organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
organic-making
hafo.de
hafo.de



Gefällt euch unsere Arbeit?
Unterstützt uns!
Weitere Info
Home

Regionalliga Nord
Ergebnisse
Tabelle

Oberliga HH
Ergebnisse
Tabelle

LL-Hammonia
Ergebnisse
Tabelle
LL-Hansa
Ergebnisse
Tabelle

Forum
Live
Interview
Tippspiel
Sprüche
Newsarchiv
Tabellenarchiv

Kontakt & Infos
Datenschutz
Redakteur werden
Unterstützen
Sponsoren
Links

Zurück

www.hafo.de

  • 19. Oktober 2019, 22:17:01
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
Seiten: 1 ... 59 60 [61] 62 63 ... 104

Autor Thema: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....  (Gelesen 453220 mal)

Nordkurve

  • Bezirksliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #900 am: 07. Mai 2014, 19:18:46 »

Danke für den tollen Service, Andi! :)

Jo, Danke!!!
Gespeichert

neugieriger

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 148
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #901 am: 07. Mai 2014, 19:25:17 »

Glückwunsch an Condor, wenngleich wegen des katastrophalen Bocks von Yilmaz ein
Nachgeschmack bleibt. Das Verbandsgericht hat richtig entschieden, aus beiden Gründen gab es von Anfang an keine andere Möglichkeit, habe ich immer so gesehen. Wegen der fehlenden
Berechtigung, den Protest zu unterschreiben (den armen Jütting hat man wohl reinlaufen lassen, obwohl in so einer doch wichtigen Sache sich in fast jedem anderen Verein der Vorstand persönlich gekümmert hätte; hat die wohl gar nicht interessiert, mega schwaches Bild!!!).
Gespeichert

Matthias

  • 2. Bundesliga
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.133
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #902 am: 07. Mai 2014, 19:29:16 »

Ja, danke für den Service.  :-*

Dass Altonas organisatorische und juristische Inkompetenz über diesen verdammt noch mal richtig guten Protestgrund entschieden hat, hinterlässt einen unangenehmen Beigeschmack. Aber immerhin: Es hat ja nicht nur der Verein mit dem besseren Anwalt gewonnen, sondern auch der mit der besseren Mannschaft. Insofern: Glückwunsch, Condor!

Zu Altona: Ein weiterer Schritt in die Bedeutungslosigkeit. Für ambitionierteren Fußball fehlt es offenbar an allen Ecken und Enden: Geld, Stadion, Mannschaft und Kompetenz. Aber der Ball wird auch am Wochenende wieder rollen, denn: "Die Welt ist voller Dilettanten, die Traditionen entweih´n, die Fehler an Fehler an Fehler reih´n, und gehen tut es doch, was willst du da noch?"
« Letzte Änderung: 07. Mai 2014, 19:31:30 von Matthias »
Gespeichert

Nordi

  • Redakteur
  • 1. Bundesliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.965
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #903 am: 07. Mai 2014, 20:03:39 »

Noch kurz ergänzend: Altonas Anwalt bestätigte nach der Verhandlung, das gegen das Urteil NICHT zivilrechtlich vorgegangen wird! Damit ist dies also auch das endgültige Urteil in diesem Fall.
Gespeichert
"Manchmal denke ich, was da auf meinem Hals sitzt, ist nur ein riesiger Fußball."  Ewald Lienen

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.363
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #904 am: 07. Mai 2014, 20:07:27 »

Eine Zusammenfassung der heutigen Verhandlung:

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5381
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.061
  • tschupp tschupp
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #905 am: 07. Mai 2014, 20:21:26 »

Dennoch hatte diese Entscheidung nach Meinung des Gerichts eben NICHT mit hoher Wahrscheinlichkeit (!) spielentscheidende Bedeutung. Beide Teams hätten die gleichen Chancen gehabt.


Ganz schwache Begründung, da das schlicht zwei unterschiedliche Dinge sind. Wenn der AFC sicher ist, keinen Formfehler begangen zu haben, bleibt nur ein Widerspruch.

und was soll mit dem vorstand passieren, wenn es ein Formfehler war...und die chance auf 100.000 euro weggeworfen wurde?

Da schlafe ich lieber erstmal drüber und äußere mich erst, wenn ich ruhig und gefasst bin :-X

Ich bin irgendwie immer noch fassungslos. zumal ein Rechtsanwalt (ich hoffe für Vereinsrecht und nicht ein guter Freund von irgendjemanden, der eigentlich Insolvenzrecht macht :-)) dabei war. In meinen Augen, so habe ich es hier auch immer geschildert, gibt es keine zwei Meinungen: entweder ist jemand im Vereinsregister registriert und vertretungsberechtigt oder nicht. Das zu prüfen ist nicht so schwierig. Was also war die Argumentation vom AFC? Es ist und bleibt mir schleierhaft, aber egal.

Nun kommt meine Frage aber noch einmal hoch @altonase und wer sich noch daran beteiligen will: Lässt man beim AFC das ganze jetzt so wie es ist oder muss dafür doch noch jemand gerade stehen? Im Endeffekt hat man eine große Möglichkeit auf eine zweite Chance vertan und zum Anderen hat der AFC sicherlich bei einigen (vielen?), wie es hier auch schon im forum kundgetan wurde, an Kredit bzw. Sympathie verspielt.

Ich will nicht gleich das Urteil "Dilettantismus" fällen, denn das hört sich immer sehr hart an, genauso wenig denke ich dass man hier jetzt ins persönliche Gericht gehen muss, da sicherlich jeder Mensch etwas besseres zu tun hat als sich im Ehrenamt beschimpfen oder diffamieren zu lassen. Trotzdem bin ich der Meinung das der Vorstand diesen Fall zumindest aufarbeiten und auch sachlich kommentieren, bzw. eine Stellungnahme abgeben sollte.

Dass auch M. Yilmaz seinen Canossagang gehen sollte, hatte ich an anderer Stelle schon geschrieben.

So, ich denke das sollte dann auch erst einmal reichen...ach ne...@Condor: Glückwunsch zum Einzug ins Finale!

And now, the end is near and so i face the final curtain....

Francis Albert from Hoboken
Gespeichert

eilbek-andi

  • Nationalspieler
  • 1. Bundesliga
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.363
  • Hamburg - Meine Stadt, mein Verein
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #906 am: 07. Mai 2014, 20:27:23 »

...entweder ist jemand im Vereinsregister registriert und vertretungsberechtigt oder nicht. Das zu prüfen ist nicht so schwierig. Was also war die Argumentation vom AFC?

Man berief sich ein ein BGH-Urteil, wonach eine schriftliche Ermächtigung des Vorstandes ausreiche, dass jemand den Verein vertreten darf...(sinngemäß). Und so eine schriftliche Vollmacht habe der AFC für André Jütting nachgereicht/vorgelegt.

Steht alles hier nochmal:

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5381
Gespeichert
Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft (Jean-Paul Sartre).

Mr. Sinatra

  • Moderator
  • 1. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.061
  • tschupp tschupp
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #907 am: 07. Mai 2014, 21:02:41 »

...entweder ist jemand im Vereinsregister registriert und vertretungsberechtigt oder nicht. Das zu prüfen ist nicht so schwierig. Was also war die Argumentation vom AFC?

Man berief sich ein ein BGH-Urteil, wonach eine schriftliche Ermächtigung des Vorstandes ausreiche, dass jemand den Verein vertreten darf...(sinngemäß). Und so eine schriftliche Vollmacht habe der AFC für André Jütting nachgereicht/vorgelegt.

Steht alles hier nochmal:

http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5381

ja, das habe ich eine minute später dann auch gelesen... ;)
Gespeichert

Krawaller

  • Kreisliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #908 am: 07. Mai 2014, 21:34:30 »

Autsch !
Die Vertretungsgeschichte mal angeschaut:
Wenn das Gericht sogar ein BGH-Urteil kassiert, na dann Prost.
Aber diese Peinlichkeit mal nicht weiter betrachtet:

Es darf nun ein SR jede Fußballregel auslegen wie er will ! (sodann keine der Mannschaften dadurch ein Nachteil erfährt).
Wenn das nicht erschreckend ist, weiss ich auch nicht weiter.
Das ist die eigentliche Katastrophe des Abends, des Tages, der Woche, der Fussballgeschichte.

Tut mir leid um den Fussball und gerade den Amateurbereich. Auf dieses Urteil wird sich noch oft berufen werden können.
Das Finale und einige weitere Besuche der Amateurligen werde ich mir nun gerne verkneifen...denn das ist nichtmal Amateurbereich, das ist Steinzeit.

Gespeichert

WORTSPIELER

  • 1. Bundesliga
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.119
  • nach der dahmsspiegelung wurde er zum WORTSPIELER!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #909 am: 07. Mai 2014, 23:24:54 »

vorab: gratulation an condor für den letztlich verdienten einzug ins finale. es ist vermutlich - aus sportlichen gesichtspunkten - auch besser so.

das urteil als solches kann ich indes nicht nachvollziehen, denn wieso beruft sich das HFV-verbandsgericht auf ein NFV-urteil aus 2009, denn der NFV hat bekanntlich ganz andere satzungen / ordnungen als der HFV. das wird vor allem dann seltsam, wenn in der selben begründung auf die eigene "satzungshoheit" gegenüber dem BGH gepocht wird.

und was ist eigentlich mit dem urteil aus dem vogtland...?!?

ferner sehe ich weiterhin nirgendwo schriftlich in den HFV-statuten dargelegt, dass der auszug des amtsregisters richtungsweisend ist. à propos, will der HFV in zukunft stets das amtsgericht bemühen, um die formgrechte einreichung von protesten zu prüfen...?!? das wäre ja die logische folge. und/oder hat der verband dieses in der vergangenheit auch getan...?!? waren proteste / berufungen in der vergangenheit wirklich formgerecht, wen der HFV diese als solche bewertet hat...?!?

außerdem interssierte mich, ob jütting bis dato - wie ich vermute - sehr wohl als zeichnungsberechtigt gegenüber dem verband gesehen und akzeptiert wurde; z.b. verträge etc. ?!?


p.s. dipner, yilmaz, ... ?!? - gab es mal 'n anruf, 'ne entschuldigung, 'ne gegendarstellung...?!?



@eilbek-andi

Zitat
Zeißig: Diese Vollmacht ist gegenüber dem HFV wirkungslos. Natürlich dürfe sich Altona aufstellen, wie sie möchten. Aber gegenüber dem HFV darf es nur EINE vertretungsberechtigte Person geben. Hierauf zitierte RA Runge ein BGH-Urteil, wonach eine schriftliche Ermächtigung des Vorstandes ausreichend sei. Doch Zeißig stellte klar: Der HFV hat die Satzungshoheit, das BGH-Urteil finde hier keine Anwendung.

das ist doch definitiv falsch...!

(2) Rechtsmittel müssen schriftlich unter Darlegung der Anträge und Gründe
eingereicht werden. Dieses ist auch durch Telefax und Übermittlung eines eingescannten Schriftstücks, das die nachstehenden Formerfordernisse erfüllt, über das elektronische Postfach des HFV möglich. Die Einlegung in elektronischer Form ist unzulässig. Ausnahmen werden durch die Durchführungsbestimmungen geregelt.

Sie müssen von dem Betroffenen persönlich, einem vertretungsberechtigten
Vorstandsmitglied des Vereins gemäß § 26 BGB oder vom zuständigen
Fußballabteilungsleiter (Herren, Frauen, Jugend) unterzeichnet sein.

Eine Vertretung durch andere Personen als einen Rechtsanwalt ist unzulässig.

http://www.hfv.de/_data/Rechts-_und_Verfahrensordnung_stand_2013.pdf
« Letzte Änderung: 07. Mai 2014, 23:31:28 von WORTSPIELER »
Gespeichert
mit sportlichen grüßen
EUER WORTSPIELER

Altonase

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 177
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #910 am: 07. Mai 2014, 23:55:11 »

Peinlicher gehts nimmer Altona 93!!!

Ich finde es schön, dass Du Dich trotz Deines Profilbildes an den wirklich wichtigen Diskussionen beteiligst :-*


Insgesamt ist das eine ziemlich peinliche Angelegenheit: für Hamburgs "Schiedsrichter des Jahres", der kein Elfmeterschießen kann; für den AFC, der nicht in der Lage ist, einen formgerechten Protest einzulegen und auch für den HFV, der sich, trotz der grundsätzlichen Bedeutung (s. Beitrag von Krawaller), um ein inhaltliches Urteil gedrückt hat.


@Mr. Sinatra: Du kannst mir glauben, dass ich tierisch angepisst bin; ich bitte aber auch um Verständnis dafür, dass ich dieses Forum nicht für einen geeigneten Ort für eine vereinsinterne "Abrechnung" halte.
Gespeichert

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 602
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #911 am: 08. Mai 2014, 02:02:01 »

Dieses haarsträubende Urteil zeigt jetzt endlich einer breiten Öffentlichkeit, wie von diesem Gremium das Recht gebogen und gezogen wird, wenn eine bestimmte Entscheidung herbeigeführt werden soll!

Genau das!
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

otzenpunk

  • 3. Bundesliga
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 602
  • Halb besoffen ist Geldverschwendung!
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #912 am: 08. Mai 2014, 02:09:14 »

… und zum Anderen hat der AFC sicherlich bei einigen (vielen?), wie es hier auch schon im forum kundgetan wurde, an Kredit bzw. Sympathie verspielt.

Warum? Weil beim AFC keine Profi-Protestler sitzen wie anderswo?

BTW: Wenn ich wissen will, wie die Sympathien in der Liga verteilt sind, schaue ich auf die Zuschauerstatistik und nicht ins Hafo-Forum. Diejenigen, die jetzt hier abfeiern, dass ein Pokalfinalist seine Teilnahme ohne reguläre sportliche Qualifikation am Grünen Tisch erkämpft hat, hatten vermutlich größtenteils sowieso schon vorher eher Antipathien.
Gespeichert
Altona — alles andere ist Quatsch.

alditüte

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #913 am: 08. Mai 2014, 04:35:16 »

Dann bin ich eben im Finale für Paloma. Condor darf dann nächste Saison den HFV-Pokal gewinnen.

Condor mag sportlich berechtigt im Finale stehen, am Ende stehen sie aber aus meiner Sicht unberechtigterweise nach einer zweifellos falschen Regelauslegung des ahnungslosen Schiedsrichters durch eine Fehlentscheidung am Grünen Tisch im Finale.

Wäre das Spiel wiederholt worden und hätte dann Condor ohne einen völlig indisponierten Schiedsrichter gewonnen, dann hätte ich es in Ordnung gefunden und dann hätte ich ihnen auch den Pokalsieg gegönnt.

Aber so sorgt dieses Urteil nur dafür, dass ich im Finale gegen einen Verein bin, der selbst gar nichts dafür kann, dass ich gegen ihn bin.
Gespeichert
Die einzigen Techniker beim FC Bayern München sind die Elektriker der Allianz-Arena!

alditüte

  • Oberliga
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
Re: HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
« Antwort #914 am: 08. Mai 2014, 04:38:14 »

Ein berechtigter Protest würde ein Wiederholungsspiel bedeuten

Das ist doch nun kein Argument. Recht haben und Recht bekommen sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.
Gespeichert
Die einzigen Techniker beim FC Bayern München sind die Elektriker der Allianz-Arena!
Seiten: 1 ... 59 60 [61] 62 63 ... 104
+ www.hafo.de » hafo.de » hafo.de (Moderatoren: Mr. Sinatra, Andre Matz)
 HFV: Proteste, Verhandlungen, Urteile....
 


Google
Web hafo.de

© 2003- 2019
@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam
CSS ist valide!