organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 17. Oktober 2019, 02:02:56
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
Seiten: 1 ... 33 34 [35] 36 37 ... 104

Autor Thema: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....  (Gelesen 453025 mal)

whatshallwedo

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 426
  • drink ?
    • Das nenn ich doch mal interessant....:-)
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #510 am: 25. Mai 2012, 19:33:47 »

Erst einmal vielen Dank für die vielen Beileidsbekundungen, ich freu mich, dass der Hamburger Amateursport hier so großartig zusammen hält, wie der Verband und seine Rechtsordnung oder war es doch die Rechtskraft?!!

Der Fehler in dieser Angelegenheit war die nicht wahrgenommene elektr. Post eines Ehrenamtlers „unstrittig“.. Das es ausgerechnet der OSV war, passt ins Bild und wird nicht zwingend zu einem großen Trauerzug geführt haben…

Aber es ist viel mehr als das. Dieser ganze elektronische Spielbericht hat sich als fehlerhaft erwiesen, man sollte in Zukunft einen Notar beauftragen, der alle Spielberichte nach Ablauf einer Frist von 7 (in Worten „sieben“) Tagen geprüft haben muss. Stellt er Mängel fest, tritt rückwirkend oder auch nicht ein Wiederholungsspiel in Kraft (liegt im Ermessen des jeweiligen Fußball Verbandes). Dadurch ist sichergestellt, dass nicht nachträglich eine Information auf den Spielbericht gelangt, die da eigentlich gar nicht hingehört oder doch?!!

Dann sollte noch jeder Mitarbeiter eines Fußballverbandes eine Datenschutzerklärung unterschreiben, damit ist dann sichergestellt, dass keine personenbezogenen Daten an Vereine der Verbände gelangen, die da nicht hingehören oder doch?!!!

Ich persönlich habe meine Lehren gezogen und sehe gewisse Personen mittlerweile in einem anderen Licht aber ich bin zu ausgeglichen als mich davon aus der Ruhe bringen zu lassen. Bleib sportlich, auch in der Niederlage!

Der OSV ist aber nicht nur Stefan Kohfahl oder Protestbekspor oder Einspruchspor, es ist ein Fußballverein und genau um diese Sache sollte es hier jetzt auch wieder gehen. Jeder der nicht dabei gewesen ist und stille Post gespielt hat, kann sich jetzt entspannt zurück lehnen, das Urteil ist gefällt und es braucht nicht mehr diskutiert zu werden. Wir werden das letzte Saisonspiel mit Anstand und Einsatzwillen in einem würdigen Rahmen bei einem tollen und fairen Verein bestreiten und darauf freuen wir uns jetzt.

Ein Dank noch an den TSV Sasel, der keinen Einspruch gegen unseren 2:1 Sieg am 21.04. eingelegt hat, wäre interessant gewesen, wie die Umwertung des Spiels begründet worden wäre, obwohl der Spieler eigentlich gar nicht gesperrt war oder doch?!!!

So und wer mir jetzt das ganze Wirrwar, was ich hier gerade geschrieben habe, innerhalb von 10 min. schlüssig darlegt bekommt drei Punkte und ein Kaltgetränk von mir ;-)

Zu guter Letzt noch meinen herzlichen Glückwunsch an den Oberligameister SC Victoria, viel Glück in der RL.

Ich wünsche allen eine schöne Sommerpause und einen guten Start in die Vorbereitung.


Also, nach all dem, was ich gelesen habe, ist etwas faul im Staate "HFV". Irgendwie habe ich das Gefühl, die Last des Ehrenamtes wird immer UMFANGREICHER.
Hier sollte mal langsam ein Umdenken stattfinden, der HfV ist für die Vereine da und nicht umgekehrt!
Unterm Tisch fällt aktuell die in meinen Augen größte Farce, die ich seit langem erlebt habe.
Ein Angehöriger eines Alte Herren Teams stirbt, man einigt sich mit dem Gegner, der Festangestellte HfV Mitarbeiter ist involviert und eigentlich ist alles geregelt, jetzt kommt der Spielausschuss ins Spiel, und wertet das Spiel für den Gegner als Nichtantreten. Kurze Anmerkung: Existiert eigentlich ein Protokoll über diese Entscheidung? Ich glaube nicht, könnte aber Spekulation sein , da aber einige Mitglieder hier ebenfalls zugegen sind, habt ihr das so entschieden? Hallo, wir reden von einem Alte Herren Spiel und einem TOTEN Angehörigen!
Mit Sicherheit war aber auch in diesem Fall ein formaler Fehler anwesend, genau wie es scheinbar dem OSV aktuell passiert ist.
R.I.P. Ehrenamt
Gespeichert
Acu tetigisti....

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.061
  • tschupp tschupp
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #511 am: 27. Mai 2012, 12:37:38 »

Der beschriebene Fall mit dem verstorbenen alte Herren Spieler Wäre natürlich schockierend, wenn es sich so bestätigen sollte.

In dem Protset von Altona jedoch, wird mir hier ein wenig zu weich gespült. Egal unter welchen Bedingungen, die Information von der Sperre Atugs in die Hände des AFC gelangte, sind die Herrschaften in diesem Moment in der PFLICHT Protest einzulegen. Wo kommen wir denn da hin, wenn vier Spieltage vor Schluß Paloma gegen den SC Condor spielt, für den SC Condor geht es um nichts mehr, Paloma setzt nicht spielberechtugte Spieler ein (um es dramatisch zu sagen: drei Natinalspiel aus Polen) und der SC Condor sagt "Ach, für uns geht es ja um nichts mehr, wir legen mall keinen Protest ein!" Hallooooo???

Der AFC hat im Sinne des Fairplays und im Namen der ganzen Liga Protest eingelegt. Wie das Urteil nachher gesprochen wurde, steht auf einem völlig anderen Blatt, aber es kann nicht sein, dass einige hier dem AFC Vorwürfe machen, dass er absolut korrekt gehandelt hat!

Vielleicht sollte man dem Verband einmal Raten eine Arbeitskreis mit aktiven Vereinsvertretern zu gründen um Meinungen von "beteiligten Außenstehenden"  zu bekommen. Es wäre doch hilfreich sich drei Meinungen von ehrenamtlic Aktiven zu erhalten die sich bei einem Verein in der KL6, BL West und LL engagieren. Wenn alle drei einer Meinung sind, kann das dem HfV doch auch nur bei der Meinungsbildung helfen. Der HFV sollte das letzte Wort haben aber eine Gruppe von  drei "Geschworenen" kann nicht schaden. Dann würden viel Dimge sicherlich nicht so hochgeschaukelt und im Endeffekt gilt immer noch Recht vor Gefühl, aber negative Auswirkungen würde Sonettes nicht haben.

Francis Albert
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.119
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #512 am: 27. Mai 2012, 14:59:07 »

Zitat
Vielleicht sollte man dem Verband einmal Raten eine Arbeitskreis mit aktiven Vereinsvertretern zu gründen um Meinungen von "beteiligten Außenstehenden"  zu bekommen. Es wäre doch hilfreich sich drei Meinungen von ehrenamtlic Aktiven zu erhalten die sich bei einem Verein in der KL6, BL West und LL engagieren. Wenn alle drei einer Meinung sind, kann das dem HfV doch auch nur bei der Meinungsbildung helfen. Der HFV sollte das letzte Wort haben aber eine Gruppe von  drei "Geschworenen" kann nicht schaden. Dann würden viel Dimge sicherlich nicht so hochgeschaukelt und im Endeffekt gilt immer noch Recht vor Gefühl, aber negative Auswirkungen würde Sonettes nicht haben.

es bedurfte zunächst eines großen "knalles" auf dem verbandstag, aber im jugendbereich hat sich der sogenannte "arbeitskreis" (vorrangig zum thema "auf- und abstiegsregelungen) etabliert und viele gute ideen und deren umsetzungen gebracht. es gibt nicht wenige verantwortliche (HFV), die vorher skeptisch waren, nun aber von einer weisen entscheidung bei zudem harmonischer und produktiver atmosphäre sprechen. im jugendbereich - so habe ich das gefühl - ist man diesbezüglich in jedem fall weiter.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

whatshallwedo

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 426
  • drink ?
    • Das nenn ich doch mal interessant....:-)
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #513 am: 28. Mai 2012, 13:15:03 »

Der beschriebene Fall mit dem verstorbenen alte Herren Spieler Wäre natürlich schockierend, wenn es sich so bestätigen sollte.

 Francis Albert

Wie gesagt, ein Alte Herren Spiel, Formfehler RULEZ....das Urteil:

"Begründung:
Die zulässige Beschwerde ist unbegründet.
Am 22.4.2012 sollte das Spiel zwischen „XYZ“ und dem Beschwerdeführer stattfinden.
Am 18.4.2012 teilte der Beschwerdeführer dem HFV mit, dass ein Angehöriger
eines Spielers der Mannschaft verstorben sei und die Mannschaft daher nicht
spielen könne. Die Zustimmung des "XYZ"zu einer Spielverlegung wurde nicht in
schriftlicher Form eingereicht. Am 20.4.2012 wurde der HFV allerdings davon in
Kenntnis gesetzt, dass der „XYZ“ mit einer Spielverlegung einverstanden sei. Obwohl
eine Entscheidung des HFV zum Verlegungsantrag nicht vorlag, trat der Beschwerdeführer
nicht zum Spiel an. Am 23.4.2012 wurde zwischen beiden Vereinen
der 10.5.2012 als Nachholtermin vereinbart.
Der Spielausschuss hat am 27.4.2012 im schriftlichen Verfahren den Antrag auf
Spielverlegung zurückgewiesen und das Spiel zugunsten „XYZ“ gewertet. Hiergegen
wendet sich der Beschwerdeführer.
Gemäß § 19 ( 3 ) SpO können auf begründeten Antrag Spiele verlegt werden. Gemäß
Ziffer 5.26 der Durchführungsbestimmungen muss der Antrag fünf Tage vor
dem Spieltag beim HFV eingehen. Der Antrag muss von dem Abteilungsleiter oder
seinem Vertreter gestellt werden. Die Antragstellung ist auch per Email zulässig. Eine
schriftliche Zustimmung des Gegners wird nach diesen Bestimmungen nicht gefordert.
Allerdings muss zusammen mit dem Antrag ein Ersatztermin verbindlich genannt
werden.
Der Beschwerdeführer hat bereits die Formalien eines Verlegungsantrages nicht
eingehalten. Der Antrag wurde nicht vom Abteilungsleiter oder seinem Vertreter gestellt.
Außerdem wurden keine Gründe dafür angegeben, warum die Frist von fünf
Tagen nicht eingehalten werden konnte. Es wird nicht angegeben, wann der Angehörige
verstorben ist und hiervon Kenntnis erlangt wurde. Ein Ersatztermin wurde nicht
gleichzeitig mit dem Antrag auf Spielverlegung genannt.
Weiterhin wurden keine Gründe dafür genannt, warum die gesamte Mannschaft wegen
des Todesfalles eines Angehörigen eines Spielers nicht antreten konnte. Der
betroffene Spieler, dessen Angehöriger verstorben war, hätte z.B. durch einen anderen Spieler ersetzt werden können.
Die Entscheidung des Spielausschusses ist daher nicht zu beanstanden.
Die Beschwerde war danach mit der Kostenfolge der §§ 39 und 40 RuVo zurückzuweisen.
Zeißing
Vorsitzender des Verbandsgerichts"

 :P :P :P
Gespeichert
Acu tetigisti....

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.119
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #514 am: 28. Mai 2012, 14:05:41 »

Zitat
Ziffer 5.26 der Durchführungsbestimmungen muss der Antrag fünf Tage vor
dem Spieltag beim HFV eingehen.

Zitat
Weiterhin wurden keine Gründe dafür genannt, warum die gesamte Mannschaft wegen
des Todesfalles eines Angehörigen eines Spielers nicht antreten konnte. Der
betroffene Spieler, dessen Angehöriger verstorben war, hätte z.B. durch einen anderen Spieler ersetzt werden können.


sorry, ich finde es (s.o.) geschmacklos. insbesondere, wenn sich beide parteien einig waren und insbesondere im wissen, dass es hier um fußball - in diesem fall sogar nicht einmal ligafußball - ging, ist das urteil und vor allem dessen veröffentlichung - wenn auch nur per zugangsberechtigung - skandalös und pietätlos. ich bin peinlich berührt.

besonders seltsam finde ich dann die tatsache, dass die veröffentlichung dieser urteile nur selten am gleichen tag der urteilsverkündung bzw. nach inkrafttreten stattfindet, sondern dann, wenn mal gerade jemand zeit hatte, das ganze hochzuladen. soviel zum thema fristen einhalten...!

ich weit davon entfernt, zu denjenigen zu gehören, die ständig auf den HFV einprügeln, aber bei allem verständnis für klare und eindeutige regularien - da bin ich erzkonservativ - scheinen mir immer wieder entscheidungen gefällt zu werden, die nicht kompatibel mit der "vernunft" sind. ich weiss, dass es ein schmaler grat ist, wenn es um die einhaltung und gleichbehandlung geht, aber meines wissens handelt es sich in den meisten fällen um amateure und ehrenamtliche, die sich so mit füßen getreten fühlen müssen, wenn es hier offensichtlich keine spielräume gibt. diese spielräume ergäben sich doch schon dann, wenn es einigkeit gibt bzw. keine "dritten" zu schaden kommen.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Lutschi

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 576
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #515 am: 12. Juni 2012, 12:19:26 »

Betrifft den o.g. Fall

Das Verbandsgericht hat der Beschwerde des TuS Hamburg gegen die Spielwertung des Altliga-Spiels (ein Betreuer war verstorben) gegen Post SV mittlerweile statt gegeben. Das Spiel muss neu angesetzt werden.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.357
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #516 am: 05. September 2012, 08:47:11 »

Falls es überhaupt noch jemanden interessiert: Heute (ab 18 Uhr) ist Verhandlung in Sachen GSK....
(das ist der andere Bergedorfer Klub, der ständig in den Schlagzeilen auftaucht....)
« Letzte Änderung: 05. September 2012, 09:01:08 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

whatshallwedo

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 426
  • drink ?
    • Das nenn ich doch mal interessant....:-)
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #517 am: 05. September 2012, 10:53:51 »

Falls es überhaupt noch jemanden interessiert: Heute (ab 18 Uhr) ist Verhandlung in Sachen GSK....
(das ist der andere Bergedorfer Klub, der ständig in den Schlagzeilen auftaucht....)
Andy...Liveticker ?   8)
Gespeichert
Acu tetigisti....

Ballermann

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #518 am: 05. September 2012, 13:31:28 »

Falls es überhaupt noch jemanden interessiert: Heute (ab 18 Uhr) ist Verhandlung in Sachen GSK....
(das ist der andere Bergedorfer Klub, der ständig in den Schlagzeilen auftaucht....)
Passiert doch bestimmt eh nix!
Gespeichert

Lutschi

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 576
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #519 am: 05. September 2012, 13:31:53 »

Meine persönliche Einschätzung dessen, was heute Abend passiert:

Der Verein wird aufgefordert werden, die Personen namentlich zu nennen, die den Schiedsrichter nach dem Cordi-Spiel bedroht oder angefasst haben. GSK wird sagen, dass sie die Täter bereits ausgeschlossen haben. Das wird nicht reichen. Deshalb wird die Mannschaft vom Spielbetrieb ausgeschlossen, bis alle Täter namentlich genannt werden und am besten noch vor dem Sportgericht erscheinen. Am Wochenende wird GSK deshalb gegen Schwarzenbek nicht spielen dürfen. Alles weitere hängt davon ab, wie sich GSK weiter verhält....
Gespeichert

Andre Matz

  • Nationalspieler
  • 2. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.524
    • www.hafo.de
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #520 am: 05. September 2012, 14:05:28 »

Wie sieht's mit der Möglichkeit aus, dass die Spielernamen unbekannt sind, weil man sie am Hauptbahnhof getroffen hat? Stichwort "Good Player".
Gespeichert

Ballermann

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #521 am: 05. September 2012, 14:44:59 »

Meine persönliche Einschätzung dessen, was heute Abend passiert:

Der Verein wird aufgefordert werden, die Personen namentlich zu nennen, die den Schiedsrichter nach dem Cordi-Spiel bedroht oder angefasst haben. GSK wird sagen, dass sie die Täter bereits ausgeschlossen haben. Das wird nicht reichen. Deshalb wird die Mannschaft vom Spielbetrieb ausgeschlossen, bis alle Täter namentlich genannt werden und am besten noch vor dem Sportgericht erscheinen. Am Wochenende wird GSK deshalb gegen Schwarzenbek nicht spielen dürfen. Alles weitere hängt davon ab, wie sich GSK weiter verhält....
Ich hoffe das Du damit Recht haben wirst!
Aber ich glaub noch das beim HFV nix passiert, denn man möchte ja mit Sicherheit sein "Saubermann" Image behalten nach Außen um sich der negativen Presse zu entziehen!
Gespeichert

Stefan Ohrt

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #522 am: 05. September 2012, 19:16:03 »

Gibst schon ein Urteil bezüglich GSK???
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.357
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #523 am: 05. September 2012, 19:52:19 »

Urteil vertagt!

SR Höhns hat folgendes ausgesagt: "Ein GSK-Verantwortlicher hat zu mir gesagt: Wenn du einen Bericht schreibst, bringe ich dich um!"

Nach 72 (!) min wurde die Verhandlung vertagt...
« Letzte Änderung: 06. September 2012, 11:59:33 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Lutschi

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 576
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #524 am: 05. September 2012, 20:05:31 »

wenn du einen Bericht schreibst, bringe ich dich um!

Das ist doch keine Drohung - oder?  8)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 33 34 [35] 36 37 ... 104
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!