organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 19. September 2019, 16:35:24
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Einmal BU, immer BU....

Autor Thema: Einmal BU, immer BU....  (Gelesen 88621 mal)

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 600
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #240 am: 17. Februar 2019, 23:07:50 »

Darf ein Spieler über die Bande springen und Zuschauer verprügeln wollen? Eric Cantona hat in England ein Jahr sperre dafür bekommen.

Also das "verprügeln wollen" kommt in dem Video irgendwie ebenfalls nicht so rüber. ::) Eher vielleicht ein zur Rede stellen und der einzige, der leicht handgreiflich wird, ist der BU-Fan.

Davon abgesehen mal wieder festgestellt, warum ich Fupa normalerweise konsequent ignoriere, statt der Aufforderung den Adblocker zu deaktivieren nachzukommen. Der Werbeterror ist ja unerträglich.
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

Barmbeker Fan

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #241 am: 18. Februar 2019, 11:00:42 »

Beleidigungen von Spielern, Trainern, Vereinsvorständen und so weiter kommen in jeder Liga Woche für Woche vor. Ich will das hier nicht tolerieren aber wo kommen wir hin, wenn jede Mannschaft glaubt, deswegen ein Spiel abbrechen zu müssen? Es geht auch überhaupt nicht an, wenn deswegen Spieler über die Absperrung springen und Zuschauer bedrohen. Ich bleibe dabei: Nicht der SR hat das Spiel abgebrochen sondern MSV hat das Spielfeld verlassen. BU kann für das Verhalten eines einzelnen Chaoten nichts. Im Gegenteil, sie haben ihm Stadionverbot erteilt.
Gespeichert

olsen

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 86
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #242 am: 18. Februar 2019, 11:23:36 »

Beleidigungen von Spielern, Trainern, Vereinsvorständen und so weiter kommen in jeder Liga Woche für Woche vor. Ich will das hier nicht tolerieren aber wo kommen wir hin, wenn jede Mannschaft glaubt, deswegen ein Spiel abbrechen zu müssen? Es geht auch überhaupt nicht an, wenn deswegen Spieler über die Absperrung springen und Zuschauer bedrohen. Ich bleibe dabei: Nicht der SR hat das Spiel abgebrochen sondern MSV hat das Spielfeld verlassen. BU kann für das Verhalten eines einzelnen Chaoten nichts. Im Gegenteil, sie haben ihm Stadionverbot erteilt.


Bin kein BU-Sympathisant, aber 100% Zustimmung! Bei 2-0 Führung wäre der MSV niemals vom Platz gegangen, was ein plumper Versuch, den natürlich nicht schönen und nicht zu tolerierenden Zwischenfall für eigene Zwecke zu missbrauchen, Unfairness (bzgl. des Fan-Ausrufes) wird mit Unfairness (Abgang vom Platz, wofür das BU-Team nichts kann) gekontert, für so ein unprofessionelles Verhalten wird man in Top-Unternehmen völlig zurecht gefeuert. BU hat konsequent gehandelt, der MSV wird konsequent am grünen Tisch für sein unsportliches Verhalten bestraft werden und hat sich dadurch sicherlich nicht die größten Sympathien im Abstiegskampf erworben. Ich kann den MSV-Spieler und seine emotionale Reaktion voll verstehen und nehme ihn auch voll aus der Verantwortung für den Spielabbruch aus, aber von 10 erwachsenen Teamkameraden plus Trainer und Ersatzspieler hätte ich eine professionellere und fairere Reaktion erwartet als eine "wir liegen eh 0-2 hinten, lass mal runtergehen, ggf. holen wir so noch 3 Punkte"-Aktion. Da kann man die Schuld auch nicht auf den Fan auf der Tribüne schieben, für den kann kein BU-Spieler was, für einen Abbruch die MSV-Spieler aber schon. Noch mal, ich hätte in einem "regulären" Ligaspiel eher dem MSV die Daumen gedrückt als BU, aber diese Schauspielarie nach dem Zwischenfall des MSV-Teams hat keine Sympathien verdient. 
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.109
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #243 am: 18. Februar 2019, 12:02:36 »

in bin - in abwesenheit bei dem spiel - völlig zwiegespalten bei dem thema, denn einerseits ist der sogenannte "alltagsrassismus" DAS grundübel und somit ein zu sensibles problem, um es einfach zu negieren, aber andererseits ist das (bundesweite) ausmaß - und eine "schwarz-weiß"-diskussion anhand der gestrigen ereignisse weder zielführend noch gerecht. gerade, weil die intention der aussage [ stichwort: trikot oder hautfarbe ] nicht zweifelsfrei zu klären ist und sein wird, bleibt für mich ein fader beigeschmack, ob es 1) berechtigt und notwendig war, den spielabbruch zu provozieren und 2) die berichterstattung nebst imageverlust für BU und den hamburger amateurfußball dem vorfall gerecht wird. ich denke: NEIN. selbstverständlich ist die aussage des "fans" - wo ist eigentlich der datenschutz geblieben, wenn ich den namen des (vermeintlichen) übeltäters überall lesen kann ? - eine vollkatastrophe und wenn sie nur als provokation gemeint war. auch die beleidigenden worte drumherum sind einfach asozial, da bedarf es gar keiner rassistischer erweiterungen, um ein absolutes "nogo" zu sein. da helfen auch keine beschwichtigungen à la "wir sind nicht beim halma" etc. ! mir wird es nie in den schädel gehen, warum sich spieler, trainer, zuschauer & co. als hurensöhne, wichser & co. beschmpfen müssen, um ihren persönlichen frust loszuwerden...

in diesem zusammenhang: eine echte sorge bereitet mir indes viel mehr die nicht-vorhandende empörung der umherstehenden zuschauer. DAS finde ich viel schlimmer. ich kann guten gewissens behaupten, dass ich meinem nebenmann ein paar takte erzählen würde/werde, wenn er neben mir meint, solche aussagen zu tätigen. diese art der zivilcourage fehlt leider den meisten leuten.

zu dem spieler kevin heitbrock [ kopf hoch, keule. so oder so war die aussage nichts persönliches, sondern der ausdruck von schwäche eines einzelnen. ]  kann ich nur sagen, dass ich seine persönliche empörung / aufregung inkl. seiner reaktion verstehen kann. was sich mir aber nicht erschließt, warum der MSV hier "ein zeichen" setzen wollte. der übeltäter war ja ganz offensichtlich identifizierbar, und es war defintiv kein BU-problem - und schon gar nicht eines der BU-mannschaft. somit gibt es nur verlierer. einen sportlichen (MSV), einen unschuldigen (BU), einen menschlichen, vierhundert zuschauer und über 100.000 hamburger amateurfußballer...!


p.s. selbstverständlich MUSS das ergebnis wie bei spielabbruch (3:0) gewertet werden...!
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.298
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #244 am: 18. Februar 2019, 14:59:15 »

https://www.op-online.de/sport/fussball/rassismus-in-oberliga-hamburg-hfv-praesident-fischer-zornig-zr-11776875.html

HFV-Präsident Dirk Fischer: "An beinahe jeder Ecke im Stadion hängen Plakate: Gegen Rassismus, gegen Gewalt! Wenn sich die Vorwürfe als wahr erweisen, muss das Sportgericht mit aller Härte vorgehen"

BU-Ligamanager Volker Brumm: "Für unseren Verein ist das eine höchst unangenehme Sache. Wir sind froh, dass wir Videomaterial hatten, das die Rufe eindeutig belegt." Noch am Sonntagabend sei sich der Vorstand einig gewesen, den pöbelnden Mann aus dem Verein auszuschließen und ihm Stadionverbot zu erteilen. "Wir distanzieren uns von Beleidigungen und Rassismus", sagte Brumm. "Deshalb hoffe ich, dass unser konsequentes Handeln honoriert wird, denn bei BU hat Rassismus keine Chance."
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

huschdiewaldfee

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #245 am: 18. Februar 2019, 16:29:43 »

Nee, nee "BUsenfreunde" - für so blöd, wie Ihr DG in Eurem heutigen Statement darstellt ... https://www.fussifreunde.de/artikel/busenfreunde-kein-rassismus-sondern-ein-intelligenzproblem/ ... halte ich ihn ganz und gar nicht. Selbst mit den Hintergrundinfos, die Ihr zur allgemeinen Farb- und Weltsicht Eures Selfmade-Fanbetreuers liefert, fällt es mir äußerst schwer zu glauben, dass er mit der Pöbelei "Du bist ja ´n Wichser, Du Schwarzer" (vgl. fupa.net) das Trikot des betroffenen Spielers und nicht seine Hautfarbe meinte. Ganz abgesehen von der Frage, warum einige Leute noch immer glauben, dass innerhalb der Stadiontore fast grenzenlos beleidigt und geschmäht werden darf - ob nun rassistisch oder nicht.

Dass Meiendorf vom Platz gegangen ist, halte ich angesichts der Vorgänge für nachvollziehbar. Nicht dass die Pöbelei an sich das zwingend rechtfertigt ... nach der Eskalation aber standen gleich mehrere Spieler des MSV völlig neben sich und waren so aufgebracht, dass sie vor Wut (oder Enttäuschung) zitterten - vereinzelt rollten auch Tränen. Da kann man dann als Team schon mal sagen: Feierabend, das bringt nichts mehr. Wie das Spiel gewertet wird, ist erstmal völlig belanglos - darüber kann man dann Ende Februar - vermutlich leidenschaftlich - streiten.

Unglücklich bin ich mit der schnellen Entscheidung von BU, den Schreihals unmittelbar mit der Höchststrafe zu belegen (Ausschluss & Stadionverbot). Erstens sollte man vor solch einem Schritt mindestens einmal gut schlafen. Und zweitens wäre allen Beteiligten & vor allem der Sache mehr gedient, wenn es zwischen Schreihals und den geschmähten Spielern zu irgendeiner Form von Verständigung kommt (entsprechende Einsicht & Initiative von DG vorausgesetzt). Denn leider lässt sich Rassismus nicht mit Verbot und Härte überwinden, sondern nur mit Herz und Verstand.
« Letzte Änderung: 18. Februar 2019, 16:33:39 von huschdiewaldfee »
Gespeichert

HamburgHammer

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #246 am: 18. Februar 2019, 19:12:32 »

Erstmal ist das für alle Beteiligten und den Hamburger Amateurfussball allgemein eine traurige Angelegenheit. Da kommt keiner als Gewinner raus, leider.
Ich habe die Begründung gelesen, dass der Betroffene angeblich immer die gegnerischen Spieler aufgrund der Trikotfarbe kritisiert/bepöbelt (“Immer der Grüne/Gelbe/Schwarze“).

Wenn das so ist, macht das Sinn ? Schliesslich tragen alle zehn Feldspieler einer Mannschaft das gleiche Trikot. Wenn ich also individuell einen Spieler herauspicken will (weil der zum Beispiel viel foult oder Zeit schindet), dann geht das doch wohl am ehesten über die Trikotnummer oder den Namen.

Wenn ich also als Fan schon einen gegnerischen Spieler beim Schiri “verpetzen“ will, dann nutzt der Hinweis auf Trikotfarbe nicht viel, da brauche ich schon Name oder Nummer.
Diese Entschuldigung wirkt also recht merkwürdig - vorsichtig ausgedrückt.

Ich kann sicherlich jeden Spieler auch als Fan am Spielfeldrand kritisieren, aber bestimmt nicht wegen Trikot- oder Hautfarbe. Wegen unfairer Spielweise oder mangelnder Laufbereitschaft schon.
« Letzte Änderung: 18. Februar 2019, 21:11:57 von HamburgHammer »
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.109
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #247 am: 19. Februar 2019, 17:41:10 »

Zitat
[...] SPIEGEL ONLINE: In diesem Fall ist eine Mannschaft vom Platz gegangen.

Wagner: Und damit wurde ein sehr gutes Zeichen gesetzt, das auch andere Klubs wahrnehmen sollten. Die Mannschaft hat sich nicht nur hinter ihren betroffenen Spieler gestellt, sondern auch Aufmerksamkeit und Sensibilität für das Thema erzeugt. Der Fall in Hamburg kann also als Vorbild dienen.

Quelle:
http://www.spiegel.de/sport/fussball/rassismus-im-amateurfussball-warum-ein-fall-in-hamburg-als-vorbild-dienen-kann-a-1253910.html

was für ein schwachsinn, DAS beispiel als DIE lösung der problematik zu verkaufen...! und was eigentlich, wenn ich als nazi, hurensohn oder sonst wie beleidigt werde, darf ich dann auch vom feld oder passt das dann nicht so ins neue weltbild...?



Zitat
[...] Wagner: Ich hoffe, dass das Verlassen des Platzes für den Meiendorfer SV nicht durch die Regularien sanktioniert wird. Dass das Spiel mit 0:3 Toren und null Punkten gewertet und der Verein für das Einstehen für Werte noch bestraft wird. Das wäre ein fatales Zeichen.

Quelle: http://www.spiegel.de/sport/fussball/rassismus-im-amateurfussball-warum-ein-fall-in-hamburg-als-vorbild-dienen-kann-a-1253910.html

ist doch relativ simpel: die niederlage (0:3) MUSS bestehen bleiben, denn es ging ja um die werte und nicht um die punkte. in anbetracht für den "schuldhaft" verursachten spielabbruch bzw. die "aufgabe" sehen die finanzleistungen des HFV keine klare regelung vor - wie z.b. beim "nicht-antreten" [ € 400,- ] in der OL HH. somit bleiebn nur die kosten für die verhandlung, die als verursacher allerdings wohl eher auf BU übertragen gehören.

btw: mir liegt ein urteil vor, indem der heimverein vom HFV-verbandsgericht "freigesprochen" wurde mit der begründung, dass man als verein NICHT für jeden zuschauer gerade stehen kann. tenor: man kann einen verein nicht bestrafen, wenn ein einzelner "irrer" scheiße baut, sofern alle sonstigen anforderungen (ordnungsdienst etc.) erfüllt wurden...!
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

huschdiewaldfee

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 173
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #248 am: 19. Februar 2019, 20:27:35 »

Angesichts des Vorfalls, seiner Konsequenz(en) und des medialen Hypes darum ist die Wertung des Spiels nun wirklich der unwichtigste Aspekt - zumindest aktuell. Und sie war dem MSV auch hinreichend wumpe, als man am Sonntag das Feld verließ, das konnte jeder aufmerksame Beobachter sehen. Was "triggert" Dich so an der Frage der Wertung??
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.109
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #249 am: 19. Februar 2019, 22:42:10 »

Zitat
Angesichts des Vorfalls, seiner Konsequenz(en) und des medialen Hypes darum ist die Wertung des Spiels nun wirklich der unwichtigste Aspekt - zumindest aktuell. Und sie war dem MSV auch hinreichend wumpe, als man am Sonntag das Feld verließ, das konnte jeder aufmerksame Beobachter sehen. Was "triggert" Dich so an der Frage der Wertung??

auf den trigger muss man erst mal kommen, dass mich die wertung interessierte...!? ich nahm bezug auf den spon-artikel und auf zahlreiche fragen im nationalen wie internationalen netz und/oder somit auch auf die vorwürfe an den MSV, nur wegen des rückstandes vom platz gegangen zu sein...!
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Paltian24

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 90
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.298
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #251 am: 12. März 2019, 15:32:58 »

Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.059
  • tschupp tschupp
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #252 am: 05. Mai 2019, 00:09:42 »

Zitat: Marco Stier (Trainer HSV-Barmbek-Uhlenhorst):
Wir sind viermal frei durch, das war meterweit kein Abseits. Das hat jeder hier im Stadion gesehen. Das hat der Schiri-Assistent hundertprozentig mit Absicht gemacht, der hat die ganze Zeit gegrinst und dann extra die Fahne hochgehoben. Wir haben heute kein schlechtes Spiel gemacht, aber auch kein besonders gutes. Dassendorf hatte ein paar gute Chancen und wir auch. Ein Unentschieden wäre daher gerecht gewesen. Aber die Schiedsrichterleistung war die reinste Katastrophe.


Wie kann eine einzelne Person, innerhalb einer Saison, so viel scheisse reden?

Jede Niederlage hat einen anderen Grund, der Chancengott, der Glücksgott, der Linienrichter, der Schiedsrichter, die Sonne, der Mond, der Stier...???...das wäre mal was! Mit der Truppe bleibt BU weit unter den Möglichkeiten, aber der Trainer erfindet eine Entschuldigung nach der Anderen!! Nix erreicht, aber dicke Fresse und das die ganze Saison schon! Unerträglicher, selbstherrlicher Vollpfosten!
Gespeichert

sergejfaehrlich

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #253 am: 05. Mai 2019, 12:11:57 »

Wie kann eine einzelne Person, innerhalb einer Saison, so viel scheisse reden?

Jede Niederlage hat einen anderen Grund, der Chancengott, der Glücksgott, der Linienrichter, der Schiedsrichter, die Sonne, der Mond, der Stier...???...das wäre mal was! Mit der Truppe bleibt BU weit unter den Möglichkeiten, aber der Trainer erfindet eine Entschuldigung nach der Anderen!! Nix erreicht, aber dicke Fresse und das die ganze Saison schon! Unerträglicher, selbstherrlicher Vollpfosten!
[/quote]

das scheint wohl in seiner natur zu liegen. früher lag es ja auch nie an ihm, dass er kein erfolgreicher profi-fussballer wurde, obwohl "... Heute [sind] Jungs, die mit 18 ein bisschen kicken können, sofort A-Nationalspieler ..." sind.
Gespeichert

Borussia

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Einmal BU, immer BU....
« Antwort #254 am: 05. Mai 2019, 20:02:10 »

Dem kann man nur voll und ganz zustimmen. Habe bei Dasse - BU nichts aber auch gar nichts von BU gegen eine charakterstarke personell arg gebeutelte Dassendorfer Mannschaft gesehen. Hier nun den völlig unauffälligen Schiedsrichter T. Bauer ins Visier zu nehmen, ist ja an Peinlichkeit und Dummheit nicht zu überbieten.
Gespeichert
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Einmal BU, immer BU....
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!