organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 31. Mai 2020, 22:23:32
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....

Autor Thema: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....  (Gelesen 474591 mal)

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.220
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1545 am: 30. April 2019, 17:56:20 »

Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.690
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1546 am: 27. Juni 2019, 12:42:21 »

Nach 21 Jahren (!) als Vorsitzender des Verbandsgerichts (von 1998-2019) ist

Thomas Zeißing (70) von der SV Halstenbek-Rellingen

(mit manch unbequemen Urteil Richtung SpA - erinnert sei bspw. an das Futsal-Urteil) nicht mehr im Amt.

Neuer Verbandsgerichtsvorsitzender ist Rechtsanwalt Carsten Chrubassik, der auf dem HFV-Verbandstag am 17. Juni gewählt wurde. Neuerung: Ab sofort ist der Verbandsgerichtsvorsitzende nicht mehr Mitglied im HFV-Präsidium (da dieses Gremium im Zuge einer Strukturreform verkleinert wurde).

Zeißing wurde für seine Verdienste zum Ehrenmitglied des HFV ernannt (außerdem noch Wilfried Diekert, Uwe Herzberg und Christian Pothe).

http://www.hfv.mhd-druck.de/2019-25/#p=1
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.690
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1547 am: 29. Juli 2019, 09:41:43 »

Samstag, 20.07.:
14:00 (3) FC Hamburg (KK)  - (3) SV Vahdet Hamburg (KK)  Abbruch (w/Bedrohung SR)

Der Schiedsrichter brach die Partie beim Stand von 2:2 in der 90. Minute ab: "Ich wurde von den Gästespielern bedroht und als Nazi beschimpft". Der Platzwart rief die Polizei, die mit vier Streifenwagen anrückte....

Laut Hamburger Abendblatt hat der HFV den SV Vahdet vorläufig vom Spielbetrieb suspendiert (das Punktspiel in der KK3 am WE gegen Willinghusen wurde daher auch "abgesetzt"). Die Verhandlung vorm Sportgericht soll am Mittwoch stattfinden.
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.690
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1548 am: 12. September 2019, 16:26:21 »

TSV Gülzow - gefühlt der achte Abbruch (zuletzt im Pokal gegen HT16) in den letzten 12 Monaten:

https://www.mopo.de/im-norden/kreis-herzogtum-lauenburg/rassismus-skandal-in-der-kreisliga-fans-stuermen-platz---dann-zueckt-einer-ein-messer-33095922?originalReferrer=&originalReferrer=

Urteil:

- das Spiel wird mit 0:3 Toren und 0 Punkten gegen beide (!) Vereine gewertet (TSV Gülzow und TuS Aumühle II)

- 1.500 Euro Strafe für Gülzow

- 350 Euro Strafe für Aumühle

- Gülzow muss ein "Sicherheitskonzept" vorlegen...bis dahin sind alle Heimspiele in der KK2 abgesetzt
« Letzte Änderung: 12. September 2019, 16:30:32 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Paltian24

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.690
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1550 am: 06. Januar 2020, 15:01:51 »

p.s. den ticker bei fussball.de macht nicht zwangsläufig ein (ehrenamtlicher) vereinsvertreter, sondern kann auch von fans verfasst werden, die wegen akkumangel & co. auch mal abrupt enden und/oder schnell mal "keine lust" mehr haben, wenn die ergebnisse nicht mehr stimmen.

dass die OL-teams - nach vorgabe des DFB und somit auch des HFV - natürlich angehalten sind, offizielle ticker zu liefern, die lt. HFV-ausspracheabend "anpfiff, abpfiff sowie halbzeit- und endergebnis" bieten müssen, bleibt davon natürlich unbenommen.

Wie erwartet, hat der Verband jetzt eine neue Einnahmequelle: Für jedes OL-Spiel, das der Heimverein NICHT bei fussball.de (DFBnet Liveticker) tickert, wird der Verein gem. § 14 (3) RuVO mit 20,00 Euro zur Kasse gebeten, zzgl. "Kosten des Verfahrens" = weitere 10,00 Euro.

Also mal eben 30,00 Euro. Nette Zusatzeinnahme (neben den Werbeeinnahmen bei fussball.de für die deutlich erhöhten Klickzahlen durch die zwangsweise vorgeschriebene Nutzung....).

Es wird weiter fleißig abkassiert!  Die "Live-Ticker-Dauer-Verweigerer" Concordia (6x 20 €), Curslack (5x 20 €) und Vicky (6x 20 €) haben aktuell wieder nette "Gebühren-Bescheide" bekommen.

Hoffentlich geht damit mal jemand vor ein ordentliches Gericht (Cordi wollte es m.E. darauf ankommen lassen?)... Kann mir nach wie vor nicht vorstellen, mit welcher Rechtsgrundlage dieses Strafgeld erhoben wird. "fussball.de" ist schließlich ein kommerzieller Anbieter. M.E. kann man die Vereine nicht zwingen, dort zu tickern.

Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Paltian24

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1551 am: 07. Januar 2020, 09:26:48 »

Mir wäre viel lieber, damit gänge ein Verein mal auf die Mitgliederversammlung.

In einem Verein (auch der HFV ist einer, Mtglieder sind die Vereine) klärt mal so eine Frage auf der Mitgliederversammlung. Wenn niemand oder keine Mehrheit der Vereine etwas gegen die Praxis des HFV hat, sollte nicht ein Amtsrichter den demokratischen Willensbildungsprozess ersetzen.

Wie würde wohl ein "normales" Mitglied in einem "normalen" Sportverein dastehen, der Pinkte, die ihm nicht passen, juristisch und nicht über die Migliederversammlung klären würde?
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.690
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1552 am: 07. Januar 2020, 10:00:03 »

Du meinst also, der Einführung des "Zwangsgeldes" für den Live-Ticker ging ein demokratischer Prozess voraus? Auf welcher Versammlung hat der HFV denn die Vereine (Mitglieder) befragt und darüber abstimmen lassen?

« Letzte Änderung: 07. Januar 2020, 10:02:08 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Paltian24

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1553 am: 07. Januar 2020, 10:52:20 »

Wenn dem nicht so war dürfte es ja um so einfacher sein, darüber ein Meinungsbild der Vereine herzustellen.

Mir geht es da mehr um das Prinzip. Wenn ein Vorstand etwas macht was Mitgliedern nicht gefällt muß dch die erste Ebene die Mitgliederversammlung sein.

Vereine machen schnell HFV-Bashing. Wenn es zum Schwur kommt sind viele Kritiker oft nicht mehr zu sehen.

Vielleicht billigt ja die Mehrheit sogar dieses Vorgehen? Ansonsten wäre es ja schnell vom Tisch.
Gespeichert

neugieriger

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1554 am: 07. Januar 2020, 10:58:51 »

Zuständig für "Fussball.de" ist der DFB als quasi Eigentümer. Der HFV ist nur ausführendes Organ in seinem Bereich.
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.690
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1555 am: 07. Januar 2020, 14:59:57 »

Zuständig für "Fussball.de" ist der DFB als quasi Eigentümer. Der HFV ist nur ausführendes Organ in seinem Bereich.

Korrekt.  Es gibt eine "Vorgabe" vom DFB, dass in der 5. Liga getickert werden muss (Anpfiff, Halbzeit, Abpfiff und Torschützen). Vor 2 Jahren wurde dies den OL-Vereinen auf dem Aussprachabend "mitgeteilt" (keine Spur von Demokratie/Abstimmung).

Ich bleibe dabei: Wie kann der "selbstherrliche" DFB (mit dem HFV als Erfülllungsgehilfen) es einfach zur Pflicht machen, bei einem kommerziellen Anbieter (nicht anderes ist fussball.de, die nehmen mit vielen Klicks ordentlich Werbung ein) tickern zu müssen?  Und dies dann bei Verzug auch noch unter Strafe zu stellen?

Wenn das alles "so einfach" ist: Warum macht der DFB es dann nicht gleich für alle Vereine (bundesweit, alle Ligen, bis runter zur KKB) zur Vorgabe/Pflicht?! Gibt nochmal 2 Mio Klicks pro Monat mehr...

Und wer legt die Höhe der Strafe (willkürlich) fest? Warum 20 € (pro Spiel)? Wieso nicht gleich 50 €? Ist ja alles ganz undemokratisch einfach...


----> Deswegen meine leise Hoffnung, dass damit mal jemand vor ein Zivilgericht geht (und die Rückzahlung der kassierten Gelder fordert). 


BTW: Wurden nicht die Spielerpässe abgeschafft und deswegen die Vereine verpflichtet, ein Foto des Spielers zu hinterlegen? Da kümmert sich aber niemand drum...
« Letzte Änderung: 07. Januar 2020, 15:07:12 von eilbek-andi »
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.220
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1556 am: 07. Januar 2020, 16:58:32 »

der liveticker in der 5. liga ist teil des DFB-masterplans, den der HFV - und alle anderen landesverbände - zu erfüllen haben. hier geht es bei der verteilung der fördermittel um die erfüllung zu bestimmten prozentsätzen. je weniger "grüne häckchen" der HFV hier setzen kann desto größer die gefahr, weniger geld vom DFB zu erhalten. bekanntestes beispiel: einführung der futsalligen im junioren- und seniorenbereich. der HFV argumentiert (fast) immer damit, dass man zu klein und unbedeutend sei, sich gegen etwaige vorgaben des DFB zu wehren, hat hierbei inhaltlich sicher recht, aber zeigt eben auch viel zu selten rückgrat für seine mitglieder. selbige schaffen es aber eben auch viel zu selten, die HFV-verbandstage mit leben zu füllen und hier das stimmrecht sinnvoll zu nutzen und/oder vorab bereits entsprechende anträge zu stellen.

btw: jedes jahr werden zu beginn der saison die HFV-durchführungebestimmungen

Zitat
10. Rahmenrichtlinien für die Oberliga Hamburg der Herren

[...]
Die Vereine der Oberliga Hamburg sind verpflichtet den DFBnet Liveticker (Heimticker mit Vereinskennung) zu nutzen. Es sind mindestens Anpfiff, Halbzeitpfiff, Abpfiff, Torschützen und korrektes Ergebnis zu tickern.

und HFV-finanzleistungen [ @eilbek-andi: das legt das HFV-präsdium in absprache mit der geschäftsstelle respektive geschäftsführung fest. ] veröffentlicht. in letzteren tauchen verwarngelder für den verpassten liveticker gar nicht auf. wäre es eine sogenannte "ordnungsstrafe" müssten die beträge bei wiederholung sogar verdoppelt werden. somit stellt der HFV diese strafen ohne grundlage aus.

wie in allen anderen bereichen hat jeder verein die möglichkeit binnen sieben tagen "beschwerde" einzulegen. das gilt im übrigen auch für die jährliche veröffentlichung der HFV-durchführungsbestimmungen.



p.s. bereits heute sind die landesligisten angehalten ("sollen"), einen liveticker zu führen. hier wird es sicherlich ab 2020/21 eine verpflichtung geben...?!

Zitat
11. Richtlinien für die Landesligen der Herren
 
- Die Vereine der Landesligen Hamburg sollen [ anm. des WORTSPIELERS: NICHT müssen ] den DFBnet Liveticker (Heimticker mit Vereinskennung) nutzen. Es sind mindestens Anpfiff, Halbzeitpfiff, Abpfiff, Torschützen und korrektes Ergebnis zu tickern.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.690
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1557 am: 07. Januar 2020, 17:16:35 »

Danke für die Infos! Der DFB und sein "Masterplan" (#DieMannschaft)... :P

...in letzteren tauchen verwarngelder für den verpassten liveticker gar nicht auf. wäre es eine sogenannte "ordnungsstrafe" müssten die beträge bei wiederholung sogar verdoppelt werden. somit stellt der HFV diese strafen ohne grundlage aus.

Das habe ich mir ehrlich gesagt auch schon gedacht. Unfassbar...
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.076
  • tschupp tschupp
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1558 am: 08. Januar 2020, 13:15:26 »

Aber lasst uns dass doch auch einmal von der anderen Seite (nicht die rechtliche) betrachten:

Wir alle wollen mehr Aufmerksamkeit für den Amateurfußball, da gehört es halt auch dazu, dass ich Interessierten eine gewisse Informationsmöglichkeit gebe. ich selber gucke auch häufig die Zwischenstände via fussball.de und ärgere mich, wenn ein verein nicht postet.

Es ist ja nun kein Hexenwerk und auch kein wirklich unzumutbarer Aufwand, so dass ich dass ich die Verweigerer nicht verstehen kann. Vielleicht sollte man mit CN, Cordi und Vicky noch ienmal sprechen ob sie es nicht einfach doch machen können. Es langt doch wenn ein Verein pro Spiel tickert. ich denke, wir sollten das ganze auch nicht zu heiß kochen...
Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.220
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #1559 am: 08. Januar 2020, 15:07:26 »

Zitat
Wir alle wollen mehr Aufmerksamkeit für den Amateurfußball, da gehört es halt auch dazu, dass ich Interessierten eine gewisse Informationsmöglichkeit gebe. ich selber gucke auch häufig die Zwischenstände via fussball.de und ärgere mich, wenn ein verein nicht postet.

sorry, sehe ich komplett anders. die verpflichtung, das ergebnis unmittelbar nach spielende einzupflegen, halte ich für sehr richtig und wichtig, auch wenn ich noch aus der generation "HFV-info" komme, wo man früher nach ca. 4-6 wochen nach dem spieltag die aktuellen/offiziellen ergebnisse übermittelt bekam - per post. ansonsten hat man/jan natürlich auf die tageszeitungen zurückgegriffen.

aber: deine "aufmerksamkeit für den amateurfußball" im netz auf der offiziellen plattform bringt ausser dem DFB [ #klicks ] doch gar nichts. die leute sollen ihren verein nicht zu hause auf der couch gucken, während sie liverpool vs. chelsea streamen oder an osnabrück vs. HSV ersticken, sondern sie sollen raus auffen platz und amateurfussi vor ort erleben. bier. wurst. schnaggen. punkt.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2020
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!