organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL Hammonia
Ergebnisse
Tabelle

LL Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 02. März 2024, 17:19:19
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Oberliga Hamburg 2022/23

Autor Thema: Oberliga Hamburg 2022/23  (Gelesen 16935 mal)

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.062
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oberliga Hamburg 2022/23
« Antwort #60 am: 21. Mai 2023, 16:07:34 »

Nach jetzigem Stand ergibt sich folgende Rechnung:

RL: kein Absteiger in die OL HH
OL: 19 Teams ./. 4 Absteiger = 15
LL: 3 Aufsteiger in die OL

Sollte der ETV (oder ggf. Altona) in die RL aufsteigen, dürften aus der LL sogar vier (!) Klubs hoch. Schon etwas ungerecht, da laut Statuten ja eigentlich nur die beiden Landesliga-Meister ein Aufstiegsrecht haben. So wird auf Kosten eines Oberligaklubs (nämlich dem Tabellen-16.) die Liga mit Vizemeistern aus der Landesliga aufgefüllt…

Durch den heutigen 2:1-Sieg gegen Hildesheim (Siegtreffer in der 90. Minute!) hat sich Pauli II in der RL gerettet.

Damit steigt HR (Relegationssieger gegen Düneberg) definitiv in die Oberliga auf. Sollte sich der ETV in der Aufstiegsrunde zur RL durchsetzen, rückt der Düneberger SV ebenfalls in die Oberliga auf.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.062
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oberliga Hamburg 2022/23
« Antwort #61 am: 21. Mai 2023, 17:36:46 »

Die Auf-/Abstiegsregelung wurde am Mittwoch ("still und heimlich" - ohne gesonderte Info/PM) auf der HFV-Homepage veröffentlicht:

https://www.hfv.de/wp-content/uploads/2022/07/Auf-und-Abstiegsmodus-Herren-2022-07-27.pdf

Demnach steigen vier (!) Mannschaften aus der Oberliga ab.
Zusätzlich kann sich die Anzahl durch Absteiger aus der Regionalliga erhöhen.
Kann mir das jemand erklären?

Eigentlich "schade", dass Pauli II sich gerettet hat. Hätte gerne die Gesichter beim SV Rugenbergen gesehen... Vor einem Jahr, als ich das gepostet habe, hat sich niemand dafür interessiert (nach dem Motto: "kann ja nicht sein").

Aber gestern beim Spiel Düneberg-HR wurde dem Sieger der Relegation von Seiten des Hamburger Fußball-Verbandes der Aufstieg schon vor dem Anpfiff zugesichert! Das resultiert aus dem o.g. Regelwerk. Wäre Pauli II also abgestiegen, hätte der SVR absteigen müssen! Und aus der LL lässt man dafür nicht aufstiegsberechtigte Klubs hoch...der Verband macht eben, was er will.

https://fussifreunde.de/artikel/mit-der-aufstiegs-zusicherung-vom-verband-hr-freut-sich-auf-eine-richtig-geile-oberliga-saison-saison-egal-wie-die-ausgehen-wird/

Die Krönung dieser ungerechten Regelung: Wenn ETV aufsteigt, darf auch der vierte (!) Landesligist hoch (Düneberg), während aus der OL fünf Klubs rausgeworfen werden... Das hätte sicher wieder einen schönen Sommer vor Gericht gegeben...
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Rolex

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 71
Re: Oberliga Hamburg 2022/23
« Antwort #62 am: 21. Mai 2023, 18:16:12 »

Heftig finde ich auch die Situation in Niedersachsen.  Nach dem letzten Spieltag ist noch nicht klar wieviele Absteiger es gibt. Der letzte sichere Platz kann Platz 10 sein, bei 8 Absteigern! Nur zu Info, auch wenn es Hamburg nicht betrifft.
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.587
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Oberliga Hamburg 2022/23
« Antwort #63 am: 22. Mai 2023, 12:49:53 »

vorab: auch ich finde die "nachrückerregelung" unglücklich, dass zusätzliche aufsteiger (= LL-vize) vor zusätzlichen absteigern (= mehr als als vier regelabsteiger) gehandelt wurrden. ABER:

Zitat
der Verband macht eben, was er will.


ist in diesem fall der falsche vorwurf, weil es ja - wie du richtig schreibst - VOR der saison kommuniziert wurde. aus diesem grund wäre in dieser saison imho ein protest - z.b. von rugenbergen - aussichtslos gewesen.

dass die "nachricht" des sicheren aufstiegs zwischen beiden und nicht etwa vor den relegationsspielen kommuniziert bzw. "zugesichert" wird, erschließt sich mir indes nicht. im übrigen empfinde ich den sonderweg in der LL, dass nicht nach quotientenregelung, sondern mit relegationsspielen total beschissen. was soll der quatsch eigentlich...?

btw: der vierte OL-absteiger in diesem jahr ist ja dem umstand geschuldet, dass die saison 2022/23 mit einer 19er-staffel gespielt werden musste - eine ausserplanmäßige situation nach dem erfolgreichen HUFC-protest, auf die eben reagiert werden musste.

ich persönlich finde vier absteiger jetzt auch nicht übertrieben viel, könnte von mir aus - auch bei der 18er-staffel so bleiben. die 16er-staffeln in der LL/BZL/KL haben auch alle drei absteiger. da stimmt das verhältnis ja nicht. positiver nebeneffekt: die OL ist für viele vereine jedes jahr ab der februar/märz doch ohnehin tot, weil nach oben/unten nichts mehr geht. das niveau im unteren drittel rechtfertigt jetzt auch nicht zwingend, dass verein XY als viertletzter (!) unbedingtt in der OL bleiben müsste. ob die LL-vize jetzt soviel besser sind, sei einmal dahingestellt, vor allem wenn die aufsteiger quasi ihre kompletten kader austauschen wollen/müssen.

zurück zum thema: "zusätzliche absteiger aus der OL HH durch absteiger aus der RL"

Zitat
Demnach steigen vier (!) Mannschaften aus der Oberliga ab.
Zusätzlich kann sich die Anzahl durch Absteiger aus der Regionalliga erhöhen.
Kann mir das jemand erklären?

jedes in die RL aufgestiegene team hat i-wann einmal einen platz in der OL HH frei gemacht. wenn nun ein RL-team aus HH zurück in die OL HH kehrt bzw. absteigt, dann muss dieser platz eben wieder freigeschaufelt werden.

vor allem weil ein RL-absteiger aus HH ja in zukunft immer wahrscheinlicher wird je mehr teams dort mitwirken, plädierte ich - äquivalent zurm HFV-jugendbereich - für eine klare gliederung und auflistung - vor der saison - nach folgendem schema:

Saison 2023/24 - OL HH - Nachrückerregelung:
>>> Sollten zusätzliche Plätze in der Oberliga [ z.B. RL-Aufsteiger, Zurückziehungen, nicht Neu-Meldungen, Aufstiegsverzicht (LL), Insolvenzen ] frei werden, gilt folgende Reihenfolge bis zum Tag der Saisoneröffnung:

1) bestplatzierter zusätzliche Absteiger (= keine Regelabsteiger)
2) bester Vizemeister der LL (= Quotientenregelung)
3) zweitbestplatzierter zusätzlicher Absteiger (= keine Regelabsteiger)
4) zweitbester Vizemeister der LL (= Quotientenregelung)
5) drittbestplatzierter zusätzlicher Absteiger (= keine Regelabsteiger)
6) bester 3. Platz der LL (= Quotientenregelung)
7) viertbestplatzierter zusätzlicher Absteiger (= keine Regelabsteiger)
8] zweitbester 3. Platz der LL (= Quotientenregelung)
9) fünftbestplatzierter zusätzlicher Absteiger (= keine Regelabsteiger)
10) 1. fc quickborn
« Letzte Änderung: 22. Mai 2023, 12:50:19 von WORTSPIELER »
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

dyngott

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 75
Re: Oberliga Hamburg 2022/23
« Antwort #64 am: 24. Mai 2023, 15:26:52 »

10) 1. fc quickborn

Na dann hoffen wir mal, dass Punkt 10) eintrifft ;-)....NICHT ;-)!
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.587
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Oberliga Hamburg 2022/23
« Antwort #65 am: 24. Mai 2023, 15:49:16 »

10) 1. fc quickborn

Na dann hoffen wir mal, dass Punkt 10) eintrifft ;-)....NICHT ;-)!

mutig, dass du weniger als 48h nach dem exorbitanten debakel in meppen schon wieder in der öffentlichkeit sooo große töne spuckst...! #lichtamklappfahrrad
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.062
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Oberliga Hamburg 2022/23
« Antwort #66 am: 24. Mai 2023, 17:42:45 »

… aus diesem grund wäre in dieser saison imho ein protest - z.b. von rugenbergen - aussichtslos gewesen.

Vor Gericht und auf hoher See… Ich denke, SVR hätte gute Chancen gehabt (weil ein Zwangsabstieg ja eben gar nicht notwendig gewesen wäre – siehe nicht aufstiegsberechtigte LL-Klubs).

btw: der vierte OL-absteiger in diesem jahr ist ja dem umstand geschuldet, dass die saison 2022/23 mit einer 19er-staffel gespielt werden musste - eine ausserplanmäßige situation nach dem erfolgreichen HUFC-protest, auf die eben reagiert werden musste.

???  Der vierte OL-Absteiger hätte ja eben gerade NICHT sein müssen. Die OL wäre auch so bequem auf 18 Vereine reduziert worden (wenn nur die beiden LL-Meister aufsteigen).


Und da nun auch noch (ziemlich sicher) der ETV hochgeht, steigen also vier (!) LL-Klubs auf. Kann man gut finden, muss man aber nicht...

Dein Vergleich der Anzahl der Absteiger OL / LL / BL hinkt insofern, weil es nur 19 (bzw. 18) Oberligisten, aber 32 Landesliga- und 64 Bezirksligaklubs gibt.

Dein Vorschlag: 4 OL-Absteiger von 18 = 22,22%
6 LL-Absteiger von 32 = 18,75%
12 BL-Absteiger von 64 = 18,75%

Da stimmt das Verhältnis erst recht nicht.


Ich würde mir künftig eine klare (!) Regelung wünschen:

- OL (18 Vereine) = 3 feste Absteiger
- LL: Beide Meister steigen in die OL auf

So hat man einen Platz "frei" für einen etwaigen RL-Absteiger. Sollten zwei oder mehr aus der RL runterkommen, greift die "Gleitklausel" und die Anzahl der OL-Absteiger erhöht sich entsprechend (aber eben NICHT die Anzahl der Aufsteiger aus der LL). Ausnahme: Aus der OL steigt ein Klub in die RL auf. Dann gibt es einen OL-Absteiger weniger (in jedem Fall aber drei feste Absteiger).

Die aktuelle Regelung war/ist total ungerecht (s.o.: "nicht aufstiegberechtigte" LL-Klubs steigen zu Lasten der OL auf).
« Letzte Änderung: 24. Mai 2023, 17:44:40 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.587
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Oberliga Hamburg 2022/23
« Antwort #67 am: 30. Mai 2023, 18:16:57 »

Zitat
nicht aufstiegsberechtigte LL-Klubs

diese von dir genutzte bezeichnung für die vizemeister der beiden landesligen ist de facto falsch. das steht nirgendwo und wird auch nirgendwo suggeriert. du leitest das einfach vom begriff "regelaufsteiger" (= meister der LL) ab. diese begrifflichkeit bedeutet allerdings "nur", dass man als meister - anders als in den RL - definitiv aufsteigt bzw. aufsteigen muss, aber eben nicht, dass der/die vizemeister nicht ebenfalls aufsteigen könnten. das eine schließt das andere nicht aus.


Zitat
Zusätzlich kann sich die Anzahl durch Absteiger aus der Regionalliga erhöhen.

diese regelung mag dir und anderen nicht passen, aber sie ist relativ deutlich formuliert und - im gegensatz zu vorherigen saisons - VOR der saison kommuniziert: "wenn - dann".


Zitat
Zwangsabstieg

die begrifflichkeit passt imho nicht, da es nur absteiger die nach vorher bekanntem regelwerk gibt bzw. gegeben hätte. allerdings bleibe ich natürlich dabei und gebe dir gerne recht, dass eine mögliche nachrückerregelung dringend getroffen werden sollte, dass jeder zusätzliche absteiger vor einem zusätzlichen aufsteiger gehandelt wird. eine mögliche reihenfolge habe ich ja bereits genannt.


Zitat
Dein Vergleich der Anzahl der Absteiger OL / LL / BL hinkt insofern, weil es nur 19 (bzw. 18) Oberligisten, aber 32 Landesliga- und 64 Bezirksligaklubs gibt.

Dein Vorschlag: 4 OL-Absteiger von 18 = 22,22%
6 LL-Absteiger von 32 = 18,75%
12 BL-Absteiger von 64 = 18,75%

um es mal mit lanz zu sagen: da hast du natürlich einen (prozent-)punkt. bei einer 18er-staffel würde ich dennoch gerne vier absteiger sehen, damit die saison nicht so früh so bedeutungslos für viele vereine im niemandsland wird - und zwar in der OL und in den beiden LL !!!
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Oberliga Hamburg 2022/23
 

Google
Web hafo.de

© 2003- 2024
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!