organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 20. Oktober 2019, 08:30:59
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 104

Autor Thema: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....  (Gelesen 453256 mal)

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.119
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #135 am: 05. November 2009, 11:54:28 »

Zitat
Vielleicht war aber auch die Situation aus dem einen oder anderen Blickwinkel doch nicht so eindeutig, wie sie sich letztendlich im kollektiven Gedächtnis der Zuschauer (und am Ende auch des Schiedsrichters) manifestiert hat.


@otzenpunkt

ich könnte so ungefähr jedes wort von dir zu diesem thema / in diesem thread unterschreiben.

und nach wie vor ist für mich nicht nachvollziehbar, dass die einschränkung "ich könnte mich geirrt haben" reicht, ein spiel zu wiederholen.

obwohl es mich eigentlich nicht interessieren müsste, würde ich gerne selbst dabeigewesen sein, um die wahren abläufe gesehen zu haben.
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Braun

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 119
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #136 am: 05. November 2009, 12:31:02 »

Nachdem ich am 8.Oktober auf das Phantomtor von Thomas Hellmer hingewiesen habe, wonach ein Wiederholungsspiel trotz Tatsachenentscheidung des Schiris vom DFB angesetzt wurde, meinten die " Spezialisten " dieses Forums, dies träfe für Meiendorf nicht zu.

Nach der ersten gescheiterten Verhandlungsrunde haben Jens Malcharczik und ich uns in der Gaststätte Schneehuhn zusammengesetzt und beschlossen,  in die nächste Instanz zu ziehen. Das sind wir den Fans des Meiendorfer SV's schuldig. Gerechtigkeit sollte her.

Jens sein Job waren neue Beweise bzw. Photos des Spiels zu sichten, mein Job war es die 200 Euro Verhandlungsgebühr zu beschaffen.

Also stellte ich mich vorm  Heimspiel gegen den SC Condor neben das Kassenhäuschen und sammelte 230 Euro ein. 30Euro gingen als Spende an den Tierpark Hagenbeck.

Jens zog als Joker Harry Gigar und der Prozess wurde, ohne Kosten für den Verein, gewonnen. Jetzt freuen wir uns über zusätzliche Einnahmen aus dem Wiederholungsspiel.

Hierbei muß klar erwähnt werden, das Harry Gigar nicht gegen die Schiris ausgesagt hat, sondern mit seiner Aussage die gesamte Zunft wieder ins rechte Licht gerückt hat.

Jeder wußte von der Falschaussage des Herrn Glischinski.
Die Beratung für Herrn Glischinski vor der ersten Verhandlung, durch einen EX-Bundesliga Schiri, ging klar nach hinten los.

Folgende Fragen wirft es auf:
- Warum erst die Lüge ?
- Warum ist der Spielbericht verschwunden ?
- Warum wird Herr Glischinski z.Zt. nur in Schleswig-Holstein eingesetzt ?
- Warum trugen die betroffenen Bergedorfer Spieler nicht zur Klärung vor Ort bei ?
- Wieso erschienen die zwei Linienrichter zur zweiten Verhandlung nicht ?

Ich lehne mich mit Genugtuung zurück und verfolge hier die Beiträge der " möchtegern Spezialisten ".

Immer schön schreiben, so wie z.B. Eilbek-Andi, und wenn es die ganze Nacht ist.

Selten so gelacht. Gruß



Gespeichert

tisch

  • Regionalliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 318
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #137 am: 05. November 2009, 12:47:42 »

aber dann bitte die gesamten 230 EUR an den Tierpark überweisen..so war es doch abgemacht, oder ?
Ansonsten halte ich es mit Quagga und Pipi, Wortspieler, dem Punk und wie sie alle heißen und wundere mich nur noch...

Gespeichert
85live - die ELSTERNPOST
News, Meinungen, Umfragen, Interviews - der Elstern-Blog im Internet:
http://85live.blogspot.de

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.119
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #138 am: 05. November 2009, 12:53:05 »

Zitat
Gerechtigkeit sollte her.


ich sehe dies als herausforderung, dich/euch zum gegebenen anlass daran zu erinnern. heuchler.


Zitat
Jens sein Job waren neue Beweise bzw. Photos des Spiels zu sichten, mein Job war es die 200 Euro Verhandlungsgebühr zu beschaffen.

Also stellte ich mich vorm  Heimspiel gegen den SC Condor neben das Kassenhäuschen und sammelte 230 Euro ein. 30Euro gingen als Spende an den Tierpark Hagenbeck.

Jens zog als Joker Harry Gigar und der Prozess wurde, ohne Kosten für den Verein, gewonnen. Jetzt freuen wir uns über zusätzliche Einnahmen aus dem Wiederholungsspiel.


mmmh, ihr wollt doch wohl nicht € 200,- nach dem gewinn der verhandlung einfach für euch behalten, oder?


Zitat
Ich lehne mich mit Genugtuung zurück und verfolge hier die Beiträge der " möchtegern Spezialisten ".


ich dachte, es ging um gerechtigkeit und nicht um genugtuung? uuups, da ist sie ja schon, die erste erinnerung.
« Letzte Änderung: 05. November 2009, 12:54:04 von WORTSPIELER »
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Braun

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 119
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #139 am: 05. November 2009, 13:28:20 »

Moin!

Die Genugtuung bezieht sich auf das Kopfschütteln der hier schreibenden " Spezialisten ", als ich am 8.Oktober in diesem Forum das Wort Wiederholungsspiel erwähnte.

Nun ist es da!!!!!!!

Noch sind die 200 Euro nicht zurückgekehrt.

Das Geld wird nicht gespendet, sondern damit wird eher auf den Sieg am grünen Tisch angestoßen. (Freibier etc. im Stadion)

Gruß
Gespeichert

Buffinho

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 121
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #140 am: 05. November 2009, 13:37:37 »


Ich schlage vor, dass der MSV die restlichen zweihundert Euro ggf auch noch die Einnahmen aus dem Wiederholungsspiel dafür einsetzt, dass es weitere Wiederholungsspiele gibt. Da der Regelverstoß ja auch Rote Karten nach sich gezogen hat, die ohne diesen ominösen Regelverstoß ja nicht stattgefunden hätten.

Gespeichert

Olli

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #141 am: 05. November 2009, 13:39:29 »

Aus meiner Sicht ist das ein großer Schlag ins Gesicht für den Fussball. Jedes Wochenende gibt es quer durch die Ligen der Welt Schiedsrichterfehlentscheidungen. Seit den 1840er Jahren, also seit es Fussball gibt, gehören Schiri-Fehler unweigerlich dazu. Nun werden Tatsachenentscheidungen, und das war die strittige Szene ohen Zweifel (was war es sonst?), dazu missbraucht, Spielwiederholungen vor Gericht zu erzwingen. Der Verlierer ist ohne Zweifel der Fussball!
Vergessen sollte man nicht, dass Bergedorf vor der dem strittigen Tor schon 2:1 in Führung lag, das Spiel im Griff hatte.
Dazu kommen die MSV-Spielertumulte (viele Meiendorfer hätten vom Platz fliegen müssen) und die unglaublich unfair abgelaufene Pressekonferenz, die Rufmord-Kampagne gegen v.G.. Für mich ist hier der Meiendorfer SV die UNSPORTLICHKEIT in Person.
Und dann noch mit den Mehreinnahmen vom Wiederholungsspiel zu prahlen ist der Gipfel und respektlos gegenüber dem zahlenden Publikum.
Eigentlich sollte man als fair eingstellter Fussballfan das Wiederholungsspiel boykottieren!!!!!
Gespeichert

Matthias

  • 2. Bundesliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.133
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #142 am: 05. November 2009, 14:29:27 »

Vergessen sollte man nicht, dass Bergedorf vor der dem strittigen Tor schon 2:1 in Führung lag...

Doch, das vergisst man besser... Ansonsten könnte einem ja dämmern, dass der glorreiche "Sieg der Gerechtigkeit", wie der MSV ihn feiert, doch kaum was anderes als Unsportlichkeit ist. Zumindest aber, dass man an den Schiedsrichter ein Maß anlegt, dass für eigene Fehllesitungen nicht gilt.
Gespeichert

Bastrup

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #143 am: 05. November 2009, 15:40:05 »

beeindrucken würde mich meindorf höchstens noch, wenn die einnahmen vom wiederholungsspiel an hagenbeck oder sonstwas wohltätiges gespendet werden. sich damit zu brüsten, nun auch noch die einnahmen vom wiederholungsspiel zu erhalten und die 200 € zum saufen zu verwenden rückt diesen verein und seine offiziellen in ein spitzen licht...ach ne, gibts ja nicht an der b75!  ;D
Gespeichert

ersiees

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 49
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #144 am: 05. November 2009, 19:00:16 »

Ich will das Urteil hier nicht weiter kommentieren. Ich halte es aber für falsch, den Schiedsrichter hier als "Schuldigen" darzustellen.
Es ist leider weit verbreitet, dass der Spieler, der "betrügt" bei Erfolg im Anschluss als "clever" betitelt wird. Der Schiedsrichter hingegen ist der Dumme, weil er darauf reingefallen ist.
Der Spieler, der diese Situation heraufbeschworen hat, ist der Auslöser der gesamten Situation. Das sollte man sich stets vor Augen führen.
Aus meiner "Dackelperspektive" halte ich, ohne selber anwesend gewesen zu sein, die Geschehnisse von der B75 für eine Tatsachenentscheidung. Aber das Gericht hat anders entschieden. Das ist nun so und damit sollte man leben.
Bleibt abzuwarten, welche Vereine in Zukunft gegen jede noch so unwichtige Entscheidung Protest einlegen. Muss ja auch nicht schlecht sein, denn so kommt Geld in die Kassen.
Jetzt, wo das letzte Urteil gesprochen ist, sollten sich aus meiner Sicht alle (!) Beteiligten nochmal hinterfragen, ob ihr Verhalten stets überall in Ordnung war. Davon nehme ich zwar den Schiedsrichter nicht aus, aber der hat sicherlich schon genug Gedanken bewegt. Der Spieler und die Offiziellen sollten sich aber auch hinterfragen. Ich denke allerdings, dass das keiner tun wird. Leider.
Gespeichert

ersiees

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 49
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #145 am: 05. November 2009, 19:05:33 »

Übrigens ist es spannend, dass ein Schiedsrichterbetreuer Gespräche aus der Schiedsrichterkabine vor Gericht weiter gibt.
Gespeichert

Olli

  • Landesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #146 am: 05. November 2009, 22:35:51 »

Das schreibt die BZ: http://www.bergedorfer-zeitung.de/sport/lokalsport/article50591/Partie_beim_MSV_wird_neu_angesetzt.html

Eines vorweg genommen: Die Elster akzeptieren das Urteil
Gespeichert

hawk

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 202
  • Ich liebe Wilma!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #147 am: 06. November 2009, 08:51:40 »

Dieses haarsträubende Urteil zeigt jetzt endlich einer breiten Öffentlichkeit, wie von diesem Gremium das Recht gebogen und gezogen wird, wenn eine bestimmte Entscheidung herbeigeführt werden soll!

In den bisherigen Fällen waren die Sachverhalte leider so komplex, daß das allgemeine Kopfschütteln nur bei Insidern ausgelöst wurde!

Das Sportgericht, wo Woche für Woche -zig Urteile über die Schattenseiten des Fußballs gefällt werde müssen, muß sich doch einfach vera..... fühlen!  Vielleicht würde ein kollektiver Rücktritt den ein oder anderen HFV-Verantwortlichen mal wachrütteln!
Gespeichert

atze08

  • Gast
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #148 am: 06. November 2009, 09:18:19 »

Schade ,Fairplay und Ehrlichkeit der Spieler wären auch nicht schlecht gewesen.Nicht nur der Schiri hat Schuld.
« Letzte Änderung: 06. November 2009, 09:44:05 von katze »
Gespeichert

IM_Keule

  • Kreisklasse
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #149 am: 06. November 2009, 23:05:58 »

nun habe ich mich so lange zurück gehalten, um letztendlich meine „weisheiten“ unter das geschätzte fussi-publikum zu bringen.

bevor ich mich zur sache äußere, sei angemerkt, dass ich teil der „gerichtsbarkeit“ des HFV bin.

Um dem, der nicht regelmäßig teilnehmer an verhandlungen des HFV ist, auf den realen stand der  abläufe zu bringen, sei vorab bemerkt, dass das „gesprochene wort“ gilt. das bedeutet, dass alles, was im vorwege irgendwo zu papier oder als datei niedergeschrieben wurde, maximal als hinweis verwertet wird.

Nach allem, was ich bisher gelesen habe (ich war nicht persönlich beim spiel anwesend – ein kumpel allerdings), ist es unbestritten, dass ein spieler von b85 regelwidrig einen ball gespielt hat, bevor ein msv spieler den freistoss regelkonform ausgefuehrt hatte.

diesen umstand hat der sr nicht zweifelsfrei erkannt und nicht regelkonform entschieden.

so weit – so schlecht. wer ist also verursacher dieses dilemmas? wohl niemand anderes als der spieler von b85. es ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar, dass dieser spieler von b85 sein „eigenartiges“ verhalten gegenüber dem sr nicht eingestanden hat. darüber hinaus hat nach meiner kenntnis vor dem sportgericht und dem verbandsgericht der trainer (herr nitschke) und der kapitän von b85 die „korrekte“ ausführung des freisstosses bestätigt.

wenn mir jetzt einer mit „professionellem“ verhalten des b85 spielers kommt, sage ich sofort und ohne umschweife eine plötzliche übelkeit mit anschließendem erbrechen meinerseits zu. wir sprechen hier über die oberliga hamburg - oder nicht?! und wo ist professionalität in dieser klasse zu vermuten?!

kommen wir nun zu den beteiligten:
1.)   msv – mit sicherheit einer der vereine, die unbedingt aus finanziellen aspekten in die regionalliga streben (oder was?) und nun an den finanziellen vorteilen der spielneuansetzung partizipieren wollen (was ist mit der spende an hagenbeck?)
2.)   b85 – fairness gegenüber den beteiligten? zunächst den spielern des msv gegenüber! wie wollt ihr „sportskameraden“ eigentlich den msv-spielern oder dem sr im nächsten spiel begegnen?
3.)   sr – eigentlich die „ärmste“ sau in dieser schmiere! zunächst nicht im bilde – dann von mm falsch beraten – und von b85 vollkommen im stich gelassen  - schlussendlich vom msv ohne wirkliche not  aber auch reichlich unter druck gesetzt.

wie mein bruder im geiste „wortspieler“ schon sagte: „wird doch mal interessant zu sehen, wie der dfb das ganze bewerten wird.

um es noch einmal ganz deutlich zu sagen: b85 hätte es in der hand gehabt, aus einer skurilen situation eine anekdote zu machen.

was es wurde, entscheidet ihr!
Gespeichert
Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 104
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!