organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse Nord
Tabelle Nord
Ergebnisse Süd
Tabelle Süd

Oberliga HH
Ergebnisse St.1
Tabelle St.1
Ergebnisse St.2
Tabelle St.2

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 23. September 2021, 19:29:16
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Fußball-Lektüre
Seiten: 1 ... 24 25 [26] 27 28 ... 59

Autor Thema: Fußball-Lektüre  (Gelesen 276009 mal)

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.078
  • tschupp tschupp
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #375 am: 09. Januar 2010, 12:42:43 »

aber otzenpunk,

so wie du hier selbstverständlich deine freie meinung äussern darfs, dürfen auch alle vereine ihre eigene politik tragen und verfolgen. was wortspieler meinte ist, dass es positiv verrückte in NRW, bayern etc. gibt die weit mehr bereit sind in ihren provinzialen fussball zu investieren (nicht nur geld, auch zeit nd arbeit) als es die hiesigen tun. das ist kein vorwurf an barthel & co. sondern einfach eine tatsache. du kannst es als einzelner mäzen nicht schaffen, du brauchst ein schlagkräftiges team, aber da kommen sich die profilneurosen meistens in die quere.

ich halte die hh oberliga auch nicht für armselig, jedoch im bundesweiten vergleich für qualitativ schlecht. wir haben hier halt keine einwohnerdichte von 15 mio. das ist ein fakt.

diesen obervogel vom dfb würde ich am liebsten den pinökel abreissen für seine kommentare...

francis albert
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.093
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #376 am: 24. Februar 2010, 17:07:49 »

Als Nicht-Bild-Leser: Was steht denn heute da Wildes drin ("Tatort Fußballplatz")?
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.093
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #377 am: 24. Februar 2010, 17:09:39 »

...der HFV jedenfalls sieht sich zu folgender "Gegendarstellung" veranlasst:


Stellungnahme des HFV zum heutigen Artikel in der Bild Hamburg
       

Mit Entsetzen haben wir den Artikel „Tatort Fußballplatz“, der heute in der Bild Hamburg erschienen ist, gelesen.
Dieser Artikel stellt den Hamburger Amateurfußball in ein völlig falsches Licht. Mit der Überschrift „Bei Jugend- und Amateurspielen ist Gewalt an der Tagesordnung“ suggeriert der Redakteur den Lesern, dass gewalttätige Auseinandersetzungen der Normalfall sind. Das Benutzen von Begriffen wie „Krieg“ und „Gewaltexzesse“ gehört schon gar nicht in diesen Zusammenhang und hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun.

Fakt ist, dass über 99% aller rund 60.000 Spiele im Jahr im Hamburger Amateurfußball problemlos über die Bühne gehen. Da in besagtem Artikel ein Zeitraum von fast zwei Jahren beleuchtet wird, gibt es bei 43 Fällen lediglich in  0,04 % aller Spiele besondere Vorkommnisse. Die Schlussfolgerung des Redakteurs aus dieser Tatsache („Am Wochenende herrscht auf Hamburgs Fußballplätzen Krieg. Spieltag für Spieltag fließen in den unteren Klassen die Fäuste, häufig fließt Blut!“) ist eine unhaltbare Diffamierung derjenigen, die den Sport ausüben und derjenigen, die ihn organisieren.

Millionen von Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich, eine Vielzahl von ihnen in Sportvereinen. Sie fungieren als Trainer oder Schiedsrichter, sorgen für Vereinsheime, Plätze sowie Ausrüstung und erhalten durch ihr unentgeltliches Engagement eine lebendige Vereinsstruktur. Auch Fußball-Klubs können ihrer hohen gesellschaftspolitischen Bedeutung nur dann gerecht werden, wenn die Zukunft des Ehrenamtes erfolgreich gestaltet werden kann. Der Fußball ermöglicht Menschen unterschiedlicher sozialer oder ethnischer Herkunft durch die Leidenschaft zum Sport zusammen zu wachsen, da er anerkanntermaßen die höchste Durchdringungskraft in alle Schichten der Gesellschaft besitzt. Allein in Hamburg engagieren sich ca. 6.000 Personen im Schnitt 5 Stunden pro Woche für den Fußball und damit für das Gemeinwohl. Die großartigen integrativen und sozialen Leistungen dieser aktiven ehrenamtlichen Mitarbeiter werden mit diesem unsachlichen Artikel torpediert.


Zum besseren Verständnis ein Auszug aus einem Interview mit HFV-Präsident Dirk Fischer (erschienen in der HFV-Info 23-09) zu diesem Themenkomplex.

Haben wir auf Hamburgs Fußball-Plätzen ein Gewaltproblem?
HFV-Präsident Dirk Fischer: Diese Frage ist generell mit „Nein“ zu beantworten. Bedauerliche Einzelfälle nehmen wir sehr ernst. Wir handeln sofort und konsequent, damit unser schöner Sport nicht durch das Fehlverhalten Einzelner belastet wird.
Eines möchte ich an dieser Stelle aber auch einmal los werden: Immer noch ist es so, dass weit über  99% aller jährlich ca. 60.000 Spiele auf dem Feld und in der Halle im Hamburger Fußball-Verband problemlos über die Bühne gehen und der Spaß am schönen Fußballsport im Mittelpunkt steht. Trotzdem ist natürlich jede Gewalttätigkeit eine zuviel und wir sind uns der Verantwortung für Mannschaften, Schiedsrichter und Zuschauer bewusst, die einfach „nur“ Fußball spielen und erleben wollen!

Stichwort Gewaltprävention. Wo setzt der HFV da die Schwerpunkte?
Dirk Fischer: Es gibt es eine ganze Reihe von Maßnahmen: Die „Coolness-Tage“ für Jugendliche und jetzt auch für Erwachsene. Hier können sich bestrafte Spieler weiterentwickeln und rehabilitieren. Im Zuge der Prävention werden diese „Coolness-Tage“ mit HFV-Unterstützung auch in den Vereinen durchgeführt, damit erst gar nicht etwas passiert. In der Reihe „HFV vor Ort“ werden verschiedene Schulungsmodelle wie z.B. „Vorbildlich Cool“ angeboten. In den Lehrgängen für Trainer, Betreuer und Schiedsrichter steht immer das Thema Gewaltprävention mit auf dem Lehrplan. Gerade Trainer und Betreuer haben eine besonders wichtige Verantwortung  in der Führung ihrer Mannschaften.

Was gibt es sonst für Möglichkeiten?
Dirk Fischer: Unser Strafenkatalog bietet viele Reaktionsmöglichkeiten. So kann es auch Sperren, Punkteabzug und im schlimmsten Fall sogar den Entzug der Spielerlaubnis für einen Verein geben.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Baddie

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 335
    • Nordkaos Hamburg
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #378 am: 25. Februar 2010, 15:12:01 »

Springer-Presse...  ::)
Gespeichert
*gähn*

Trotsche war bei der EM

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 271
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #379 am: 25. Februar 2010, 17:04:35 »

Dämlicher Beitrag Baddie,

denn auch das Abendblatt (und dazu gehört natürlich auch das Sonderheft für den Amateurfußball welches stets viel Lob bekommt) oder die Welt gehören wie dutzende andere Blätter auch zur Springer-Presse.

"Typisch Bild, keine Ahnung vom Amateurfußball, aber die dicken Enthüllungsgeschichten raushauen", hätte als Beitrag wohl besser gepasst.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.093
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #380 am: 05. März 2010, 15:19:12 »

Am Sonntag lohnt sich  der Kauf der  WELT AM SONNTAG:  Es gibt einen Bericht über den TSV Buchholz 08!
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.093
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #381 am: 07. März 2010, 10:51:29 »

Am Sonntag lohnt sich  der Kauf der  WELT AM SONNTAG:  Es gibt einen Bericht über den TSV Buchholz 08!

Heute im Hamburg-Teil der WamS (Seite 11): Die höflichen Herren von Buchholz 08
Sehr schöner Bericht über die fairen Kicker vom TSV (viermal in Folge Fair-Play-Sieger). Und ein cooles Foto von einem kickenden Trainer... 8) :)


Ein Loblied auf den fairen Umgang miteinander ("der Schiedsrichter hat das Recht, Dinge anders wahrzunehmen"). Interessant aber vor allem auch diese Aussage: "Wir wollen in näherer Zunkunft Hamburger Meister werden" ! Na also!
« Letzte Änderung: 07. März 2010, 10:59:07 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

atze08

  • Gast
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #382 am: 07. März 2010, 15:11:01 »

 ;) Sponsoren meldet Euch,denn der Spielführer spricht vom "ärmlichen Verein",somit kann 08 nie aufsteigen.Hilfe  tut Not,wer wirft den ersten
Rettungsanker? ::)
« Letzte Änderung: 07. März 2010, 23:19:17 von heidefighter »
Gespeichert

kaydy

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 193
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #383 am: 17. März 2010, 15:42:34 »

http://www.zeit.de/sport/fussball/2010-03/schiedsrichter-hamburg-skandal-amateurfussball?page=1

ein durch aus interesanter Bericht über den wichtigsten Mann des Spiels:

"Schiedsrichter im Amateurfußball
Von der Lust am Pfeifen

Der Skandal um sexuelle Belästigung, fragwürdige Karrierewege und dennoch: Was Menschen dieser Tage antreibt, als Schiedsrichter auf den Platz zu treten. Von O. Fritsch"
Gespeichert
Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen (Beckenbauer)

Olli

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #384 am: 22. März 2010, 00:06:57 »

In der März-Ausgabe des berühmten englischen Fanzines (und vor allem - einem der ersten world wide!!!) When Saturday Comes (WSC), erschien ein Bericht über Hamm United.
Hab mir echt verwundert die Augen gerieben, als ich unschuldig wie ne Braut das Heft bei der Presse am Hbf mal durchgeblättert hab. Ob sie nur wegen des Spitznamens über Hamm Utd. berichtet haben....
Frage mich, wie die beim WSC darauf gekommen sind. Any ideas?
Hier der Beweis: http://www.wsc.co.uk/component/page,shop.product_details/flypage,shop.flypage/product_id,159/category_id,8/manufacturer_id,0/option,com_virtuemart/Itemid,67/
Übrigens sollte man sich das Heft hier in Deutschland nicht kaufen, sondern wirklich nur schiedlich firiedlich durchblättern - für das Ding wollen sie um die 7 Euro!!! Wenn, dann in UK kaufen. Denn das Ding lohnt sich wirklich
Früher hatte WSC mal einen Laden am Charing Cross. Leider closed down now
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.093
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #385 am: 30. März 2010, 16:58:01 »

Ist es schon jemanden aufgefallen? Thomas Meggle steht nicht mehr im FH-Impressum....

http://www.fussballhamburg.de/impressum.htm

Nachtigall?
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Bibo

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 399
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #386 am: 31. März 2010, 11:55:04 »

Welche Nachtigall willst Du denn da trapsen hören? Was im Impressum steht ist das eine, was im Handelsregister hinterlegt ist, etwas anderes.

Nur um irgendwelchen Unkenrufen entgegen zu wirken. Nein, fußball HAMBURG ist nicht pleite und wir werden auch weiter erscheinen, alles andere ist totaler Schwachsinn, der aus irgendwelchen dubiosen Kreisen lanciert wird.

Im Übrigen ist die Homepage schon seit Monate so...
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.093
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #387 am: 06. April 2010, 19:31:23 »

Neue Internetseite des Hamburger Fußball-Verbandes

www.hfv.de - eine neue Seite mit alter Adresse. Völlig neu gestylt wurde die Internetseite des Hamburger Fußball-Verbandes. „Die Zugriffszahlen auf unsere Homepage werden immer höher. Die aktuelle Berichterstattung und viele Fotos kommen bei den Benutzern gut an. Jetzt haben wir in Zusammenarbeit mit der Firma MKD in Bad Oldesloe die gesamte Seite noch übersichtlicher und userfreundlicher gestaltet“, meinte der IT-Verantwortliche des HFV, Jörg Timmermann. Unter www.hfv.de finden Sie alles rund um den Fußball in Hamburg. So gibt es wöchentlich die HFV-Info als PDF zum Download. Wer regelmäßige News vom HFV als E-Mail erhalten möchte, kann sich für den E-Mail-Newsletter unter www.hfv.de eintragen. Dazu gibt es alles Wissenswerte aus den Bereichen Spielbetrieb, Ausbildung, Talentförderung, Service, Freizeit- und Breitensport, Soziales und den HFV.

Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.093
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #388 am: 14. April 2010, 11:27:53 »

Neben  "Kevin H." ist in dem Artikel auch noch "Konstantin F." genannt...gab es da nicht mal einen Spieler (Constantin F.), der vor ca. 4-5 Jahren noch bei Altona, Lurup, Cordi und Vicky kickte (und zu der Zeit wohl auch im Knast saß)?!!


http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1456872/Die-Hamburger-Kokain-Bande-Ein-Ex-Fussball-Profi-gehoert-dazu.html
« Letzte Änderung: 14. April 2010, 12:02:38 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.093
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: Fußball-Lektüre
« Antwort #389 am: 13. Mai 2010, 19:13:06 »

Morgen - am 14. Mai 2010 - erscheint die neue Ausgabe No. 15 des Fußballmagazins nordvier!

Zum Inhalt des Heftes: Die neue Ausgabe wird nach Hamburg zu Cordi schauen. Wie sieht es ein Jahr nach Verlassen des Gehölz' bei den Rot-Schwarzen aus?  Hinweis: Cordi auf der Titelseite !

www.nordvier.de


Außerdem im Heft: Blick auf einige Mannschaften, die um die Relegation zur eingleisigen Oberliga Niedersachsen kämpfen, auf den krisengeschüttelten FC Bremerhaven und vieles mehr. Zudem liegt dem Heft die 24-seitigen FussiFreunde bei.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).
Seiten: 1 ... 24 25 [26] 27 28 ... 59
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 Fußball-Lektüre
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2021
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!