organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 20. August 2019, 14:47:57
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Oddset-Pokal 2018/19

Autor Thema: Oddset-Pokal 2018/19  (Gelesen 61026 mal)

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 597
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #210 am: 17. April 2019, 01:26:48 »

Nächstes Jahr dann morgens um 8, weil danach der Geburtstag irgendeiner Königin o.ä. übertragen werden muss.
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #211 am: 17. April 2019, 10:09:05 »

Ich hoffe nur, der HFV sieht ein, dass er sich so sein "Premium-Produkt" kaputt macht! An einem ganz normalen Werktag (!) morgens um 10.30 Uhr so ein Highlight stattfinden zu lassen und dann auch noch schönreden - das können echt nur Politiker.

Bin mal gespannt, ob sich die Gastronomie vor Ort darauf einstellt. 2x Rührei, Toast, Marmelade und ein Pokalfinale bitte....
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

GGP

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #212 am: 17. April 2019, 11:08:09 »

Ich finde die Arbeit der Verbandsbosse (DFB, HFV) scheinheilig und die diktierte Ansetzung ist nur ein weiteres Kapitel.

Es lässt sich für dieses Jahr nicht mehr ändern, aber wie kann denn mal „Druck“ auf diese Entscheider ausgeübt werden? Kann mit Hilfe eurer Kontakte ein offener Brief aufgesetzt werden? Hier auf die Startseite einen Kommentar einpflegen? Andere Medien kontaktieren?

Gespeichert

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 597
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #213 am: 17. April 2019, 12:39:30 »

Zumindest ein anderes Medium hat schon einen treffenden Kommentar veröffentlicht:

https://www.fussifreunde.de/artikel/ein-derartiges-fruehschicht-finale-ist-eine-farce/

Wird in der Verbandsspitze auch garantiert zur Kenntnis genommen. Ist bloß die Frage, ob daraus dann Konsequenzen gezogen werden oder die 30 (tausend) Silberlinge von Volkswagen für die eigene Portokasse wichtiger sind.
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #214 am: 17. April 2019, 12:50:04 »

Auch der Sportbuzzer der Lübecker Nachrichten hat sich damit beschäftigt:

https://www.sportbuzzer.de/artikel/landespokal-finals-am-tag-der-amateure-zum-fruhstuck/

(mit einigen schönen Aussagen von TuS-Sportchef Jan Schönteich: „Der Samstagvormittag ist überhaupt keine zugelassene Zeit für Pflichtspiele im Herrenbereich. Wenn ich zu meinem Verband gehe, und sage, dass ich an einem Samstag um 10.30 Uhr spielen will, fragen die mich doch, ob ich ’was am Helm habe")
« Letzte Änderung: 17. April 2019, 12:50:53 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 597
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #215 am: 17. April 2019, 13:48:45 »

Jan Schönteich: „Der Samstagvormittag ist überhaupt keine zugelassene Zeit für Pflichtspiele im Herrenbereich."

Hmm, wo steht das denn? Und warum ist das so, während Spiele im Morgengrauen sonntags (Paloma, Condor, Wedel) anscheinend kein Problem darstellen?
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.057
  • tschupp tschupp
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #216 am: 17. April 2019, 13:51:33 »

Ich bin ja mal gespannt wie viele Verbandspräsidenten ihre Einladung zum DFB Pokalfinale sausen lassen um an diesem Tag IHR Verbands-Pokalfinale anzugucken... an der Quote könnte man gut messen um was es den Herrschaften (wirklich) geht.
Gespeichert

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 597
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #217 am: 17. April 2019, 14:20:47 »

Ich bin ja mal gespannt wie viele Verbandspräsidenten ihre Einladung zum DFB Pokalfinale sausen lassen um an diesem Tag IHR Verbands-Pokalfinale anzugucken... an der Quote könnte man gut messen um was es den Herrschaften (wirklich) geht.

Also mir wäre ein Verbandspräsident lieber, der für seinen Verband eine vernünftige Anstoßzeit durchsetzt und sich dann vor Anpfiff nach Berlin verkrümelt, als jemand der 10:30 Uhr abnickt und dann erst nach dem Spiel mit genug Zeitpolster nach Berlin fährt.
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #218 am: 17. April 2019, 14:48:29 »

Hmm, wo steht das denn? Und warum ist das so, während Spiele im Morgengrauen sonntags (Paloma, Condor, Wedel) anscheinend kein Problem darstellen?

Ohne Sonntag-Vormittagsspiele wäre der Spielbetrieb von OL bis KK gar nicht durchführbar (Stichwort Platzauslastung).

Und es ist eben ein großer Unterschied, ob es ein Sonn- oder Feiertag, oder ein normaler Werktag (!) ist...!

Mal sehen, wie der HFV reagiert, wenn z.B. Curslack oder Meiendorf (als klassische Samstags-Teams) ihre nächsten Heimspiele gerne am Samstag um 11.00 Uhr ansetzen lassen möchten...
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.100
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #219 am: 17. April 2019, 15:04:26 »

Zitat
Mal sehen, wie der HFV reagiert, wenn z.B. Curslack oder Meiendorf (als klassische Samstags-Teams) ihre nächsten Heimspiele gerne am Samstag um 11.00 Uhr ansetzen lassen möchten...

selbstverständlich wäre dies möglich. hier muss man jan schönteich widersprechen, obwohl er kein helm-gesicht hat...! es gibt keine zeitlichen vorgaben, ausser, dass wochentagsLIGAspiele nicht vor 19.00uhr angepfiffen werden sollen. und selbst der freitagabend wurde ja vor einigen jahren offiziell für den herren-spielbetrieb freigegeben, während man sich früher als gastmannschaft noch weigern konnte. im jugendbereich ist freitagabend nach wie vor nur nach absprache möglich.

btw: in der BZL / nord spielen niendorfer tsv III. um 11.30uhr oder falke um 12.00uhr an samstagen. in der BZL / west spielt roland wedel aktuell am samstagabend um 18.00uhr.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #220 am: 17. April 2019, 15:19:19 »

es gibt keine zeitlichen vorgaben, ausser, dass wochentagsLIGAspiele nicht vor 19.00uhr angepfiffen werden sollen.

Genau. Gestern (16.4.): 18.30 Rugenbergen - Wedel   :P
Und Du hast bei Deinen Beispielen noch Eintracht Fuhlsbüttel vergessen, die spielen um 9.00 Uhr...

Wenn es also keinerlei zeitliche Vorgaben gibt, dann ist ja alles prima.
Hoffentlich macht sich Dassendorf nächste Saison mal den Spaß und lässt die ersten Heimspiele Samstags um 9:00 Uhr ansetzen... ;D 8)


Zurück zum eigentlichen Thema:
Für mich ist die Finalansetzung um 10.30 Uhr ein Frontalangriff auf den Amateurfußball. All die schönen Slogans (Tag der Amateure etc.) können in die Tonne.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.100
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #221 am: 17. April 2019, 16:35:48 »

Zitat
Genau. Gestern (16.4.): 18.30 Rugenbergen - Wedel   :P

ist ja quasi ein "midnightkick" für wedel. die spielen ja unter der woche sogar "freiwillig" um 17.30uhr zu hause...


Zitat
Wenn es also keinerlei zeitliche Vorgaben gibt, dann ist ja alles prima.
Hoffentlich macht sich Dassendorf nächste Saison mal den Spaß und lässt die ersten Heimspiele Samstags um 9:00 Uhr ansetzen... ;D 8)

REWE missfällt das.


Zitat
Frontalangriff auf den Amateurfußball

kann ich nicht erkennen, wenngleich ich natürlich inhaltlich bei dir bin. ein "angriff" ist aber etwas aktives, aber genau das gegenteil ist der fall. passiv respektive obrigkeitshörig und devot ergibt sich der kleine landesverband dem großen DFB, obwohl es so leicht wie nie wäre, einmal (öffentlich) aufzumucken, da die damen und herren in frankfurt so viele steilvorlagen lieferten...!

ich bin immer kritisch mit den verbänden und institutionen aber immer mit sachlicher argumentation, weshalb ich dieses kategorische "wie immer in jenfeld" oder "typisch HFV" usw. ablehne, aber in diesem fall ist ganz offensichtlich, dass man sich hat erpressen lassen und den monetären gaul ins ganz tief ins maul schaute...! dass ausgerechnet VW der geldgeber des ganzen ist, passt dabei perfekt ins bild.


Zitat
Demzufolge haben der Amateurfußball, die Formel E-Rennserie und die ARD einen Kompromiss gefunden, der aus Sicht aller Beteiligten lösungsorientiert ist.

wenn das aus sicht der vier betroffenen verbände "lösungsorientiert" ist, dann herzlichen glückwunsch.

btw: wo finden eigentlich die endspiele des SHFV [ lübeck vs. flensburg ] und des LFVM [ torgelow vs. (wohl) rostock] statt. ist ja auch kein katzensprung bei jeweils ca. 200km entfernung oder wird eine übernachtung vorausgesetzt...?!
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 597
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #222 am: 17. April 2019, 17:42:18 »

Und es ist eben ein großer Unterschied, ob es ein Sonn- oder Feiertag, oder ein normaler Werktag (!) ist...!

Du kannst dich natürlich darauf berufen, dass der Samstag juristisch ein ganz "normaler Werktag" ist. Mit der praktischen Realität hat das allerdings nichts zu tun. Für die allermeisten Leute ist der Samstag komplett frei, und für die übrigen gibt es keinen Unterschied zwischen Samstag Vor- und Nachmittag (Einzelhandel) und Sonntag (Rettungsdienste, Pflegepersonal, etc.) Und selbst früher, als Supermärkte samstags nur bis mittags auf haben durften, hätte kein Kassierer aus Hamburg es bis 13 Uhr zum Anpfiff pünktlich nach Dassendorf geschafft, von umziehen und Warmmachen ganz abgesehen.

Zurück zum eigentlichen Thema:
Für mich ist die Finalansetzung um 10.30 Uhr ein Frontalangriff auf den Amateurfußball. All die schönen Slogans (Tag der Amateure etc.) können in die Tonne.

Klar ist es das. Aber das kann man auch ausreichend begründen ohne sich nichtexistierende Regeln aus dem Ärmel zu ziehen. (Und wenn Dassendorf zukünftig samstags 9:00 Uhr spielen will, trifft das jeden Gegner nur einmal im Jahr, aber die eigenen Spieler alle zwei Wochen. :P )

btw: wo finden eigentlich die endspiele des SHFV [ lübeck vs. flensburg ] und des LFVM [ torgelow vs. (wohl) rostock] statt. ist ja auch kein katzensprung bei jeweils ca. 200km entfernung oder wird eine übernachtung vorausgesetzt...?!

SH spielt nicht um 10:30 Uhr, aber das Spiel findet interessanterweise nicht auf neutralem Platz, sondern in Lübeck statt. MV-Finale findet in Neustrelitz statt.
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.232
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #223 am: 19. April 2019, 20:53:25 »

Halbfinale:
19.04. 19:30 TuS Osdorf (OL) - FC Eintracht 03 Norderstedt (RL)  0:3
1.300 Zuschauer
48.: 0:1 Lüneburg
60.: 0:2 Lüneburg
90.+1: 0:3 Meien
Ende

20.04. 13:00 TuS Dassendorf (OL/TV) - SC Victoria (OL)
« Letzte Änderung: 19. April 2019, 21:19:49 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

alditüte

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 148
Re: Oddset-Pokal 2018/19
« Antwort #224 am: 19. April 2019, 22:25:50 »

Und es ist eben ein großer Unterschied, ob es ein Sonn- oder Feiertag, oder ein normaler Werktag (!) ist...!

Du kannst dich natürlich darauf berufen, dass der Samstag juristisch ein ganz "normaler Werktag" ist. Mit der praktischen Realität hat das allerdings nichts zu tun. Für die allermeisten Leute ist der Samstag komplett frei
Schnelle Google-Suche: 25 % der Deutschen arbeiten regelmäßig am Samstag. 75 % sind nicht „die allermeisten Leute“.
Gespeichert
Die einzigen Techniker beim FC Bayern München sind die Elektriker der Allianz-Arena!
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Oddset-Pokal 2018/19
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!