen Berichte anscheinend nicht als "unverzichtbar, wunderbar gestaltet, absolut zuverlässig und einfach zu nutzen" ansieht. ;)
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

Peter Strahl

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.606
  • Meister 2015
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #353 am: 15. Dezember 2009, 13:56:44 »

Nun, das ist ein Experiment, und man wir sehen, wie es verläuft ...

Auch in unserem Genre gab es so etwas schon mal. Es war die "Sportzeitung", die noch vor SportNord Ergebnisse brachte und dafür Geld haben wollte. Heute beschränkt sie sich im Wesentlichen auf Foren im niedersächsichen Raum.

Soweit ich weiß, sind aber alle derartigen Experimente wieder eingestellt worden. Für unsere Kollegen von SPORT-NORD stellt sich diese Frage aber nicht, da die von ihrem Ergebnisdienst leben und dafür von Printmedien Geld kassieren.

Wie seht Ihr denn die Angelegenheit, wenn HAFO.DE auch Geld von seinen Lesern verlangen würde ???  Sind unsere stets aktuellen - und nicht abgeschriebenen Berichte - einen Obulus wert ???

Auf jeden Fall ein interessanter Diskussionspunkt. Oder ???
Gespeichert

atze08

  • Gast
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #354 am: 15. Dezember 2009, 14:24:01 »

 ;)@ Peter ich finde man kann auch Spenden,vielleicht auch mal `ne Idee.Ihr habt doch schon eine Seite mit dem Punkt "Unterstützung".Ich find Infos sehr gut und immer aktuell und somit könnte man sich den Weg zum Zeitungskiosk sparen,(SPoMi und FH jeweils €1,5o).Bei 559 Mitlesern
im Forum kein schlechter Kurs,oder?
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2009, 14:25:30 von heidefighter »
Gespeichert

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 637
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #355 am: 15. Dezember 2009, 16:28:52 »

Wie seht Ihr denn die Angelegenheit, wenn HAFO.DE auch Geld von seinen Lesern verlangen würde ???  Sind unsere stets aktuellen - und nicht abgeschriebenen Berichte - einen Obulus wert ???

Auf jeden Fall ein interessanter Diskussionspunkt. Oder ???[/b][/color]
Das wird nicht klappen. Nicht weil die Texte kein Geld wert wären, sondern weil es immer noch keine kinderleichte und allseits verbreitete Form des Micropayments (á la Bargeld) im Internet gibt.

Paypal als Marktführer ist den meisten immer noch zu kompliziert und verlangt zudem, dass man ein zusätzliches Konto bei einer ausländischen Bank eröffnet, was vielen suspekt ist. T-Pay von der Deutschen Telekom ist noch viel weniger verbreitet, und die verlangen Gebühren vom Anbieter, weswegen sich das vielleicht für kleine "Hobbyprojekte" auch gar nicht lohnt.

Auch ein Abo-Modell kann man aber ohne Micropayment-Option vergessen, da man durch den Ausschluss der "Drive-By-Surfer" seine Nutzerbasis austrocknet. Ohne den Service unverbindlich testen zu können, (wie man es am Kiosk kann, indem man mit ein wenig Kleingeld eine Einzelausgabe einer Zeitschrift kauft,) werden nur sehr wenige neue Abonnenten hinzukommen. Das drückt dann am Ende sogar die Anzeigenerlöse durch Werbepartner, weil die Nutzerzahl sinkt.

Und nicht zuletzt muss man jederzeit damit rechnen, dass ein paar andere Leute einfach aus Spaß an der Freude ein kostenloses Konkurrenzangebot hochziehen, und wenn die dann nur annähernd so viel Enthusiasmus da rein legen, wie die Hafo-Leute jetzt, dann ist das Paid-Content-Modell endgültig am Ende.
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

Tobiashvilli

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 565
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #356 am: 15. Dezember 2009, 16:47:41 »

Respekt! Selten eine so eindrucksvolle und schlüssige Argumentation gelesen!
Gespeichert
Wenn es einfach wäre, würden wir es nicht machen!

Peter Strahl

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.606
  • Meister 2015
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #357 am: 15. Dezember 2009, 23:15:07 »

Respekt! Selten eine so eindrucksvolle und schlüssige Argumentation gelesen!

Dem schließe ich mich gerne an ...
Gespeichert

HeinzErhard

  • Gast
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #358 am: 16. Dezember 2009, 06:19:26 »

Bin auch ein "gebranntes" Sport-zeitung.de Kind. Nachdem ich mein Jahresabo abgeschlossen hatte, ging die Zeitung nach drei Monaten vom Netz. Das Geld gabs nicht zurück, es war nicht mehr da...

Zusätzlich bekommt ihr von Euren Sponsoren ja auch Werbegelder, die werden vielleicht nicht mehr so üppig sein, wenn die Seite nur einem erlauchten (=zahlenden) Kreis zur Verfügung steht. Denn wo weniger Klicks, da auch weniger Geld...
Gespeichert

Andre Matz

  • Nationalspieler
  • 2. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.525
    • www.hafo.de
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #359 am: 16. Dezember 2009, 09:34:34 »

Also nur mal zur Beruhigung: Wir haben bisher nicht einmal diskutiert, dass wir auch nur irgendwas kostenpflichtig machen würden wollen.

Zur Werbung: Es ist schon so, dass das Geld hier wirklich von Sponsoren gezahlt wird, die eher die Sache "hafo" unterstützen. Wenn es wirklich darum ginge Werbung vergüten zu wollen, dann würden wir damit nicht weit kommen ...
Deshalb auch nochmal zu Weihnachten ein großes Dankeschön an unsere Sponsoren.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 22 23 [24] 25 26 ... 59
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Fußball-Lektüre
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2021
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!